H.264-Codec: Motorola gewinnt gegen Microsoft

Recht, Politik & EU Das Landgericht Mannheim hat heute seine Entscheidung im Rechtsstreit zwischen Motorola Mobility und Microsoft bekannt gegeben: Das Gericht gab Motorola Recht und sprach eine Einstweilige Verfügung gegen das Redmonder Unternehmen aus. mehr... Microsoft, Windows 7, Logo, Hintergrundbild Bildquelle: Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Softwarepatente sind schon was feines.
 
@Memfis: jo, kommt bei mir direkt nach der Pest und Ebola.
 
@Memfis: die bringen uns alle weiter, wir brauchen umbedingt mehr davon !!!
 
@Memfis: So sind sie numal, die Urheber. Einmal arbeiten, tausend Jahre kassieren. Nur 4 Mrd wollen sie, wie bescheiden.
 
@Memfis: Wenn in Deutschland der Verkauf von Windows und Geräten mit vorinstalliertem Windows und der Verkauf der Microsoft Spielkonsole verboten wird, dann kapieren die Leute möglicherweise erst, wie "fein" Patente wirklich sind. Meine Pinguine rollen übrigens gerade vor lachen auf dem Teppich herum und es riecht stark nach Fisch.
 
@Feuerpferd: Dann pass gut auf, das du nicht auf dem auf dem Boden verteilten Fischschleim ausrutscht..
 
@DerTigga: Fischschleim kommt beim Pinguin nicht vor. Pinguine sind Vögel und daher mit Gefieder ausgerüstet. http://is.gd/dHOQJ2 Der angebliche Koffer vom SCO-Manager mit den Beweisen gegen Linux hat sich als nichts als heiße Luft gegen Linux erwiesen. Nun aber ist ein Microsoft Verkaufsverbot in Deutschland möglich. Da wird das Lachen immer lauter.
 
@Feuerpferd: Pinguine fressen aber Fische und könn(t)en daher Fischschleim am Schnabel hängen haben. Sich wälzen auf deinem Teppich = abstreifen = Geruch und womöglich Rutschgefahr *fg Aber du weißt es sicher wiedermal besser, wieso man sich solche Tierchen ins Wohnzimmer holen sollte..
 
Aha, das Vertriebszentrum ist jetzt in NL :-). Hätte ich auch so gemacht, aber Motorola ist ja noch schlimmer als der Samsung-Apple fight.
 
@CJdoom: Beides Kindergarten. Patente sind ja gut und schön, aber im Softwarebereich haben sie nur bedingt was verloren.
 
@Memfis: Weil Erfindungen in Software nicht schutzenswuerdig ist? Was fuer ein riesen Schwachsinn.
 
@-adrian-: Ich sagte "bedingt".
 
@Memfis: Sind dann wohl so bedingt wie Design oder Patente die nicht im Sotwarebereich genehmigt werden.
 
@-adrian-: Mathematische Formeln können auch nicht patentiert werden, und Algorithmen sind nix anderes.
 
Sagt mal, wie kommt es eigentlich, dass von Winfuture nie erwähnt wird, dass Microsoft ebenfalls und sogar zuerst gegen Motorola wegen Software-Patenten geklagt hat? ^^
 
@moribund: Ich denke, das "Win" in "Winfuture" bezieht sich auf "Windows", damit sollte alles klar sein^^
 
"Gewinnmaximierung" heißt das Zauberwort. Wenn die eigenen Produkte nicht jeden überzeugen, wird das "benötigte" Restgeld heutzutage durch Patentstreitigkeiten eingefahren. Apple machts vor, und alle anderen machen es nach....
 
@MetaTron: ähmm solche Auseinandersetzungen gibt es seit dem 19. Jahrhundert, siehe Tesla, Bell und viele weitere...
 
@AlexKeller: 19. Jahrhundert.....
 
@MetaTron: Klar! Apple machts vor. Was macht denn bitte schhön Apple vor? Glaubst DU allen Ernstes Apple wäre der erste Konzern gewesen, der je einen anderen verklagt hat? Komm bitte aus Deiner kleinen Welt und mach die Augen auf!
 
@CoF-666: Naja, es hat zumindenst in der Geschichte noch nie ein Konzern so viele verklagt, wie Apple das getan hat. Da sind die Rekordhalter drin.
 
@Madricks: Und das meinst Du woher zu wissen? Nur weil hier stets und ständig drüber geschrieben wird? Kennst Du wirklich nur diese eine Seite? In anderen technischen und auch nicht-technischen Bereichen ist es noch viel schlimmer, als im IT-Bereich, da ist Apple nur ein kleines Licht.
 
Man sollte die Firmen zwingen alles unter FRAND mit einer fairen Deckelung der Lizenzgebühren zu stellen! Dann hat die Scheisse endlich ein Ende.
 
@Holotier: Fair ist Ansichtssache. Motorola findet hier 4 Mill. fair. Microsoft nicht. Aber ... ggf. sind die 4 Mill. eben fair. Die Deckelung auf 'faire' Lizenzgebühren löst nichts. Eine Lösung wäre vermutlich eine Art international bindendes Schiedgericht, dass dann die Gebühren definiert. Im Moment fummlen x Gerichte in Y Ländern mit herum und es ist vollkommen unübersehrbar und nicht planbar. aber wird sowas kommen? Nun ja ... wohl eher nicht ...
 
@Holotier: FRAND ist in EU kein so grosses Problem, da die Europäer in dieser Hinsicht wirklich auf eine moderne Infrastruktur zählen kann. In Amerika und in Asien (ausgenommen Canada, Singapur, Korea und Japan) sind noch nicht einmal alle Patente elektronisch erfasst und wenn dann in nur gescannt und nicht einheitlich abgelegt, was natürlich die Suche nach Ähnlichkeiten oder gar Dublikaten erschwert. Vor allem werden auch heute Patente nur mächtigen Firmen zugesprochen, bei der es offensichtlich der Fall ist, dass eine Universität zu einem grossen Federführend war und somit leer Ausgeht (also man gibt freiwillig gegen Sponsorgeldern die Rechte ab), passiert am MIT wie auch am Fraunhoferinstitut... So sieht die Sache aus ;)
 
@AlexKeller: Solange die Uni´s dafür ordentlich Fördergelder erhalten um weiter Forschen zu können wäre das ja in Ordnung. Aber wenn jemand sich auf Kosten der Uni´s sozusagen die Taschen voll machen will dann gehört dem auf die Finger gehauen. Ansonsten nervt dieses ganze Patentgesülze nur noch.
 
@Holotier: genau. quasi sowas wie mindestlöhne. aber naja...siehst ja wie "schnell" und "einfach " sowas geregelt wird.
 
4 Milliarden halte ich für äußerst fair.. Keine Ahnung warum MS da so einen Aufriss macht ;)
 
Motorola soll einfach sagen wie viel sie für eine verkaufte Einheit eines Produkts mit H.264-fähigkeiten haben wollen und MS was sie zahlen wollen. Dann verhandelt man und fertig. Da brauchts eigentlich keine Gerichte, aber gut. Wer nun wie viel für was zahlen soll ist für mich gar nicht das interessanteste an der Sache. Viel interessanter finde ich, dass ein US-Unternehmen von einem US-Gericht vorgeschrieben bekommen kann ein anderes US-Unternehmen im Ausland nicht verklagen zu dürfen, auch wenn es im Ausland beispielsweise eigene Firmierungen gibt.
 
@DennisMoore: Motorola sagt sie wollen 22,50$ für die Patente an einem 1.000$ teuren Gerät haben, weil sie es für fair halten. Microsoft sagt zu teuer, unfair und verklagt Moto daraufhin..
 
@2-HOT-4-TV: Wo haste das denn her? Und seit wann geht das nach Gerätewert? Normalerweise geht das nach verkauften Einheiten.
 
@DennisMoore: Stand bei Caschy (stadt-bremerhaven.de) so..
 
@2-HOT-4-TV: Naja, "so" steht es da nicht wie du es geschrieben hast ;) Aber man kann wenigstens eine ungefähre Richtung erkennen. Wenn MS z.B. für H.264 im Windows Media Player zahlen soll, dann kanns ja schon mal nicht nach Gerätewert gehen. Ist ja Software. Dann müsste es eigentlich nach verkauften Einheiten gehen, und dazu gibt es hier http://tinyurl.com/2feulqs eine ungefähre Kostenübersicht. Müßten bei Windows 10 Cent Gebühr sein. Bei der XBOX siehst aber wieder ganz anders aus.
 
@2-HOT-4-TV: Dann sind die Gema-Abgaben ja auch maßlos überzogen :-) Das sollte auch mit in FRAND erfaßt werden. Für einen DVD-Brenner den man mittlerweile Nachgeschmissen bekommt zahlt man über 10 Euro alleine GEMA.
Ein Multifunktions-Laserdrucker mit einer seitenzahl ab 40 pro Minute über 87 Euro !! Da soll noch einer sagen Motorola wäre unverschämt !!
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Pauschalabgabe
 
Schön, dass die Kritik an Müller zumindest mal in einem Artikel erwähnt wird. Dafür ein Lob an den Autor! Zu den ganzen lächerlichen Patentsstreitigkeiten selber muss man eigentlich nichts mehr schreiben... Schade, dass Apple und MS diesen nervigen und für uns Kunden teuren "Krieg" begonnen haben und schade, dass Motorola und Co. sich nur auf der gleichen Ebene zu wehren wissen!
 
4 Milliarden für H.264, wo Motorola nicht mal alle Patente für hat? Erscheint mir ein bisserl übertrieben...
 
@Doso: Summiere jedes Windows 7, jeden IE, jeden WMP, jede xBox360 auf. Alleine der IE9 wurde in den ersten 24h, 2,35 Millionen mal heruntergeladen.
Da kommen hohe Stückzahlen zusammen. Neben den normalen Gebühren, enthält dieser Betrag auch Schadensersatz, weil MS versäumt hat zu zahlen.
 
@floerido: Für ein kostenloses Produkt dicke Lizenzzahlungen ausrechnen geht sich meist nicht auf.
 
@Doso: Der IE und der WMP ist nicht kostenlos! Der Preis für diese ist in Windows inkludiert. Es gibt über eine Millarde genutzte PCs, auf 90% läuft Windows.
In dieser Lizenzzahlung ist zusätzlich die Strafe integriert, weil MS über mehrere Jahre nicht gezahlt hat.
 
@floerido: Ja weil Microsoft ja auch nur durch dieses Patent/Standard Gewinne erwirtschaftet. Es ist nur eine kleine Komponente in den Produkten, die zu einem Standard gehört. Übrigens gehört H.264 der MPEG LA zu der unter anderem Microsoft, Apple, Sony usw. gehören.
 
@Arhey: Natürlich gehören diese zur MPEG LA, wenn aber im Format ein patentiertes Verfahren genutzt wird, müssen dafür Lizenzgebühren bezahlt werden.
 
@floerido: Ja und eben da sollte FRAND eingreifen.... Ein Patent was zu einem Standard gehört, kann nicht einfach so willkürliche Forderungen nach sich ziehen. Außerdem sollte in dem Falle eher die MPEG LA und nicht einzelnes Unternehmen verklagt werden, das lässt an den Zielen doch recht stark zweifeln. Klingt für mich eher "lasst mal Kohle abgreifen. Apple, Samsung und Co. können wir nicht angreifen die machen uns fertig, lasst mal mit Microsoft probieren, die verdienen genug"
 
Gut, dass der Erfinder des Rads schon tot ist ;). Aber es ist eben so, dass unsere Urheber, sowie Patentgesetze aus Zeiten stammen, die mit unserer modernen Welt fast nichts mehr gemein haben. Und auch die Qualität der Geräte bleibt dabei völlig auf der Strecke, weil sich die meisten Firmen/ Hersteller nur noch auf Patentstreitereien konzentrieren. Ist eben billiger.
 
Piraten wählen!
 
@teclover: Und weiter? Die können auf dem Weltmarkt wohl kaum was gegen den Patent-Unfug anrichten, oder denkst Du?
 
@CoF-666: trotzdem besser als korrupto-mafio-lobbyismo-cdu-spd-grüne
 
google (ja, Motorola kann solche Entscheidungen nur mit googles Zustimmung treffen) ist schon ein richtiger Patenttroll geworden.
 
@Windows8: Würden alle wie Google handeln gebe es die ganze Patentstreit kacke nicht. Google hat zwar Moto gekauft, dass Ganze ist aber nicht abgeschlossen. Moto handelt also immer noch alleine. Und Patenttrolle sind MS und Apple. Ich gehe immer davon aus wer wen als erster Verklagt. MS hat damit angefangen und Moto zuerst verklagt. Bitteschön.
 
@Windows8: Ich hätte gerne mal eine Quelle für deine merkwürdige Behauptung.
 
@Windows8: Microsoft hat selbst sämtliche Hersteller von Mobilfunktelefonen verklagt, weil die das Uraltdateisystem Fat32 benutzt haben. Microsoft verdient an jedem Androidsmartphone mit und jetzt sind Google und Motorola bei dir Patenttrolle? - Aha,....alles klar.....
 
Kann bitte jemand endlich diesem Patent-Streit Einhalt gebieten? Und am liebsten wäre es mir, wenn Richter-Entscheidungen aus erster Instanz nicht mehr veröffentlicht werden. Das sind doch meistens Provinzler, die eh keine Ahnung von dem haben, worüber sie urteilen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles