Nintendo muss erstmals Jahresverlust verkünden

Erstmals seit 30 Jahren musste der japanische Konsolen- und Videospiel-Hersteller Nintendo einen Jahresverlust bekannt geben. Schuld daran sind die in die Jahre gekommene Wii und die zunächst schwachen Verkäufe der Handheld-Konsole 3DS. mehr... Logo, Nintendo, Videospiel Charaktere Bildquelle: Nintendo Logo, Nintendo, Videospiel Charaktere Logo, Nintendo, Videospiel Charaktere Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei Spielen wie Super-Mario Party die 500ste, kein Wunder. Die Spiele sind einfach 1) was für Kids wie uns damals und 2) nix für die Kids von heute...
 
@citrix no. 2: na da Nintendo damals genug Kids erreicht hat, haben sie immer noch genug Erwachsene die immer noch die Sachen toll finden, mich Stört es nicht. Denn Grafik ist immer noch nicht alles, wobei auch Big N in Sachen Qualität oft den Erwartungen hinter her hinkt.
 
@Iceblue@C4U: wie du selbst erkennst sind die erwachsenen heute die kids von frueher. die zeiten aendern sich aber
 
@Iceblue@C4U: Ja, Nintende steht nicht mehr wie damals für Qualität. Die Konsolen sowie Spiele haben stark an Qualität verloren. Meine letzte Big N Konsole war ein Gamecube... Wii hatte ich kurz wurde aber schnellstens wieder zurückgebracht.

Auch die Wii-U wird so ein komisches Ding, keiner, auch nicht Big N weiß eigentlich was da für ein Konzept dahinter stehen soll. Das kann nur schief gehen.

Von daher ist es völlig normal das es bergab geht. Ich hoffe die Enden nicht wie Sega. (Die Dreamcast war eine geile Konsole und den Konkurrenten weit voraus, aber das Marketing von Sega war unter aller Sau)
 
@citrix no. 2: Also selbst mit fast 28 machen die Spiele noch eine Menge Spass. Immer noch besser als der 400 Ego Shooter. Nervt einfach. Spiele wie Sonic / Mario / Zelda machen genauso viel Spass wie damals auch schon. Von den westlichen Spielen kann ich das leider nicht behaupten...
 
@Erazor84: Mario, Zelda und die meisten anderen Spiele von Nintendo machen auch Spaß. Aber kein Mensch braucht drei Mario Party-Spiele auf einer Konsole. Sowas kauft man sich maximal einmal pro Konsole.
 
@citrix no. 2: Da würden dir meine kleinen Cousins und Cousinen aber was anderes erzählen.
 
Nintendo könnte sich auch einfach mal endlich gegen seine enorme Sturheit stellen und Spiele für iOS und Android zur Verfügung stellen. Alleine mit Super Mario NES könnte Nintendo sicher Millionen machen. Und Super Mario 64 würde sicher auch gut auf vielen iOS- und Android-Geräten laufen. Es gibt so viele tolle (alte)Titel von Nintendo. Aber wer nicht will, der hat schon. Daher: Selber Schuld Nintendo ...
 
@EamesCharles: Ja - kaem bestimmt cool als special auf wp7 mit super mario kart im coop modus mit anderne wp7 ueber xbox live und dann mit neigungssensor lenken :)
 
@EamesCharles: Viele "Nintendo Only"-Spiele würden auf anderen Konsolen (auch PC) bestimmt gut ankommen. Ich kenne Leute die würden auch noch mit 20 ihre SuperMario, Pokemon usw. gerne mal auf dem PC spielen. Und das ohne Emulator.
 
@chrisdeburgh91: Also ich spiel die alten games viel lieber auf der Original Hardware. Außerdem würde das die Exclusivität der Titel zu Nichte machen. Wäre ja etwa so als würde MS Halo für die PS3 raus bringen und das wird NIE passieren. Außerdem hat Big N da schonmal schlechte Erfahrungen gemacht, als sie Zelda fürs CDI lizensiert haben. Die Spiele waren so schlecht, das sie sogar aus der Timeline verbannt wurden und auf keiner Nintendo Page zu finden sind :)
 
HDMI Ausgang fehlt ja immer noch und ein Pad mit Display braucht auch kein Mensch. Auch das man die Controller immer mit 4 Batterien versorgen muss ist nicht so Ökologisch. Bei 4 Controller sind das schon 16 Batterien. Warum nicht wiederaufladbar und direkt an der Wii aufladen.
 
@charnold: du kannst doch nur einen Controller mit Display erstmal nutzen ob irgendwann mal mehr gehen ist fraglich, somit bleibt es bei 1x 4 Batterien und ggf. noch für die anderen. Aber Akkus wären schon schön, da gebe ich dir recht.
 
@charnold: Was hast du denn für Controller?
 
@Lay-Z187: Ich habe keine Wii. Aber Kollegen haben eine und die Reicht auch für ein Mario Kart, Golf oder sonst was. Zum Glück nur normale Kontroller ohne Display. Für mich Persönlich fehlt die Komptabilität HDMI Ausgang und wieder aufladbare Kontroller vom Werk aus. Daher werde ich mir auch keine Wii zulegen. Theoretisch könnte man auch die N64 Controller an der Wii anschliessen. Aber ob das besser ist.
@Chris81: Ich spreche von der Wii.
 
@charnold Du hast vergessen, das Gefuchtel als scheiße zu bezeichnen.
 
@charnold: du hast glaub ich wirklich... keine Ahnung... so viel Halbwissen zu verbreiten... Man kann Gamecube Controller an die älteren Wii Modelle anschließen (bei den neuen geht es nicht mehr), was würde dir denn ein HDMI Ausgang bringen wenn die Wii keine HD Auflösung ausgibt, da tut es auch das Componenten Kabel! Für die Wii gibt es auch keine Controller mit Display, du schreibst ja irgendwas dass deine Kollegen Controller "zum glück ohne Display" haben.
 
@charnold: Ich wollte dich darauf hinweisen, was Chris81 schon gepostet hat.
 
@charnold: Von welcher Konsole redest du jetzt überhaupt? Wii oder Wii U? Die neue Konsole hat natürlich HDMI und in die Wii Controller kommen 2 Batterien und nicht 4.
 
@charnold: lol, das selbe hat man früher auch zu Game Pads mit mehr als 2 spiel tasten gesagt^^
 
Ein schwächerer Yen? Der ist doch noch immer so stark, oder nicht?
 
die sollten sich mal was neues ausdenken. mario,mario,mario,zelda...
 
@Spaceboost: Du hast Pokemon vergessen ;)
 
@Blubbsert: und Animal Crossing, Pikmin, Star Fox, Kid Icarus, F-Zero, Goldensun, Kirby, Fire Emblem, Excitebike / -truck, Metroid und Donkey Kong. Und ich bin mir sehr sicher, dass das noch nicht alle BigN Franchises waren :)
 
Um schnell Geld zu machen müssten die nur Pokemon (Rot, Blau, Gold) mit Super Mario 64 und Zelda Orcarina of Time für iOS Portieren. Dann das ganze für 7,99Euro/Stück im AppStore verkaufen. Schon werden aus roten Zahlen schwarze.
 
@Snooze1988: Zelda OoT kann ich mir nicht auf nem Touch Smartphone vorstellen... die Steuerung ist da schon n bissl zu komplex ;) Pokemon schon eher...
 
@Snooze1988: Wieso portieren? Gibts für iOS keinen Emulator? Außerdem ist die Steuerung mit Touchscreen mist
 
@Snooze1988: Nintendo kann wirklich froh sein, dass Leute mit dieser Meinung nicht in der "Obersten Etage" sitzen. Wie kann man auch nur einen Moment mit dem Gedanken verschwenden, Nintendo wäre so blöde, sich selbst Konkurrenz im mobilen Spielemarkt zu machen. Auch wenn es sich tatsächlich einige wünschen würden, Nintendo Spiele auf Touchscreen Devices zu zocken, wird das glücklicherweise nie passieren. Denn dann könnte Nintendo ihren mobilen Spielmarkt direkt aufgeben, weil kein Schwein mehr bereit wäre, für einen AAA-Titel 30-40 Euro (3DS) auszugeben. Nintendo denkt halt langfristig, und das war immer eines ihrer Stärken. Handyspiele haben sich NOCH NIE durchgesetzt. Jetzt haben sie gerade mal ihren Höhepunkt erreicht, und trotzdem sind die meisten nicht bereit mehr 7,99 Euro für ein Spiel auszugeben. Und das betrifft fast nur Apple User. Android User sind ja laut einiger Kaufstatistiken noch weniger bereit Geld zu bezahlen. Deshalb wird es für Handys wahrscheinlich auch nie Spiele mit der Qualität geben, wie Nintendo sie seit Jahrzehnten für ihre "Game Boys" heraus bringt.
 
@Darksim: Das Problem wird sein, der Druck auf Nintendo wird steigen...
 
@AlexKeller: Warum? Es gibt derzeit KEIN einziges Handy, das die Verkaufszahlen der mobilen Spielkonsolen von Nintendo erreicht. Software lässt sich nur auf einer weit verbreiteten Hardware verkaufen. Der Punkt gehört also immer noch Nintendo. Und selbst wenn sich der Markt in den nächsten Jahren noch etwas aufteilen wird. Solange Touchscreen-Devices bei 90%+ aller dort erhältlichen Spiele so eine miese Steuerung hat, braucht sich Nintendo auf lange Sicht keine großen Sorgen zu machen. Selbst Apple, die ja mit dem IPhone ein gigantisches mobiles spiele Potential aufweisen KÖNNTEN, haben Nintendo als reine Gaming orientierte Firma nichts entgegen zu setzten. Apple selbst juckt das auch nicht weiter, ist ja schließlich nicht ihr Ziel-Markt. Da sie das wohl auch nie primär wollen, wird es auch keine echte Konkurrenz auf Dauer sein. Bei Android sieht es da noch düsterer aus. Im Grunde kann man sagen: Solange die Steuerung und die Spiele nicht dieselbe Qualität erreicht, wie auf mobilen Spiele Konsolen, wird sich da langfristig auch nie etwas ändern an Nintendos und teils auch Sonys Erfolg.
 
@Darksim: Blödsinn!

17,6 Millionen
Quellen: Wikipedia
(Stand: 2012 Nintendo 3ds)

Iphone Verkaufszahlen
(http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:IPhone_sales_per_quarter_simple.svg&filetimestamp=20110119152246)

Das Iphone hat sich alleine dieses Quartal MEHR verkauft das das 3DS seit Einführung!
Die Verkaufszahlen von Gaming Apps gehen in die hundert Millionen. Teilweise nur kleine Beträge, aber immerhin.
Das ist nämlich das Problem von Nintendo. Die haben hauptsächlich nur noch Casual Games. Wenn aber Causual Games, dann bitte richtig. Wenn ich schon hier und da mal was zocken möchte, dann auch bitte für 3.99 und nicht für 39.99.
Und Sony hat erst recht keinen Erfolgt. PSP war kein Erfolgsbringer, und PSVita wird nen Flopp.
Letzten Endes sind "reine" mobile Handhelds ein relikt vergangener Tage. Ich wette nach Vita kommt von Sony her nichts mehr. Und bei Nintendo muss man mal schauen!
 
@LivingLegend: Tja, und der Nintendo DS hat sich über 150 Millionen Mal verkauft.
 
@LivingLegend: Oje, wie grufti schon schrieb, hat der DS sich weit mehr verkauft als jedes Iphone überhaupt nur schaffen könnte. Der 3DS wird auch ein Millionseller, der bestimmt die 80 Millionen Marke knacken wird. Und das ist NUR ein Gaming-Device. Die PSP hat sich übrigens auch rund 75 Millionen mal verkauft. Was redest du also von Flop bzw. kein Erfolgsbringer. Die PSP hat sich öfter verkauft, als die XBox360 und PS3. Du solltest vielleicht mal deine Quellen aktualisieren. ;) Das die PSVita ein Flop wird, würde ich aber gerade noch so unterschreiben
 
@Darksim: Ich habe heute mal einen Zeitungsartikel zu den Nintendo-Zahlen gelesen...in einer Wirtschaftszeitung.

Was dort auch erwähnt wurde - und dem muß ich zustimmen - ist, dass alle Spielekonsolenhersteller mittlerweile enorm durch Smartphones und Tabletts unter Druck geraten. Soweit ich weiß, haben die Konsolenhersteller ja das eigentliche Geschäft mit dem Verkauf der Spiele, und nicht mit dem Abspielgerät und dessen UVP erwirtschaftet. Lt. dem Zeitungsbericht ist es aber nun so, dass anscheinend vielen potentiellen Kunden die normalen Spiele auf dem Smartphone für "ein kleines Spielchen zwischendurch" durchaus reichen und andererseits bei Tablets und Smartphones die Möglichkeit besteht, die Spiele z.B. von einem iPad via AppleTV auf den eigenen Fernseher zu stremmen. Somit lassen sich hohe Auflösungen realisieren und die Tablets als "Controller" sind quasi hinsichtlich der Bedienung frei konfigurierbar.

Einem Hardcorespieler mag das nicht reichen....aber anscheinend geht der Trend eindeutig in diese Richtung.
 
Also ich für meinen Teil hab immer noch mein uraltes NES und ich spiele heut noch gern Spiele wie die ersten Teile der Zelda Reihe oder Super Mario Brothers, wobei letztes mMn mit eins der besten Spiele überhaupt ist. Grafik ist wirklich nicht alles :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

New Nintendo 3DS im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.