CPU-Markt: AMD kann Intel Marktanteile abnehmen

Der Prozessorhersteller AMD konnte dem größeren Konkurrenten Intel im ersten Quartal ein paar Marktanteile abnehmen. Das Unternehmen verzeichnete vergleichsweise gute Absatzzahlen bei CPUs für Notebooks und Desktop-PCs, teilte das ... mehr... Prozessor, Cpu, Amd, APU, AMD Fusion, Llano Bildquelle: AMD Prozessor, Cpu, Amd, APU, AMD Fusion, Llano Prozessor, Cpu, Amd, APU, AMD Fusion, Llano AMD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es wird auch Zeit das Intel endlich mal wieder Konkurrenz droht. Hoffentlich werden die Preise dann endlich mal fallen. AMD hat ja bewiesen das 6 Kerner bezahlbar sein können!
 
@andreas2k: bezahlbar schon, aber sie können leistungstechnisch nicht mithalten
 
@JasonLA: Kommt sicher auch noch. Ich warte jedenfalls schon ewig auf einen 6 Kern Intel - nur die letzte Generation hat 6 Kerne mit Hyperthreading kostet aber immer noch 500-600€ das ist einfach nur Wucher. Intel versucht den Consumer Markt absichtlich auf 4 Kernen zu halten um im Workstation und Serverbereich teure 6 Kerner anbieten zu können.
 
@andreas2k: Das Problem ist Microsoft Windows. Ein Intel Xeon mit 8 oder mehr CPU Kernen bringt dir beim daddeln auf Windows Desktops keine Vorteile. Veralteter Scheduler, veraltetete Software, 32 Bit Programme werden verkauft, die noch nicht mal den vollen RAM nutzen können. Deswegen bringen die AMD FX CPUs auf Windows Desktops auch zu wenig Leistung und werden als Billig-CPUs gehandelt. Bei Servern sieht das anders aus: http://heise.de/-1378230
 
@Feuerpferd: Und wer sagt das ich daddeln will? Wer sagt das ich auf ein veraltetes 32Bit XP setze? Ich nutze ein Windows 7 64Bit System mit 24GB RAM und arbeite mit Cinema 4D 64bit und Photoshop CS5 64Bit

Es ist absoluter Blödsinn einen solchen Vergleich anzustellen NUR weil Spieleentwickler zu doof sind Multicoreunterstützung einzubauen. Es gibt unter Windows sehr viele Programme die mehrere Kerne unterstützen und da auch sehr wohl viel mehr Leistung bieten! Tatsächlich ist AMDs Architektur einfach nicht so effizient wie intels - das hat aber rein gar nix mit Kernen oder dem Windows Sheduler zu tun!
 
@andreas2k: Das ist ja das Problem vom 64 bit Windows, es kann 64 bit gegenüber 32 bitigen BSen, aber es muss leider auch die altlasten die ein 32 Bs sich bringt auch können. Ein 64 bit Windows kann mehr als ein 32 bit Windows, aber es hat die selben Krücken auf den es laufen muss.
 
@andreas2k: Du faselst Quatsch und hast überhaupt gar keine Ahnung! Intel hat von AMD die 64 Bit Technologie übernommen, die AMD Athlon 64 Mehrkerner gab es seit 2005 zu kaufen, Intel kam auch da erst später. Die AMD FX CPUs sind schlichtweg zu weit fortgeschritten für Windows. Hier mal Auszüge aus openssl speed Benchmarks: AMD FX 8120: aes-128 cbc 478368.31k 541123.20k 555909.22k 1279759.78k 1300444.25k und Intel Core i7 2600k: aes-128 cbc 715380.37k 743652.48k 766106.55k 781248.82k 800238.44k Deutliche Unterschiede zu Gunsten von AMD also. Jedoch ist auf Windows die Rechenpower vom AMD FX gar nicht nutzbar, eben weil der Windows Scheduler mit moderner Multicore Architektur, wie bei den AMD FX CPUs versagt.
 
@Feuerpferd: 3 von 5 Werten sind bei Intel höher, wenn bei dem Benchmark nicht weniger = besser ist, dann ist Intel schneller. Auch ist ein einzelner Benchmark nicht unbedingt aussagekräftig, da kann man immer einen Finden, der die gewünschte CPU als schneller darstellt während das einzig interessante die Real-World-Performance ist und die lässt sich nur bei Verwendung von vielen Anwendungen halbwegs beurteilen. Und ich meine richtige Anwendungen, keine speziellen Benchmark-Programme, die sind völlig uninteressant.
 
@Link: Hier der AMD FX 8150 als deutlich schnellster beim Videokodieren http://is.gd/mN9E4i Es ist stark zu bezweifeln, ob das auf Windows möglich wäre, was bekanntlich mit dem modernen Multicore Konzept vom AMD FX nicht klar kommt. Für die GCC ab Version 4.7 gibt es übrigens einen Compiler flag für die Bulldozer Architektur: "bdver1". "Richtige Anwendungen" sind so eine Sache, da oben ist einer, der benutzt bloß Software aus dem Supermarktregal, klar die kommt mit der Bulldozer Multicore Architektur noch nicht klar. Für Windows Klicksen sind die AMD FX also nix.
 
@Feuerpferd: "richtige Anwendungen" aus Sicht des Users. Es bringt nun mal nichts, dass der AMD vielleicht mehr Leistung hat, wenn ich die nicht nutzen kann, weil keine von mir benutzte Anwendung auf die neue Architektur optimiert ist. Es bringt auch nichts, hier ausgesuchte Benchmarks zu posten, auf der Seite gibts einige Benchmarks, in denen der FX 8150 Runden um den i5 2500K dreht und auch solche, in denen es genau umgekehrt ist, "Lame MP3 Encoding" und "TSCP AI Chess Performance" mal als Beispiele genannt. Insgesamt hat man also das gleiche Bild wie unter Windows: das Teil ist unterm Strich nicht besser als ein i5 2500K. Blätter durch ALLE diese Benchmarks durch statt sich immer nur die rauszupicken, die zu deiner Theorie passen, dann wirst das auch sehen.
 
@Link: Lame ist zum Beispiel eine Anwendung, die nicht so gut mit Multithreading arbeitet. Für Multithreading gibt es TwoLAME: http://twolame.sourceforge.net/ Unter Windows sieht es noch schlimmer aus. Deswegen werden Windows Benutzer mit dem AMD FX auch nicht so glücklich.
 
@Feuerpferd: "TwoLAME is an optimised MPEG Audio Layer 2 (MP2) encoder" wenn ich also ne MP3 haben will, kann ich es nicht nehmen. Der FX 8150 hat ja nicht nur in dem einen Fall so schlecht abgeschnitten, es gibt mehrere. Und wie gesagt, ich sehe bei all den Benchmarks keinen Unterschied zu Windows, es ist das gleiche, mal ist der FX vorne, mal der i5.
 
@Link: MPEG Audio Layer 2 ist abwärtskompatibel zu MPEG Audio Layer 1. Also natürlich kann TwoLame in MP3 umwandeln, es wandelt nur schneller um, dank besserem Multithreading. Wave Testfile: http://www.tonepearls.com/download-test-files.html Twolame ausprobieren: twolame -b 320 test-cdmaster.wav test-cdmaster.mp3 War das denn wirklich so schwer? Abspielen: mpg123 test-cdmaster.mp3 Einziges Problem dabei, heutzutage ist für jede CPU die was auf sich hält das umwandeln in MP3 überhaupt kein Problem, damit sind heutzutage CPUs glatt unterfordert.
 
@Feuerpferd: MP3 = MPEG-1 Audio Layer 3, daher auch die 3 nach dem MP. Es nutzt mir auch nichts das selbst zu testen, hab hier weder einen FX8150 noch einen i5-2500K, kann also hinterher auch nicht sagen, welcher in dem Fall schneller wäre. Außerdem, da twolame ein MP2-encoder ist, bekomme ich immer noch eine MPEG-1 Audio Layer 2 Datei, nur mit einer falschen/unüblichen Dateiendung, also nicht das, was ich haben will.
 
@Feuerpferd: Wenn du nicht weist dass Windows mit 256 Kernen umgehen kann...besser gleich keine Kommentare mehr schreiben...
 
@andreas2k: Bei Intel gibt es schon eine weile den i7 3930k und x mit 6 Kernen.
 
@jediknight: Das viele Geld will er aber nicht ausgeben. Schon den kleinen Intel Core i7-3930K für um die 500 Tacken hält er für Wucher. Die Sockel 2011 Mainboards kosten auch ein paar Euro fünfzig mehr als die Sockel AM3+ Mainboards. Edit: Oh ja, um die 8 Speicherplätze auf den Sockel 2011 auch wirklich mit 64 GB RAM voll zu besetzen, da sind dann auch noch mal so um die 500 Tacken angesagt. Die 8 GB RAM Riegel sind zur Zeit nämlich noch keine Schnäppchen.
 
@andreas2k: dem kann ich nur zustimmen. Ich habe privat viel mit Videobearbeitung in hoher Auflösung (HD2K) und auch Foto-bearbeitung zu tun. Ausserdem habe ich zum experimentieren auch gerne einige VMs im Betrieb. Da kam mir der FX-8150 gerade richtig. Die 500 EUR für den 6kerner Intel waren mir zu fett. Hab mir dafür lieber ein bissel mehr RAM gegönnt. Also ein 32GB Paket. Da habe ich deutlich mehr davon. Ausserdem hat ein Teil der verwendeten Software keine 6-Kern Unterstützung. nur für 1,2,4,8 und 16 kernen. Der Geschwindirgkeitsgewinn von meinem C2D auf dem FX hat sich für mich gelohnt. Rendergeschwindigkeit von 12h auf 2h reduziert. Alle 8 Kerne arbeiten dann auch voll auf Anschlag!
 
@frust-bithuner: Du hast keine 8 vollwertigen Kerne. Sicher besser als Intels HT, aber vollwertige alleinstehende Kerne hast du nicht. Die BD basieren auf Modulen.
 
@ROMSKY: trotzdem hat sich der Umstieg von einem alten C2D E6400 gelohnt. Der Zeitgewinn beim Arbeiten ist enorm, genau das ist für mich ausschlaggebend, genauso, wie das eingesetzte Budget
 
@frust-bithuner: Das glaube ich dir. Die Bulldozer sind auch bei weitem nicht so schlecht wie alle immer meinen. Im Gegenteil, als Server CPU ist BD sehr gut.
 
@andreas2k: Wenn sie billiger und besser waeren wuerde es keine probleme fuer amd sein mal marktfuehrer zu werden, oder :)
 
Seit 15 Jahren nutze ich ausschliesslich Intel-Prozessoren und wurde nie enttäuscht. Ich gebe lieber etwas mehr aus und bekomme dann die entsprechende Qualität.
 
@ctl: an der Qualität scheiterts bei AMD nicht, beides sind CPUs und beide funktionieren. Ich wollte eigentlich auch einen 6kerner kaufen, da ich gelegentlich auch Video rendere. Habe aber dann doch den 2500k genommen, da dieser einfach die bessere Leistung hat
 
@ctl: Seit 15 Jahren nutze ich ausschließlich AMD-CPUs und wurde nie enttäuscht.
 
@andreas2k: Mom würde ich immernoch zu Intel greifen, aber diese News lässt hoffen. AMD darf nicht untergehen!!! Wünsche mir von denen eine TOP CPU wie damals den 3200+.
 
Naja nach der Pleite mit dem Bulldozer....Bei Intel ist der Umsatz nur leicht zurückgegangen weil man auf IvyBridge wartet. Habe bisher immer AMD gekauft, aber mein Phenom 2 X4 wird nun erstmal der letzte sein. Nun kommt ein IvyBridge rein. Alleine wenn man bei AMD den Stromverbrauch sich anguckt hört man schon die Kasse klingeln.
 
@Krucki: Der Stromverbrauch kommt ja nicht nur alleine von der CPU und sich nur auf den TDP zu verlassen haut auch nicht hin. Ich bin auf jeden Fall mit dem Verbrauch aller meiner AMD-Systeme mehr als zufrieden.
 
@Master_P.: wenn du nicht grade ne high-end graka dinne hast, macht die CPU den großteil des stromverbrauchs aus. in sachen effizienz ist intel um längen besser, egal ob high-end oder budget CPU's .
 
@chillah & @Krucki: Es kommt halt immer darauf an was man machen möchte und zum Großteil sind die meisten CPUs im Idle unterwegs und da tun sich meines Wissens nach AMD und Intel nicht sonderlich viel.
Daher habe ich bei mir zB meinen Server, der virtualisiert und 24/7 läuft mit einem Phenom II x6 ausgestattet, der grundsätzlich mit 800MHz läuft und so mit derzeit 6 Platte < 50Watt braucht. Geschwindigkeit bzw. Effizenz reicht hier für den Host und alle VMs und meine Ansprüche locker aus.
 
@Master_P.: Natürlich kommt es nicht nur auf die CPU an aber sie spielt mit eine Rolle. Da kann sich ganz schnell was summieren. Es wäre genauso dumm bei Netzteil auf einen Wikrungsgrad von über 90% zu achten, aber dann einen Prozessor zu wählen, der vor allem unter Last deutlich mehr verbraucht, als die Konkurrenz.
 
@Krucki: bin in der gleichen situation - habe ewig auf den bulldozer gewartet und dann so ne pleite. das nächste wird ein i7!
 
@bamesjasti: PCGH hat einen sehr guten Test. der i5 hat da in Spielen nur 2-3 FPS weniger als der i7, daher werde ich auf einen i5 zurückgreifen.
 
Ich denke, das die Llanos, gerade im Notebookbereich, dazu beigetragen haben. Sehr erfreulich, denn ich mag AMD.
 
tja ist eben wie bei Kfz. der Opa braucht den Mercedesstern für sein Ego...aber für alle anderen ohne Filmstudio reicht auch AMD´s 6er.......wozu Geld rauswerfen für Firmenprofite?......
 
Verstehe garnicht warum da oben soen Glaubenskrieg ausbricht. Ist doch Buggie ob AMD oder intel bevorzugt wird. Beides läuft...
 
@refilix: Es gibt nunmal Leute, die sich unwohl fühlen, wenn sie nicht einen in eine Designerflasche abgefüllten Wodka, "natürlich" mit echtem Eisbergwasser und Goldfolienflöckchen versetzt, da haben...wenn Besuch kommt ;-) Soviel muss man sich einfach gönnen (dürfen) *g
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter