Remove Fake Antivirus 1.86 - Scareware-Reinigung

Die Entwickler von Remove Fake Antivirus haben ein Werkzeug auf den Weg gebracht, mit dem sich zahlreiche so genannte Scareware-Schadprogramme von Systemen mit Windows-Betriebssystemen entfernen lassen. mehr... Malware, Tool, Programm, Tools, remove fake antivirus Malware, Tool, Programm, Tools, remove fake antivirus Malware, Tool, Programm, Tools, remove fake antivirus

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kommt es nur mir so vor oder entwickelt sich die Scareware regelrecht zur Pandemie? Mir sind noch nie so viele diesbezüglich infizierte Rechner untergekommen wie in den letzten 3 Monaten.
 
@jigsaw: Du sagst es. Den letzten "Patienten" hatte ich gestern zu verarzten.
 
@jigsaw: Naja mit ScareWare lässt sich anscheinend sehr gut geld machen, sonst würde es nicht so viel geben... Sind anscheinend immer noch nicht genug leute darüber aufgeklärt und zahlen bereitwillig, vorallem wenn mit Polizei gedroht wird...
 
Ich bekomme pro Tag, ca. 2-3 Rechner die verseucht sind! Echt hart!
 
@Voltolux: ich auch und das trotz aktuellem F-Secure, McAffee, Kasperksy etc. Das einzige das was taugt ist das von Malwarebytes
 
@Manuel147:
Unfug. Das beste Antivirenprogramm hilft nicht wenn die User die .zip und .exe Anhänge doch öffnen.

Bei mir häufen sich zur Zeit die Verschlüsselungstrojaner Fälle. Echt heftig zur Zeiz.
 
@muskelbiber: 1. versprechen all die großen AV Hersteller auch davor zu schützen. 2. kann man nicht dem Anwender einfach die Schuld dafür geben, dass er sich nicht mit der Uralt-Microsoft-Dateiausführungs-Problematik beschäftigt.
 
Das meiste von diesem Zeug wird aber schon von MSE abgefangen und vernichtet, bevor es sich überhaupt installieren kann. Würde mich mal interessieren, warum so viele Anwender sich dennoch so etwas einfangen, und vor allem wie.
 
@chronos42: Kein oder ein veralteter Virenscanner ist wahrscheinlich der häufigste Fall.
 
@Knerd: Bei uns in der Firma ist McAffee im Einsatz mit den Virensignaturen vom Vortag. Dennoch schaffen viele Aussendienstler es, ihr Notebook zu kompromitieren. Solange der genaue Infektionsweg nicht nachvollziehbar ist, solange ist die Schuldzuweisung auf unzureichenden Virenschutz nur blinde Spekulation.
 
@Kobold-HH: Bei Privatpersonen kannst du es meistens darauf schieben.
 
@chronos42: Wie? Auf die Werbefläche klicken, die einem sagt dein PC ist verseucht - lade die exe runter, die Leute führen es aus, fertig ;) http://www.lancelhoff.com/wp-content/uploads/2008/09/fake-antivirus-2009.jpg Glaub mir das habe ich seeeehr oft erlebt. Zurzeit beliebt: der PC wurde vom BKA gesperrt, wenn sie Zugriff auf die Daten erhalten wollen, überweise folgenden Betrag. Auf was da geklickt wurde, kann ich aber nicht sagen
 
@wertzuiop123: Was der "findet" ist geil ^^
 
@Knerd: Hab erst kürzlich ein tolles Argument von einer alten Dame gehört, warum kein Virenscanner installiert ist: "Ach junger Mann, ich bin so alt, mir wird schon keiner was Böses tun"...Da war sogar ich komplett sprachlos :D
 
@chronos42: ganz einfach: über veraltete browserplugins (flash reader, flash player, java) kommen diese viren problemlos rein (ein besuch einer website reicht aus ohne irgendwas anzuklicken). Die meisten die ich kenne kümmern sich nicht darum dieses plugins aktuell zu halten und selbst wenn mal ein update angezeigt wird, wird es einfach weggeklickt oder ignoriert. Da können dann auch die teuersten virenscanner nix mehr machen.
 
@JasonVoorhees: Noch ein Grund mehr es gut zu finden, das Win8 von Haus aus einen AV mitbringt. Aber so wie man die Experten kennt, wird der nicht viel nützen, da er wie UAC, WU und andere wichtigen Dienste, einfach ausgeschalten wird "weils nervt".
 
Auf einem Ebay-Shop habe ich mir selbst schon einen Scare eingefangen. Seite angezeigt, Browser schließt sich, Mauszeiger zuckt wie wild und das Antivirussymbol ist weg. Taskmanager ist auch gesperrt. MACHEN muss man da nicht viel, Browser und AV war aktuell und geklickt habe ich nix. Nur einen Ebay-Shop aufgerufen. Seitdem: NoScript bei Ebay. Die Exe konnte ich zum Glück finden und löschen, daher die Frage: Taugt das Tool wirklich was?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen