Apple-Fan will Namen für eine Eintrittskarte ändern

Ein Nutzer der Kleinanzeigenseite Craigslist zeigt sich nicht nur bereit dazu, für eine Karte zur Entwicklerkonferenz aus dem Hause Apple eine beträchtliche Summe zu bezahlen, sondern sogar seinen Namen zu ändern. mehr... Apple, Wwdc, Gebäude Bildquelle: NPR Apple, Wwdc, Gebäude Apple, Wwdc, Gebäude NPR

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der eine verkauft seine Niere um an Apple Produkte ran zu kommen (siehe http://winfuture.de/news,69037.html) der andere will seinen Namen ändern um an der Developer Conference teilzunehmen... Was soll das ganze? o.O
 
@$Lupo$: Für einen Entwickler ist die WWDC etwa so Hilfreich wie für einen Amateurfußballer eine Trainigswoche mit einem Profitrainer. Die Labs sind mit Geld eigendlich nicht zu bezahlen.
 
@Maik1000: Versteh nicht wieso dir soviel Minus verpasst wird, ist einfach wahr was du schreibst. Die WWDC Sessions sind Gold wert. Kenne sie nur von den Aufzeichnungen, aber genau dieser Umgangs mit den Entwicklern und die hunderten ins Netz gestellten Keynotes, für Anfänger bis Fortgeschrittene, sind Teil des Apple Erfolges und Unterschied zur Konkurrenz. Überwiegend werden die Teilnehmer dort weniger Fanboys und mehr Geschäftsleute sein welche den Ticket Preis um ein vielfaches wieder bekommt. Sei es mit Journalismus oder mit App Entwicklung.
 
@$Lupo$: Sind halt krank diese Jünger.
 
@kubatsch007: Sehe ich auch so. Das dumme ist nur, dass es viele beschränkte Vollhorsts gibt, die (wegen sowas) gleich alle Besitzer von Apple-Produkten als "Jünger" bezeichnen. Ganz ehrlich, wie viele Leute gibt es denn heute noch, die einem einfach zugestehen, sich nach ausführlichem Eruieren für ein Apple-Produkt entschieden zu haben und nicht, weil man ja ein "Jünger" ist, der sich nicht ansatzweise für anderes begeistern lässt?! Mag sein, dass nicht wenige doch sehr Apple-gesteuert sind, aber wenn mich als Besitzer eines iPhones und iPads jemand "Jünger" oder "Fanboy" nennt, zeugt das nicht gerade von geistiger Reife. Besonders bei denen nicht, die selbst nach einer ausführlichen Stellungnahme zu dem Thema noch immer nur "Apple-Jünger" und das anscheinend genaue Gegenteil, die "Samsung-Fanboys", kennen...
 
@eN-t: Du bringst es auf den Punkt.
 
@eN-t: Wer ausführlich eruiert wie Du sagst, wird nicht zu einem Apple Produkt greifen. Ansonsten ist es schlecht recherchiert.
Warum doppelt so viel zahlen für ein Produkt das gleich viel oder weniger kann wie Andere?
 
@darkgrey: "doppelt so viel zahlen"...Galaxy S2 > UVP 649,00€, iPhone 4S > UVP 630,00€...Wenn du für dein iPhone das doppelte gezahlt hast, dann hat dich wohl jmd auf den Arm genommen und du hast wohl nicht richtig "eruiert" ;-)
 
@algo: Ich hab sicher kein iPhone!
Galaxy S II 470.- (Schweiz) (12GB) (egal welche Farbe)
iPhone 4S 16GB 780.- oder 860.- weiss) (Schweiz)
iPhone 4S 8GB 660.- (Schweiz)

SO! sieht es real aus. Sind alles Geräte ohne Provider.

100.- mehr verlangen für einen andere Farbe, das ist reine Abzocke dummer Apple-User!
 
@darkgrey: 1. Erst behauptest du das "doppelte" und jetzt kommst du mit "100,- € mehr" an. Na ja. 2. Seit wann gibt es 12GB Galaxy S2 ? 3. Ich habe gerade recherchiert: iPhone 4S (Schweiz) UVP > 649 CHF (im Apple Store) Ist also noch günstiger...Ein Galaxy S2 ist wahrscheinlich auch in dem Bereich...Wenn sich die Preis sowieso ähneln, dann braucht man nur das zu kaufen, was einem gefällt. Über Sinn und Unsinn lässt sich lange diskutieren, aber wenn es ist schon ein bisschen lächerlich, das Konsumverhalten anderer zu kritisieren bzw. ändern zu wollen....
 
@algo: Das 100 mehr bezieht sich nur darauf, dass es WEISS mehr kostet als Schwarz. Jedenfalls bei unabhängigen Händlern.

Mein SII hat 12GB internen Speicher.

Im Applestore krie^gt man es tatsächlich für 649.- und sogar ohne Knebelvertrag. Das sah noch vor einem Jahr ganz anders aus. Da kostete das iPhone das dopplete gegenüber vergleichbaren Geräten, und man musste einen neuen, speziellen Handyvertrag machen bei dem der Grundpreis und die Minutenpreise höher waren als normal. Und nur ein Provider durfte es anbieten....

Apple-Jünger ist schon das richtige Wort. Einem Apple-Besitzer kannst Du noch so stichhaltige Beweise liefern, der würde von der Brücke springen wenn Apple dazu auffortert.
 
@darkgrey: (Gekürzte Kommentarversion:) Ich weiß jetzt nicht wer dämlich ist > ein Fanboy, der nur sein lieblings Produkt kauft oder jmd, der dieses Vorgehen bemerkt und das angeblich dumme Konsumverhalten des Fanboys auf andere Kunden überträgt und sich selbst als Besserwissen sieht ?!
 
@algo: Es ist die Erfahrung mit Leuten im Bekanntenkreis, Erfahrungen die andere gemacht haben sowie alles was man so liest und sieht...

Bei den Notebooks ist es noch schlimmer: Ein Macbook Pro kostet ab 2200.-
Ein Produkt mit der gleichen Hardware, von verschiedenen Herstellern kosten 800.- bis 1400.-
Das macht einfach keinen Sinn. Vorallem von da kommt mein Pauschalurteil das Apple das doppelte kostet. Das kannste einfach nicht abstreiten.
 
@darkgrey: Ich weiß, aber was willst du tun ? Ihr Konsumverhalten ändern ? Sie geben doch nicht dein Geld aus ?! Sie haben es verdient, also dürfen sie entscheiden was die damit tun können. Es gibt auch Uhren und andere Statussymbole, die mehr als genug kosten. Regst du dich dann da auch au, wenn die Unternehmen Käufer finden f ? In meiner Umgebung gibt es eher Leute, die ein Sony Windows Notebook für über 4000€ kaufen und das für Facebook, Surfen und Co. Da bezeichne ich auch nicht alle Windows User als Dumm oder Abzock Opfer.
 
@darkgrey: Auch vor einem Jahr hat ein iPhone nicht doppelt soviel gekostet wie vergleichbare Smartphones. Leider bist du zu beschränkt, als dass du über das Datenblatt hinaus sehen kannst. Komischerweise ist das GS2 mit 2x1,2GHz deutlich langsamer als ein iP4S mit 2x0,8GHz. Und es ist UVP sogar teurer als das iP4S... zudem kaufe ich mir iPhones wegen der Software, nicht wegen der Hardware. Meine Hauptkriterien sind und waren immer, dass das Gerät möglichst ruckelfrei und schnell arbeiten soll, dabei einfach zu bedienen, eine gute Kamera und ein gutes Display haben soll und eine große Auswahl an (möglichst werbefreien) Apps. All diese Kriterien erfüllt m.E. das iPhone am besten. Aber das ist jetzt eine andere Geschichte... auch ich finde das GS2 sehr interessant, aber leider kann ich mich mit Android nicht anfreunden. Daher bleiben mir nur iPhones und Windows Phones - und die sind in puncto Hardware dann wieder zu schlecht oder teuer oder sonstwas. Egal, wie sehr ich mich umsehe, ich sehe im Moment keinen Grund, vom iPhone weg zu wechseln. _____ Achja, einen Mac besitze ich nicht und habe auch nicht vor, mir einen zu kaufen. Aber auch hier übertreibst du maßlos und schaust dir wieder nur das Datenblatt an - beschränkt, wie du bist. Komisch, dass andere Hersteller selbst zugegeben haben, vergleichbare Notebooks wie Apple nicht zum gleichen Preis herstellen und anbieten zu können. Denn Aluminium Unibody, brilliantes WUXGA+-Display, starke Rechenleistung, hohe Akkulaufzeit und trotzdem sehr gute Mobilität lassen sich nur schwer vereinen. Ein wirklich vergleichbares Notebook kostet bei anderen Herstellern wenn überhaupt nur marginal weniger - und da wieder das Argument: warum sollte ich wegen 100€ Ersparnis in dieser Preisklasse wechseln? Ein begeisterter Audi-Fahrer wird auch nicht zu einem vergleichbaren BMW umsatteln, nur weil dann 3000€ spart. Man nimmt das, was sich bewährt hat. Wenn du ein Schnäppchenjäger Güteklasse A bist, ist das dein Problem. Nicht alle rennen dem letzten Cent hinterher und nehmen dafür teilweise andauernd Umgewöhnungen oder gar Verzicht in Kauf...
 
@darkgrey: Vergleich mal die Preise von MacBook Air und ultrabooks.. du wirst Staunen. dämliches Gerede.. Apple Produkte sind etwas teurer das stimmt.. aber es stimmt auch das diese qualitativ hochwertig sind... was man mit seinem eigenen Geld macht ist jedem selbst überlassen .. andere als dumm zu bezeichnen weil sie sich etwas gönnen ist nicht nur dumm sondern auch einfach ignorant.. scheisse es gibt auch vw jünger.. der Golf ist das best verkaufte Auto obwohl man mit ihm auch nur fahren kann.
 
@algo: Wo kostet das Galaxy S2 noch +600€? xD
 
@Clawhammer: Er hat nur die UVP genannt. KEIN Händler (egal bei welchem Gerät) setzt bei der UVP an sondern bei Marktstart deutlich darunter
 
@eN-t: Mal 'ne Frage, An welcher Stelle habe ich denn unterstellt alle Apple Fans oder Besitzer von Apple Produkten seien Jünger? Ich bezog mich hier auf den Verweis von $Lupo$ und da ich hier gepostet habe entsprechend auch auf diese News Meldung. Aber schon erstaunlich wie einige immer krampfhaft versuchen in Aussagen gewisse Dinge hineinzuinterpretieren um dann einen Grund zu sehen sich oder andere verteidigen zu müssen oder wollen.
 
@kubatsch007: Wer sagt, dass ich dich meinte? ;)
 
@eN-t: Kam mir so vor weil dein Beitrag ja eine direkte Antwort auf meinen Beitrag war uns sich deine Antwort für mich wie ein großes ganzes gelesen hat.
 
@kubatsch007: Anders herum wird es ein Schuh.
 
@eN-t: Sehr richtig.
 
@$Lupo$: Daran erkennt man wie krank der Kapitalismus die Gesellschaft gemacht hat, alles dreht sich nur noch um das Materielle, Geld und Macht.
 
Ein gefälschter Führerschein wäre da doch wohl einfacher? ;-)
 
@klein-m: McLovin?
 
@-adrian-: Psst...
 
@-adrian-: Bester Film, der letzten fünf Jahre.
 
@klein-m: Ich empfehle den hier http://tinyurl.com/Lichtbildausweis mit selbstgewählten Daten. Konnte mich damit schon erfolgreich im Nahverkehr und auf einer Ausstellung "ausweisen". Ne gute Sache unterstütz man damit auch.
 
Apple sollte irgendwie dafür sorgen, das nur echte Entwickler reinkommen und nicht diejenigen die sich einzig und allein für die Keynote interessieren.
 
@Maik1000: Man sollte am besten die Keynotes wieder live übertragen :)
 
@Maik1000: Genau, steht ja auf dem Personalausweis. Oder am Eingang eine kleine Hackerprobe nehmen ....
 
@heidenf: Entwickler sind bei apple gemeldet, also erst denken, dann trollen.
 
@Maik1000: Deine Firma kann melden, wen sie will!
 
@heidenf: Ich weiss nicht was dein getrolle hier soll oder in was für einer Bude du arbeitest, eine Firma wird auch ganz sicher eine Putzfrau zu einer Entwicklerkonferenz schicken, Jede Softwarefirma ist genau wie jeder Privatentwickler froh wenn sie/er Eintrittskarten bekommt und Teilnehmen kann
 
@Maik1000: Ich arbeite lange genug als Softwareentwickler um genau zu wissen, was im Management abgeht. Die obersten Herren werden sich so ein "Schulter Klopf" und "Ach, Sie auch hier.." Event nicht durch die Lappen gehen lassen. Du bist schon ziemlich naiv.
 
wusste garnicht wie geistig verwirrt der name apple macht.
 
@snoopi: Oder ein Gemälde, oder Münzen usw. Hauptsache die Leute machen sich hier nicht die Mühe Parallelen zu Suchen, womit sich der Sachverhalt erklären lässt. Es ist halt einfacher irgend eine hohle Behauptung aufzustellen und dann vom dummen Volk gefeiert zu werden.
 
@Ex!Li: Mit dem Unterschied das echte Gemälde, Sammlermünzen, Briefmarken oder was auch immer im Wert steigen, somit eine Wertanlage sind. Appleprodukte sind auch nichts weiter als Gebrauchsgegenstände. Zudem habe ich noch nie gehört das jemand seinen Namen ändern lässt um in ein Museum zu kommen.
 
@Tomarr: Na dann mal weiter: Ein Freund von mir hat sich ein Auto gekauft in schlechtem Zustand. Nach einer Zeit hat er sich das gleiche Modell in einem besseren Zustand gekauft und angefangen alles vom guten auf den schlechten umzubauen. Andere Leute fassen sich auf den Kopf und sagen ihm, mach doch an dem besseren weiter. Das will er aber nicht. Er will das erste aufbessern weil es ihm Spaß macht. So jetzt erkläre mir mal den Sinn dieses Hobbys. Ich kann ihn voll und ganz verstehen. Geht es bei ihm nicht um Geld, sondern um das was ihn glücklich macht. Warum sind Gemälde überhaupt so viel wert? Weil es Leute gibt die gerne Geld dafür ausgeben. NUR deshalb ist es soviel wert. Wenn es einem Menschen wert ist, sein Namen für die Conference zu ändern, dann ist es so viel wert. Warum andere Menschen sich anmaßen jemanden als geistig verwirrt zu bezeichnen, nur weil er seinem Glück/Befriedigung folgt/folgen kann ist für mich zwar kein Rätsel, den ich verstehe die Gedankengänge durchaus. Sie sind simpel, intollerant und zeugen von Unverständniss.
 
@Ex!Li: Ich glaube zwischen deinen Vergleichen gibt es schon ne ganze menge Unterschiede. Gemälde sind nicht nur so teuer weil jemand es bezahlt. Sie sind so teuer weil sie erstens Kunst sind. Gut, über Kunst kann man sich streiten, zumindest in der heutigen unst sehe ich auch nicht unbedingt viel Sinn. Aber wenn du mal die original Mona Lisa gesehen hast, einen echten van Goch mit seiner Farbwahl, oder auch ein Picasso, und ich meine nicht im Fernsehen oder so, sondern wirklich davor stehend, dann weißt du auch warum menschen bereit sind so viel dafür auszugeben. Weil sie wirklich etwas besonderes sind, aus der Sicht eines anderen auf leinwand gebracht. Dazu kommt noch dass solche Kunstwerke sehr alt sind und allen Wiedrichkeiten zum Trotz die Zeiten überlebt haben, wie Umwelteinflüsse, Kriege oder Plünderungen. Und sie sind nicht einfach so gemalt worden, darin steckt Leidenschaft die man durchaus sehen kann. Also bei Gemälden stimme ich mit dir nicht überein, denn das ist etwas erfassbares. Worüber ich mit dir übereinstimmen könnte sind Weinsorten, bzw. Jahrgänge, für die einige pro Flasche so viel Bezahlen das man sie eh nie öffnen würde. Zumal die meisten Weine so alt sind das man gar nicht sicher sein kann das es nicht schon teurer Essig ist den man da gekauft hat. Hobbys machen oft keinen großen sinn, weil sie sollen ja Spaß machen, deswegen nennt man sie Hobby und nicht Beruf. Man bräuchte sonst ja keine zwei verschiedenen Bezeichnungen wenn es ein und das selbe währe. Nur sehr wenige schaffen es mit ihrem Hobby auch Geld zu verdienen. Das ist halt leider so. Was deinen Freund angeht, vielleicht ist das andere Auto ein älteres Baujahr das ihm von der Form her besser gefällt, vielleicht hat er aber auch nur Spaß an der Reparatur oder es ist sein Hobby, bzw. vielleicht will er auch nur mehr über die Technik in seinem Auto lernen. Alles sehr lobenswerte Eigenschaften und Gründe. Etwas altes zu erhallten oder auch nur daraus zu lernen ist grundsätzlich nichts schlechtes. Und wenn er es sich leisten kann dann ist es doch OK. Ich selber würde mir auch gerne ein altes Auto vom Schrottplatz holen und von Grundauf renovieren, aber mir fehlt eider Zeit, Geld und Platz. Aber wenn man seinen Namen ändert um in eine Conferenz zu kommen, wobei er den Namen ja nur ändert weil die Karten nicht übertragbar sind, sprich er will dann genau so heißen wie der verkäufer, dann ist das ein Betrugsversuch. Oder wenn nicht ist es zumindest sehr Armsehlig. Warum? Weil mein ganzes bisheriges leben mit MEINEM Namen verbunden ist. Alles was ich erlebt und getan und erfahren habe ist mit meinem Namen verbunden. Meine Feunde, Verwandte und Bekante kennen mich unter diesem Namen. Und das alles nur um einer Conferenz teil zu nehmen die eh danach öffentlich ist? Das ist Krank. Ist fast schon hochstapelei, oder wie man das auch einstufen mag. Wenn ich hier in eine Nobeldisco will und sage ich bin Prinz sowieso, dann ist das ungefähr das gleiche. Vor allem könnte ich nie behaupten das ICH da war, weil in wirklichkeit war ja ein Prinz sowoeso da. Und wenn er unbedingt ne Karte wollte dann schlage ich das näcste mal einfach früher aufstehen vor.
 
Tja, das gibts nur in der Applesekte (siehe auch Kommentar von $Lupo$). Die verkaufen Ihre Niere, prügeln in Shops, Übernachten nächtelang in den Strassen und jetzt noch das. Echt crazy!
 
@thomas.g: Klingt, als ob du von einer Harry-Potter-Buch-Veröffentlichung sprichst... ;-)
 
@klein-m: Ich denke so kann man sich das vorstellen nur mit älterer Klientel.
 
@thomas.g: Aha. Wie war das doch gleich bei den WoW-Nächten bei Saturn, Mediamarkteröffnungen mit dutzenden Verletzten, Harry-Potter im Buchhandel, Robbie Williams-Konzerten bei denen vor den Konzertkassen campiert wurde, irgendein Designer-Verkauf bei H&M, Massenhysterie schon bei den Beatles, ... Ah, passt nicht ins Weltbild? Ok, sorry. Keine Sachargumente mehr.
 
@thomas.g: wie re:3 schon geschrieben hat, gibt's das überall. Schade nur, dass es bei dir wieder auf ein sinnloses Apple-gebashe hinausläuft :)
 
auch wenn ich apple produkte mag und gerne einsätze, die preise und den rummel um solche events finde ich immer übertrieben. es gibt so viele news-seiten, die live darüber berichten, und das kostenlos für die leser. mehr braucht man auch als apple fan nicht.
 
@Rumpelzahn: Das Event ist ja auch für Entwickler und nicht für Fans gedacht.
 
@Rumpelzahn: Es ist eine Entwicklerkonferenz, daher ist der Preis schon ok. Die Ticketpreise für die BUILD-Konferenz von Microsoft liegen zwischen 1595$ und 2100$. Es werden ja auch viele WorkShops und andere Trainingseinheiten angeboten. Die Entwickler holen das Geld so schnell wieder rein.
 
@Rumpelzahn: Was den Preis angeht: Wenn die Nachfrage höher ist, als die zu vergebenden Plätze, dann steigt auch der Preis. Die Regeln der simple Business. da kann Apple nichts für^^
 
Ja da hat sich der Apfel schon weit ins Hirn gebohrt ;-)
 
@andi1983: Du meinst der Apple-Worm? He He . . .
 
@wf-user76: Oder der Wurm ;-)

Naja früher wars der Mercedes Stern ;-)
 
@andi1983: Danach kam "Nokia" und "Sony"!
Hey, voll krass Alda :)
Aber "BMW" war auch ultra korrekt!
 
die menschheit verblödet weil es von allen schon zuviel gibt und die wissen nicht was sie mit der zeit anfangen sollen,versteh den ganzen fanatismus um apple eh nicht
 
@Drudika: Ich frage mich manchmal, warum man sich selbst hier zur Schau stellt und sich als nicht intelligent genug für ein recht simplen Sachverhalt deklariert. Bist du etwa stolz drauf, dies nicht zu verstehen? Hast du mal versucht diese Situation mit einer dir bekannten zu vergleichen? Manche Menschen sammeln Puppen, andere Münzen und wieder andere irgendwelche Gemälde. Da wird noch einiges mehr unternommen und mehr Geld in den Wind geschossen um seinen persönlichen Zielen näher zu kommen.
 
Der hat ja nicht mehr alle Latten am Zaun
 
@GordonFlash: Aber der hat sicher eine "Latte" auf's Apple :)
 
moment mal, die karte kostet eigentlich 1600 $ ??? Regulärer Preis?
Kriegt man da iPads aus purem Gold geschenkt oder warum rennen die Leute denen so dir Tür ein?
 
@pint: Weil Du als Entwickler deine Probleme oder Fragen mit den IOS Programierern direkt im persönlichen Gespräch klären kannst und so erfährst warum deine App nicht laufen will oder was man besser machen könnte. das ist etwa so, als würde Bill Gates dir erklären wie man Windows einrichtet. Und wenn da 3 Tage lang eine Busladung von Fachleuten zur Verfügung steht, entstehen Kosten.
 
@Maik1000: Wäre eine Support-Anfrage nicht um wenige Dollar's günstiger was die Anfrage angeht?
 
@wf-user76: Ja, klar, wenn die Entwickler von Adobe, VLC, Spotify oder EA ein Problem haben, rufen die die Hotline an.
 
@Maik1000: HAHAHA YMMD!
 
@Maik1000: A)Wenn ich ein Problem mit meinem Windows Programm hätte, würde ich erstmal die MSDN durchforsten und Foren gibt es dazu eigentlich auch genug für. B)Wenn es nur für Entwickler ist, entsprechende Frimen können die 1600 US$ für ein paar ausgewählte Entwickler sicherlich bezahlen, was will ein "User" dann da? Sorry für die Fragen, aber ich kenne mich mit Apple diesbezüglich nicht aus.
 
@Lastwebpage: 1-Wer sagt das es ein user ist? Die keynote war innerhalb von 2 Stunden ausverkauft, es kann auch ein Entwickler sein. 2- Die Leute wollen die Keynote sehen, die interessiert die WWDC garnicht. Daher ist es ja schonmal gut, das Apple dort kein neues iphone mehr zeigt, dann gehen die zahlen dieser "Spinner" zurück.
 
@pint: Dachte ich auch grade. Könnten da ja Hardware dabei legen :D
 
@pint: Ein bekannter von mir ist Entwickler in eineren grösseren Firma. Er hatte das Glück dort hin zu reisen. Sein Geschäft übernimmt natürlich die Kosten. Für ihn und das Geschäft ist das eine Win-Win Situation. Da diese Apps nicht nur einen RSS-Feed anzeigen oder auf einer bestehenden Game-Engine laufen findet man dies nicht in Foren & Co....
 
Es gibt schon reichlich bekloppte Menschen auf dieser Welt ...
 
Ist jetzt die Grenze zum Fanatismus erreicht oder muss erst noch eine Selbstverbrennung stattfinden weil jemand sein iGerät X erst einen Tag nach Release bekommen soll?
 
Lustig wär ja, wenn der Typ Steve Ballmer hieße ;)
 
@GlennTemp: Für Ballmer hat doch sicher Apple bereits eine Zwangsjacke mit schönen Apple-Logo entwickelt :)
 
Verstehe ich das eigentlich richtig?
Die machen da ein Art Werbung-Show und lassen sich das noch bezahlen???
Apple ist wirklich der beste und klügste Beweis wie DUMM Heute das Volk eigentlich ist und wie nützlich das für ein Unternehmen ist.
Früher hat Apple versucht mit guten Produkten Kohle zu machen was nicht immer leicht war.
Heute schaufeln sie die Kohle mit pure DUMMHEIT von der Masse und das Geld fließt in Strömen nach Cupertino.
Was für traurige Tatsache, dass Blödheit weit aus schlimmer ist wie jede Cholera-Epidemie :(
 
@wf-user76: Nein, du verstehst es nicht richtig. Lies dir Sachkenntnisse zur WWDC an. Danach überlege und revidiere deinen Beitrag.
 
@LostSoul: Verstehe, du meinst also die grillen da auch bzw. nur noch Würstchen, wahrscheinlich direkt auf's iPhone's Batterien, richtig?.
Also auch ein Grillparty, richtig?
Also es hat gar nichts mit "Commerce" oder "PR" zu tun, es ist reine "Fast Food" Veranschtaltung.
Danke für den Hinweis :)
 
@wf-user76: Das ist ne Konferenz, wo du dich als Entwickler direkt mit den Mitarbeitern von Apple austauschen kannst, das hat mit PR und Werbung nix zu tun. Sagt dir der Begriff Konferenz etwas? Gibt's auch in den Naturwissenschaften. Da tauschen sich die Wissenschaftler über ihre neusten Forschungsergebnisse aus.
 
@wf-user76: Ich glaube eher dein Kommentar beweist selbiges für Apple-Hater ;)
 
@wf-user76: Übrigens die Ticketpreise für die BUILD-Konferenz von Microsoft liegen zwischen 1595$ und 2100$.
 
Hoffen wir mal das der Verkäufer nicht etwa: Schwulian Maria Tatütata oder Dödelbert Karla Windelpopel heisst. (Namen aus Die Simpsons - Kleiner Waise Milhouse)
 
@Blubbsert: ...oder Lee Kun-Hee ;-)
 
Wieso regt sich da jemand auf, ist eben ein großer fan :)
 
Mensch, seid doch nicht so gehässig. Ihr seid ja alle so wahnsinnig vernunftgesteuert, also seid Ihr langweilige Säcke ohne jegliche Freude. Wenn Ihr das alles so toll macht, dann hoffe ich nur dass niemand sagen wird "ruf "xy" an, der ist gut und kann Dir helfen. Ihr wärt also nicht gerne dabei, wenn Ihr eine der wenigen Karten bei Microsoft oder bei einer Audienz bei Torvalds teilnehmen könntet? Nicht mal für fünf Euro. Wenn Ihr das aber tun würdet, dann würdet Ihr auch zehn bezahlen. Und manche sind einfach so vernarrt in die Sache, dass sie eben mehr dafür ausgeben. Die können es sich halt leisten. Also, Ihr langweiligen Säcke, und wenn Euch jemand einen Schweinebraten vorsetzt dann sagt als Dank "ein Stück trockenes Brot hätte es auch getan". Neidhammel.
 
@Milber: genau so ist es. Konzerkarten werden schwarz auch teurer verkauft. Für Rammstein wurden mir 200 euro geboten, obwohl nur 77 gekostet. Hab aber abgelehnt ;)
 
Ich weiß nicht, aber Apple ist der größte Fanboy-Magnet aller Zeiten. Dabei bauen die nur sauteure Handys, MP3 Player und Computer die bis vor kurzem noch kein Mensch wollte. Versteh einer die Welt.
 
@borizb: Ist halt Mainstream. Weniger überlegen, Geld für überteuertes Zeug ausgeben (damit hab ich nicht gesagt, Apple sei schlecht -> schlecht sind nur die, die es kaufen). Zum Glück gibt's die "Dummen".
 
@thomas.g: Eigentlich rennt doch jeder hinter dem Apple Hype her ?! Wer selbst aus unerklärlichen Gründen ab 2007 unbedingt ein Smartphone haben musste und ab 2010 unbedingt ein Galaxy Tab wollte, müsste laut deiner Theorie auch ein dummer Fanboy (nur eben eine andere Fraktion) sein ;-)....Irgendwie schon Armselig, Menschen anhand ihrer Konsumverhalten, als "Dumm"/"Schlecht" zu bezeichnen. Schmerzlich wird es erst, wenn man mal darüber nachdenkt *g*
 
@algo: Sorry, da kann ich Dir nicht zustimmen. Wieviele Personen kennst Du, welche ein iPhone, iPod, iTV, usw. besitzen? Ich kenne da ne ganze Menge. Ich kenne sogar Leute (und ich zähle diese nicht zu meinem Freundeskreis), welche gleichzeitig mit iPhone und iPod herumlaufen (demonstrativ). Dies ist armselig. Und als dumm bezeichne ich diese Leute, weil sie ein überteuertes Gerät haben müssen, wo sie nicht mal alle Funktionen nutzen, nur zum Angeben. Diese Leute halte ich für dumm. PS: Ich besitze kein Appleprodukt.
 
Und des weiteren, welche Gruppe von Leuten hat das Gefühl, sie müssten ihren Computer nicht schützen? Wer ist so überheblich?
 
@thomas.g: Also ich kenne welche, die ein Windows Notebook für über 4000€ (für Facebook, Surfen und Co.) nutzen. Sind dann alle Windows User armselig ?!...Laut deiner Theorie, bin ich also etwas besseres und auch viel klüger als die anderen, wenn ich ein nicht überteuertes Gerät kaufe ?! "Sorry, da kann ich Dir nicht zustimmen"...Tja selbst das konntest du nicht mal begründen...
 
@algo: Es ist nicht nur das überteuerte Gerät, es ist das Gesamtbild (siehe O5, 19 RE:3, usw.). So ist halt ein Grossteil und die Mehrheit bedeutet Norm. Aber es gibt auch Ausnahmen.
 
Geil. Da braucht nur ein einziger Mensch irgendwas verrücktes zu tun, was ihn anscheinend Glücklich macht bzw. für ihn wahrscheinlich Hilfreich sein könnte, schon ist es eine News Wert, der Typ wird als Repräsentant aller Apple Kunden gesehen und jedem fällt plötzlich auf, dass Apple Produkte teuer sind, obwohl es hier um WWDC geht. Ich frage mich, ob der Typ dämlich ist oder diejenigen, die ihn so bezeichnen. *g* Lasst ihn doch. Anscheinend hat der Mann viel Geld und er kann vermutlich immer noch seinen Namen zurückändern. Where´s the Problem ? :D
 
@algo: Full ack.. jeder soll machen was er möchte.. Toleranz ist leider heutzutage oftmals ein Fremdwort.
 
Solche Fans hätte sicher jeder gern, auch wenn der Typ ne Macke hat, da kann aber Apple nix dafür.
 
Junge, der betreibt aber einen Aufwand um seinen Götzen nahe sein zu können. Ist Apple wirlich ne Firma, oder mittlerweile doch ne Sekte?
 
hhmm, manche menschen sind einfach komisch:) haben die nix besseres zu tun? welt geht kaputt bzw. ist kaputt:)
 
Den Tag möchte ich erleben, an dem es hier nicht um diesen AppleFanBoy Krieg geht. Ich habe meine Wahl getroffen, es ist kein Apple, aber warum muss man hier deswegen so einen Krieg anzetteln. Ich hätte auch einige Argumente gegen Apple, aber dann kaufe ich einfach kein Apple und fertig. Jeder muss doch selber entscheiden, was er will und ob er einem Hype nacheifert. Jeder hat sicherlich seine Argumente dagegen und dafür... Allerdings finde ich weder diesen Trottel gut noch andere die ähnliches machen, ob es nun bei Apple, Robby Williams oder sonstiges. Das ist einfach nur beknackt, tagelang für eine Karte auf der Straße zu übernachten, sich eine Niere entfernen zu lassen oder was weiss ich was Menschen nicht alles tun. Niemand wird immer das beste und schnellste haben, es ist immer alles Morgen schon veraltet, überholt, uninteressant etc.
 
so sind se die apfeluser =)
 
Wer einmal in den sauren Apfel gebissen hat, der ist halt jenseits von gut und böse!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles