Telekom: LTE ist in vier weiteren Städten gestartet

Die Deutsche Telekom hat heute in vier weiteren Städten ihr LTE-Netz aktiviert. Wie das Unternehmen mitteilte, können nun auch Kunden in Bonn, Hamburg, Leipzig und München die neue Mobilfunkgeneration mit Bandbreiten von bis zu 100 Megabit pro ... mehr... Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Bildquelle: O2 in Deutschland / Flickr Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast O2 in Deutschland / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sollte lte nicht das dsl für die ländlichen regionen werden?
 
@xerex.exe: Glaubst du an den Weihnachtsmann?
 
@Menschenhasser: ich glaube an das gute im menschen ... aber das ist ja fast das selbe.
 
@xerex.exe: Der war Witzig.
 
@xerex.exe: Du warst ne Minute schneller, aber die Frage stellte ich mir auch gerade, siehe [o2] ;).
 
@CoF-666: aber ich krieg nen minus :D
 
@xerex.exe: Mal davon abgesehen, das dieses +/- Wertungssystem voll daneben ist, von mir hast Du keins bekommen :).
 
@xerex.exe: Japp, das ist korrekt. Wurde gesetzlich so geregelt. Anschließend sind die Städte jetzt dran. Wie es bei T-Mobile aussieht, weiß ich jetzt leider nicht - habe auf die schnelle keine Netzabdeckungskarte für LTE gefunden. Bei Vodafone zumindest sieht diese schon recht gut aus - ziemlich vieule Gebiete sind deutschlandweit letztes Jahr ausgebaut worden. Zum Glück auch bei mir, denn vorher hatte ich kein DSL und jetzt kann ich endlich mit LTE surfen und weine DSL keiner Träne nach.
 
@DuK3AndY: Hier kannst Du schauen, ob es bei Dir verfügbar ist:
http://www.4g.de/check/
 
@CoF-666: Danke, aber ich habe eigentlich nach einer Netzabdeckungskarte wie die von Vodafone gesucht. Auf dieser sieht man nämlich recht deutlich, dass schon ein Großteil von Deutschland mit LTE versorgt wurde. Also ich finde LTE ist eine super Sache - einzig allein die Drosselung nervt, aber die ist ja zum Glück noch nicht aktiv bei Vodafone.
 
@DuK3AndY: Ist wirklich schwer versteckt bei der Telekom: http://www.t-mobile.de/funkversorgung/inland
 
@xerex.exe: nur in der Werbung... :)
 
@xerex.exe: Ja sollte es, es mussten ja auch erst Ländliche Gebiete versorgt werden, die war die Bedingung dafür, dass die Anbieter mitbieten durften. Allerdings waren die Bedingungen auch etwas Augenwischerei, denn von den 4 Prioritätsstufen die es gab mussten jeweils 90 % versorgt werden in jedem Bundesland (teilweise schon erfüllt). Dies ist weitaus weniger als anfänglich gesagt wurde, dass 90 % aller versorgt werden müssen. Und die Prioritäten wurden auch von den Bundesländern selber erstellt. Da bleibt einiges auf der Strecke. In meinem Bundesland sind die Bedingungen erfüllt und kenne einige die an betroffenen Orten wohnen wo NUR ISDN verfügbar ist, und es ist dabei geblieben. Ein Sender würde dort vermutlich reichen.
 
Bedeutet das, dass wir jetzt auch mehr verstrahlt werden?
 
@xerex.exe: LTE ist nicht gleich LTE. Das, was für Call & Surf via Funk genutzt wird, hat eine andere Frequenz (800 MHz) als das LTE, welches Handys in besagten Städten (1800 MHz) nutzen können. Da kann das Handy nicht immer das für C&S genutzte und die Speedports können nicht das Handy LTE. Kompliziert, ich weiß!
 
@s3ntry.de: Warum hat man den mist denn so gemacht und nicht gleich einheitlich. jetzt muss wieder alles doppelt aufgebaut werden?!
 
@xerex.exe: Jein -- LTE 800 (3MBit) ist für die Schließung der weißen Flecken (ergo für ländliche Regionen) und LTE 2100 (bis 100MBit) für die Ballungszentren -- je höher die Frequenz, desto kleiner die Funkzelle - daher wenig sinnvoll nen kleinmaschiges MobFu LTE netz auf dem Land auf zu bauen....dazu kommt die Regelung weiße Flecken je Bundesland (Hamburg ist ein eigenens, NRW hat die Benennung vergessen etc.) (soweit in kurzfassung die geschehnisse zu lte ;))
 
War nicht mal die Rede davon, LTE erst in den ländlichen Gefilden auszubauen, bevor es in die Städte kommt? Ich hab zumindest hier in unserer "wahnsinnig" gut ausgebauten Umgebung kein LTE zur Verfügung, allerdings auch kein wirklich schnelles DSL.
 
Eine Aussage wie : " Mit LTE können wir dem dummen Kunden endlich eine Flatrate anbieten, deren Datenvolumen er innerhalb von 30 min. verbraucht hat" wäre ehrlicher gewesen!
 
@Maik1000: wo ist da der Unterschied zu einer 200MB UMTS-Flat?
 
"Mit LTE können wir den Kunden über die Luft Geschwindigkeiten anbieten, die wir bisher nur aus dem Festnetz kannten." 56k? Weil 100MBit bekommt man ja nur die ersten 1-5GB Download. /ironie
 
Wenn es bei LTE auch eine 200MB Grenze gibt, hat man 16,66666666666667 Sekunden im Monat Spaß yeey
 
und hauptstadt noch immer nicht.. traurig...
 
Hier, wo es weder DSL, Kabel Internet noch UMTS gibt, gibts auch noch kein LTE. Der Mast steht seit ca. einem Jahr, aber er wird einfach nicht in Betrieb genommen. Muss man auch erstmal schaffen. Danke an Vodafone dafür. Aber Hauptsache erstmal in den Städten weitermachen wo die Leute zwischen mehreren Breitbandzugängen wählen können. Total logisch...
 
Wir sind die Landeshaubtsate und die Modestadt von NRW und die Kölner bekommen mal wieder alles in den Arsch geschoben. DSL, VDSL hatten die auch vor uns:(
 
@DaywalkerX: Ach komm ihr habt doch auch schon zum Teil LTE und das vor Köln. (Quelle:http://www.ltemobile.de/lte-verfuegbarkeit/ )
 
der ganze breitband ausbau, sei es lte, dsl, vdsl usw, ist in deutschland einfach lachhaft -.-
 
@m4r1uS: Genau! Wo bleibt FttH?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check