Firefox: Entwürfe zeigen einheitliches neues Design

Die Entwickler des freien Browsers Firefox haben erstmals Entwürfe veröffentlicht, die zeigen, wie Mozilla das Design und die Nutzerführung künftig auf Smartphones, Tablets, Notebooks und Desktop-PCs zunehmend einheitlich gestalten will. mehr... Firefox, Design Firefox, Design

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nicht schon wieder ne design änderung! :(
 
@FettiXL: personas und gut is
 
@hjo: Mir eh wurst ich benutze seit einigen Monaten Google Chrome und Chromium
 
@FettiXL: schön, dass dich das trotzdem tangiert, wenn sich etwas vom design her ändert was du selbst nicht benutzt ...............................
 
@FettiXL: Optisch ist da kaum noch ein Unterschied. Konzeptionell wird Firefox CHrome.
 
@eilteult: funktionstechnisch allerdings nicht. bei mir läuft z.b. das browsergame command and conquer tiberium alliances nur unter firefox gut ... deswegen hat er auf meinem rechner noch eine daseinsberechtigung.
 
@FettiXL: Australis ist jetzt seit wie vielen Monaten bekannt? Eben. Der Schwerpunkt dieser Entwürfe liegt auf der einheitlichen Designlinie auf unterschiedlichen Devices / Systemen. Und das ist prinzipiell ja wohl begrüßenswert. Momentan sieht Firefox ja auf jedem System anders aus.
 
@Nub: Genau genommen sieht allein unter Windows jedes Fenster anders aus.. Mir gefällt der Entwurf aber und ich muss sagen, dass ich da im Entwurf einige Dinge sehe, die ich selbst schon im Kopf hatte und mir bei Chrome fehlen: Das Menü oben rechts sowie die Darstellungsweise der inaktiven Tabs (edit: und der Home-Tab). Was ich dagegen kritischer sehe ist der großzügige Platzverbrauch der UI-Elemente.. andererseits ist das wiederum gut für Touch Screens.
 
@psylence: Dass unter Windows jedes Fenster aussieht, mag schon stimmen, ist aber nicht das, worauf ich hinauswollte. Daran kann Mozilla eh nichts ändern. Mir ging es viel mehr um etwas wie eine "Identität" von Firefox. Wie sieht Firefox auf Windows Luna / Aero / Metro, Mac OS, Linux, Android, Boot to Gecko aus. Hier sollte Mozilla für ein einheitliches Bild - natürlich unter Beibehaltung der jeweiligen System-Guidelines - sorgen und genau das haben sie auch vor.
 
@Nub: Generell habe ich da keinen Einwand, weil es den Wiedererkennungswert verbessert. Andererseits ist es unsinnig, auf Krampf alles zu vereinheitlichen, weil Mausbedienung ganz andere Bedienelemente erfordert als Touchbedienung, speziell die Größe von Buttons ist da gänzlich anders. Na mal sehen, ob Mozilla einen guten Mittelweg gefunden hat.
 
...und schon ist der Firefox-Button oben links wieder weg ^^
 
@Runaway-Fan: schade eigentlich. Persönlich nutze ich Opera auf dem Desktop und Smartphone, sowie Tablet. Hat auch nen Button oben links ^^
 
@Runaway-Fan: das design von firefox orientiert sich immmer am betriebssystem - unter mac os oder linux hast du diesen button nicht. siehe auch "designing firefox" http://www.youtube.com/watch?v=hMDBwa4huUY minute 37:50
 
@krusty: Also bei mir gibt es den Button unter Kubuntu, und wenn man unter Unity das GlobalMenu im Fx deaktiviert, gibt es ihn dort auch. Der einzige Unterschied ist, dass der Button unter Windows im Fensterrahmen ist, und unter Linux nicht.
 
das geht langsam echt zu weit das alle browser wie Chrome bzw. Opera aussehen müssen. naja gut siehts trotzdem aus.
 
@schmidtiboy92: Du weißt, dass du dir selbst widersprochen hast?
Wenn das Design von Chrome und Opera gut aussieht, warum sollte man gerade dann nicht auch ein ähnliches nutzen? ;)
 
@schmidtiboy92: Ich dachte für dich kommt nur der Internet Explorer 6 in Frage. Was ist denn los? Keine Lust mehr zu trollen :) ?
 
@Yogort: Die Frage ist, wer mehr trollt. Schmidtiboy92 oder die Leute, die ständig darauf hinweisen.
 
Dann wird er sich also künftig nirgends an bestehende Designrichtlinien halten? Oder wie wollen sie Metro und Android unter einen Hut bekommen, ohne dass es auf mindestens einem der beiden deplatziert aussieht?
 
@zwutz: Es wird ne eigene Metro App geben war eh vor kurzem eine News hier.
 
@AGF-Master: Die News lest sich so, dass das neue Interface bei jedem Client angewendet werden soll
 
@zwutz: Lies die letzten 3 Absätze von der News!!!!!!
 
Soso.... Firefox soll sich also wie Firefox anfühlen. Auf allen Plattformen. Wenn das also das *neue* Ziel ist, was haben denn dann die Designer vorher versucht.....? *g*
 
Sieht aus wie eine Mischung aus IE 9 und Google Chrome, aber schickes Ding :)
 
@SimpleAndEasy: ich glaub du meinst IE 10 oder?
 
@Yogort: richtig... so ists auch :D
 
"[...] und auf allen Plattformen wiedererkennbaren Oberfläche bilden sollen."
Aha, die Nutzer sollen dann also auf jedem Gerät einen Firefox nutzen der wie Chrome aussieht. Was daran nun so toll sein soll, kann ich nicht erkennen. Aber das soll ja nicht das Problem sein, dafür gibt es ja Themes.
 
Mein FFX12 sieht aus wie der 1er..und den neuen werd ich auch umstylen
 
@freakedenough: Ich hoffe du hast eine Augenkrebsversicherung abgeschlossen?
 
@borbor: nein, bevor es soweit kommt style ich eben auf ffx1 um.
 
@freakedenough: ah ja... toll und so...
 
Das neu Desktop Design existiert als Mock-up schon über 1 Jahr.
https://wiki.mozilla.org/images/e/e0/PanelMenu-i0_-Menu.jpg

es gibt sogar ein Live Preview
http://people.mozilla.com/~shorlander/files/australis-designSpecs/australis-designSpecs-windows7-mainWindow.html
 
NA das Design gefällt mir doch mal. Ich bin hauptsächlich Opera Nutzer, aber wenn ich den Firefox doch nochmal starte, sehe ich kaum einen Unterschied. OK, das Namensicon oben links ist Orange und nicht rot, das war es dann aber auch schon. Eigentlich sollte ich mich somit wohl fühlen, da aber nach dem ersten Klick auf irgendeine Schaltfläche dann doch nicht das bekomme, was ich erwarte, war es immer ein seltsames Gefühl. Nun kopiert der Firefox also noch mehr den Chrome, einen Browser, den ich nach ein paar Testläufen gar nicht mehr benutzt habe, so dass auf mich die Oberfläche wieder neu und frisch erscheint. KAnn auch nicht so ganz Sinn der Sache gewesen sein.
 
Wird auch Zeit, das Linux(Gnome/KDE)-Design ist ja so was von hässlich, hauptsächlich die Buttons, gut dass es Skins wie diesen (http://goo.gl/fAeGL) gibt.
 
@OttONormalUser: Dann aber doch lieber das Standard Linux Design :D
 
@OttONormalUser: Also ch hab das Oxygen KDE design und das sieht ganz gut aus, vorallem zusammen mit xclear.
 
@Thaodan: Allein schon die bunten Icons finde ich furchtbar, aber über Geschmack lässt sich ja streiten.
 
Nicht schön, sieht aus wie aus den 90er Jahren.
 
@desire: du hast wohl noch nie Win9x/NT4 oder 3.11 gesehen bzw. die damaligen Programme und speziell Browser, oder? Entweder das, oder ich hab die 90er völlig falsch in Erinnerung...
 
@Link: Schau dir mal den Windows Media Player 7 oder 8 an, da ist genauso alles rundgelutscht. Schrecklich!
 
@desire: die wurden aber 2000 bzw. 2001 veröffentlicht, im 6er war noch nichts rund und der war aus den 90-ern. Siehe Media Player Classic, so sah das ungefähr aus... naja, auf Win7 ist auch nicht mehr viel von damaligem Aussehen übrig, nur auf 2000 oder XP ohne Designs sieht der so aus wie der 6er.
 
Ich mag's eckig lieber... wüßt jetzt auch nicht wo ein abgerundetess Design zu Metro passen sollte. Naja für mich muss da wieder Stylish ran, aber das musste es bisher noch bei jedem Design ;)
 
@lutschboy: Ich finde diese extremen Rundungen auch nicht gerade ansprechend. Genau so "schön" wie der Ford Ka :P
 
@lutschboy: Die Tabreiter so abgerundet sind ja furchtbar, glaube da muss ich auch was gegen tun, wenn dass so kommt.
 
Unter Linux sieht es am Besten aus
 
Das sieht immer mehr wie Google Chrome aus. Das gibts nicht. So dreist kopieren geht ja wohl mal gar nicht. Bald sehen alle Browser einheitlich aus.
 
Eckig sieht viel eleganter aus, als diese Rundungen, die seit Chrome von jedem kopiert werden. Bin ich denn der einzige, der bei Chrome sowohl dem Browser als auch dem Design nichts abgewinnen kann?
 
@Max...: sicher nicht der einzige, aber scheinbar eine Meinung die nicht viele teilen ;-)
 
Ich finde ein gelungenes Design und sie haben sich dabei auch gleich Plattformübergreifend und für die verschiedenen Bedienkonzepte Gedanken gemacht. Klingt nach einem guten Ansatz.
 
Ich dachte seit Metro hat jeder gemerkt, dass es schwachsinnig ist ein und die gleiche Benutzeroberfläche für alle Geräte zu vereinheitlichen.
 
Ich weis nciht aber ich bin Mitlerweile komplett von Mozilla auf google Umgestiegen .
 
Das Design hat doch Chrome zu 90% jetzt schon :)
Und er ist schneller.
 
ABGERUNDETE ECKEN in der TAB-LEISTE! Geht gar nicht, da wird Apple was dagegen haben!
 
Firefox für iOS? Hab ich was verpasst?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles