Windows 8: Schlechte Aussichten auf ARM-Tablets?

Das Marktforschungsunternehmen NPD DisplaySearch geht davon aus, dass Windows 8 im Tablet-Markt in den nächsten zwei Jahren nur eine geringe Bedeutung haben wird. Frühestens 2015 wird Windows bei ARM-Tablets demnach eine wichtigere Rolle spielen. mehr... Tablet, Prognose, Marktforscher Tablet, Prognose, Marktforscher

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja so langsam sollte sich Microsoft sich dran gewöhnen, das die im mobilen Sektor keine Rolle spielen werden. Wenigstens sollte MS zu alten Tugenden zurückfinden und uns einen vernünftigen Windows 7 Nachfolger entwickeln ohne diesen Metrodreck das sowieso keiner haben will.
 
@joe200575: Weil es die NPD DisplaySearch einfach mal so in der Glaskugel gesehen hat?
 
@joe200575: Ganz so schlecht ist Metro auch nicht. Das es keiner haben will stimmt auch nicht. Ob Metro Dreck ist oder nicht, ist reine Geschmackssache, einen gefällt es, den anderen eben nicht. Daran ist absolut gar nichts Objektiv. Es wäre trotzdem nicht schlecht, wenn man auf Deskoprechner Metro optional abschalten kann.
 
@joe200575: mir gefällt der metro dreck wie ich damals auch das neue menü von xp super fand....anderen fanden beides scheisse. MIr solls egal sein.
 
@joe200575: Es geht hier in dem Artikel um "ARM" Tablets. Und das die eher nicht so gut laufen, da braucht man kein Hellseher sein, schließlich fehlen mit Domänenbeitritt und Abwärtskompatibilität zwei sehr bedeutende Features auf dieser Plattform. Von x86/x64 ist hier überhaupt nicht die Rede und dazu reicht es diesmal sogar nur die Überschrift zu lesen.
 
@karstenschilder: Ich kann mich nur wiederholen. Win8 auf ARM ist kompatibel. Bei einem Kumpel auf dem Tablett hat er Win 8 installiert und dann das uralte Spiel RISC II. es läuft einwandfrei, ein Spiel von dem ich nichtmal gedacht hätte das es noch auf Win7 läuft.
 
@Tomarr: Wo hat er denn bitte eine ARM Version von Windows 8 her? Die gibts doch IMHO nirgendswo zum Download. Selbst auf MSDN habe ich sie nicht gefunden. Ich glaube du verwechselst da was.
 
@karstenschilder: Woher soll ich denn wissen woher mein Kumpel das Windows hat. Aber das Asus tab müsste doch auch einen ARM haben oder nicht? Ich meine im allgemeinen gibt es ja auch noch keine Tablets mit Intel.
 
@Tomarr: Es gibt jede Menge x86 Tablets.
 
@Chris81: Aber laufen die auch über 6 Stunden, ich war der meinung mein Kumpel sagte irgendwas von 11 Stunden mit einer Akkuladung? Ich kann ja nochmal fragen, so ist es ja nicht. Aber trotzdem wüsste ich nicht warum es dank .NET nicht funktionieren sollte die Programme Platform übergreifend zu schreiben.
 
@Tomarr: Microsoft hat doch bereits bestätigt, dass man auf der ARM-Version keine alte Windows-Software verwenden kann.
 
@Chris81: Haben sie? Dann haben sie aber ihre eigene .NET Strategie verfehlt. Weil darauf habe ich persönich jetzt eigentlich gesetzt.
 
@Tomarr: Die ARM-Version bekommt man nur wenn man ein Tablet mit vorinstalliertem Windows RT kauft. Man kann sie nicht selbst installieren.
 
@karstenschilder: Ach menno, der gute joe200575 wollte doch lediglich die Chance nutzen, im ersten Post unter einer Windows-8-bezogenen News das übliche Standardgebashe gegen Windows 8 loszuwerden. Wäre ja auch langweilig, wenn da mal anderes käme...
 
Mich haut die Win RT-Version auch nicht vom Hocker. Schöne APIs haben andere OS für Tablets auch. Das beste an dem Windows-Tablet ist doch, das alle klassischen Anwendungen laufen. Mit Keyboard-Dock oder Tastatur wäre das perfekt für unterwegs... Ich bin auf die x86 (vielleicht auch x64?) Tablets gespannt.
 
@therealsausage: so is das. Ich lizensier ja nicht alles noch mal.
 
ich frage mich immer aufgrund welcher Datenbasis Marktforscher und -beobachter immer solche Thesen aufstellen, dass es sie von Hellseherei unterscheidet
 
@zwutz: Ich denke das sind logische Schlussfolgerungen. Auf einem Windows Arm Tablet laufen genau 3 Microsoft Anwendungen, der Rest sind normale Apps. Die 3 Anwendungen kann ich mit jedem iOS oder Android Tablet verschmerzen da es sehr gute oder sogar bessere alternativen gibt. Android und iOS bieten viel mehr Auswahlmöglichkeiten an Apps auch wenn sie teilweise unbrauchbar sind. Der Vorsprung den beide Betriebssysteme gegenüber Windows RT haben ist gewaltig. Es sprechen viele Argumente dafür, vielleicht auch der Preis, dass es auch so eintrifft wie voraus gesehen.
 
@zwutz: Marktforscher ist doch nur eine modernere Bezeichnung für Hellseher. Ansonsten unterscheiden sie sich eigentlich nur noch in der Arbeitskleidung.
 
Man sollte "sogenanten Marktvorscher und Analysten" normalerweise eh kein einziges Wort glauben. Vertraue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.
 
Na da bin ich aber gespannt. Auf meinem Asus Slate mit i5 rennt Windows 8 schon recht bescheiden.
 
@ayin: Windows 8 ist natürllich noch nicht Final, da kann es schon mal sein, das es Fehler und Probleme geben kann. Ich denke schon, das es sich Performancemässig noch bessern wird. ;-)
 
@ayin: Was genau rennt den nicht bei Dir? Ich kann nicht klagen, vom Gefühl her deutlich reaktionsfreudiger als Win7 vorher...
 
@ayin: Das ist komisch. Hatte Win8 auf meinem Samsung Slate ebenfalls mit i5 installiert und es war extrem schnell...
 
@ayin: bei meiner hardware läuft windows 8 schonmal schneller als windows 7. leider kann ich mich persönlich nicht mit metro anfreunden (metro ist sicherlich nicht schlecht oder extrem langsam, aber optisch spricht es mich nicht an, es verwirrt wenn man viele sachen gleichzeitig macht und es ständig von metro auf desktop wechselt)
 
Aber mir mal verbindlich die Lottozahlen vorhersagen wollen sie irgendwie auch nicht. Ich frage mich immer wieder wer diese Analysten braucht? Ich mene entsprechende Studien und Prognosen wird MS ja wohl selber durchgeführt haben um sich die Chancen und den Nutzen für sich aufzustellen. Wer braucht also solche "Panikanalysten" die in den seltensten Fällen mal etwas positives melden? (Letzteres wahlweise ja auch durch Winfuture gefiltert da WF ja auch nicht so sehr auf positive Berichte steht).
 
Meiner Meinung nach haben Windows 8 Tablets auf Basis von x86 eine sehr gute Chance. Ich glaube gerade Windows RT wird es zu anfang an den Apps fehlen. Ich glaube aber auch, dass es schon ca. 2 Jahre dauern wird bis Windows 8 sich gut etabliert hat. Aber ich finde, dass Windows 8 (nicht RT) alles dafür mitbringt um auf dem Mobilen Markt zu bestehen und zugleich alle Funktionen und Apps auf jede exestierende Consumer Plattform bringt. Mal abgesehen von Windows Phones.
 
@IntreppIT: Von mir ein Plus. Außerdem werden die Metro-Apps sowohl auf ARM als auch auf Intel/AMD Tablets laufen.
 
@eragon1992: Echt? Meines Wissens nach müssen die WinRT und Win8 Apps seperat voneinander kompeliert werden bzw müssen Änderungen am Quellcode vorgenommen werden. Sry, kenne mich da etwas schlecht aus was die Programmierung betrifft.
 
@IntreppIT: Huh? Hieß es nicht im Entwicklerblog, dass die Metro-Apps auf beiden Plattformen laufen werden, sogar mit einem identischem Marketplace? Soweit ich verstanden habe wurde der Desktop für WinRT auf das mitgelieferte Office beschnitten, heißt dass der Explorer samt IE10 für, ähm, Verwaltung und Recherchen degradiert wurden. Fremde ausführbare Dateien werden blockiert, zumindest stelle ich mir das so vor, weshalb eine Portierung von Desktop-Anwendungen wegfällt. Letzteres ist eine Sauerei.
 
@davidsung: Wegen den letzten Punkt müssen die Hersteller noch Metro Apps ihrer Software schreiben. Irgendwie ist auch klar, dass 32- Bit Programme nicht auf ARM- Prozessoren läuft. Das ganze ist halt Architektur beding. Da kann Microsoft auch nichts dafür.
 
@eragon1992: Das ist mir klar, ich meine jedoch Desktop-Programme, welche für ARM kompiliert wurden. Diese werden ja auch ausgeschlossen. Glaube ich. Weiß hierzu jemand mehr?
 
@davidsung: Die ARM Desktop Programme, falls es sowas mal geben sollte, würden wahrscheinlich auf ARM Tablets laufen. Es ist halt die Frage, ob sie auch mit den Finger bedienbar wären.
 
@eragon1992: Wer mir ein Minus gegeben hat, sollte es gefälligst begründen, waren bestimmt wieder irgendwelche Android oder Opensource Fans.
 
Winfutre News heute von 10:36 Uhr, Überschrift "Tablet-Hersteller setzen verstärkt auf Windows 8" und im Text "Die Unternehmen verlagern ihre Ressourcen angeblich von Android in Richtung Windows 8. " - diese News will mir das Gegenteil erzählen. Dafuq??
 
Meine Glaskugel hat mal einen ganz anderen Ansatz: 2012 erscheint Windows 8 (inkl. Tablets, ect.). Der Absatz ist erwartet niedirg, Firmen weigern sich umzustellen, Tablets sind zu teuer. Downgrade? Keine Chance! Microsoft will sich durchsetzen und bessert nach. Bis dahin vergeht bereits einiges an Zeit, der Absatz steigt, die Kunden gewöhnen sich. Microsoft bessert nach. Neue Gerätegenerationen erscheinen. Windows ist im vergleich zu Android und iOS länger einsetzbar, wird häufig aktualisiert. Microsoft verpasst die Entwicklung eines "Windows 9" im selbstgegeben Zeitrahmen. Unterdessen sind die Kunden mit Windows 8 weitestgehend zufrieden. "Windows 9" erscheint mehrere Jahre hinter dem Zeitplan von Microsoft, setzt nicht der auf WindowsNT und der Desktop verschwindet völlig. Kunden boykottieren "Windows 9", Windows 8 wird noch lange eingesetzt. Windows 8 = zweites XP
 
Das wo es Konkurrenz gibt wie hier bei Tablets von Apple und Google hat Microsoft keine Chance. Microsoft ist nicht in der Lage ein konkurrenzfähiges Produkt auf dem Markt zu bringen (Zune, Bing, Windows Phone usw.).
 
@Xelos: Falsch, da es Windows Phone noch nicht so lange gibt, kann man jetzt noch nicht sagen, dass Windows Phone gleich schlecht ist. Android hatte am Anfang auch noch nicht so einen großen Marktanteil. Außerdem hat Bing in den USA einen ungefähren Marktanteil von 13%.
Der Erfolg eines Produktes hat nichts mit den Marktanteil zu tun.
 
@Xelos: Nee. Google hat im Tabletmarkt auch nicht so wirklich was zu melden. Das Rennen machen derzeit Apple und Amazon.
 
@Xelos: Mag sein das WP keinen so großen Marktanteil hat wie Iphone oder die ganzen Androiden zusammen. Es deshalb gleich schlecht zu reden, halte ich jedoch für überzogen. Ich kann in diesem Fall jetzt nur für mich sprechen. Jedoch kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es vielen so geht, dass auf Windows 8 gewartet wird (sowohl für Tablet als auch Desktop) in Verbindung mit WP 8 ist durchwegs eine gewisse Homogenität zu erwarten, welche ansonsten bestenfalls Apple bieten kann. Allerdings sehe ich die besseren Aussichten in diesem Falle eher auf der MS Seite, da ein entsprechendes Softwareangebot in der Hinterhand ist. Auf der einen Seite sehe ich den business Sektor, welcher nach wie vor sehr stark auf outlook und ähnliche Anwendungen setzt (mag es ja alles für die Apple Gimmicks auch geben). Zum anderen sehe ich den Endverbraucher, welcher, gesetzt dem Falle er hat auch eine XBox Zuhause, ein stimmiges Gesamtpackage am laufen hat. Zumal dann alle Geräte wohl über skydrive gesynct werden können (geht ja schon jetzt mit WP7 und Windows 7). Ein ähnliches Erlebnis bietet Android mit Sicherheit nicht, weshalb ich Schlußendlich tatsächlich langfristig die besten Karten bei MS und Apple sehe. Grüße
 
@Lostinhell78: Für ein Marktwirtschaftliches Unternehmen wie MS sind die Verkaufszahlen entscheidend und die von z.B. Nokia und LG sind nicht gerade rosig. Nokia hat allein in den letzten 3 Monaten 1,3 Milliarden Euro vernichtet weil die nur auf WP7 gesetzt haben.
 
@Xelos: Hört doch dieser Müll mal auf. Die Lumia Serie (gerade das 900) verkauft sich hervorragend. Nokia macht Verluste weil sie immer weniger Symbian Geräte verkaufen, sie machten zudem schon vorher Verluste. Das hat Nichts mit WP7 zu tun...das sollte der Lumia 900 Start in den USA bewiesen haben...es werden mehr verlangt als Nokia bauen kann und die Reviews der Nutzer sind traumhaft gut.
 
@bluefisch200: Das sich das Lumia gut verkaufen würde, haben sie schon beim Lumia 800 behauptet, die vorgelegten Zahlen belegen was anderes. Die Geräte bleiben wie Blei in den Regalen liegen. Wielange sich Nokia mit ihrer Windows only Politik noch behaupten kann wird sich zeigen.
 
Die PC-Hersteller verteilen ihre Entwicklungsressourcen von Android-Tablets um zu Windows 8. Hewlett-Packard, Acer und Dell haben sich bereits dem neusten Spross aus Microsofts Betriebssystemschmiede zugewendet.
Während Android auf dem Smartphone-Markt eingeschlagen ist und mittlerweile sogar den Branchenprimus iPhone vom Thron gestossen hat, läuft es auf dem Tablet-Markt weit weniger gut. Zwar gibt es ausser dem iPad keine ernsthafte Konkurrenz, weder Windows 7 noch das Blackberry Playbook von RIM können die Kunden begeistern, trotzdem greifen weniger Kunden als erhofft zu den Android-Geräten. Die Hersteller hatten sich von diesem Markt deutlich mehr erwartet und wollen das Feld nicht Apple überlassen.

Doch die Rettung naht in Form von Microsofts Windows 8, und das gleich in doppelter Hinsicht. Zum einen hat Microsoft hiermit endlich eine gute Chance in den mobilen Markt einzusteigen und dort auch richtig anzukommen, und zum anderen können auch die Gerätehersteller hoffen, dass sich wieder mehr Kunden gegen ein iPad entscheiden.

Ein wichtiges Argument für die Hersteller ist auch, dass Microsoft grosse, auch finanzielle, Anstrengungen unternimmt um die App-Entwicklung anzukurbeln. Damit versuchen sie die Rückstände gegenüber Android und iOS aufzuholen und vor allem die zugkräftigen Anwendungen verfügbar zu machen.

Doch nicht nur die Hardwareproduzenten ändern ihre Prioritäten, auch Softwareschmieden bereiten sich auf den Herbst vor. Compal Electronics, ein Entwicklungsstudio mit etwa 1000 Mitarbeitern, verkündete, dass sie bereits ein Team von 300 Windows-8-Entwicklern gegründet haben und ihre Android-Aktivitäten zurückfahren wollen. Ähnlich dürfte es auch anderen Studios gehen, wenn auch noch nicht alle sich vom neuen WinRT-Framework überzeugen liessen.
 
Selbst Bada Geräte verkaufen sich besser als Windows Phones.Und was soll ich denn mit einem Windows Tablet, die Dinger gabs schon vor 10 Jahren und da wollte sie auch niemand haben.
 
@MyWin80: Vor 10 Jahren waren die technischen Voraussetzungen noch nicht so weit , dass man ein "tragbares" Tablet entwickeln konnte. Die Geräte waren zu schwer, zu unhandlich und zu dem mit einer zu kurzen Laufzeit und zu wenig Leistung.

Sonst kann ich mich aber nur den Anderen anschließen. Das Software-Angebot macht den Unterschied, sollte es MS gelingen mehr Entwickler zu gewinnen und es möglich zu machen bestimmte Desktop-Anwendungen auf den Tablets lauffähig zu machen , dann sehe ich gute Chancen für Win8-Tablets.

Ich bin gespannt :)
 
@MyWin80: Das ist wohl eine überholte Annahme...
 
@MyWin80: Kann ich nur Zustimmen! Samsung macht fast garkeine Werbung mehr für bada, trotzdem verkaufen sie sich besser. Das OS bada gefällt mir persönlich auch um längen mehr als Windows Phone. Jedoch ist es kein Grund hier die perfekte Welt von Windows Kaputt zumachen.
 
Da hat wohl jemand zu tief in die Kristallkugel geschaut ;)
 
Also langsam wirds albern mit den News zu Windows 8. Einmal Juhuu, am nächsten Tag gääähn. Ist wie eine Laola-Welle der IT-News. Unterm Strich kann man wenn man alle News zusammenfasst sagen: Wir wissen nicht wie Windows 8 wird, noch wie es sich verkauft, noch welche Hersteller welche Art Gerät anbieten werden. Wir wissen im Prinzip gar nichts, machen aber trotzdem ein riesen Faß auf.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles