Jeder dritte Deutsche ist jede freie Minute online

Das Internet ist für einen signifikanten Teil der deutschen Bevölkerung inzwischen eine ebenso selbstverständliche Kulturtechnik geworden, wie beispielsweise Uhren. Eine Zugangsmöglichkeit immer und überall wird vorausgesetzt und genutzt. mehr... Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Bildquelle: O2 in Deutschland / Flickr Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast O2 in Deutschland / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was meinen die mit "jede freie Minute"? Will sagen ich mache ja schon viel online, aber ich halte es auch schon mal ein Viertel- bis ganzes Stündchen "ohne" aus.
 
lol Solche messwerte sind niemals ernst zu nehmen meiner Meinung nach. Ich bin z.b. immer Online sobald ich zuhause bin aber meist nur weil Radio läuft. Oh in ich jetzt etwa gefärdet und Süchtig ?
 
@logifan: Du missverstehst die Aussage der Studie.
Im Prinzip sind ja nicht die Personen online sondern ihre Geräte. Mein Computer ist immer online - unabhängig davon ob ich es nutze oder nicht. Ich habe aber jederzeit die Möglichkeit diesen Zugang zu nutzen.
 
Hmm kann ich mir kaum vorstellen das nur jeder dritte Arbeitslose vorm Rechner klebt... Achja ganz vergessen es gibt ja noch Fernsehen^^
Aber Spaß beiseite... Solche Statistiken sollten den Grauen Herren in der aktuellen Regierung doch ein Warnschuss sein, das deren Politik völlig an der Bevölkerungsschicht vorbeigeht, die die Zukunft darstellt...
Einzig die Piraten kriegen das mit dem Internet halbwegs gut auf die Reihe, aber bei denen haperts extrem an allem anderen (hoffentlich nicht mehr allzu lange)....
 
@Speggn: Es dürfte drei Gruppen geben. Einmal die Suchtis, die den ganzen Tag Computer spielen und P0rnos schauen, also so 16 Stunden. Dann die Normalos und dann natürlich noch die auch technisch zurück gebliebenen, die mit so modernen Krams wie dieses Internet, nichts am Hut haben und lieber Stricken, mit dem Hund spielen oder vorm TV trinken.
 
@modelcaster: Solange z.B. das WLAN an ist und dein Handy oder Pad mit dem WLAN verbunden ist bist du auch den ganzen Teil der Zeit wo du zu Hause bist online und fällst in die Dauer-Gruppe. Da brauchst du garnicht deine Schubladen rausziehen :)
 
@Speggn: Mit dem Fernseher kannst du heutzutage auch online gehen. :P
 
@Speggn: ich hoffe das die piraten sich nicht mit irgendwelchen anderen mist beschäftigen, von dem die mitglieder garkeine ahnung haben, dann haben wir nämlich auch keinerlei vorteile und die partei wird, weil sie kläglich versagt, untergehen... mir wärs lieber, die menschen würden einsehen, dass man sich in der heutigen zeit spezialisieren muss. das muss man schon in der schule und später im beruf und auch in der politik. dann macht auch eine koalition, mit einer anderen spezialisierten partei, überhaupt erst sinn.
 
@DataLohr: CDU + Piraten wäre dann die Internet-Ausbeuter Koalition oder wie stellst du dir das vor ? :)
 
@CvH: ich stell mir vor, dass sich mehr spezialisierte parteien gründen.
 
@DataLohr: Viele Parteien verwirren das dumme Volk doch nur. Ich erinnere an eine Zeit in der es viele, viele Parteien gab die alle ein Stück vom Kuchen abhaben wollten... Stichwort: Weimarer Republik. Okay viel mehr als heute isses auch nicht, aber wenn wir mal über den großen Teich schielen sollten wir glücklich sein. bei den Amis gibts ja effektiv nur 2 Parteien. Damit die Piraten irgendwann mal in die Bundesregierung einsteigen könnten müssen sie auch in anderen Bereichen Kompetenz erlangen. Und das werden sie. Denn je größer sie werden, desto mehr renomierte Fachleute liebäugeln dann mit der Partei. Jetzt haben sie noch kein Interesse, man kann ja nix ändern mit einer Partei die nix zu sagen hat, aber das wird sich ändern... (hoffentlich zum guten) abwarten und Tee trinken.
 
Wenn ich ein Smartphone habe bin ich ja automatisch immer online. Ausser Nachts - da ist der Flugmodus drin.
 
@dermitdemcomputer: Dito... und mein DSL-Router ist sogar rund um die Uhr online... ziemlich nichtsaussagend diese Studie.
 
@dermitdemcomputer: lol, ich werd nie verstehen warum der modus "flugmodus" heißt, bin erst vor jahren aufmerksam geworden, dass dieser modus auch für Nichtflieger nützlich sein kann ;)
 
@krusty: Weil man diese Funktion usprünglich nur im Flugzeug brauchte.
 
"Schatz, warum hörst du auf, bist du schon gekommen?" "Nee, mußte nur gerade einen Kommentar auf WF schreiben"
 
@jigsaw: kein Multitasking? :)
 
@hezekiah: Echtes Multitasking konnte bisher nur beim Betriebssystem "Frau" erfolgreich implementiert werden, bei allen anderen Betriebssystemen führte es unweigerlich zum Absturz ;-)
 
@jigsaw: sequentielles Zeitscheibenmanagement. Du musst nur die Zeitscheibe für Winfuture hinreichend kurz wählen. Da leidet vlt. die Rechtschreibung und die Grammatik aber das sollte hier nicht sonderlich auffallen ;-)
 
Mein Beileid. Aber: jeder soll das tun, was ihn glücklich macht oder wovon er glaubt, das es ihn glücklich machen könnte...
 
@realAudioslave: z.B. an der Schule "Lesen und das gelesene Verstehen" lernen. Aber du hast sicherlich weder ein internetfähiges Handy oder Tablet. Und dein Router, sofern du überhaupt über einen Internetanschluß verfügst und nicht dieses Kommentar per Telegramm geschrieben hast, ist vermutlich immer nur dann am Strom wenn du auch tatsächlich was im Internet machen willst.
 
@hezekiah: Ob du es glaubst oder nicht, ich besitze Geräte, die keine Verbindung zum Internet haben, wie z.B. mein Handy oder auch mein Computer, wenn ich ihn ausschalte (was ich tatsächlich tue) ;) Ich und alle meine Geräte sind die meiste Zeit des Tages offline. Und ach ja, wo genau liegt jetzt eigentlich dein Problem? Bist du etwa einer dieser Menschen, die mit der realen Welt nichts anzufangen wissen, oder wieso springst du so dezent pissig darauf an? :D
 
@realAudioslave: Ich springe so dezent pissig drauf an weil du Menschen mit einem Schwenk in Schubladen einteilst. Da bringts auch nichts mit nem "Aber: bla bla" nachzukarten. Und da du es nicht einschränkst haben also Menschen dein Beileid deren Geräte den ganzen Tag die theoretische Möglichkeit haben dir eine Internetverbindung zur Verfügung zu stellen.
 
Vielleicht macht das Smartphone der guten alten Tageszeitung in der Keramikabteilung ernsthafte Konkurrenz? Wer weis... Naja aufjedenfall boomt das Internet ohne gleichen... Und das schon über jahrzehnte...
 
Ich bin sogar jede nicht freie Minute online :D
 
Dann bin ich wohl einer von den zwei anderen.
 
Mit nem Smartphone bin ich auch im Schlaf Online.
 
@Mudder: Sogar wenn ich Duschen bin, bin ich Online! Auf der Arbeit bin ich Online! In der Freizeit unter Freunden/Familie bin ich Online! Also habe ich gar keine Freie Zeit mehr. Ich muss unbedingt was ändern an meiner Lebensart, sonst überlebe ich nicht lange in der Deutschen Kultur. WTF ich bin jetzt Offline. :D
 
mist .. sie haben recht.. bin genau jetzt in dieser minute online. und habe nicht mal frei .. oder doch nur ich weiß es nicht.. oh nein.. ein mysterium
 
Die Überschrift ist doch wirklich sowas von albern. Das riecht nach 'die sind total süchtig' und im Text liest sich das dann eher wie 'haben die Möglichkeit immer und überall online sein zu können und nutzen dies dann ggf. auch häufig aus'. Zwei Paar Schuhe, ein reisserischer Artikel. Wer hats geschrieben? ... aha.
 
@JoePhi: und die Hälfte der Kommentatoren hat scheinbar nur die Überschrift gelesen :)
 
wenn ich bin bett liege dann surfe ich auch mit dem smartphone. manchmal fällt mir das ding voll auf die birne weil kurz weg bin :P
 
@microsoft_fanboi: Auch ne Möglichkeit um einzuschlafen: Knockout by Smartphone ;)
 
@dodnet: Hoffentlich schläft er nicht mit offenem Mund sonst heißt es hier demnächst "WF-user an Smartphone erstickt"
 
Ich bin auch in jeder freien Minute online! Immer dann, wenn ich nicht gerade arbeite, esse, auf dem Klo bin, schlafe, unterwegs bin, Video schaue, mich unterhalte, meinen Hobbys nachgehe, in der Nase bohre, ... ^^
 
Man sollte zwischen online sein und passiv online sein unterscheiden. Online bin ich immer, Facebook Chat, MSN, WhatsApp, aber wirklich benutzen tu ich das vielleicht 2 Stunden am Tag.
 
"Eine Zugangsmöglichkeit immer und überall wird vorausgesetzt und genutzt" Ich stelle mir den Tag vor wenn die Technik mal ausfällt, Horden von Untoten irren umher "wo Internet, ich nicht denken können"
 
Armes Deutschland... Haben die nichts besseres zu tun?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles