Liquidmetal & Apple: Entwicklung dauert noch Jahre

Vor kurzem sorgte die Meldung, dass Apple plane, beim nächsten iPhone auf eine Liquidmetal genannte Metall-Legierung zu setzen, für einiges an Aufregung. Atakan Peker, einer der Erfinder von Liquidmetal, sagte nun in einem Interview, dass es wohl noch ... mehr... Material, Liquidmetal, Flüssigmetall Bildquelle: Apple Material, Liquidmetal, Flüssigmetall Material, Liquidmetal, Flüssigmetall Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das zeug aus dem sifi träume sind :-)
 
@snoopi: Was ist daran so futuristisch??? Liquidmetal ist ein Markenname und hat nichts mit "flüssigem Metall" zu tun, wie es der Name suggeriert.
 
@thomas.g: flüssiges Metall möchte zumindest ich nicht in der Hand haltne... sofern dann noch was von der Hand übrig ist...
 
@SimpleAndEasy: Wieso? Mit Quecksilber geht das^^
 
@diogen: Kann man auch trinken. 1mal.
 
@diogen: Also ich möchte bestimmt auch kein Quecksilber in der Hand halten....
 
@tomsan: Du möchtest bestimmt auch keinen humorvolle Stimmung auf dem Gewissen haben.... also hör auf mit deinen humorlosen Antworten. re3 und re4 waren nur Scherze, falls das dir immernoch nicht aufgefallen ist!
 
@s3m1h-44: sorry hier mal einhaken zu müssen, aber Dein Kommentar ist deutlich weniger lustig, als der von tomsan. Was sollen also solche Kommentare überhaupt?
 
@JoePhi: Lass uns doch eine riesen Diskussionsveranstaltung machen in irgendeiner Großstadt mit mehreren Tausenden Teilnehmern über dieses Thema..
 
@s3m1h-44: genau das meine ich. Wenn man so gar nichts zum Thema zu sagen hat, sollte man auch gar nichts sagen. Das gilt insbesondere für Deine Kommentare und gleichzeitig auch für meine. so einfach ist das.
 
@s3m1h-44: Also humorvolle Stimmung konnte ich bei Dir null rauslesen. Wo ist denn bitte rauszulesen, das Du das eh nicht tun würdest, weil es krank macht (max humortvoll rauszulesen war, das es eh wohl Blödinn ist, da es komplett flüssig wäre... Humor vom Feinsten *g*)
 
@tomsan: Was hab ich nur ausgelöst -.-? Wenn du dir jetzt nicht jeden Tag mit Quecksilber die Zähne putzt, wird dir auch nichts passieren von einem mal Anfassen.^^. Solltest es nur nicht Schlucken oder Dämpfe einatmen.
 
@diogen: Aber da ich ja auch atme, wenn ich Sachen in der Hand halte, verzichte ich trotzdem drauf. ;)
 
@thomas.g: Es geht hierbei um die Atomstruktur. Und Glas weist ebenso Eigenschaften von flüssigen Körpern auf. Als Beispiel kann man Kirchenfenster nennen, die nach vielen Jahren unten breiter sind als an oberen Stellen, weil das Material fliesst ABER sehr sehr langsam.
 
@amieX: Du musst nicht mich aufklären, ich weiss was Liquid Metal ist...
 
@amieX: Leider ist die Geschichte mit dem Glas ein reiner Mythos. Tatsächlich konnte man damals kein Glas herstellen das überall gleich dick ist. Das Glas wurde damals wie eine Pizza geschleudert. Hier zum nachlesen http://www.scinexx.de/dossier-detail-181-11.html
 
Irgendwie denk ich bei Liquidmetal in Kombination mit Apple an das iPhone T-1000 ^^
 
@DennisMoore: So gings mir auch. Vielleicht ist es auch nicht skynet, sondern Siri, die für die Apokalypse sorgt.
 
@kinley: Höchstens für die Applokalypse ^^
 
@DennisMoore: Terminator 2 oder auch das iphone T-1000 - back to the roots ^^ http://de.wikipedia.org/wiki/T_1000
 
Mal wieder ein perfektes Beispiel, wie oft Gerüchte in Bezug auf Apple falsch sind. Ja ich weis dafür sinds nur Gerüchte, aber jeder denkt sichnwas aus und postet es sofort als das neue feature was auf jeden yfall kommt....Das iPad 2 sollte schon ein Retina Display haben, weil der Hintergrund von iBooks ne höhere Auflösung in nem update bekam.
Und hier auch, Apple kauft Firma, also MUSS das neue iPhone diese Ja nutzen!
 
@Sledgehamma: naja beim iPhone ist die vermutung ja ziemlich sinnvoll... -> wiederstandsfähiges Material welches gut zu verarbeiten ist, passt doch perfekt zu einem Smartphone!? Ist natürlich die frage wann Apple das "Liquidmetal" einsetzt... (Das Gerücht mit iPhone/iPad gab es ja schon eigentlich vor jeder Vorstellung eines neuen Geräts ;-) )
 
@Sledgehamma: Naja vielleicht mal wieder ein Marketing Trick... erst in die Schlagzeilen kommen und alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen, dann alles abstreiten und am ende kommt das iPhone 5 doch mit "liquidMetal" und alle wollen es dann wieder haben ;)
 
Es ist immer der Wahnsinn, wie sehr so was hochkocht, wenn wieder mal einer, wie in der stillen Post, von Jemandem, der einen Verwandten hat, der jemanden kennt, der angeblich bei Apple arbeitet, hört, "Apple benutzt Liquidmetal". Dann hört der 2., "iPhones aus Liquidmetal" und der 3. denkt, "Macs aus Liquidmetal" usw.. Am Ende beschränkt sich die Kooperation lediglich auf so was banales wie den Sim-Auswurfstecker beim iPhone, der eben aus Liquidmetal gefertigt ist.
 
@GlennTemp: mein Reden^^
 
Die einzigen Neuerungen, bei denen man sich sicher sein kann, sind folgende:

- größeres Display
- Quad-Core
- NFC
- LTE
 
@doubledown: größeres Display würde ich nicht unbedingt dazu zählen. Haben viele vom 4S schon gesagt und es kam nicht. Mit der Displaygröße hängt Apple schon ganz schön hinterher, die meisten wollen eher größere Displays.
 
@Sledgehamma: also ich finde 3,5" nicht zu klein, eher perfekt passend... die 4" oder größer finde ich fast schon zu groß... soll ja noch in die Hosentaschen passen ;)
 
@doubledown: Dann sei Du dir mal sicher ;) Und ich muss 'zoeck' Recht geben. Die momentane Größe des Bidschirms ist perfekt. Ich kann es ohne Probleme mit einer Hand bedienen. Ich hatte mir das Galaxy Nexus gekauft, weil ich dachte das mir das zusagen würde, und habe es direkt wieder am nächsten Tag bei ebay reingesetzt. Grauenhaft sag ich nur! Angefangen bei einer unmöglichen Einhandbedienung, bis hin zum zusammengefrickelten Android. Sollte ich jemals vom iPhone wegkommen, dann wirds wohl ein Windows Phone...
 
@zoeck: So lang Du keine "Röhrenjeans" trägst, wirst Du da keine Probleme bekommen ;) Ich kann mittlerweile nichts mehr mit Displays <4" anfangen..
 
@zoeck: Im Grunde stimme ich dir zu. Ich hab mich (neben anderen Dingen) auch u.A. wegen der Größe bewusst für das iPhone 4S entschieden. Vorher hatte ich ein Samsung Galaxy. Ich würde jedoch sagen: Größeres Display: Ja, bei nicht gleichzeitig auch wachsenden Gehäuse-Abmessungen. Ein 4" iPhone mit entsprechend ausfüllendem Display wäre für mich optimal.
 
@Sledgehamma: Ich wäre mit 3,5" auch zufrieden, aber angeblich schielt ein recht großer Teil der iPhone-Userschaft neidisch auf die großen Android-Displays. Man darf gespannt sein.
 
@doubledown: Grösseres Display bezeifel ist. Haben die sich nicht schon mal zur Gerätgrösse und Bedienbarkeit geäussert? Mache Smartphones sind einfach zu gröss. Das iPhone kann man noch mit einer Hand bedienen.... und auch die Balkem im Display werden bleiben. Sonst müsste die Auflösung, bzw Seitenverhältnis sämtlicher Apps angeglichen werden.... kann ich mir nicht vorstellen...
 
@doubledown: Größeres Display garantiert nicht! Obwohl jetzt wo Steve Jobs weg ist gibt es vll niemanden mehr dort der "Nein" zu schlechten Produkten sagt.
 
@doubledown: Den Quadcore halte ich unwahrscheinlich (A5X, nagut die GPU ist ein Quadcore), ebenso ein größeres Display. Wenn sie eine Möglichkeit finden, ein größeres Display zu nutzen, was genauso oder besser zu bedienen ist, als das jetzige würde ich nicht nein sagen. Ansonsten bin mit den jetzigen sehr zu frieden und bin auch nicht neidisch auf die Displays der Androide Geräte.
 
Wenn ich in dem zusammenhang "Glas" lese, dann muss ich an star trek denken... welcher teil war's mit dem transparentem aluminium? ^^ ach scotty war schon immer cool :D
 
@Welzfisch:
Und er hat das ganze ja auf einem Macinthosh eingegeben :)
 
Apple könnte ja Vertu aufkaufen, diese benutzen den Werkstoff schon heute. Dann übernimmt man noch die Saphirglastechnik und bessert die Probleme vom Gorillaglas aus. Nur dann wird es wohl vom Preis ziemlich eng für den bisherigen Massenmarkt als Zielgruppe.
 
@floerido: gibt immer welche die den preis zahlen und denken sie haben was tolles
 
Ich find's Klasse wie Apple mit Begriffen Retina-Display (obwohl es keines hat -> https://de.wikipedia.org/wiki/Virtual_retinal_display) und "Liquidmetal" (wohlgemert ein Markenname einer Legierung - früher hatte eine reihe SanDisc Sticks dieses Zeug, hatte auch einen - interessierte keine Sau)

Aber Los Apple FanBoys kauft euch das Zeug, denn schließlich bauen die mit Liquidmetal. LOL =)

Wie leicht sich ungebildete Laie von solchen Strategien beeinflussen lassen. Klasse.

Lasst den Kampf beginnen Minus oder Plus? .... ^^
 
@wischi: Was hat denn ein Retina-Display mit der "Virtuellen Netzhautanzeige" aus deinem Wikipedia-Link zu tun? Weiterhin anzumerken wäre der kleine, aber feine Unterschied zu Retina-Display aus dem iPhone und dem Virtual Retina->L<- Display aus deinem Artikel. Und von wegen Liquidmetal: Hat jemand was anderes behauptet, als dass es nur ein Markenname ist? Genau so ist ein Gorilla-Glas ja auch nicht aus Gorillas hergestellt :P. So bleibt leider bei deinem Kommentar nix übrig außer sinnloses Apple-Gebashe. Und daher auch das - von mir ;)
 
@wischi: Ein Virtual Retina-Display hat NICHTS mit einem Retina-Display zu tun. Retina-Display sagt aus das man mit bloßem Auge bei normalem Betrachtungsabstand keine Pixel mehr wahrnehmen kann weil die Pixeldichte zu groß ist. Das wird auch alles bei Apple beschrieben, dazu müsste man aber lesen können.
 
@desire: Wie wischi schon sagte "Marketing-Blabla". Es gibt Geräte mit ähnlichen Pixeldichten, da wurde dann nicht so ein Trara gemacht. Erst als man statt 264 PPI - 326 PPI, Retina gesagt hat, waren plötzlich alle hinterher. Zuvor war es auch egal ob das iPhone eine schlechtere Dichte (163PPI) als die Konkurrenz hatte, zum Vergleich Google G1 180PPI, Nexus One 252PPI. Genauso ist es schwer einen genauen PPI Wert für Retina zu definieren, weil jedes Auge unterschiedlich ist. Für manche ist 150 schon Retina, bei sehr vielen schon ab ca. 250.
 
@floerido: Ja und das ist ja auch viel leichter zu handhaben anstatt irgendwelche technischen Daten zu nennen. Es ist ja vollkommen uninteressant wieviel DPI das Display hat, wenn es Retina ist weiß man das man keine Pixel erkennen kann. Du sagst doch auch "QuadCore" anstatt "4x x,xGHz".
 
@desire: Nur für QuadCore gibt es eine klare Definition, für Retina nicht, weil die Netzhautqualität des Menschen sehr stark schwankt.
 
@floerido: Doch Apple hat diese Bezeichnung geprägt und klar definiert. "Technically Retina means that when you held it in front of you at optimal viewing distance, you can't see the pixels in the screen." So ähnlich hat es Phill Schiller bei der Präsentation des iPad 3 gesagt. Das heißt bei 10" Abstand muss das Display min. 300ppi haben um ein Retina-Display zu sein. Bei einem Abstand von 15" muss das Display min. 250ppi haben.
 
Wieviele (neue) Kriege gibt es dann um das Niob? Wieviele Kinder müssen dafür wieder schuften, oder/und ihr Leben lassen?
Die Vorkommen dieses Metalls sind genau in diesen jetzigen Kriegs- und Armutszonen.
 
@Harmoni: Das ist eine Art der Legierung. Das ist kein neues Metall was in irgend ein Land im Boden steckt.
 
@MysticEmpires: WOW! Ist das ein naives Board! NIOB ich sprach von NIOB!!!!

NIOB!!!!!
 
"dauert noch jahre..." - acer verwendet bei einer ganzen serie seit jahren die legierung... - fühlt sich gut an, und ist sehr leicht ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles