EA fragt Origin-Nutzer nach ihrer ehrlichen Meinung

Electronic Arts möchte seinen digitalen Vertriebskanal Origin verbessern und bittet aus diesem Grund die Nutzer des Dienstes nach ihrer ehrlichen Meinung: Ein Jahr nach dem Start des nicht gerade übermäßig populären Steam-Konkurrenten möchte man von ... mehr... Electronic Arts, Ea, Logo, Origin Bildquelle: Electronic Arts Electronic Arts, Ea, Logo, Origin Electronic Arts, Ea, Logo, Origin Electronic Arts

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer auch immer da Feedback geben wird: Bitte im Auslandfd alle Sprachen im Store anbieten, weil ich will nich immer den spansichen Store-Text lesen, nur weil ich in Spanien wohne^^ Das kann Steam besser!
 
@AudigY: Du kannst nicht auf Deutsch umstellen? Ich mein sowohl English als auch Deutsch ist auswählbar?!
 
@Clawhammer: Bringt aber nichts, wenn die Spiele bereits heruntergeladen wurden. Ich habe Dead Space 1 + 2 günstig dort erworben und es wurden auch einige Sprachen angeboten, wobei man eine auswählen musste. Englisch war bereits gesetzt und so habe ich es fröhlich heruntergeladen. Was passiert? Beide Spiele sind komplett auf deutsch, was ich aber nicht will bzw. wollte. Ich habe keine Chance das in Origin umzustellen. Bei Dead Space 2 kann man ja noch in die .ini bzw. Registry rein, aber bei Dead Space 1 kann ich nichts machen. Der Support antwortet auch nicht ...
 
@ryul: Bei ME3 konnte ich zu Beginn des Downloads die Sprache auswählen. Habs initial von Amazon geladen und da wars dann erstmal Deutsch. Anschließend hab ichs dann auf Englisch vom Origin gezogen. Die ganze Aktion lief an sich problemlos.
 
@Clawhammer: Der Store ansich, nicht die Spiele!, ist immer in der Sprache der dazugehörigen IP vorhanden. Da ich in Spanien wohne ist der komplette Store daher auf spanisch und lässt sich nicht umstellen. Origin selbst kann ich natürlich auf DE oder EN setten, aber wenn ich dann auf "Store" klicke ist alles spanisch.
 
@AudigY: proxy
 
@nodq: Ist einfach nur schlecht durchgedacht, wenn man nicht mal die Sprache nach Benutzerwünschen oder Browsereinstellungen anzeigen kann. Dafür braucht man sicher keinen Proxy. Vor allem da EA genug gross ist, um das anständig zu Programmieren.
 
@charnold: dann ist doch jetzt die perfekte gelegenheit es ihnen mitzuteilen.... dafür ist diese aktion ja jetzt gedacht. was glaubt ihr wieviele emails die jeden tag erhalten, und vor allem bei den ganzen trollen, wieviele davon kaum bis gar nicht lesbar sind oder nur voller beleidigungen... als normaler mitarbeiter würde ich irgendwann auch nicht mehr mit vollem elan antworten wollen...
 
@charnold: Hab ich gesagt das es gut ist? noch habe ich gesagt das es schlecht ist. Ich habe ihm eine Lösung gegeben für sein Problem. Keine Ahnung was du hier nun hinein interpretierst. Wenn er den Tipp annimmt okay, wenn nicht, lass ihn ignorant sein. Oder du bleibst ignorant. Was bringt es sich hier über offensichtliche Dinge zu ärgern, an denen man im Moment eh gar nichts ändern kann. Lieber in der Ecke hocken und darüber heulen statt sich den Möglichkeiten annehmen (Proxy zB.) und selbst versuchen das zu regeln? Dafür ist wohl diese Umfrage auch da. Wenn EA meint das zu ändern, werden sie es tun. Wenn nicht, dann nicht. Er hat aber Spiele über Origin und wollte gerne das Problem gelöst haben bzw. einen Workaround. Aber typisch Internet Kids heutzutage, alles weinerliche Mädchen, nur jammern aber nicht in der Lage sein mal selbst etwas in die Hand zu nehmen. Und natürlich Minus verteilen damit man sich cool fühlt. Ehrlich, diese Community hier ist voll von Trollen und Heulsusen vom höchsten Niveau.
 
Warum braucht man bei z.B Half-Life oder Counter-Strike nur Steam und bei Battlefield 3 Punkbuster, Origin und diesen ESN Launcher?
 
@IchEuchNurÄrgernWill: den esn find ich persöhnlich auch überflüssig. origin find ich allein in der hinsicht praktisch das ich wenn ich ma bei nem kumpel oder so bin kann ich meine games einfach dort laden und zocken. punkbuster is eigentlich in etlichen meiner spiele integriert, daher stört mich der genauso wenig. bei steam brauchste übrigens noch die VAC, die is im steam client integriert, aber looft als eigener prozess ;) von daher is beides das selbe, nur eben das esn sonar find ich eben überflüssig da ich lieber ts benutze als den (meine meinung) misst audio chat bei battlelog.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Punkbuster gegen Cheater (sollte bei Counter strike auch dabei sein - sonst haben sie VAC im Hintergrund) Origin als Plattform und den ESN Launcher um das Spiel vom Browser aus zu starten
 
Na dann sollen sie mal damit anfangen, den Origin-Zwang in manchen Spielen abzuschaffen. Nervt einfach nur tierisch, wenn man bestimmte Features in einem Spiel (z.B. Die Sims Freeplay) nicht nutzen kann nur weil man dort nicht angemeldet ist. Das ist für mich eine direkte rote Karte, Punkt.
 
@Islander: bedank dich bei den Raubkopierern ;) weil wegen denen ist es erst passiert mit dem online Zwang...
 
@Spoongamer: Bullshit.
 
@Spoongamer: Denn Raubkopien gab es vor dem Internet nicht ;). Was ein Müll den du da laberst.
 
@ultrara1n: ohh habe ich ins schwarze getroffen sorry....
 
@ultrara1n: ...den Raub zu kopieren ist nichts Angreifbares.
 
@Spoongamer: Wegen der ganzen Zwangsprogramme nehmen. viele Spieler Raubkopien obwohl sie das Original haben. die können einfach das Spiel starten und haben Spass. Anmelden mit allen persönlichen Daten (soviele, damit könnte ich glatt eine Wohnung anmieten, oder ein Bankkonto neu eröffnen), Alterprüfung, Programme xy muss vorher deinstalliert werden, immer schön online sein. usw..
 
@brasil2: Keiner hat das Recht ohne zu bezahlen sich ein Spiel zu beschaffen.... wenn einen Origin, Steam oder DRM ankotzt dann lasst das Spiel einfach im Regal!!!! Ist doch klar das der Online Zwang kommt und jeder will sich rausreden. Und von wegen einer hat das original und deswegen die Raubkopie jeden den ich kenne hat die Raubkopie und nicht das Original weil kostenlos ist ja besser als zu zahlen und dann sich beschweren wenn zu sowelchen Methoden gegriffen wird!!!
 
@Spoongamer: Du bist so kluck (absichtlich so geschrieben), dass es im Kopf wehtut. Meinst du allen ernstes, dass Origin (oder Steam) Vervielfältiger (von Raub kann keine Rede sein, da nichts entwendet wurde, was der Urheber nicht noch hätte) stoppt? Lebst du auf dem Mond? Oder dahinter? Schon mal was von "speziellen" Patches gehört?
Origin nervt besonders ehrliche Käufer - z.B. habe ich mir Alice Madness Returns gekauft nur um dann festzustellen, dass ich - wollte ich das Spiel "legal" spielen - Origin installieren muss. Also installiert und ins Regal gestellt - und nen "speziellen" Patch geladen, damit ich Origin nicht mehr brauche. Ich habe das Spiel legal gekauft also hat dein Verkäufer nicht das Recht mich auch noch dazu zu zwingen seine Spionage-Software auf den Rechner zu tun.

Was ich sagen will: es trifft immer jene, die es legal kaufen, weil die, die es illegal beziehen auch Mittel und Wege haben oder finden, um diesen Müll gar nicht erst auf die Platte zu lassen.
 
@Spoongamer: Also Raubkopieen find ich ja immer ein heikles Thema... willst du jemanden verurteilen, der gerne die software austesten würde bevor er sie kauft? nicht von jedem spiel/programm gibts ne demo/shareware version. Da du bei Software/Spielen aber kein rückgaberecht hast, wenn das programm/spiel schlicht verbuggt/schlecht/.... ist sehe ich das nur als legitim an. Ich bin selber Entwickler und wenn ich was schlecht programmiere liegt das spätestens 2 tage später wieder auf meinem tisch und ich darf ausbessern... Wenn bei einem Spiel/Programm von einem großen Publischer was schlecht gemacht wird kommt vllt ein patch aber wahrscheinlicher ist, das in 2jahren eine neuauflage rauskommt für deutlich mehr geld (Beispiele: Photoshop, Call of Duty)... Und zu Raubkopierern die es sich kopieren und nicht kaufen... die werden sich durch einen quatsch wie steam/origin nicht aufhalten lassen.... (wobei ich steam gut finde, grade um alte spiele noch mal zu spielen, die ich zwar im hardcover noch iwo hab aber so nie wieder spielen würde)
 
@Spoongamer: und wer wird mit den ganzen einschränkungen belästigt? die, die das spiel original haben.. na super.. die die nicht zahlen, brauchen den ganzen schrott nicht, aber die "legalen" dürfen mist installieren. super logik. es werden die bestraft, die das spiel eh legal holen. die "illegalen" merken von den einschränkungen eh nichts.
 
@vires: welche einschränkungen? also mal im ernst jetzt, ohne raubkopierer schwachfug und so.... ich hab origin mit dem fußballmanager 12 bekommen, dann kam battlefield 3 und jetzt mass effect 3 dazu. ich installiere (daaaaauuuueerrtt aber haben spiele in steam und ohne irgendein solches programm auch) eventuell gibts noch nen patch, der automatisch geladen wird aber auch abgebrochen werden kann, dann spiele ich. was will man mit nem spiel denn mehr machen?!
 
@TeKILLA: bitte die posts von spoongamer lesen und daraufhin meine antwort. er mag steam usw. nicht und schiebt die schuld auf die bösen kopierer. ich wollte ihm nur aufzeigen, dass diese masnahmen aber die bösen absolut nicht treffen. ich persönlich mag steam und kaufe spiele (wenn möglich) nur mehr über diese plattform und empfinde es auch nicht als einschränkung. schlecht finde ich allerdings das ea da abspringt und was komplett eigenes macht. warum nicht was eigenes und steam weiterhin unterstützen. ich will nur nicht gezwugnen werden für jedes spiel, eine eigene plattform zu haben.
 
@vires: bist du eigentlich bedepert? wo steht das ich Steam nicht mag O_o ich benutze es selber nur mal so als Hinweis... und ich sagte auch nicht das Steam etc. das raubkopieren unterbietet oder besser macht aber es ist eine Aktion von denen wegen den Raubkopien.... und ganz ehrlich man zieht sich kein Spiel weil man es testen will, dafür gibt es tausende Testvideos, Lets Plays und sonst was also kommt nicht mit so einem scheiß und fast jeder hat ein Internet Zugang da scheißt man drauf wenn im Hintergrund Origin, Steam und Co. läuft
 
@vires: und ich verstehe das was du meinst mit es trifft die ehrlichen Kunden etc. aber trotzdem ist es kein Grund ohne zu zahlen sich ein Spiel zu besorgen und Leute die sich das kaufen und dann ein Patch benutzen um es zu umgehen sind für mich auch keine Raubkopierer und die meinte ich auch nicht ich meine nur die die nicht zahlen und trotzdem spielen wollen
 
@brasil2: Auch wenn ich die Kritik im Allgemeinen verstehen kann... "Anmelden mit allen persönlichen Daten[...]" Von welchen Spielen redest du da bitte? Sowohl Steam, als auch Origin verlangen keine persönlichen Daten zur Anmeldung. Bei Steam beispielsweise reichen lediglich Username und eine x-beliebige E-Mail-Adresse.
 
@Ny2k: Da hast du Recht. So etwas gibt es,zum Glück, bisher nur im battle.net
 
Mich stört nur eines. Ich habe keine Lust mehere Programme solcher Art zu benutzen. Ich habe meine digital erworbenen Spiele in Steam drinnen und möchte die nicht auf tausende verschiedene Softwaresysteme verteilt haben.
 
@Blackspeed: Entsprechend binde ich mich an keines solcher schwachsinnigen "Plattformen". Wenn ein Spiel ohne Steam, Origin oder whatever Zwangsgedönse nicht läuft, wird es von mir nicht gekauft, fertig. Auf Hardcore - DRM und dazu noch ausspionieren verzichte ich gerne.
 
@karacho: Dann kann man das Zocken aber auch theoretisch gleich bleiben lassen...Kommen doch kaum noch interessante Spiele raus, die nicht an eine dieser Plattformen geknüpft sind und es sind zunehmend mehr Publisher die auf die Züge aufspringen. Und die Spiele werden ja trotzdem von der überwiegenden Mehrheit fleißig gekauft (von mir auch, da ich persönlich kein Problem mit Steam habe), von daher braucht man da auch nicht zu hoffen, dass sich an dieser Entwicklung etwas ändern wird, denn das wird es definitiv nicht.
 
@karacho: Die meisten Spiele kann man besser oder zumindest genauso gut auf Konsole spielen, wo es den Mist nicht gibt. Ausnahmen gibt es zwar, beispielsweise Shooter.
 
@Memfis: Naja, ich sag nur Online-Pass, XBox-Live, PSN, etc... Bei Konsole hat man zudem das Problem, dass man auf viele Features (Mods und Custom Maps, Leveleditor, Tools) verzichten muss. Außerdem wird es in absehbarer Zukunft solche Plattformen auch für die Konsolen geben, das kann ich dir mit Brief und Siegel versichern.
 
@Ny2k: online Pass ist ja nur für Zusatzinhalte und wer das Spiel neu kauft hat eh kein Problem damit und xbox Live kostet 32 Euro für 14 Monate und man hat ein Top Service und Angebot dafür.. PSN dafür kostenlos aber entäuscht mich aber auch aber Geschmackssache
 
@Spoongamer: Naja, ich sehe es persönlich nicht ein, dass ich noch regelmäßig für's Online-Zocken zahlen soll, auch wenn es verhältnismäßig wenig ist. Außerdem steckt hinter XBox-Live noch die Tücke, dass der Support für ältere Konsolengenerationen irgendwann abgeschaltet wird, sobald eine neue XBox auf dem Markt ist (siehe alte XBox).
 
@Ny2k: für 32 Euro zählt ja nicht nur das zocken und man hat ein geschlossenes Sytem ich hatte noch nie Ärger... Gegensatz zum PSN wo ich knapp ein Monat nicht zocken konnte online weil es ihnen zu schade war was in die Sicherheit zu investieren.Die haben ja keine zahlenden Kunden. Ich zahle gerne die 32 Euro weil für die 32 kann man sich drauf verlassen das alles glatt läuft und Angebote gibt es auch eine Menge. Und mit dem Support war ja klar das es kommt die konzentrieren sich jetzt lieber auf die 360, aber ich glaube weniger das sie es diesmal abschalten werden wenn die neue rausommt
 
@Spoongamer: Bin zwar skeptisch, was die Abschaltung des Services für die XBox 360 angeht (glaube nämlich, dass es irgendwann nach Jahren so kommen wird), aber wenn du mit dem Support und dem Service zufrieden bist, ist es ja super. ^^ Ich als PC-Spieler kann da eh nicht allzu viel zu sagen.
 
@Ny2k: Wissen tut man das nie aber so wie sie sich verkauft glaube ich das weniger aber mal schauen^^... ich zocke auch Notebook auf Montage habe ich denn immer dabei =)
 
Eigentlich ist Origin überflüssig. Man kann die Spiele auch ohne Origin spielen und hat dadurch weniger Probleme. Origin verursacht Abstürze, Loginprobleme, .. Das brauchen wir nicht!
 
Anstatt es hier zu schreiben, schreibt es Origin. ;) Hier wird sich nichts ändern. ;)
 
@testacc: Wird sich aber trotzdem nichts ändern, EA interessiert sich 0 für die Meinung anderer, Hauptsache mal schnell 25 DLCs released, die bei der Entwicklung entfernt wurden und wichtige Story Elemente enhalten.
 
@Dashy: Wer weiß! EA weiß, das ohne weiterentwicklungen Origin irgendwann den Bach runter geht. Man sollte die ganze Sache nicht so negativ betrachten und dem ganzen etwas Zeit geben. ;)
 
@testacc: Sie machen es dann genauso wie beim EA Download Manager und bringen einfach ein neues Programm raus ;P. So haben sie es bereits gemacht und werden es auch machen, solange es sie gibt.
 
@Dashy: Die Sache ist aber die, Origin ist mittlerweile bekannter als der EADM. Also wird EA Origin nicht so schnell fallen lassen oder umbenennen. Also, nicht eben voreilige Schlüsse ziehen und überlegen, was man schreibt. Soll kein Angriff sein, aber der Kommentar hätte man sich sparen können oder etwas logischer verfassen können. ;)
 
OT: EA wird nächste Woche voraussichtlich etwas für Ubuntu/Linux vorstellen. Das würde gut passen, wo jetzt auch schon Steam für Linux kommen wird. Es tut sich was.
 
@noneofthem: Kann ich mir irgendwie nicht so ganz Vorstellen um ehrlich zu sein, die meisten EA spiele setzten auf DX, während bei Steam die Source Engine auf OpenGL und DX zurückgreifen kann.
 
@Dashy: Naja. Es scheint sich zumindest etwas zusammenzubrauen. Steam, nun EA, Spotify Client... immer mehr Firmen und Produkte kommen nun auch für Linux. Vor allem die Spielefirmen werden hier unheimlich wichtig werden, da dann die Grafikkartenhersteller endlich ihre Treiber besser programmieren werden müssen. Das könnte ein spannendes Jahr für Linux werden. Es tut sich auf jeden Fall etwas.
 
@noneofthem: Hat auch etwas mit der Verbreitung von Android zu tun, das ja auch Linux basiert. Evtl spart man sich so doppelte Entwicklungs- / Portierungskosten.
 
@Joebot: Ich glaube, du verwechselst gerade Mobile Apps mit richtigen Applikationen für PCs. Du darfst nicht vergessen, dass nicht nur das OS, sondern auch die Prozessorarchitektur ausschlaggebend sind.
 
@noneofthem: Deshalb steht da "evtl", da ich es wohl nur vermuten kann. Schien mir jedenfalls logisch, wenn Linux ja die Basis darstellt ;)
 
@Joebot: Das wäre für mich das "KillerArgument" um endlich den kompletten Wechsel zu Linux zu vollziehen.
 
@Dashy: spiele wie sims gibts doch auch für mac. also denke nicht das das ein problem wäre
 
nicht origin ist das problem, EA ist das problem !
 
dass die Online-Vertriebsplattform des kanadischen Großpublishers in etwa so populär ist wie Fußpilz, Herpes und Zahnarztbesuche. Besser hätte man es nicht sagen können.
 
Man sollte lieber ALLE fragen und nicht nur die Leute die es nutzen.
 
@Hausmeister: Das wäre aber irgendwo nicht sehr sinnig. Diejenigen, die es nicht nutzen, werden kaum etwas Konstruktives zur Verbesserung des Produkts beitragen können, wenn sie die Software selbst gar nicht verwenden. Man will ja letztendlich von den Kunden Feedback.
 
Überall Bugs, Spiele zu teuer, Codes für Extras für gekaufte Sachen manuell reinfummeln, Abstürze. Ist halt EA nech...
 
Beim Origin-Server einfach den Stromstecker ziehen. Dann EA in zehn Unternehmen aufteilen, damit der Wettbewerb wieder angekurbelt wird.
 
weg von diesen aaccounts. einmal ingame einen avatar erstellt und fertig ists.einen schönen backupfähigen ordner an einer leicht auffindbaren stelle hinterlegt für saves, mods etc. wieso immer so kompliziert mit emailaddy und dergleichen?ich willl nicht transparent sein und auch nicht dreihundert accounts haben um ein paar games zu zocken!
 
@elektrosmoker: Naja, transparent wird man durch die Angabe von E-Mail und Username sicher nicht und durch die Nutzung der Dienste auch nicht. Diese Plattformen verlangen ja schließlich keine personenbezogenen Daten, wenn man nicht gerade via Kreditkarte bezahlt. Man hat also die Option die Programme völlig anonym zu nutzen. Dass die Plattformen in mancher Hinsicht nervig sein können, sehe ich allerdings ein, vor allem was das Anlegen mehrerer Accounts bei verschiedenen Anbietern anbelangt.
 
@Ny2k: naja wie mans sieht und wie mans nutzt hast scho recht.aber mich persönlich jedenfalls nerven solch kontenbindungen jeglicher art.ausnahme is steam.auch nur weils damals halt interessant und neuartig war,und meine denkweise war damals sicherlich auch noch anders.jedoch hab ich auch über steam nie etwas gekauft, sondern immer im laden gekaufte releases per sn freigeschalten.zufrieden mit dem system bin ich damit aber auch nicht -.-
'ich kann heutzutage leider wenig games so nutzen wie im vergleich mit früher mit meinem alten menschärgeredichnicht-brettspiel' imho
 
EIN Marktplatz für Spiele! Warum ist das in der besch)%&& Software-Welt nur so verdammt schwer durchzusetzen? Das Internet gehört doch auch niemanden und es funktioniert. Warum kriegt man als großes Unternehmen, es nicht gebacken für ALLE einen marktplatz zu erschaffen? wie gesagt: kauft steam frei! alle großen hinsettzen und vlave ein angot unterbreiten und gut ist. das wird opensource gemacht und intabliert sich in den markt für spiele aller art. APIs bereitstellen. fertig. ein riesen ding. für konsole/pc/handy allles...
 
@gestank: Das Internet ist der freie Marktplatz, die geschlossenen Systeme der Hersteller braucht kein Mensch.
 
Dieser ganze DRM Quatsch soll aussterben gehen. Ist mir auch völlig gleichgültig wie sich der DRM Quatsch nennen will, Origin, Steam, StarForce, T@ges, SecuROM, völlig egal, Hauptsache diese Schädlinge sterben aus.
 
@Feuerpferd: Das werden sie aber nicht, egal wie oft du es dir wünscht. Eher stirbt die Menschheit aus, als dass sich an der aktuellen Entwicklung etwas ändert.
 
@Ny2k: Einige dieser Schädlinge sind bereits abgetötet worden, teilweise, weil Windows 7 64 Bit schon mal inkompatibel zu dieser Art Schadsoftware ist, andernteils dadurch, dass inzwischen auch Virenscanner dieser Art von Schädlingen rigoros den Garaus machen.
 
@Feuerpferd: Auch wenn du diese Plattformen als Trojaner ansiehst, es ändert doch nichts daran, dass die Spieler sie akzeptieren und freiwillig nutzen und der Erfolg von Steam und Co nicht abzustreiten ist. Die Entwicklung geht immer mehr in Richtung Account-Bindung. Ob es einem nun gefällt oder nicht.
 
Und warum man mir jetzt nen Minus reindrückt, verstehe ich beim besten Willen nicht. Haben User hier Probleme mit Tatsachen oder wie?
 
@Ny2k: "Haben User hier Probleme mit Tatsachen oder wie?". Ja, haben sie. Ganz massiv sogar. Bist noch nicht lange hier, nech? ^^
 
wie zu erwarten gehen 98% aller kommentare in die richtung "keiner will euren sche*ß" :)
und die seite selbst ist so schlecht gemacht, man könnte denken EA will sich immer wieder selbst unterbieten.
 
@pint: Wird aber nix ändern, auch wenn noch so viele motzen. Über Steam wurde am Anfang auch viel gemeckert...und was ist passiert? Die Spiele werden gekauft wie doof und die Plattform kann ihren Gewinn jährlich verdoppeln. Von der Gamerschaft stört es kaum noch jemanden, da Steam zur Normalität geworden ist. Genauso wird sich Origin irgendwann etablieren.
 
@Ny2k:
Glaube ich nicht. Steam hatte keine Konkurrenz. Origin muss gegen Steam antreten und da wird es schon ziemlich schwer. Natürlich ist EA ein Big Player und zwingt Leute, über Spiele wie ME3 oder BF3 Origin zu benutzen - aber auch diese Spieler haben meistens schon Steam als Hauptplattform. Ich würde mir keine Spiele über Origin kaufen, die es auch woanders gibt, und die meisten anderen Leute wohl auch. Dadurch wird Origin - falls überhaupt - nur seeeehr langsam wachsen.
 
@pint: Stimmt schon was du sagst. Dann bleibt es halt abzuwarten. ^^
 
ich werde diesen "eingeschlossenen" dreck nie kaufen.... kein steam usw,,,
 
Niemand braucht eine Hersteller-Eigene-Vertriebsplattform. Die sollten sich besser mit anderen zusammenschließen und an einem gemeinsamen Strang ziehen - aber das bekommen sie eben nicht auf die Reihe. Die Zukunft sehe ich mehr in App-Stores, Microsoft sollte da mal was auf die Reihe bringen.
 
@krusty: Steam war auch eine "Hersteller-Eigene-Vertriebsplattform"!
 
@MaggiFix: gibts bei origin etwa spiele von anderen großen publishern?
 
Ich hatte Origin nur auf meinem Rechner um ME3 zu aktivieren und den 0Day DLC freizuschalten. Das Spiel selbst hab ich dann als Volldemo gespielt, nachdem ich Origin wieder deinstalliert habe.

Da mich Multiplayer eh nicht lockt, habe ich so nur Vorteile! Origin kam mir auch nur auf den Rechner, da ich dieses Spiel sonst nicht hätte spielen können.

Zur News, wie kann man an dieser Umfrage teilnehmen?
 
@MaggiFix: wenn man origin nutzer ist :P schade schade
 
Die Meinung braucht sie garnicht groß interessieren, hatt's Steam auch nicht. Einfach weiter den Nutzern Rechte entziehen aber immer schön mit Sonderangeboten ablenken, und schon flutscht's.
 
ORIGIN will so sein wie STEAM...aber ORIGIN ist , da wo STEAM jetzt ist , noch lange nicht...Allein die Persona Verwaltung bei EA ist ne Katastrophe...kann noch nicht mal meine E- Mail ändern...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles