Ex-Nokia-Manager: Stephen Elop schuld an Misere

In einem Interview macht der ehemalige Nokia-Manager Lee Williams den aktuellen Chef des finnischen Herstellers für den Niedergang des Unternehmens verantwortlich. Unter Stephen Elops Führung habe Nokia keine klare Linie, außerdem sei es ein ... mehr... Nokia, Stephen Elop, Elop Bildquelle: Nokia Nokia, Stephen Elop, Elop Nokia, Stephen Elop, Elop Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"aber selbst das schlechteste Symbian-Produkt hatte bessere Verkäufe als Nokias Windows Phones." Dicker Schlag in die Nieren. Da ist jemand wirklich sauer.
 
@GlennTemp: So schauts aus. Das Symbian zu der Zeit noch Verkäufe hatte stimmt auch, hätten sie es weiter beibehalten sähe es zum jetzigen Zeitpunkt noch mieser aus.
 
@paris: symbian geräte werden in den entwicklungs/schwellenländern immer noch in großen zahlen abgesetzt und mit einer entsprechenden strategie wären die ausbaubar oder man hätte auf meego harmattan setzen können als eigenes linux derivat os.
 
@DerTürke: nokia setzt in entwicklungs/schwellenländern wie in der zeit vor elop primär auf symbian s40 geräte...was glaubste woher die ashas kommen oder die letzten aussagen bezüglich s40 von nokia selbst?
 
@GlennTemp: Ich besitze 2 Symbian S60 5th Edition Handys und bin zufrieden damit.Sie tun haargenau das was sie sollen. Demnächst werde ich eins davon gegen ein Symbian Belle Gerät tauschen.Das andere werde ich erst einmal zur Seite legen und mich in der Welt von Android un iOS umsehen. Falls mir die Geräte nicht zusagen kann ich immer wieder zurück.
 
@GlennTemp: diese Aussage mag zwar stimmen. Aber es geht um die Zukunft, und Smartphones sind ein wachsender Markt, im Gegensatz zu den Featurephones. Außerdem sind dort die Margen sehr gering. Im übrigen hat ja genau das zur Nokias Krise beigetragen. Man hat sich auf Symbian verlassen und das wars.
 
Und gleich heute noch einer hinterher: Nokia verdient mit Lizensierung von Handy-Technologie an Apple mehr als mit dem Verkauf der Lumias .
 
Ex-Nokia-Manager, sagt doch schon alles ;-) Ich hoffe jedenfalls, dass Nokia noch die Kurve kratzt.
 
@hhgs: ich wünsche es Nokia auch das sie es schaffen. Die Telefone (zumindest die, die ich von nokia hatte) sind qualitatv immer hochwertig gewesen. Das Problem sind die Betriebssysteme bei Nokia. Ich denke das sich ein Nokia-Phone mit Android gut verkaufen würde...
 
@hhgs: Er ist eindeutig ein Symbian-Mann, aber Häme ihm gegenüber ist nicht angebracht. Zu Symbian-Zeiten war Nokia die Nr. 1. Klar hat sich die Welt geändert, aber eine berechenbare Weiterentwicklung von alternativen Systemen, die man ja durchaus in absehbar guter Qualität in der Pipeline hatte, wäre ein besseres Zeichen für die Zukunftfähigkeit gewesen als sich auf Gedeih und Verderb an Microsoft zu binden (wobei ich Microsofts System auch nicht für schlecht halte).
 
@hhgs: Hoffe ich auch, aber dazu muss Nokia erstmal Elop loswerden und ein weiteres Standbein neben WP7 aufbauen. Mit MeeGO und Android könnte das wieder was werden.
 
Da hätte jeder Winfuture User mehr Plan gehabt um zu merken, dass Nokia am pennen ist (war) !!!
 
@b0a1337: Würde (wie er) jetzt aber nicht Elop die Schuld geben. Die haben schon früher verschlafen, als Herr Williams noch Manager war (Siehe Antwort 13)
 
"dass er keinen Plan habe. "Er hat bisher noch keinerlei Roadmap abgeliefert" Ich denke er hat einen Plan. Er hat in den Jahren doch einges verändert! Wenn noch immer der alte Vorstand bei Nokia wäre, würden sie noch Heute NUR auf Symbian setzen. Auch bei der Qualität hat sich einges getan. Zumindest wenn man die Lumia Reihe und die E Reihe von Nokia ansieht. Nokia muss jetzt einfach zusehen, das sie neue Geräte Konkurrenzfähig (Preis-Leistung) machen. Die Pure View Technologie, die im neuen 808 steckt, ist zumindest ein anfang. Ein solch grosser Umbruch schafft man nicht innerhalb von 1 Jahr. ANleger müssen sich darauf einstellen, das Nokia dieses Jahr nocht nicht Gewinn bzw. viel Gewinn schreiben wird. Ich bin gespannt, und wünsche den Finnen viel Glück, denn die Geräte sind echt gut (Lumia)
 
@Edelasos: Ich hatte von Anfang an die Befürchtung, dass diese strikte WP-Exklusivität ein Fehler war/ist. Und nur zur Betonung: Das ist jetzt kein Urteil über die Qualität des Betriebssystems, ich mag WP7 ja eigentlich. Aber man möge sich nur vorstellen, wo Nokia jetzt wäre, wenn man sich nicht exklusiv an ein System gebunden hätte. Ich meine (auch wenn das jetzt nur hypothetisch ist): Wo würde Nokia jetzt stehen, wenn man auch(!) etwa Android-Geräte im Portfolio hätte. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Hardware-Qualität von Nokia zusammen mit der Beliebtheit von Android eine womöglich unschlagbare Kombination gewesen wäre...
 
@witek: nokias qualitäten zeichenn sich vor allem durch die zusatzdienste aus (software) und nicht ausschlieslich durch hardware. Nokia hat doch bereits das problem dass man auf wp features nachreicht die man auf symbian schon hatte (von den zusatzdiensten), eine dritte plattform würde diesen prozess sicher nicht beschleunigen (weder für die dritte/vierte palttform noch für die zweite)...ich bezweifel dass an der aktuellen miesere noch ein drittes oder viertes system irgendwas besser gemacht hätte. Nokia hat primär einen großen fehler 2011 gemacht, das war das abkündigen des derzeit verwendeten systems ohne das neue direkt in den verkauf schicken zu können...dann kam belle auch noch verspätet....und jetzt müsen sie halt kämpfen das liegt aber meiner ansicht nach nicht am gewählten system sondern an der kommunikation nach aussen
 
@witek: Nokia hätte bei Symbian^3 als Primärplatform bleiben und erst nach und nach auf WP setzen sollen. Ich verstehe bis Heute nicht warum genau in dem Augenblick wo S^3 ENDLICH UpToDate gebracht/gepacht wurde, alles fallen gelassen wird und nur noch auf WP gesetzt wird...das ist meiner meinung nach die dümmste Entscheidung von allen gewesen. Bin mit meinem Belle-N8 völlig zufrieden und wenn ich sehe wie die meißten meiner Freunde & Bekannten wegen ihren Android/IOS/WP7-Geräten rumheulen, dass das Syncen mit Outlook, das Navi, die Akkuleistung undundund nicht wirklich zufriedenstellend ist, frage ich mich, warum Nokia nicht endlich begreift dass es Zeit wird, wieder einen Schritt zurück zu machen, bevor es in den großen Märkten entgültig zu spät ist...nichts gegen andere SmartphoneOS, soll wegen mir jeder benutzen was er mag...
 
@Aeleks: Das Lumia ist ja noch nicht so lange auf dem Markt. Die Werbetrommel ist etwa mit dem Lumia 800 gestartet. Geht halt immer etwas länger, wenn man ein Produkt Weltweit bekannt machen will. Ich denke, mit dem Lumia wird es Nokia schaffen.
 
Ja der ist Schuld!
 
Was kann man schon von einem Manager erwarten? Die Identifikation zum Unternehmen fehlt meist völlig. Niederlagen und Fehlentscheide gehen einem nicht persönlich nahe, weil das zu führende Unternehmen nicht eine zweite Familie ist, sondern auch nur ein Arbeitgeber von 7:00 bis 18:00 Uhr. Nokia hätte lieber einen langjährigen Mitarbeiter mit Führungskompetenzen zum CEO ernannt, wäre garantiert nicht schlechter gekommen :-)
 
Ich find's auch schade, dass Symbian mittelfristig aufgegeben wird. Belle ist wirklich gut, nur halt 2 Jahre zu spät gekommen. Man kann mit diesen Belle-Geräten vieles machen, was bei iPhone und WP7 nicht geht. Meine Frau hat zum Beispiel ein iPhone. Ich wollte da ein Word-File draufkopieren, um es unterwegs anschauen und bearbeiten zu können. Keine Chance. Word-File auf iPhone kopieren geht nur mit sich-selber-mailen oder mit Hilfe von Dropbox oder solchen Diensten. Hallo?????? Bei Symbian einfach anschliessen, man hat Zugriff auf das Filesystem und kann beliebige Files hin und her schieben.
 
@jackattack: Amen!
 
Die Fakten sprechen für seine Aussage. Nokia wurde vor wenigen Tagen auf Ramschniveau runtergestuft. Schuld kann nur der Manager mit seinen Entscheidungen sein. Mit Windows Phone Mist kann man einfach keinen Staat machen.
 
@Freibier: Du hast noch nie ein WP7 Handy in Händen gehalten aber immer schön auf WP7 rumhacken. Dir ist leider nicht mehr zu helfen. Einmal Troll, immer Troll!
 
@William: Hab das HTC Mozart zu Hause, die Kacheln am Startschirm sind nett und sehen hübsch aus, alles was dahinter kommt ist purer Müll.
 
@Freibier: "Mist" ist WP7 bestimmt nicht! Es ist vielleicht nicht so "Super mega ober Toll" wie iOS/Android, aber es kann was es verspricht! Diese Rating-Agenturen sind so oder so unnötig und schaden der Wirtschaft mehr als Sie helfen...
 
@Freibier: Nett! Wessen kleiner Bruder das Wort "Nett" ist, sollte klar sein! Gesetzt dem Falle, der Beitrag ist ironisch, entschuldige ich mich natürlich für ein gefühltes Zu-Nahe-treten. MFG
 
Stimmt, weshalb wohl ist er ein "Ex-Manager" ?
 
@Tomato_DeluXe: Lies und bilde Dich: http://www.mgovworld.org/News/lee-williams-from-nokia-to-head-symbian-foundation
 
Wo er Recht hat...
 
Das sich Symbian Geräte besser verkaufen als Nokia WP Geräte sagen die Zahlen deutlich aus. 2 Mio WP Geräte zu ~10 Mio Symbian Geräte in Q1 2012. Natürlich ist es ein Fehler nur auf WP zu setzen. Die Absatzzahlen sagen dies knallhart aus. Nicht nur das in Q4 2011 mit zwei WP Geräten 800.000 Einheiten monatlich zusammen verkauft wurden, nein es wurden in Q1 2012 mit 3 WP Phones 677.000 zusammen pro Monat verkauft. Sogar ein Rückgang ist hier feststellbar. Welcher Anbieter in diesem Markt setzt nur auf ein OS und hat irgendwie Erfolg? Nokia muss handeln will es nicht von MS geschluckt werden oder abgewickelt werden. Tochterfirma gründen, Symbian mit neuem Name versehen, dazu ein weiteres OS wie WebOS (Hier eine WebOS Groupe mit Sony,LG und HTC gründen) mit aufnehmen und mit Qualität und Kampfpreisen versuchen von LowEnd bis Oberklasse Geld rein zu holen und über Nokia Vertrieb etc. Synergien schaffen und Nokia Power nutzen. Nur so kann das Unternehmen überleben.
 
@triangolum: apple ;). symbian hat einen neuen namen, nokia belle. Allerdings was spricht für webos? Da ist genau nichts....
 
@0711: mit Android oder WP7 macht sich ein Hersteller abhängig von einem anderen Unternehmen, würde Nokia auf ein eigenes Betriebssystem setzen haben sie mehr Gestaltungsspielraum und können etwas bieten das nicht jeder andere Hersteller bietet. So könnte Nokia wieder als innovativ wahrgenommen werden.
 
@chrisrohde: ist ja nicht so dass nokia bei der wp entwicklung ein gehöriges wörtchen mitzureden hat...dass deren früchte nicht schon nach nem halben jahr bis knappen jahr zu sehen sind ist mehr als verständlich
 
@chrisrohde: das Verrückte ist ja, dass Nokia ein eigenes OS hat! Symbian, respektive jetzt Belle. Und das ist wirklich gut. Läuft auf 680MHZ so flüssig wie Android auf 1.4 GHZ. Nur geben sie die Entwicklung in 1 oder 2 Jahren auf. Schade.
 
@jackattack: Ich weiss, auf meinem E7 läuft ja Symbian. Das System ist ausgereift und bietet viele Funktionen. Eigentlich fehlen nur ein paar Apps und eine etwas modernere Optik. Aber welcher Entwickler programmiert noch für ein sterbendes System ? Mit MeeeGo hat Nokia noch ein weiteres eigenes OS mit dem sie sich von der Masse der Hersteller absetzen könnten.
 
@triangolum: Symbian wird 1. noch immer auf ca 20-30 verschiedenen Nokia Geräten verwendet bzw. verkauft. 2. wird Symbian auch auf den "Handys" ohne Touchscreen usw verkauft (die gibt es ab 20€) 3. werden die Symbian Geräte Weltweit Verkauft. Die Lumia Modelle erst in 1/3 der Welt. Deshalb ist es meiner ansicht nach klar, das mehr Symbian Geräte verkauft werden als Lumia Geräte
 
@triangolum: Bewerb dich doch als Manger bei Nokia!
 
"Laufe niemals einer Frau oder einem Bus hinterher, denn Du wirst immer zurückgelassen werden."
 
Zu seiner pointe mag jeder stehen wie er will aber der punkt dass nokia derzeit keine klare linie fährt ist schlicht und ergreifend falsch, vor elop gab es keine klare linie, vielleicht symbian? vielleicht meego? vielleicht noch ein dritter oder vierter? noch ein paar kleinere wie s40+nachfolger etc pp.. Aktuell -> mittel - hochpreissegment wp7, später auch tiefere preissegmente damit und im niedrigstpreissegment s40 derzeit. Auch sollte der herr manager der alles im blick zu haben scheint bekannt sein seit wann elop bei nokia ist "zwei oder drei Jahre beim Unternehmen ist" (1-2 jahre wäre wohl die passendere aussage, da er eben erst ende 2010 zu nokia kam)
 
@0711: Für mich war die Linue vor Elop klar. Nokia setzt auf das bewährte Symbian und baut nach und nach MeeGO als Nachfolger auf. Beide Plattformen haben ein gemeinsames Entwicklerframework. Für die Leute die kein Smartphone brauchen, setzt man auf S40.
Seit Elop blicke ich nicht mehr durch. Man erklärt das Smartphone-Betriebssystem mit dem höchsten Marktanteil zum Auslaufmodell und wundert sich dass die Leute die Geräte nicht mehr kaufen wollen.
 
schön wenn man einen schuldigen benennen kann :D
 
Ist das der Lee Williams der 2010 gegangen/gehen musste weil das N8 floppte in diversen Testberichten ? Okay, dass erklärt einiges ;)
 
Also der Niedergang Nokias fiel genau in die Zeit, in der dieser Manager da war. Man hat mit Symbian keinen Hering mehr vom Teller gezogen und die Absatzzahlen gingen runter. Statt da mal richtig aufzuräumen, hat man mit MeeGo/Maemo/whatever rumgebastelt, was niemanden ausser Nokia und teilweise Intel interessiert hat. Und jetzt, wo ein anderer Manager das ausbaden muss, kommt dieser Williams an und haut blöde Sprüche raus? ER hats doch vergeigt! Man rettet doch einen Laden wie Nokia, der strategisch falsche Entscheidungen wie MeeGo/Maemo getroffen hat, nicht in einem Jahr!?
 
@der_ingo: MeeGo/Maemo war kein Fehler. Das Ding war/ist genial. Verkauft hat es sich auch ordentlich auch wenn es nur in wenigen Ländern erschienen ist und auch nicht wirklich beworben wurde. Hätten Sie sich voll in das System reingehängt...wer weiß was dabei rausgekommen wäre. Selbst wenn Sie wie Samsungs Bada dann eine Niesche hätten wäre die (Ebenfalls siehe Bada) möglicherwiese größer als der WP Marktanteil.
 
schoen den wagen gegen die wand rennen lassen und dann alles auf den nachfolger schieben - top ! :)
 
Nokia hat einfach einen schlechten ruf in den letzten Jahren bekommen in Europa durch das Ständige wechseln der Produktionsstandorte. Symbian aufzugeben ist dann auch noch so ein ding wobei ich schlimmer finde das der Support so schnell enden soll das schreckt jetzt zusätzlich ab. Alles auf WP7 zu setzten ist auch nicht das schlauste gewesen weil Microsoft einfach meiner Meinung nach immer das Problem hat das jeder die Produkte in der Arbeit nutzt und die meisten in der ihrer Freizeit etwas anderes wollen!!
 
Elop hat wenigstens den Eisberg gesehen und das Ruder angepackt und es ordentlich rum gerissen (was sich sein Vorgänger nie getraut hätte).
Das es etwas dauert, bis ein so großer Dampfer auf den neuen Kurs kommt ist logisch. Seinen PLAN erkennt selbst ein blinder, er hat erkannt, dass ein Hardwarehersteller mit seinen eigenen entwicklern mittelfristig nichts gegen die Ökosysteme von Apple, Google und Microsoft ankommen kann. Warum noch mer Symbian verkauft wird? Schaut euch z.B. den Vodafone Shop an 90% der Nokias sind noch die "Alten", die müssen auch erst mal abverkauft werden. In einem Jahr sind vielleicht 40% der Nokias WindowsPhones in zwei Jahren hoffentlich 80%. Was hätte ELOP machen sollen? Auf das fragmentierte Androis setzen und eine von vielen Herstellern werden? Wer noch kein Windows Phone genutzt hat, sollte sich auch mit unqualifizierten Komentaren zurückhalten, es ist nämlich um längen inteligenter aufgebaut als alle anderen Systeme. WP ist die viel produktivere und intelligentere Platform mit der ich 3 mal schneller alles erledigen kann als mit I-Phone oder Android. Nicht weil die schnellsten Prozessoren verbaut sind, sondern weil das System so aufgebaut ist, dass man sich alles mit einem oder KEINEM (weil die Info schon auf der Kachel steht) Klick erreichbar machen kann…den beobachteten Ebay Artikel, das Flugticket, die Presentation oder das Dokument was ich gleich beim Kunde brauche (egal ob es auf dem Handy, Cloud-SkyDrive oder im Firmennetz-SharePoint liegt), die Route oder einen Ort, einen Kontakt oder Gruppe (hier werden auf der Kachel gleich die aktuellen Posts angezeigt)usw…all das kann ich mir so anpassen wie ich es brauche, ich kann mir sogar Email UNTERORDNER als Kachel auf die Startseite legen und so z.B. mit einer Regel alle Mails meiner Frau direkt auf eine Kachel legen…oder Geschäftliche Postfächer auf die eine und Private Post auf eine andere Kachel…Nicht wie bei allen anderen…ALLES ZUSAMMEN oder Jedes Postfach einzeln.
Das nur mal so am Rande…es macht einen heiden Spaß wenn man sich 10 min das protzen von Kollegen anhört wie toll das neue IPhone oder Galaxy ist…und man dann sein WindowsPhone raus holt und sagt, komm wir testen mal wer schneller ist….das mach soooo SPAß!!!! Die brauchen mindestens doppelt so lange, weil sie immer von APP zu APP hüpfen müssen….Macht mal den Test: Wer kann schneller seine Frau anrufen und Ihr dann noch was auf die Facebook pinwand posten! oder…wer findet schneller das nächste THAI Restaurant…oder wer erkennt schneller den laufenden Musiktitel!
Für diese drei Dinge brauchen die anderen auch DREI APPS…Facebook, GoogleMaps und Shazzam…und müssen dann auch entsprechend hin und her APPHOPPING betreiben um ans ziel zu kommen.
Bei Windows Phone ist das alles OHNE APPS tief integriert…
Gut ich hör mal auf zu schwärmen…bin nur froh, dass ich vom Iphone zu Windows Phone gewechselt habe…und mein Android Tablet macht mir seit dem auch kaum noch Spaß.
MS und NOKIA haben die schwere Aufgabe diese Vorzüge in die Köpfe der Verbraucher zu transportieren...und in die Köpfe der Handyverkäufer. Ich als "Profi" kenne die Ökosysteme und deren Vorteile und es gibt auch Nutzer denen ich Android oder IOS empfehle, eben weil sie sich schon im Google oder Apple-Ökosystem befinden/bewegen. Aber für mich ist WindowsPhone das mit abstand bessere System mit den meißten Möglichkeiten und es ist das SCHNELLSTE weil es die wichtigen Dinge logisch integriert und man nicht für alles APPs braucht. Ich zumindest kenne KEINEN unzufrieden WP Nutzer. Nokia ist auf dem richtigen Kurs und die Ernte kommt eben immer nach dem gesäht wurde und die Pflanzen gewachsen sind und Früchte tragen...im Moment ist Nokia in der "Aussahtphase".
Ich würde übrigens JETZT Nokia Aktien kaufen!!! ;) Tiefer gehts nimmer. LG Tom (und erspart mir das "Fanboy" geschwätz, außer Ihr habt ein WP7 mal wirklich objektiv getestet)
 
@FunTom: Kann mir wer eine kurze Zusammenfassung geben, von diesen Kommentar ^^
 
@du-lachst: SORRY, ich kann meine Begeisterung immer schwer zurückhalten. Zusammenfasung ELOP macht es RICHTIG, spät dran, trotzdem hoffe ich Er hält durch! WindowsPhone = SUPER, Android = MITTEL, IPHONE = GOLDENER KÄFIG!
Der Durchbruch für WindowsPhone kommt mit Windows 8 Tablets.
Das war jetzt zwar kürzer, aber irgendwie so "Detaillos"! ;)
 
@FunTom: Da gebe ich Dir Recht, warum nicht gleich so ^^
 
@FunTom: Danke für diesen differenzierten Beitrag. Hat echt Seltenheitswert! Sicherlich nicht immer objektiv aber zumindest hatte ich beim Lesen das Gefühl: "Derjenige ist informierter als Gefühlte 100 andere Kommentarverfasser davor!" EDIT: Plus von mir
 
@du-lachst:
Die Zusammenfassung ist: WP7 > all
 
Ja, in der Tat sieht es recht schlecht mit Nokia aus... Ich hatte ja mal gehofft, irgendwann noch ein Telefon mit etwas europäischem Produktionsanteil kaufen zu können. Stattdessen fällt Elop nicht mehr ein, als sich fast vollständig in die Hände eines noch nicht etablierten "Ökosystems" zu geben, und alle europäischen Fabriken erst einmal zu schließen...
 
Weil Europa teuer is zum fertigen für Unterhaltungselektronik sieht man auch bei Philips da gehts auch dahin das geht jetzt gerade auch nur noch in der Autoindustrie und da gehts auch dahin
 
Naja, Schuld an den Problemen Nokias ist nicht Elop alleine. Man vertrat ja davor die Meinung, man würde kein Fremdes OS, wie zum Beispiel Android verwenden wollen, weil man dann nichts anderes als ein Hardwarehersteller wäre. Nokia hat einfach die Zeichen der Zeit zu spät erkannt. Sich einen Klotz in Form von WP7 exklusiv ans Bein zu binden, war auch keine gute Idee, wenn man Boden wieder schnell gut machen will. Ich war mit Mobilfunktelefonen aus dem Hause Nokia immer zufrieden. Nur wenn die nicht das am Start haben was ich will, muss ich eben bei der Konkurrenz kaufen.
 
Es ist immer wieder erfrischend,wenn ich auf WF im einen Artikel den vielzitierten Spruch "schau doch mal über den Tellerrand!" lese und dann von einem großen Teil der Stammleserschaft/ Stammkommentierer den erbärmlichen Versuch, im nächsten Artikel, selbiges zitiertes Motto in die Tat umzusetzten, lesen darf. Stellenweise ist die Grenze zwischen Weinen und dem Entsetzten schon nicht mehr klar erkennbar. Die IT-Elite, welche ja offensichtlich auf WF permanent zu gegen ist und sicherlich auch Ahnung von Android custom Roms und der Überlegenheit "Ihres" Systems hat, hat im selben Atemzug auch gleich die Lösung für Nokias Probleme parat: "Nokia hätte doch auf Android setzten sollen!" Das Nokia dank Android noch nichtmal mehr ein Alleinstellungsmerkmal (unter WP7 ist Nokia quasi der Platzhirsch) hätte, fällt keinem von diesen Experten ein. Beim Blick über den vielbeschworenen Tellerrand ist wohl eben jener Blick zwar in die Ferne geschweift, hat aber den Blick für eine offensichtliche Option vollkommen ausser Acht gelassen.
Das der Ex-Manager Williams einen Kommentar ablässt, welcher den derzeitigen CEO als planlose Gurke hinstellt passt da nur ins Bild um die Elite wieder auf den Plan zu rufen. Da wird dann wieder ordentlich auf Stammtischniveau gebasht und ohne auch nur im Entferntesten einen Plan von Unternehmerischen Entscheidungen zu haben, munter drauf los gekloppt. Denn, was der Herr Williams bei all seiner opportunen Hybris dabei verschwiegen hat, oder WF einfach mal wieder nicht geschrieben hat (ist mir auch egal), ist, dass eine Entscheidung, weg vom bisherigen Produktportfolio, ein Relaunch des Produktportfolios oder neue Produktions-, Finanzprozesse (dies schließt auch eine Kostenumstrukturierung und Personalanpassungen ein) IMMER eine stategische (d.h. langfristig (länger als 5 Jahre)) Entscheidung ist. Nachdem Elop nun aber knapp 3 Jahre dabei ist, kann zwar sicher ein Teil der derzeitgen Misere für Nokia zu seinen Lasten gelegt werden. Jedoch sollte auch der letzte Freibier/ Stammtischparolen bashende WF-Leser begriffen haben, dass das Kind wohl schon vorher in den Brunnen gefallen ist! Es ist wohl immer leicht sich einen Schuldigen zu suchen und das Bild (Dortmund-/ Rumänien- Werksschließungen) durch die Herabstufung seitens einer Ratingagentur zu verkompletieren. Aber auch hier sei zu bedenken, dass die Ratingagenturen eigentlich auch nur ein Instrument der sogenannten (sorry für das Bildniveau) Heuschrecken ist um günstig an Aktien zu kommen und um die letzte "Kohle aus dem Unternehmen pressen zu können". Elop hat nun sicherlich nicht den besten Job bisher gemacht (Ich möchte mir dieses Urteil aber sicher nicht anmassen). Aber um Wettbewerbsfähig bleiben zu können muss er wie jeder andere Manager auch nun mal erst an der Kostenschraube drehen, da hier i.d.R. das größte Potential sitzt um nicht noch mehr Arbeitsplätze zu gefährden (für die Betroffenen ist das sicherlich ein Schicksalsschlag, welchen ich damit nicht entschuldigen will). Nichts desto trotz finde ich persönlich es sehr naiv zu denken, dass die Manager (ein Vorredner nutzte die undifferenzierte Floskel) sich einen Faulen machen und nur von 07:00 bis 18:00 auf der Arbeit sind um dann nach dem Job Heim zu gehen. So eine gequirlte ...! Ich würde selbigen Vorredner doch bitten mit seiner Stammtischpolemik einfach bei der Bild vorstellig zu werden um dort Artikel zu schreiben. Stellenweise kann man aber auch nur Raten: "Nicht so oft über den Tellerrand schauen!", sondern es lieber wie der Schuster zu halten und bei seinen eigenen Leisten zu bleiben. Nur der Hr. Nurr drückt es deutlicher aus..."Wenn man keine Ahnung hat Fresse halten!"MFG
 
@Lostinhell78: Genau Nokia ist der Platzhirsch unter den Verlierer/Versager, die auf WP7 gesetzt haben! Samsung hat kein Alleinstellungsmerkmal und ist trotzdem sehr erfolgreich. Samsung bietet Android, Bada, WP7, Symbian usw. Warum macht es Nokia nicht auch ähnlich und lässt den Kunden entscheiden? Fakt ist die aller meisten wollen kein WP7 haben das zeigen die Nokia-Zahlen sehr deutlich.
 
Es steht wohl außer Frage, dass eine Konzentration auf Windows Phone Nokia mehr geschadet als genutzt hat. Die Aufnahme von Android Geräten oder MeeGo hätte dem Unternehmen sehr genutzt und sie hätten dann nicht soviele ihrer Entwickler kündigen müssen, was ihnen wiederum beim Aufbau von Services rund um ihre Plattformen mehr gebracht hätte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles