Vorratsdatenspeicherung: EU-Strafen wären billiger

Der Provider-Branchenverband Eco hat die Absicht der Bundesregierung, bei der Vorratsdatenspeicherung nicht voreilig Fakten zu schaffen, begrüßt. Trotz des Druckes der EU soll vorerst kein Gesetz zu einer erneuten Einführung der ... mehr... Internet, überwachung, Daten, Netzwerk, Ethernet Internet, überwachung, Daten, Netzwerk, Ethernet Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, Geld bzw. ein finanzieller Schaden ist immer noch eines der besten Argumente, seine Meinung zu ändern. Schön, dass in diesem Fall das ganze auch noch Sinn macht.
 
Wenn die EU es haben will, sollen die doch zahlen? Die Gehälter der Parlaments Mitglieder um die Hälfte gekürzt und ab gehts^^
 
@MChief: Nu rate mal wer der Haupt-Geldgeber des EU Budgets ist ;)
 
@Mudder: nun rate mal wer mit Abstand die größte Wirtschaft in der EU hat ;)
 
@CvH: Du weißt schon das sich mein Kommantar auf MChiefs Kommantar bezog der glaubt das das Geld für die EU aus dem Nichts erscheint.
 
@Mudder: so klar war das nicht ;)
 
@CvH: Geld entsteht aus dem nichts das ist ja unser eigentliches Problem!
 
@misspalin67: Wieso kriegst du Minusse? Vielleicht hat es jemand im falschen Zusammenhang verstanden, aber ich denke mal, du spielst auf Geldsystem/Zinssystem an...
 
@Mudder: Der deutsche Steuerzahler?!? ;)
 
richtig so, widerstand zeigen! spuckt ihnen ins gesicht!
 
@asd332222: Mit Widerstand hat das nix zu tun, nur mit üblichem Wirtschafts-Lobbyismus der VDS-Kritikern zufällig mal entgegenkommt
 
Wir bezahlen es ja so und so, entweder über Steuern oder über die Providerrechnung. Aber mir ist lieber wenn alle Bundesbürger 32Mio. bezahlen ( pro Bundesbürger ca. 0.50 Euro ) , als wenn dass Gesetz heraus kommt, alle 3200 Mio. bezahlen müssen ( pro Bundesbürger ca. 50Euro )

Grüß von der Mosel ; Rüdiger
 
Sollen sich die Verbände doch zusammenschliessen und die EU auf Schadenerstaz verklagen. Noch besser: Schaltet alles so lange ab, bis diese ganze VDS Kacke vom Tisch ist. Zwei Tage ohne Internet und Handy und Europa probt den Aufstand. Denn keine Regierung wäre in der Lage die Infrastruktur selbst aufrecht zu erhalten.
 
Noch günstiger käm es alle, wenn sich Deutschland auch auf EU-Ebene gegen die VDS stark machen würd, statt Zeit bis zur nächsten Wahl zu schinden, um dem Steuerzahler dann am besten beides, Strafe + Kosten der Einführung einer neuen VDS, zu bescheren. Aber es ist eh einfach nur traurig, wenn Bürgerrechte mit Kosten aufgewogen werden, und sie nur dann Bestand haben, wenn die Einschränkung der Freiheit zu teuer für die Wirtschaft kommt.
 
"EU-Strafen wären billiger" Logisch, das weiss jedes Kind in der 1. Klasse: Wir zahlen 32 Millionen der EU und sparen 500 Milliarden, die wir nicht an die EU zahlen.
 
Die Vorratsdatenspeicherung gehört verboten, basta!
 
Gegen Deutschland laufen derzeit mehr als 70 Klagen der EU. Die drohenden Busgelder schrecken Deutschland nicht. Solche Klagen dauern Monate in den meisten Fällen sogar Jahre bis es zu einem Urteil kommt. Bis dahin sind andere Regierungen an der Macht die dann die Schuld für evtl. Zahlungen einfach auf Vorgänger Regierungen schieben. Wir waren es ja nicht. Heute Nacht um 0:00 Uhr läuft die Frist aus. Und die Regierung nach 09.2013 wird sich dann damit beschäftigen müssen. (Ironie an) Es passiert doch alles nur "zum wohle des Deutschen Volkes" oder hiess es "zum wohle der Bundesrepublik Deutschands". Mussten das die Politiker bei Amtsantritt nicht per Eid schwören? (ironie ende)
 
@flotten3er: die schwören alles was sie nicht halten... Justiz nennt das wohl Meineid aber unsere Freunde geniessen ja Immunität......
 
also bitte als ob die EU gegen deutschland irgendwas machen kann...wollen die uns aus dieser tollen "gemeinschaft" rauswerfen :P
 
@gast27: Oder die EU bekommt überhaupt keinen Geld mehr von Deutschland. ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen