Microsofts neuer Standpunkt zum US-Gesetz CISPA

Nachdem das umstrittene US-Gesetz zur Abwehr von Online-Kriminalität namens CISPA erst kürzlich vom Repräsentantenhaus mehrheitlich angenommen wurde, scheint im Hause Microsoft diesbezüglich ein Sinneswandel stattgefunden zu haben. mehr... Microsoft, Headquarter, Schild Bildquelle: Microsoft Microsoft, Headquarter, Schild Microsoft, Headquarter, Schild Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe, die fallen damit so auf den Allerwertesten, das die erstmal für mehrere Jahre die Schnauze voll haben! Die Politiker müssen einfach einsehen, dass das Internet kein Staat ist, wo die Gesetze und Regelungen erschaffen können, wie denen lustig ist. -.-
 
@testacc: aber irgendwie müssen Sie doch zu unserem Wohle die totale Überwachung durchsetzen! ;-)
 
@R-S: Sie könnten ja einfach ein Vertrag mit Facebook schließen, da gibt jeder seine Dateien freiwillig weiter. Aber sie müssen ja den Anschein wahren, das sie sich für Datenschutz einsetzen und deshalb öffentlich Facebook kritisieren, im Hintergrund aber dann solche schei* Gesetze entwickeln und hoffen, das die Menschen nichts davon mitbekommen.
 
@testacc: Aber auch das Internet braucht Gesetzte und Regeln. Es ist kein rechtsfreier Raum. Soll jetzt nicht heißen, dass ich für CISPA (oder ähnliche Regelungen dieser Art) bin. Dennoch darf man aber nicht tun und lassen, was man will... ;)
 
@RebelSoldier: Da würde ein Gesetz wie "Man darf das Internet frei nutzen ohne andere zu schädigen" aber völlig ausreichen.
 
@Eistee: Es geht den befürwortern von CISPA doch garnicht darum Gesetze ins Netz zu bekommen. Es geht doch wiedermal ums Geld. Und wenn die Herrschaften merken das nicht jeder Raubkopierer seine illegale Kopie - legal gekauft hätte weil es ihm Finanziell gar nicht möglich wäre.....
Dann kommen die "Regeln" ins Spiel. Auf Teufelkommraus alles verklagen und wenn der Grund auch noch so uninteressant ist.
Und das alles nur um die eigenen Quartalsbilanzen aufzubessern...
Die Werkzeuge um Raubkopierer vor Gericht zu zerren sind doch vorhanden, nur ist den Herrschaften der finanzielle Aufwandt zu hoch und der Kosten/Nutzeneffekt zu gering.
Ich bin wahrlich kein Freund von Raubkopien, aber Gesetze so hinzubiegen um mit fragwürdigen/illegalen Methoden den eigenen Gewinn zu maximieren ist einfach nur.....ABARTIG!
 
@Eistee: Und wie willst du rausfinden oder belegen dass jemand gegen dieses Gesetz verstoßen hat? Dazu braucht es doch auch schon wieder Überwachung von Systemen und Datenspeicherung.
 
@RebelSoldier: Dieses Gesetz würde sogar in der realen Welt komplett ausreichen. Leider werden wir trotzdem von Minderheiten regiert.
 
@testacc: starke Theoretiker bzw. Politiker können sich ihren Allerwertesten nur bedingt bei "Stürzen oder Fallen" aus größerer Höhe verletzen, denn sie schützen ihn meistens durch intensives Sitzen in mehr oder weniger weichen Sesseln *fg
 
@testacc: Gerade für solche Gesetze haben die alles so schön inszeniert am 11.09.01. "Ooooh, wir haben nichts getan, aber wurden von bösen Terroristen angegriffen...." Das gibt denen jetzt den Freifahrtschein, alles - egal was - durchzuwinken. Hinter jedem Bildschirm könnte sich ja ein böser Terrorist verbergen. Ich schäme mich so unendlich für diese Welt...
 
Die Politiker haben wirklich keine anderen Probleme mehr. Einfach nur noch traurig.
 
@charnold: Natürlich haben die andere Probleme, aber die Medienbranche zahlt VERDAMMT gut, genau wie die Pharmabranche.
 
@charnold: Doch die haben andere Probleme, aber es wäre denen zu kompliziert sich mit denen auseinander zu setzen. Ich bin eigentlich dafür das sich die Politik fast ganz aus dem Internet heraushält und erst einmal ein neues Urheberrecht schreiben. Ich bin irgenwie der Meinung, das die Unternehmen selbst auf die legale Nutzung ihrer Produkte achten sollen oder andere Firmen dafür beauftragen.
 
Den Diktatoren (oder "Politikern" in den westlichen Pseudo-Demokartien) der Welt ist die Macht des Internet klar! Das hat der arabische Frühling ja deutlich unter Beweis gestellt.

Die nächste Welle könnte ja schon der "demokratische Frühling" in der westlichen Welt sein. Ausgelöst von der Schuldenkrise. Sicherlich werden die Lobbyisten der Finanz-, Strom-, Öl-, Rüstungs-, Pharmazie- und Contentmafia den Politikern das erklären (warum wird über kurz oder lang eine totale Überwachung der Bürger brauchen und alle Firmen Zugang zu den Daten haben müssen).
Ich bin mal gespannt, wie versucht wird jeden Bürger an das Netz "zwangsanzuschließen". Obwohl das nicht mehr viele sind.

Der Staat muss ja den Bürgern kein GPS-Sender mehr implantieren. Den trägt ja schon fast jeder mit sich rum. Manche sogar bis auf´s Klo! ;-)

Es besteht schließlich die Gefahr das die Lasten der Gesellschaft gerechter verteilt werden! Am Ende gibt es keine Oligopole, Duopole oder Monopole mehr.
 
Bald heißt der neue US-Präsident Osama Saddam.
 
@ichbinderchefhier: sehr qualitativer Beitrag..
 
@ichbinderchefhier: "Selbst die amtierende US-Regierung stellt die neue Regelung in Frage" Liest sich für mich nicht so als wolle Obama das durchdrücken.
 
@Aerith: Obama ist gegen das Gesetz! Er hat schon angekündigt, das er von seinem Veto Recht gebrauch macht und das Gesetz blockieren wird. Aber US bashing ist bei vielen einfach angesagt!
 
@Mandharb: Was ich persönlich traurig finde. Ich versteh diesen Hass auf die US nicht wirklich.
 
Deswegen währe der Verkauf von Bing an Facebook fatal gewesen! Ich hoffe das MS das ganz schnell wieder vergisst. Der Markt und die Nutzer brauchen eine vernüftige Alternative und das ist im Moment nur Bing.
 
@something: Zum Glück hatte Balmer nicht zugestimmt. Das wäre wirklich fatal gewesen. Da gebe ich dir vollkommen Recht.
 
Würde man für Hungernde Kinder nur halbsoviele Gesetze machen wie für die Medienindustrie, wäre der Welt wohl geholfen. Alle regen sich über derartige Gesetze auf, aber alle kaufen weiter CD´s und DVD´s. Wie wäre es zB mal mit einem 6 Monatigen Boykott aller Kaufmedien?
 
@Maik1000: Hab schon mehr als 6 Monate nichts mehr gekauft ^^
Und seit es legale Streamingangebote ala Spotify und Simfy gibt, muss ich auch keine Musik mehr runterladen.
 
Datenschutz und Privatsphäre....aber zugleich (von den Bürgern nicht kontrollierbare) "Geheimdienste"...das Ganze funktioniert, wie in den arabischen Ländern, nur so lange, so lange sich die Bürger das gefallen lassen. Allerdings sollten sie sich hier besser auf den (sicherlich nicht nur verbalen) Konflikt vorbereiten, als es der Widerstand in den arabischen Ländern tat.
 
Symantec, Microsoft und Oracle unterstützen diesen Müll ?
Epic Fail ! Wie kann man nur so dumm sein. die Marketingabteilung wird denen noch was husten... :)
 
@Cooker: Ich wäre allgemein dafür, dass man eine News zuerst zu Ende liest und dann seinen Kommentar abgibt. Dann vermeidet man in Zukunft sowas ;)
 
Die denken sich aber auch echt jede Woche etwas neues aus... PIPA, ACTA, CISPA, habe ich noch etwas vergessen?
 
@Suchiman: Ich dachte es auch. Langsam ist doch gut mit dem Zeug. Die Leute wollen einfach nicht überwacht werden. Die meisten würden die Daten sowieso nur missbrauchen.
 
@Suchiman: Ja mehr Gesetzentwürfe, desto mehr verteilt sich der Bürgerprotest und je einfacher kriegt man 1-2 Entwürfe durch, ohne allzugroßen Widerstand zu haben. ;)
 
http://avaaz.org/de/stop_cispa_corporate_global/?fp
 
@soundhate: Diese Seite sollte vom Seitenbetreiber aktualisiert werden, da Microsoft CISPA nicht mehr unterstützt. ;-)
 
Oracle mal wieder, voll evil! Geht gar nicht, wenn schon SunOS/Solaris, dann nur noch Illumos/OpenIndiana!
 
dann werden wohl mit den näxten updates die hintertüren für cia und co eingebaut
 
@snAke_LeAder: warum du ein - bekommst wundert mich, bekommst ein + von mir. das denke ich nähmlich auch und werde wahrscheinlich dann auch von norton abtreten
 
bei den amis ist dann wohl die privatsphäre auf der strecke geblieben. in der EU heißt es ACTAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA.
Erinnert mich an den Film V for Vendeta. irgentwann gibt es auch ausgangssperre ab 20Uhr
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles