Samsung organisiert Fake-Protest vor Apple Store

Etwas verwundert waren die Besucher des Apple Stores im australischen Sydney: Vor dem Laden versammelte sich eine Gruppe Menschen, die "Wake up."-Schilder in die Höhe hielten und diesen Slogan auch in Sprechchören skandierte. mehr... Samsung, Werbekampagne, Wake up Bildquelle: Samsung Samsung, Werbekampagne, Wake up Samsung, Werbekampagne, Wake up Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ach dieser sympathische Copycat Konzern namens Samsung hat doch wirklich unser alle Zuneigung verdient.
 
@Freibier: http://youtu.be/woySeSNBL3o
 
@Freibier: Besser gut kopiert statt schlecht neu erfunden ;) Ne, kann mir keiner ersthaft erzählen dass er das Iphone mit irgendeinem anderen Gerät verwechselt hat oder ähnliches. Wer ein Iphone will bekommt auch eins...und dass sich alle Smartphones ein bisschen ähnlich sehen liegt auf der Hand (So wie sich alle Fernseher, Waschmaschinen ect. irgendwo ähneln). Die Werbeaktion selbst halte ich für jedoch für Schwachsinn...was kommt als nächstes ? Mit Fackeln und Mistgabeln vor den Shops aufkreuzen. Wenn Apple schon gegen etwas klagt dann sollten die gegen so einen Blödsinn vorgehen.
 
@movieking: Warum? Gelassenheit ist genau das Richtige in solchen Fällen.
 
@Freibier: Apple oder Samsung? xD
 
@L_M_A_O: Er kann nur Apple gemeint haben.
 
Als Shopbetreiber würde ich mir so einen Käse verbitten. Was besseres ist denen nicht eingefallen? Man will also ernsthaft Apple Kunden abspenstig machen, indem man sie als ISheep bezeichnet und vor nem Apple Laden demonstriert? Ist klar... Das steigert den Wunsch nach einem Samsung Gerät ungemein.
 
@Thunderbyte: ich habe mal irgendwo gelesen, Apple User seien humorlos. Ich weiß aber nicht, ob's stimmt, ich kenne keinen ;)
 
@butt0ns: Humor soll das sein???: iSheep und Demos vor dem Konkurrenten. Hmm, ne. Sorry, kann nicht lachen. Die Werbung mit nem Samsung Typen vor Apple Anstehern fand ich zumindest humorvoll.
 
@Thunderbyte: es sind nur SmartPhones. Und es ist nur Werbung. Es gibt wirklich Wichtigeres auf der Welt, über das man sich aufregen kann ;)
 
@Thunderbyte: Als Shopbetreiber hätte ich dem Treiben Lächelnd zugeschaut und mich daran erinnert, dass für ds iPhone Leute die ganze Nacht vorm Laden campieren, für ein Samsung eher weniger ;)
 
@iPeople: Woran man sieht welche Prioritäten diese Leute setzen.
 
@iPeople: Beim Launch des Lumia 800 in China gab es auch schlangen vor den Geschäften :) Das gibt es nicht nur bei Apple :)
 
@Edelasos: Ich habe mich lediglich auf die News. Von Nokia war da nicht die Rede.
 
@iPeople: Ja und ich wollte nur etwas feststellen :)
 
@Edelasos: Zu Zonenzeiten haben die wegen Banannen angstanden ;)
 
@Edelasos: in indien gibts sogar vor toiletten schlangen... manchmal auch in der toilette
 
@addumied: Im Supermarkt im übrigen auch! Krass eigentlich das die Medien sowas als "WoW" betitteln...
 
Passt schon, die schenken sich doch alle nichts gegenseitig. Ich mag solche Aktionen :)
 
Es gibt ja echt gute und witzige Flashmobs oder Attacken die wirklich einen Nerv treffen, gerade Apple bietet sich da ann z.B. wegen den Foxconn Produktionsbedingungen, oder bei den Rechenzentren die mit Kohle betrieben werden usw.. aber einen Flashmob als Marketing Gag für das eigene Produkt.... Wenn Samsung meint, sie haben das nötig...Man hat den Teilnehmern ja auch garantiert was für ihren "Protest" geboten und Protestteilnehmer kaufen/werben war eigtl. noch nie so sympathisch.
 
@GlennTemp: Die steigende Aggressivität im Marketing ist ein selbstläufer, das schaukelt sich hoch. Mal sehen, wann die ersten Boxkämpfe ausgetragen werden, einer im Galax3-Kostüm und der anderen im iPhonekostüm, mit 2 Fanblocks und Straßenschlachten hinterher ;)
 
@iPeople:
Stimmt schon. Ist aber albern, weil man sich damit schnell ins eigene Fleisch schneiden kann. MS hat ja auch schon in einem Totenzug ein riesiges iPhone symbolisch zu Grabe tragen wollen, als WP7 gestartet ist. Hat nun nicht so richtig geklappt.
 
@GlennTemp: Richtig, weil es letztlich nur die lustig finden, die eh schon als Fans bzw Kunden gewonnen wurden.
 
@iPeople: hmm.. gute idee :D
 
@Slurp: Könnte sogar eine von WF initiierte Veranstaltung werden ;)
 
Was genau seh ich dann, wenn ich aufgewacht bin? Muss ich als Windows-User/SGS-Besitzer eigentlich aufwachen (laut denen)? Einen Vierkenner dessen Leistung grösstenteils verpufft da Android scheinbar schlampig programmiert ist.... Wie ist heutzutage eigentlich so ein Plastikcase? Mein SGS1 knackst - und ich gehöre eigentlich zu denen die auf ihre Sachen aufpassen (ist zB noch nie runtergefallen) - und fühlt sich generell eher unangenehm an (und schmierig... wie oft sollte man denn Hande wäschen und das Telefon putzen??) - ohhh lackiertes Plastik, geniale Idee... Das einzige was noch schlimmer ist - ist Klavierlack für Nicht-Klavier-Gegenstände (Wessen bescheuerte Idee war das denn??) ... Naja, eigentlich könnte ich das noch ziemlich verlängern, aber das Eregnis wird dasselbe bleiben: Ein Plastikbomber der ein bisschen ans iPhone erinnert (Nach der News gestern bzgl GooglePhone und Oracle wohl kaum mehr abzustreiten :D) mit zu starker Hardware, welche nicht benutzt werden kann... TOLL ...FU Samsung -.- €: Meine Meinung und so, Geschmäcker sind bekanntlich verschieden ;)
 
@Ðeru: "ohhh lackiertes Plastik, geniale Idee" - fast so genial wie ein Gehäuse aus Glas.
 
@kubatsch007: der war gut
 
@kubatsch007: Naja ästhetisch ist das iPhone durchaus und Sinn macht das Glas ja auch. Da die Vorderseite sowieso aus Glas ist, ist es nur konsequent auch die Hinterseite aus Glas zu machen. Klar wenns auf den Asphalt fällt dürfts kaputt sein, weswegen ein anderes Material sicherlich sinnvoller ist, aber betrachtet man es nur vom Design-Standpunkt aus, dann macht es schon Sinn.
Aja, und in der Hand fühlt es sich auch hochwertiger an, als wenn es aus Kunststoff wäre (IMHO).
 
@bcc2k: Du hast auch eine Drahtbürste für die Toilette weil der Draht hochwertiger ist wie das Plastik?
 
@Ðeru: Muss ich zustimmen. Klar, wenn ich wegen der fehlenden Optimierung des Betriebssystems noch 20 Kerne reinstecken muss damit ich anständige Performance hinkriegen will, das macht natürlich schon schwer was her LOL ...

Aber mit dem Fake Protest, naja, wollte gerade fragen wie alt die Leute bei Samsung sind die da sowas organisieren ? 6 ? Noch Vorschule ? Naja, jeder so wie er soll.
 
think different !!!
 
Tolle Aktion, schafft Aufmerksamkeit und genau das war das Ziel. Und ich finde auch, das einige Apple User aufwachen sollten und darüber nachdenken sollten was sie wirklich brauchen, sich informieren und nicht einfach blind ein iPhone kaufen weil es halt hip ist und später merken was für Probleme auftreten können dank dem geschlossenen System. Probleme wie keine USB Massenspeicher Funktion, keine Bluetooth Verbindung zu anderen Geräten oder keine Datenaustausch oder Sync ohne Itunes usw.
 
@grinch66: Oder aber, sie finden Synch per iTunes genial einfach, denn das macht auch USB-Massenspeicher überflüssig, vor allen, weils per WLAN geht.. Bluetooth-Datentransfer ist was für den Schulhof. Schonmal versucht, einfach und effizient 3 Android-Geräte auf den gleichen Stand zu halten, was Dateien und Apps angeht? Übrigens, auf die mit nem iPhon egemachten Fotos kannst Du ganz ohne iTunes zugreifen, einfach per Massenspeicher.
 
@iPeople: 3 Android Geräte auf den gleichen Stand zu halten geht ganz einfach über den Google Account und jetzt mit Google Drive sogar noch einfacher oder mit der Software myphoneexplorer, CHECK. Und zum Datentransfer, stell dir mal vor du bist bei einem Freund oder bekannten und willst etwas von seinem PC auf dein iPhone kopieren wenn er kein iTunes hat, willst du ihn dann zwingen etwas installieren zu müssen? Nein danke zuviel Software Müll will ich nicht auf meinem PC haben
 
@grinch66: Warum direkt kopieren wenn ich es vorher mit iTunes Syncen kann dann kopieren ... geht doch viel äh problemloser ;D
 
@CvH: wenn kein itunes auf dem System installiert ist und auch nicht installiert werden soll bei einem Freund oder so.
 
@CvH: Wenn Du mehrere Geräte hast, musst du nacheinander alle Geräte anschließen und jeweils kopieren. Mit iTunes geht das alles per WLAN und automatisch. Hm, was ist jetzt einfacher?
 
@iPeople: im Falle das ich 2-5 Handys mit mir herumtrage wäre das Sinnvoll und wer macht das ? (ja ja weiß Ausnahmen gibt es immer), ich denke 99,9% haben nur 1 Handy und dann ist das ganze "gezwungene" gesynce für den Popo. Ich bin jedesmal aufs neue für den MTP/USB Modus dankbar wenn ich wo anders nur schnell mal was kopieren muss/soll.
 
@CvH: das denke ich auch
 
@CvH: Dachte ich mir auch - wer schleppt schon mehrere Telefone mit sich rum?
 
@Madricks: wer sagt eigentlich, dass ich mehrere Geräte gleichzeitig bei habe ? Und auch bei meinen Androiden habe ich bisher noch nicht das Bedürfniss gehabt, einen Akku zu wechseln. Muss man das? Wusste ich nicht, Sorry.
 
@grinch66: Soso, wenn ich also auf Android A eine App isntalliere, ist die automatisch auf Android B und C - hm, also wie geht das? Bisher musste ich auf B und C die App ebenfalls im Google-Play suchen und installieren. Myphonexplorer ist also kein Extraprogramm wie iTunes? Google Drive ist als App schon erhältlich und wie lange gibt es DRIVE schon? Stell Dir vor, ich bin bei einem Freund und der hat kein USB-Stick, so ne arme Wurst. Und seit ich Smartphone habe (4 Jahre) bin ich nicht einmal in die Vewrlegenheit gekommen, mein Handy als Massenspeicher bei einem Freund zu nutzen. Warum sollte mir das ausgerechnet mit dem iPhone passieren?
Um die Funktionabilität des Synchen dreier Androiden zu gewährleisten, war bisher wesentlich mehr aufwand nötig als wenn man 3 iDevices hat. Ich habe seit 2 Jahren Android, und im gegensatz zu Dir kenne ich beide Seite wohl eher aus Erfahrung als vom "Ich hab mal gehört".
 
@iPeople: du bist doch eh belehrungsresistent. Und nur weil du diese Funktionen nicht brauchst heißt das nicht das niemand sie braucht. ps. ich kenne auch beide Seiten
 
@grinch66: Ich bin belehrungsrestistent? Das ist alles, was Du jetzt entgegensetzen kannst? das war arm. Und ich habe nicht gesagt, dass niemand es braucht.
 
@iPeople: Was heißt den das ist alles und das ist arm. Ich musste feststellen das du es halt bist und dann ist jeder weitere Kommentar sinnlos. Ich entscheide das auch nicht
 
@grinch66: Du kannst auf Fakten nicht eingehen, weil ich es bin? Das ist ja noch ärmer.
 
@iPeople: erzähl mir nix von arm. Ich erkenne nur das es keinen Sinn hat mit dir zu diskutieren und da bin ich nicht der erste. Und lass mir jetzt die Ruhe ich muss weiter arbeiten.
 
@grinch66: Ist doch bei ihm immer so, alles was er nicht braucht, und was ihn nicht tangiert, braucht keiner. Er ist eigentlich der perfekte Apple-User, denn Apple gibt ja auch vor was man braucht und was nicht.
 
@grinch66: Du kannst mir also auch nicht sagen, wie ich alle 3 Androiden hier appmäßig auf den gleichen Stand halte, ohne jedesmal in den Play-Store zu gehen, das App zu suchen und zu installieren. Übrigens, die "Bei iPhone ist es total blöd" - Diskusion hast Du angefangen. Wenn Du mit gegenwind nicht umgehen kannst, dann lass sowas in Zukunft. Übrigens, weiß Du, das ich bei Android absolut geil finde? Die Möglichkeit der individualisierten Homescreens, da hat Android gegenüber allen anderen die Nase vorn.
 
@iPeople: freut mich das du etwas gut findest. dann verrate ich dir auch etwas, das ich beim iPhone gut finde: die Einfachheit der Bedienung damit es auch Leute bedienen können die nicht soviel Ahnung haben, was in meinen Augen aber leider auch wieder etwas negatives mit sich bringt und zwar das vieles von Apple vorgeschrieben wird, was nicht jeder will.
 
@grinch66: Bekomme ich nun bitte eine Antwort auf meine Frage?
 
@OttONormalUser: Warum sollte ich auf dem iPhone plötzlich das brauchen, was ich seit 4 Jahren Smartphone (2 Jahre WM6 und 2 Jahre Android) nicht benötigt habe? Wenn ich es benötigt hätte, und das mir geschenkte 3GS dadurch nicht nutzbar wäre, hätte ich das Ding verkauft.
 
@iPeople: also wenn du z.b. ein neues Android Gerät bekommst gibst du einfach deinen bestehenden Google Account ein und kannst los stoßen das alles deine Daten (Kontakte, Fotos, Kalendereinträge, Apps usw.) geladen werden. Ansonsten geht sowas auch über externe Software, aber eben nicht nur eine sondern man hat die Auswahl. Oder du stößt über den Browser an was auf deine Android Gerät soll, ist doch eigentlich recht komfortabel.
 
@grinch66: Nein, auf einem neuen Androiden werden eben nicht die Apps installiert, die ich auf dem alten habe. ich kann lediglich einstellen, dass die installierten Apps nch einem Werksreset automatisch aufs gleich gerät wieder installiert werden. Ja, ich kann einen Ordner per USB auf jedes Android-Gerät kopieren, dafür muss ich aber jedes Android anschließen. Bei iTunes geht das bei entsprechender Einstellung für jedes Gerät automatisch per WLAN, einfach dateien per Drag and Drop in iTunes ziehen und es landet automatisch per WLAN auf jedem iDevice. ehrlich gesagt, finde ich das einfacher. Wenn icha uf dem iPhone eine App installiere, ist die automatisch auf dem iPad, ganz ohne iTunes und andere externe Software. Um diese einfachheit, die mir iTunes bietet, bei Androiden anzuwenden, ist eine menge mehr an Basteln notwendig. Nochmal zur Erinnerung, ich habe seit 2 Jahren Android-Geräte, insgesamt waren es bisher 5 Geräte (HTC HD2, HTC Desire, HTC Sensation, Samsung i5800 und ein Billig-Tablet). BTW, warum lädt sich Dein Kumpel die App nicht einfach ausm Store? dann brauchste nicht per BT schicken.
 
@iPeople: die app war nicht aus dem Store, wenn du verstehst was ich meine.
 
@grinch66: Achso, ja um geklaute Software zu verbreiten, ist natürlich BT besser.
 
@iPeople: ich weiß nicht was du meinst
 
@iPeople: Zu re:24 Es geht überhaupt nicht darum was du brauchst, sondern darum, dass du das immer als Rechtfertigung benutzt wenn etwas nicht möglich ist, und dann so tust, als ob das sowieso keiner braucht. Apple hat ja die gleiche Philosophie, alles was ihre Geräte nicht können braucht auch keiner, und deshalb brauch ich z.B. auch keine Apple-Produkte. Und zu Re:29, Androids sind nicht in einem einzigem Store gefangen, denk mal drüber nach bevor du Jmd. des Raubkopieren beschuldigst.
 
@OttONormalUser: Mit welchen Worten habe ich gesagt, andere brauchen es nicht? Der OP stellt es hin, als wenn es bei Apple zu datentransfer per BT keine Alternative gibt und dass das Nutzen des Gerätes als USB-Massenspeicher das Ultimo Ratio ist. Dem habe ich lediglich damit begegnet, dass es mit iTunes ebenso komfortabel geht, bei mehreren Geräte sogar komfortabler. Das ist nicht Apples Philosophie, sondern die Geräte können es nicht und trotzdem werden sie verkauft. Werden die alle gezwungen, zu kaufen? ich würde ja Deine Aufregung verstehen, wenn ich außer iPhone nichts anderes kennen würde, aber ich kann nunmal beide Seite sehr gut beurteilen. Und die fehlenden Features beim iDevice kann man sehr gut kompensieren.
 
@iPeople: Du tust es schon wieder, nicht "man" sondern "DU" kannst sie kompensieren, und das können die, die sich freiwillig (wie kommst du auf Zwang) von einer Apple-Umgebung abhängig machen wohl auch.
 
@OttONormalUser: Achso, ich habe dazu alles selber gecodet und es steht nur mir zur Vefügung, schon klar. Mir ist übrigens aufgefallen, dass du zum thema selber selten etwas sagst, sondern lediglich gegen mich wetterst. Damit EOD, ich habe versucht, sachlich zu bleiben, während Du immer persönlich wirst. Muss ich nicht haben. Schönes WE gewünscht.
 
@iPeople: Dann erklär mal wieso so viele iPhone-User sich selbst verarschen wenn sie Jailbreaken und Cydia installieren? Nur damit man dann so in etwa das gleiche kann wie bei der Konkurrenz, es aber nach aussen wie ein iPhone aussieht damit man dazu gehört?!
 
@iPeople: Was hast du gecodet? Versuch doch wenigstens zu verstehen was ich gesagt habe. Ich werde persönlich? Ich hab dich ja nicht mal direkt angesprochen, sondern nur das bestätigt, was anderen auch auffällt, solltest mal drüber nachdenken ob nicht doch was dran ist. Mir passt deine Einstellung einfach öfters nicht, weil sie Ich-bezogen ist, und dann sag ich dir das auch.
 
@RocketChef: Warum rooten viele ihre Android?
 
@iPeople: Das ist ja der Witz. Bei Android muss ich nicht rooten wenn ich kein CPU-Übertakter oder Extrem-Backupper bin um alles zu können.
 
@RocketChef: ich muss auch kein iPhone jailbreaken. Und du meinst, viele jailbreaken, um alles zu können? Außerdem ist das deren Sache, und was spricht dagegen, ein iPhone zu kaufen, weils einen gefällt und die Funktionen zu "aktivieren", die man vermisst?
 
@iPeople: "und was spricht dagegen, ein iPhone zu kaufen, weils einen gefällt und die Funktionen zu "aktivieren", die man vermisst?" Selbstironie? Manch ein Apple Fan sagt dazu "Frickeln". Da kannst du gleich zum "Frickelsystem" Android.
 
@wertzuiop123: Wäre nur Selbstironie, wenn ich Android als Frickelsystem bezeichnet hätte.
 
@iPeople: Ok, kann ich nicht beurteilen bei deiner Menge an Kommentaren :)
 
@iPeople: "Nein, auf einem neuen Androiden werden eben nicht die Apps installiert, die ich auf dem alten habe. " Also unter ICS (CM9) geht das, da nimmt es dir die Apps auf das neue Gerät mit via Google ACC, ob und wie man die App-Daten Syncen kann weiß ich allerdings nicht mangels nicht benötigens :)
 
@CvH: Habe ICS nur auf dem Sensation, das Desire läuft mit CM7 und das Samsung mit original samsung 2.2 .... was also bedeutet, von Hause aus gehts nicht. Danke für die Bestätigung
 
@iPeople: äh evtl geht das nur "ab" ICS ? Wieso sollte das sonst bei meinem Desire (CM9) und meinem SGS2 (CM9) funktionieren ?
 
@CvH: Siehste, also geht es eben nicht schon auf breiter ebene. Es geht nur mit Geräten die ICS haben. Und wieviele ohne C-ROM sind das? Für mein Desire gibts CM9 noch gar nicht.
 
@iPeople: ich hab nix anderes gesagt als das in der neusten Android Version das möglich ist. Das ein altes Gerät das evtl nicht hat sollte klar sein.
 
@CvH: Nun, hier bin ich aber wieder drauf angewiesen, kommt ein Update vom hersteller oder nicht. Ohne dem kann ich dieses Feature aber nicht nutzen, es sei denn, ich kaufe ein neues handy mit ICS oder roote und bestücke es mit einem C-ROM. Das heißt, der Eigentümer eines 2 jahre alten Gerätes schaut ohne Root in die Röhre.
 
@iPeople: Achso, jetzt weiß ich warum du mehrere Telefone mit dir rumschleppen musst: Man kann ja schließlich keinen Akku wechseln und du als Poweruser und deshalb schleppst du immer gleich mehrere Iphones mit dir rum und deshalb ist das Syncen per Itunes so wichtig und da wärst du mit Smartphone, was Android hat, wo man einfach den Akku wechseln kann schlecht bedient. XD
 
@Madricks: Hast du mal was von externen Akkus gehört ? ;-) Die sind praktischer, als Wechsel Akkus. Warum ? Du kannst dein Handy Akku und deine externe Akku gleichzeitig aufladen. Wenn dein Akku versagt, musst du es nur schnell an deine externe Akku anschließen. Da muss ich nicht im Zug mein Smartphone ausschalten, Handyfach öffnen, Akku wechseln und wieder einschalten und meine Arbeit fortsetzen^^
 
@algo: Hm... - an sich nicht schlecht - nur mag ich keinen Kabelsalat ;)
 
@Madricks: Gibts jetzt auch ohne Kabelsalat^^: http://www.amazon.de/Wicked-Chili-externer-1900mAh-schwarz/dp/B002WOB9VG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1335539769&sr=8-1
 
@algo: ***Zur Verarbeitung***: Der Adapter sitzt relativ gut, wenn man es nur liegen lässt. Sollte man dennoch jetzt das iPhone und den Akku gemeinsam nutzen, muss man schon recht aufpassen dass man den externen Akku nicht ausversehen vom iPhone trennt. Der Sitzt ist dafür zu locker. Komischerweise ist der Sitz am iPhone 3GS etwas besser. Ebenso kann man eine Schutzhülle nicht verwenden beim laden. Ich besitze für mein iPhone 4 ein Bumper, den ich jedes Mal abmachen muss um den externen Akku anzubringen. Sehr Schade und deshalb auch nur 3 Sterne.
 
@algo: Oder man nimmt eine Dockingstation wo man Handy und Akku rein stellen kann. ;) Extra Akkus, die man an die Standard-Schnittstelle Micro-USB Anschließen kann gibt es auch einige. Bei Android hat man die Wahl beide Lösungen zu nutzen. Entweder die integrierte mit zweiten Austauschakku oder die Frickellösung mit externen Fremdakkus. Man hat eben oft die Wahl, was einem mehr gefällt. Edit: Zu deinem Link, so einen Klotz an die Unterseite hängen ist sicherlich gut für den Schwerpunkt beim in die Hand nehmen. Da ist zB. die Samsung Lösung deutlich angenehmer. Diese verändert kaum das Gefühl in der Hand. (http://www.amazon.de/Samsung-EEB-U20B-formangepasstes-Schutzgeh%C3%A4use-integriertem/dp/B004ULZAMS/ref=sr_1_7?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1335541130&sr=1-7)
 
@floerido: Die gibt es auch fürs iPhone. Sogar mit LED Anzeige
;-) http://www.amazon.de/Wicked-Energy-externer-Apple-iPhone/dp/B004EEX04G/ref=sr_1_3?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1335542258&sr=1-3
 
@Madricks: du liegst mit so ziemlich allem daneben, Waseda da von dir gibst. EOD
 
@iPeople: was hat das eine mit dem anderen zu tun ? Das ein Handy was 2 Jahre alt ist, dazu sehr wenig Speicherplatz hat + langsamen Cpu + Gpu kein Update bekommt weil es danach einfach viel zu träge laufen würde bzw gar nicht mit Sens in den Speicher passen würde. Das die ersten Android Handys sehr schwach brüstig sind sollte ja kein Geheimnis sein !
 
@OttONormalUser: "[...] Apple gibt ja auch vor was man braucht und was nicht." --- Ich würde eher sagen, dass sich Apple - im Gegensatz zu etlichen anderen Firmen in dieser Branche - tatsächlich mal Gedanken macht, wie man dem Kunden bei der Nutzung der eigenen Produkte möglichst effektiv und hilfreich zur Seite steht, damit dieser den Focus auf die wesentlichen Funktionen eines Produkts richten kann, ohne von unwichtigen Nebensächlichkeiten abgelenkt zu werden. Dem entgegen scheinen sich die Verkaufsstrategen der übrigen Firmen diesen lästigen Aufwand wohl weitestgehend ersparen zu wollen und derartige Unbequemlichkeiten stattdessen lieber dem Kunden selbst zu überlassen. Und damit deren Kunden möglichst nicht auf die Idee kommen, sich darüber zu beklagen, erzählt man ihnen mal eben was von großartiger "Freiheit" und so... . Man möchte es kaum glauben, wie viele Leute sich so hinters Licht führen lassen und dabei auch noch ernsthaft meinen, entgegen der Apple-Kunden besonders gut bedient worden zu sein. ;)
 
@KoA: Man kann den Kunden auch ein effektives System anbieten und ihm zur Seite stehen, ohne ihn zu bevormunden. Man möchte es kaum glauben, wie viele Leute sich so einschränken, bevormunden und vor allem abhängig machen und zensieren lassen, alles in Namen der Sicherheit und Benutzbarkeit, und entgegen der Apple-Verweigerer meinen sie auch noch besonders gut bedient worden zu sein. Wie du siehst, wird anders rum ein Schuh draus. BTW, ich habe weder Apple noch Android, noch WP, passt nämlich alles nicht zu meiner Philosophie ;-)
 
@CvH: komisch, cm9 für Desire soll wunderbar laufen. Das iPhone 3GS hat iOS 5.1 bekommen, ohne FaceTime aber immerhin mit den von mir beschriebenen Features .
 
@iPeople: "Wunderbar" äh ja ... eindeutig nein, und wieso sollte HTC auf Sens bei einem Update verzichten ? Das gäbe Chaos. Ein "Billighandy" mit einem SuperDuper Gerät zu vergleichen ist sinnfrei und die ersten Android Geräte sind allesamt recht langsame Krücken.
 
@OttONormalUser: "Man kann den Kunden auch ein effektives System anbieten und ihm zur Seite stehen, ohne ihn zu bevormunden." --- Deine Argumentation ist zwar ganz nett, passt aber leider nicht ansatzweise zu dem, was ich hier tatsächlich geschrieben habe. Vom "Anbieten eines effektiven Systems" ist meinerseits hier jedenfalls kein Wort zu lesen. Das Umdrehen des Schuhs ist also keineswegs so einfach, wie du hier vorzugeben versuchst. :)
 
Bin ja mal gespannt, ob die DEVs wieder Rom rausbringen, CM9 und Sense, auch für das Desire. Aber Fakt ist, ich kann mit dem 3Gs die von mir beschrieben Gestus nutzen. Bei ICS musste ich ein neues Gerät kaufen. Darauf wollte ich hinaus.
 
@KoA: "Ich würde eher sagen, dass sich Apple - im Gegensatz zu etlichen anderen Firmen in dieser Branche - tatsächlich mal Gedanken macht, wie man dem Kunden bei der Nutzung der eigenen Produkte möglichst effektiv und hilfreich zur Seite steht, damit dieser den Focus auf die wesentlichen Funktionen eines Produkts richten kann, ohne von unwichtigen Nebensächlichkeiten abgelenkt zu werden" <- wie wollen wir denn diesen "Senf" sonst nennen? Ich habe es zu "effektives System" zusammengefasst, könnte es auch Gängelung, Knebelung, Bevormundung oder den Versuch Leute von sich abhängig zu machen nennen, wie du es nennst, und ob du wirklich nicht verstanden hast, dass ich genau darauf einging, ist dir überlassen. Und schon passt der Schuh wieder, oder wie heißt es so schön: Glückliche Sklaven sind der erbittertste Feind der Freiheit".... die übrigens Keiner in Anspruch nehmen muss, der sie nicht will, aber die man sich nicht nehmen lassen sollte ! :P
 
@OttONormalUser: "könnte es auch Gängelung, Knebelung, Bevormundung [...] nennen," --- Und genau mit dieser Falschauslegung zeigst du, dass du hierbei rein überhaupt nichts verstanden hast, was Apples Ansinnen und deren Produktphilosophie betrifft. Gängelung u.s.w., diese Begriffe passen schon von daher nicht, weil sich die Kunden hierbei völlig ungezwungen und ganz bewusst auf die Gegebenheiten einlassen. --- " könnte es auch [...] den Versuch Leute von sich abhängig zu machen nennen," --- Hallo? Bist du neu auf dieser Welt, oder hast du einfach nur noch nicht verstanden, wie ein kommerzielles IT-Unternehmen (oder jede andere systematische Struktur dieser Art (z.B. Linux)) aufgebaut sein sollte, um möglichst erfolgreich funktionieren zu können? --- "Glückliche Sklaven sind der erbittertste Feind der Freiheit" --- Auch hier passt der Begriff "Sklave" nicht ansatzweise zu den tatsächlich gegebenen Umständen.
 
@KoA: "Apples Ansinnen und deren Produktphilosophie", scheint bei dir zu funktionieren, dass es auch anders funktioniert, zeigt die Konkurrenz (übrigens Linux, welches ja keinen Erfolg hat, rofl). Die Frage die ich mir stelle, ist ob Apple ohne Knebelung und Bevormundung weniger erfolgreich wäre, also wenn Jailbreaks für die, die sich ja angeblich freiwillig mit den Gegebenheiten abfinden, nicht nötig wären, weil sie sich nicht einsperren lassen wollen. Ich bin auch nicht neu auf der Welt, sondern schon so lange hier, dass ich weiß, dass ich nicht alles fressen muss, was du scheinbar als selbstverständlich hinnimmst, unter dem Vorwand man wäre sonst nicht erfolgreich, glückliche Sklaven eben, die wissen nämlich nicht, dass sie genau zu solchen gemacht werden.
 
@OttONormalUser: ""Apples Ansinnen und deren Produktphilosophie", scheint bei dir zu funktionieren," --- Richtig, aber eben auch nur deshalb, weil Apples Produktphilosophie in etwa dem gleich kommt, was ich selbst für weitestgehend gut und passend bzw. als angenehm und komfortabel erachte. Und der extrem große Erfolg hierbei zeigt zudem, dass offenbar nicht nur meine eigenen Belange mit Apples diesbezüglicher Strategie recht gut abgedeckt werden können. Sich diesen Erfolg damit erklären zu wollen, dass Apple-User einfach nur blind und suggestiv ferngelenkt wären und angeblich nicht nach eigenem Willen handeln können, deute ganz einfach auf eine fehlende Weitsicht derer hin, die auch genau in dieser Richtung zu argumentieren versuchen. --- "dass es auch anders funktioniert, zeigt die Konkurrenz (übrigens Linux, welches ja keinen Erfolg hat, rofl)." --- Linunx hat in gewissen Bereichen seine Vorzüge v.a. im Server-Bereich, keine Frage. Aber Erfolgreich, was die allgemeine Akzeptanz im großen Anwenderbereich angeht, ist Linux definitiv nicht! Hier unterscheiden sich Theorie und Praxis nämlich zu extrem voneinander. Es ist eben ein großer Irrglaube, dass sich ein System locker gegenüber anderen durchsetzen könne, wenn es nur den Focus auf "kostenlos" und "offen" (im Sinne von: "Jeder darf so gut wie alles selber machen") legt. Das funktioniert eben nachweislich nicht, wie von einigen immer wieder so gerne propagiert wurde und wird. --- "Die Frage die ich mir stelle, ist ob Apple ohne Knebelung und Bevormundung weniger erfolgreich wäre," --- Man braucht sich doch nur den bisherigen Wertegang von Linux anzuschauen, um die entsprechende Antwort darauf zu erhalten, welcher Weg eher Erfolg liefert. Die wenigen Punkte, in denen Linux tatsächlich Teilerfolge verbuchen konnte, lassen sich so gut wie immer auf Lösungsansätze und Strategien zurückführen, die Linux von kommerziellen Entwicklungen abgeschaut bzw. übernommen hat. (Wie oft wird beispielsweise darauf verwiesen: "Schau mal, ich kann mein Linux so aussehen lassen wie Windows." oder "Schau mal, das kann ich mit Linux auch. - Schau mal... blablabla...) Letztendlich hat sich aber mehr als nur einmal gezeigt, dass die Leute überwiegend davon genervt sind, erst unter zig verschiedenen Optionen und Möglichkeiten auswählen zu MÜSSEN, bevor sie sich mit den wesentlichen Dingen einer Computerplattform beschäftigen können. Nur darum ist Apple mit seinem Konzept derart erfolgreich und Linux, sowie ähnlich gelagerte System-Strategien eben nicht. Womit wir wieder zurück bei Samsung wären. Samsung ist in Sachen Smartphone vorwiegend da erfolgreich, wo sie Apples Philosophien anschneiden oder gar komplett übernehmen. --- "also wenn Jailbreaks für die, die sich ja angeblich freiwillig mit den Gegebenheiten abfinden, nicht nötig wären," --- Jailbreaks werden bezüglich Apples iOS-Geräten ja ohnehin nur von einer stetig kleiner werdenden Gruppierung ausgeführt und sind darüber hinaus auch keineswegs wirklich notwendig um diese Geräte ausgiebig und umfassend nutzen zu können. Erst recht nicht, wenn man diesbezüglich nicht in extremistischer Art u. Weise ausblendet, welche negativen Auswirkungen man sich mit so einem Jailbreak auch gleichzeitig mit an Land zieht. --- "Ich bin auch nicht neu auf der Welt, sondern schon so lange hier, dass ich weiß, dass ich nicht alles fressen muss, was du scheinbar als selbstverständlich hinnimmst," --- Das Lustige hierbei ist ja, dass jemand, den du als eingesperrt bezeichnest, weit weniger fressen (sich gefallen lassen) muss, als jemand, der unter dem Trugschluß angeblicher "Freiheit" völlig sich selbst überlassen und entsprechend alleingelassen ist. :)
 
@KoA: Du verstehst mich völlig falsch, ich habe nie behauptet, dass Appleuser blind und suggestiv ferngelenkt wären und angeblich nicht nach eigenem Willen handeln können!! Wenn du das auf die "Sklaven" beziehst, so liegst du falsch, in meinen Augen sind Appleuser mit dem einverstanden was ihnen vorgesetzt wird, trotzdem sind sie Sklaven, weil sie das nicht nur wollen, sondern MÜSSEN, auch wenn sie es irgendwann nicht mehr wollen! Du solltest anfangen zu verstehen was ich gesagt habe, ansonsten ist jetzt hier Ende für mich! Ich stell dir die Frage, ob du nicht exakt das selbe Nutzungserlebniss hättest, wenn Apple NICHT verdongelt, zensiert und vorschreibt was zu nutzen ist und was nicht, KEINER zwingt DICH dazu Freiheiten zu nutzen, aber alle anderen, die Freiheit haben möchten werden eingesperrt, inklusive mir! Und da ich die Freiheit habe das zu bemängeln, und ich deswegen absolut nichts von Apple nutze, nicht mal geschenkt, tue ich das auch! Welchen Nachteil oder welchen Unterschied würde es für DICH machen, wenn ANDERE Applegeräte anders nutzen als es der große Meister Apple vorgibt!
 
@OttONormalUser: "ich habe nie behauptet, dass Appleuser blind und suggestiv ferngelenkt wären und angeblich nicht nach eigenem Willen handeln können!!" --- Doch, inhaltlich hast du genau das getan. U.a., indem du z.B. oben behauptet hast, dass *Apple* dem Nutzer vorgibt was er braucht und was nicht und diesen somit bevormunden und knebeln (dem Willen des Users entgegenstehen) würde. Dein fälschlicher Vorwurf der Sklaverei untermauert dies zudem noch einmal. Von wegen "ich habe nie behauptet [...]". ;) --- Ich stell dir die Frage, ob du nicht exakt das selbe Nutzungserlebniss hättest, wenn Apple NICHT verdongelt, zensiert und vorschreibt was zu nutzen ist und was nicht" --- Davon abgesehen, dass ich Bezeichnungen wie "verdongeln", "zensieren" und "vorschreiben" diesbezüglich als nicht wirklich angemessen betrachte, kann ich deine Frage mit einem ganz klaren *Nein!* beantworten. --- "KEINER zwingt DICH dazu Freiheiten zu nutzen" --- Wie ich bereits oben schon erwähnt habe, besteht tatsächlich sehr viel mehr Freiheit, wenn der Blick bzw. der Weg zu den wesentlichen Dingen aufgeräumt und freigehalten wird, anstatt den Weg zum eigentlichen Ziel mit einer unüberschaubaren Auswahl an Optionen zu verbauen, im Irrglaube, dem Anwender dadurch mehr Freiheit zu bieten. --- "aber alle anderen, die Freiheit haben möchten werden eingesperrt, inklusive mir!" --- Es ist und bleibt nachweislich einfach ganz grober Unsinn, hier oder anderswo ernsthaft behaupten zu wollen, Apple würde Leuten wie dir irgendwelche Freiheiten nehmen, nur weil sie in ihren Produkten nicht jede Form des Eingriffs ermöglichen, der rein technisch gesehen durchführbar wäre.
 
@KoA: Rofl, lass gut sein, ich hab alles gesagt, und du nix davon verstanden, aber was solls.... es ist natürlich was du tust: http://goo.gl/7fuwv ... EOD
 
@OttONormalUser: "Rofl, lass gut sein, ich hab alles gesagt,"
--- Nun, offenbar doch nicht, sonst hättest du deinen letzten Beitrag wohl kaum nachträglich noch um eine zusätzliche Anmerkung und einen zur Thematik unpassenden Link erweitert. :)
 
@KoA: Doch doch, das passt schon, hab aber erwartet dass du das nicht so siehst, denn du redest eh die ganze Zeit am Thema vorbei. Und hör auf dauernd zu zitieren, ich weiß was ich geschrieben hab.
 
@OttONormalUser: Dafür, dass du schon im vorherigen Beitrag angeblich alles gesagt hast, kommt aber noch ziemlich viel Text von dir hinterher, findest du nicht? ;) --- "Doch doch, das passt schon" --- Was passt schon? --- "Und hör auf dauernd zu zitieren, ich weiß was ich geschrieben hab." --- Offenbar weißt du aber nicht, warum man zitiert. :)
 
@KoA: Ich wünsch dir nen schönen 1.Mai.
 
@grinch66: Wie simpel ist denn das vom PC auf's iPhone zu kopieren. Jailbreak und gut ist. Dann kopier ich dir das mit WinSCP oder SSH in 2 Minuten rüber. Wo bitte brauch ich da iTunes für ? Hab zwar kein iPhone, aber iPad und da ist es das gleiche. Simpler gehts doch nun wirklich nicht mehr. Und da nennen sich die Android Fanboys die "Bastler" weil ihr System ja soviel offener ist und bei sowas simplen da hörts dann auf oder wie ? Wenn man schon die Nachteile eines anderen Betriebssystems aufführen will dann sollte man erst mal beide Seiten richtig kennen.
 
@iPeople: Der schlechte Buetoothsupport ist beim Iphone shcon ein fetter Nachteil. So kann man dann doch auch kein Buetoothheadset betreiben? Oder bin ich da falsch informiert?
 
@grinch66: Die von dir genannten Vorteile z.B. brauche ich gar nicht. Mir kam es bei der Auswahl hauptsächlich auf ein möglichst einwandfrei und "smooth" funktionierendes System an. Und ja, ich kenne beide Seiten, hatte selbst ein Galaxy S I9000. Per Bluetooth tausche ich keine Daten aus, und ob ich nu per iTunes synce oder per Kies... na da nehm ich doch lieber iTunes... ;D. Ich sag immer: Jeder soll das nehmen, was ihm am besten gefällt. Die Bezeichnung Apple-Jünger oder Samsung-Fanboy finde ich sowas von daneben... sind halt nun mal persönliche Präferenzen.
 
@RebelSoldier: da stimme ich dir zu, Kies ist mist, vor allem unter XP, aber man hat bei Android, da es so frei ist, ja die Möglichkeit auf viele andere Programme zurückzugreifen die die gleichen Funktionen bieten und sucht sich seinen Favorit aus
 
@grinch66: Klar, da hast du Recht. Ist ja auch der größte Vorteil von Android. Nur, und das war ja eigtl. meine Kernaussage, braucht nicht jeder so etwas. Ich z.B. hab auf meinem Samsung auch keine anderen ROMs aufgespielt. Einfach weil ich nicht am System frickeln wollte. Und daher geht mir halt das Apple- und Android-Gebashe gehörig auf den Keks ;)
 
@RebelSoldier: ja mir auch, ich finde die Sturheit bei einigen Personen halt übertrieben, es wird nie zugegeben wenn eine Seite mal was besseres hat zb
 
@grinch66: "... eine Seite mal was besseres hat ... " Ähm, das ist gerade die Sturheit, die Du bemängelst. Was nämlich besser ist, entscheidet jeder für sich, nicht Du für andere.
 
@grinch66:
Jedes Smartphone hat heute WLAN, wozu dann bitte den lahmen bluetooth-Transfer? Komische Priorität.
 
@GlennTemp: ist doch keine Prio frage sondern einfach nur eine Funktion, und Wlan Point to Point funktioniert auch nicht mit jedem Gerät. Also ich schicke meinem Kumpel auch mal ne App per Bluetooth rüber, geht doch einfach schnell und unkompliziert
 
@grinch66: Ich hab z.B. eine App die nennt sich Files Connect (2,79 €). Die kann im Netzwerk Dateien vom iPhone freigeben (SMB, AFP,...). Damit kann ich alle Dateien vom iPhone (Musik, Bilder, u.s.w.) freigeben oder auf beliebige Server kopieren und auf freigegebene Daten im Netzwerk ohne Probleme zugreifen. Ich kann damit sogar per iPhone Dateien von Server A nach Server B im Netz kopieren - echt cool. Das iPhone taucht sofort im Finder oder Explorer als Netzwerkgerät auf, ganz Problemlos. Also wenn es wirklich noch Leute gibt die einen Computer haben, aber kein WLAN und keine Internet, dann werde ich doch noch mal einen USB Stick brauchen... Und das ist mir in den letzten Jahre echt selten passiert.
 
@grinch66: "später merken was für Probleme auftreten können dank dem geschlossenen System."...Jeder findet das System gut, was er aktuell besitzt. Du benutzt dein Android im Alltag und bist damit sehr zufrieden. Deshalb kommen dir iPhone User so "fremd" vor. Das gleich denkt ein iPhone User auch über dich, weil er sich an sein System gewöhnt hat und es super findet. Ein iPhone kauft man schon lange nicht mehr, weil es Hip ist. Vielleicht junge Teenager, aber Erwachsene (junge) Menschen, die im Leben was erreicht haben und nicht um Aufmerksamkeit ringen, haben es nicht nötig, "Hip" zu wirken. Aber sie kaufen trotzdem ein iPhone, nicht weil es absolut besser als Android, sondern weil es ihnen gefällt! Da mittlerweile alle Smartphone den gleichen UVP haben, muss man Ende nur wissen, was man kaufen möchte > iOs oder ein Android :-)
 
Peinliche Aktion...
 
Ich mag weder iOS noch Android Fanboys, aber noch weniger mag ich Menschen ohne Humor. Und da gibt es so einige hier. Wieso regt IHR euch so auf? Ist das nicht Apples Aufgabe? Gleiches gillt für Android, (wer mich kennt weiss dass ich Absoluter Fan von Android bin), Samsung muss zuerst noch liefern und beweisen dass man an die riesenerfolge der letzten Jahre anknüpfen kann.
 
@Oruam: magst du dich selber nicht? ich mein steht ja da bei dir
 
@Otacon2002: Wenn man Fanboy und Fan gleich interpretiert, dann mag ich mich nicht ;) Aber ich glaube ich habe meinen Standpunkt klar gemacht.
 
@Oruam: das hast du auch^^aber recht hast du mit deinem post ebenfalls...aber ich denke samsung wird an die erfolge anknüpfen können...das ding wird einiges mehr können als ein iphone 4s. das wettrüsten geht also weiter
 
@Oruam: Das Beklagen der Humorlosigkeit würde sich relativieren, wenn es ine umgekehrte Aktion gewesen wäre, denn dann würde die andere Seite wieder die Arroganz von Applern beklagen. Es ist egal, wie auf Apples Seite reagiert wird, es ist immer falsch.
 
@iPeople: Nein, dann würden nur die Fanboys klagen. Und das Argument: "Die Anderen würden dasselbe machen" ist nun wirklich etwas kindisch. Ich habe ja nichts gegen etwas hitzige Diskussionen, aber das künstliche Aufregen und gegenseitige Beschuldigen ist Kindergarten-Niveau.
 
hat mal wer ausgerechnet wann der countdown zu ende ist???? 8mio erscheint mir doch etwas lang..iphone 6 oder galaxy s5???
 
@Otacon2002: sind etwas mehr als 3 Tage
 
@Otacon2002: Sonntag, 16:00 Uhr dt. Zeit. Da werde ich wahrscheinlich eh wach sein.. ;)
 
Dämliche Aktion. Was bilden die sich eigentlich ein Anwender eines bestimmten Geräts als dumm/unwissend hinzustellen?
Muss doch jeder selber wissen, was er verwenden möchte...
 
@borbor: wenn es jeder selber weiss brauch man keine werbung...
 
@Otacon2002: Man darf ja gerne eigene Produkte bewerben, bzw. Produkte anderer Hersteller kritisieren. Aber die Anwender von Produkten anderer Hersteller angreifen?
 
@borbor: angreifen natürlich nicht. aber versuchen umzustimmen schon. das apple ihre produkte produzieren und verkaufen lässt sich nicht verhindern. daher muss man zwangsläufig an die anwender. dreistigkeit siegt:)
 
@borbor: http://winfuture.de/news,69400.html das ist auch werbung....nur nicht so effektiv:)
 
@Otacon2002: so wahr
 
@Otacon2002: Werbung soll über Produkte informieren, danach soll jeder selber entscheiden
 
Jetzt lässt sich Apple Proteste patentieren, damit Samsung so was nie wieder machen darf.
 
@lordfritte: Kann Samsung dann doch, muss halt Lizenzgebühren zahlen ;)
 
Was für eine peinliche Aktion.
 
Oh man Samsung, langsam wird es echt armselig. PS: Wie viele Bewerter zahlt Samsung hier eigentlich bei diesen riesigen "-" und "+" Mengen?
 
@Windows8: Das frage ich mich bei Apple auch....
 
@Windows8: Jeder, der sich hier anmeldet kann Beiträge bewerten. News wo sich Fans beider marken treffen -> viele angemeldete Nutzer -> viele Bewertungen. + heißt man teilt die selbe Meinung - man teilt die Meinung nicht. Manche Begründen dies mit einer Antwort, manche eben nicht
 
@Windows8: Gegenfrage: Wieviele Apple-Fanboys hast du bezahlt? ;-)
 
@klein-m: Sieht man doch, 8. Edit: Jetzt nur noch 5, 3 haben wohl andere Jobangebote bekommen :D.
 
Als nächstes kommt "Fake-Hungerstreik" von Apple vor Samsung Store ...
 
Ich finde, als gediegener Apple-User kann man diese Verzweiflungsaktion seitens Samsung müde belächeln, ebenso wie die wohl durch Neid angetriebenen Demonstranten. ;-) Falls kein Neid im Spiel war, gab es evtl. ein S2 als Dank an der Teilnahme? Mit so einem Plastikbomber würde ich nichtmal nachts über den Hof laufen.. ;)Samsung tut mir eigentlich nur noch leid, der ständige Versuch Apple zu kopieren (Galaxy S2, Galaxy Tab, Werbeplakate und Spots usw.) scheitert kläglich. Daß sie sich dann noch so offensichtlich zur Verzweiflung bekennen müssen ist wirklich schade.
 
@Luke183: Wegen solch peinlichen Kommentaren muss man sich ja langsam schämen ein Iphone zu haben!
 
@Luke183: Was haben die Smartphones von Apple und Samsung gemeinsam? - Beides sind Chinaböller XD -
Du bist echt das totale Konsumopfer ;)
 
Peinliche Aktion von Samsung. Ganz einfaches KO-Kriterium gegen Samsung: Die stellen nicht die Software her. Geräte bei denen Hard- und Software nicht von Grund auf aufeinander abgestimmt sind laufen nicht so rund wie Geräte bei denen dies der Fall ist. Zudem lässt sich für die iOS Plattform besser optimieren weil nicht ca. 39873827398^192 verschiedene Hardwarekonstellationen unterstützt werden müssen..
 
@hit8run: Was du schreibst ist Quatsch
 
@hit8run: Ein Brüller! Recherchiere mal was Apple am iPhone selbst herstellt. Kleiner Tipp: Die Liste wird recht kurz. Bei Samsung ist vll. die Software nicht von ihnen, der Rest größtenteils aber schon.
 
Schaut sich keiner den Source Code der Seite an ???
Dort ist der Counter auf ein anderes Datum angesetzt als für den 3. May sehr komisch.
-->6 May 2012 14:59:59<--
 
Was Marketing und Werbung angeht, da hat Samsung echt keine Ahnung. Gehen die schon so weit, dass sie vorm Apple Store betteln müssen. Ein Hersteller, der gute Handys baut hat so etwas nicht nötig, auch wenn es witzig ist. Die Aktion ist dämlicher, als die Übernachtungsaktion vor dem iPhone release. Nokia soll mal ein ein Gag Video über Samsungs Marketing drehen :-)
 
@algo: Werbung ist immer auf die Zielgruppe zugeschnitten. Mehr deute ich jetzt mal nicht an.
 
@algo: Die Aktion ist dämlicher, als die Übernachtungsaktion vor dem iPhone release. - Vielleicht hat das was mit Ironie zu tun? Aber denke du hast recht. Was den Teaser mit den Schafen angeht, der ist aber schon geil gemacht.
 
ist ja nach solchen penetranten dingern nur noch eine frage der zeit bis die bei jedem klingeln und hausieren kommen.
 
@kompjuta_auskenna: Zeugen JeSamsungs ? ;)
 
@iPeople: so traurig es klingt, aber zeugen samsungsovas war im prinzip ja das was die hier mit dieser aktion vor dem apple store abgezogen haben, von daher ist das gar nicht so abwegig :D
 
Sekunden bis zum Start der Olympiade in London: http://www.london2012.com/
 
Samsung ist wirklich mit der Abstand der peinlichste Verein...
 
@alh6666: Nee, Apple kann man an Peinlichkeit nicht toppen.
 
Also wer jetzt noch sagt, dass die Plastik-Koreaner ok sind, dann kann man demjenigen auch nicht mehr helfen.
 
@wingrill2: Viel Spaß mit deinem Chinaböller :D
 
@Madricks: War klar, dass DU das lustig findest! Haust in die gleiche Kerbe wie der Verein aus Asien.
 
@wingrill2: Genau ;)
 
Sind die blöd oder sind die blöd? Ich würde so reagieren: http://www.youtube.com/watch?v=mcme3dPXARc
 
@xcore7: die hintergrundmusik muss dabei sein, sonst hat es nicht so einen Effekt!
 
Samsung ist einfach nur peinlich hoffentlich macht Apple sowas nicht
 
@DANIEL3GS: Apple gab sich schon auf andere Art der der Lächerlichkeit preis ;)
 
coole sache . besser als sich zu verklagen !
 
Ich, als sogenannter Apple Fanboy, fand den Werbespot von vor einem halben Jahr ziemlich lustig und durchaus kreativ. Aber diese "wake up" Aktion ist einfach nur peinlich, lächerlich und schlecht.
 
langsam wirkt Samsung mit diesen ganzen Aktionen total lächerlich. Hier ein Countdown, da ein Countdown und was kommt am Ende raus? Nichts, nur ein komischer Teaser, bei dem man genau so schlau ist, wie vorher auch. Und was wird wohl passieren, wenn der Countdown auf Null ist? Ein Teaser darüber, dass in nächster Zeit das GS3 erscheinen wird?... DAS nenn ich mal hochhypen..... Von der Wake Up Aktion will ich gar nicht erst anfangen.
 
@C!G!: Das ist mehr als peinlich! Kreativität sieht anders aus!!!
 
So wird richtig Werbung gemacht --> http://www.youtube.com/watch?v=316AzLYfAzw (Drama Button)
 
Die müssen ja Zeit haben!!! Den Marketingleiter bei Samsung würde ich hochkant rauswerfen!!! Egal welches Unternehmen das macht, wer was auf sich hält der hat solche Aktionen nicht nötig sondern konzentriert sich auf eine vernünftige Kampagne...
 
lustige aktion!
 
Wann kommt denn nun endlich mein IPhone 5?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles