Google Drive Rollout beginnt - Launch noch heute?

Internet & Webdienste Der Internetkonzern Google will laut firmennahen Quellen wohl schon heute Abend den Startschuss für die Einführung eines eigenen Online-Speicherdiensts geben. Das Google Drive genannte Angebot soll Dropbox und Microsofts SkyDrive Konkurrenz machen. mehr... Cloudsynchronisation, Cloud Drive, Cloud-Speicher, google drive Bildquelle: Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann bin ich mal gespannt. Da ich sonst auch einige von Googles Diensten mehr oder weniger intensiv nutze, bin ich echt neugierig auf GDrive.
 
hab jetzt auch 5 gb bei docs
 
@Spaceboost: Ist auch die Dateigrössenbeschränkung von 1 MB gefallen? Das würde mich interessieren. Ich hab nämlich einige Reiseberichte mit vielen Fotos, die grösser als 1MB sind und würde diese gerne hochladen.
 
@ayin: Scheinbar nicht: "Diese Datei ist zu groß. Wir können nur Dateien mit einer Größe von bis zu 2 MB konvertieren."
 
@ayin: hmm komisch daß das bei dir nicht geht, ich hab gerade ein Foto mit 6,5MB raufgeladen.
 
@ayin: Lies den von dir geposteten Satz doch einfach gründlich bis zum Ende. Falls du dir bei dem Wort "konvertieren" nicht sicher bist: Das bedeutet nicht das gleiche wie "hochladen" ;)
 
@ayin: Jaja, Reiseberichte, gepackt in gesplittete Rar-Archive :P
 
@ayin: Ansonsten SkyDrive nutzen :)
 
@Spaceboost: ich hatte schon immer 5 GB bei docs? zusätzlich hab mir vor ein paar monaten 80 GB dazu gekauft und kann dateien bis zu einer größe von 10 GB uppen - keine Ahnung also wovon ihr da schreibt?!?

gerne mach ich auch nen screenshot, falls irgendwelche glauben ich würde stuss reden...

@troll: danke für das minus du honk, wie linchen schreibt hab ich hier die wahrheit geschrieben!
 
@all man kann Datein bis zu einer größe von 10GB hochladen, hat devilsown schon recht. http://support.google.com/docs/bin/answer.py?hl=de&answer=1251338
 
@linchen4000: ahh, das erklärt natürlich einiges. Danke.
 
http://i.imgur.com/kzCPO.png
 
Microsoft hat SkyDrive ja [ironie]super ausgebaut[/ironie]: von 25GB kostenlos auf 7GB kostenlos für Neukunden.
 
@Blubbsert: Zitat Computerbase "Vor dem 1. April registrierte Nutzer können ihr Speicherkontingent in den Einstellungen weiterhin kostenlos auf 25 Gigabyte erhöhen."

Und es funktioniert auch.

Bezahlst du für die 7/25GB etwas? Nein?! Dann jammer net!
 
@chris193 & JoePhi: Ich bezog mich dadrauf das WF schreibt das Microsoft SkyDrive ausgebaut hat. Ausbauen heisst für mich nicht das man es beschneidet. Und eine App ist auch kein Ausbauen. Ausbauen wäre wenn man von 25GB auf 50GB oder so gehen würde. Ausserdem hab ich extra ironie dazugeschrieben.
 
@Blubbsert: "Ausbauen" bezieht sich ja nicht zwingend lediglich auf die Speichergröße, sondern durchaus auch auf die Funktionalität. Bei SkyDrive hat man jetzt z. B. auch die - neue - Möglichkeit, seinen Heim-PC mit einzubinden, so dass man über www.skydrive.com direkt von überall auf all seine Files zugreifen kann. Einfach genial, allerdings wurde es hier in den News bisher nicht erwähnt. Bin auch nur drauf gekommen, weil gestern jemand im anderen Thread davon geschrieben hatte.
 
@Blubbsert: und? Damit bekommen Neukunden noch immer 2GB (das sind immerhin 40%) mehr, als bei Dropbox und ggf. auch bei GDrive. Warum sollte man ohne Schmerz den Kunden noch sehr viel mehr Puderzuckern in den Hintern blasen?
 
@Blubbsert: Lesen Bildet!
 
nicht "noch heute" sondern schon geschehen.
 
@eilteult: hast du einen link zum offiziellen announcement?
 
@nim: Nein, nur kann ich beliebige Dateien auf Google Docs hochladen. Siehe Screenshot von o3.
 
@eilteult: wie es oben auch in der news erwähnt wird, stehen google docs usern ab sofort 5 gb zur verfügung. eine offizielle mitteilung zum launch gibt es bisher nicht.
 
@nim: Was interessieren mich Mitteilungen? Es steht zur Verfügung.
 
@nim: ist zwar off-toppic, aber wenn ich schon einen Admin sehe: http://engt.co/IdCAfB
 
@nim: Allerdings kann man bei Google Docs nun nicht nur Textdateien hochladen, sonderna uch z.B. exe etc. und kann diese Downloaden. Ob man das zuvor auch schon konnte, weiß ich nicht.
 
@nim: in den US-Blogs munkelt man, dass "nahestehende Quellen" von einem Launch um 18 Uhr PDT ausgehen.
 
@eilteult: wo findet man den Dienst?
 
@CJdoom: docs.google.com
 
@eilteult: THX Wobei derzeit bei mir noch 1GB angezeigt wird. Aber jetzt weiß ich wo ich nachschauen kann ^^
 
Erweiterungen mgl. bis 16 TB ($4,096.00 USD pro Jahr).
Stolzer Preis.
Edit:
Dies bezieht sich auf das derzeitige Angebot (Google Mail, Picasa-Webalben und Google Docs)!
 
@chris193: von wo hast du diese Info?
 
@Edelasos: Ui. Da hab ich mich wohl vertan.
Bezog sich auf die "normalen" Googlekonten.

20 GB ($5.00 USD pro Jahr)

80 GB ($20.00 USD pro Jahr)

200 GB ($50.00 USD pro Jahr)

400 GB ($100.00 USD pro Jahr)

1 TB ($256.00 USD pro Jahr)

2 TB ($512.00 USD pro Jahr)

4 TB ($1,024.00 USD pro Jahr)

8 TB ($2,048.00 USD pro Jahr)

16 TB ($4,096.00 USD pro Jahr)
 
@chris193: Seit wann bietet Google soviel Speicherplatz an?
 
@Edelasos: Ist mir unbekannt.
https://accounts.google.com/b/0/PurchaseStorage?hl=de
 
@chris193: Danke für den Link, aber ohne Googleacc kann ich da nix einsehen. Trotzdem Interessant. Wobei wer 16 TB Speicher braucht, fährt wohl mit einem eigenen Server fast günstiger.
 
@Edelasos: Das Angebot bezieht sich derzeit auf alle Angebote.
Zitat: "Der Google-Speicherplatz wird zwischen Google Mail, Picasa-Webalben und Google Docs aufgeteilt. Sie erhalten zusätzlichen Speicher in all diesen Diensten. Ihr bisheriges kostenloses Speicherkontingent bleibt bestehen."
Bin mir aber sicher, dass dies auch für G-Drive gelten wird.
 
@Edelasos: das ist auch zb fuer geschaeftskunden gedacht die google mail in ihrem unternehmen anbinden
 
hmm und das Telekom-Mediencenter was auch für alle kostenlos 25GB bietet wird nie erwähnt, dabei gibt es auch dafür eine Desktop-App, sowie für Smartphones und das schöne an dieser Geschichte ist noch das die Daten in Deutschland bleiben und nicht irgendwo nach Amerika gelangen.
 
@Iceblue@C4U: Das wundert mich auch.
 
@Iceblue@C4U: "Computer-BILD-Testsieger" - Na das kann ja nur gut sein ;)
 
naja, hab ne synology mit dsm 4 und mit cloud unterstützung und 4tb zu verfügung und es ist alles bei mir zu hause wo kein anderer zugriff hat. die anderen dienste und co sind mir zu unsicher
 
@cygnos: so etwas hab ich auch. Ne buffalo linkstation mini mit 2 tb und durch solarstrom vollkommen losgelöst
 
@cygnos: sowas hab ich auch - nen windows 2008 R2 server mit 6 TB und gespiegelt. toooollllll
 
@-adrian-: Pfff. Dual Xeon, 64GB RAM und 12TB in Verb. mit MS Server 8 ist besser^^
Meiner ist länger.
 
@chris193: oh ich hab auch dual core - nur halt g6950 und 4gb ram .. deiner ist also nicht nur laenger sondern du hast auch die richtige technik :)
 
@-adrian-: Späßle zum Mittag.
Daheim steht nur ein E8500, 4GB RAM mit Server 8. Hier auf der Arbeit siehts aber schöner aus ;)
 
@chris193: ja gut bei mir auf der arbeit laufen auch ein paar nette produktivmaschinen :)
 
@cygnos: Hab ich zwar auch ... aber unsicher ist so eine Sache: Was passiert, wenn bei Dir eingebrochen wird, wenn Dir die Bude abbrennt oder jemand Dein Heimnetz knackt. Wirklich sicher ist das auch nicht wirklich. Und wenn man davon ausgeht, dass die Firmen im Grundsatz schon verantwortungsvoll mit den Daten umgehen, ist es fraglich was sicherer ist. Ich habe auf meiner OwnCloud eignetlich alles durchschnittlich wichtige liegen (normale Dokumente, Musik, Bilder), das aber auch in einer echten Cloud und den sensiblen Kram habe ich wie anno dazumal auf mobilen Medien.
 
@JoePhi: Dann hat man halt noch eine Synology DiskStation bei der Tante extern, und macht da die Backups/rsync drauf (oder macht manuell Backups). Und wer das Heimnetz knackt, wird wohl auch auf die Dropbox-Daten zugreifen koennen.
 
@JoePhi: kannst ja verschlüsseln
 
@cygnos: hallo, wollte nicht protzen. es ging mir eher um die sicherheit und privatsphäre der daten. wenn mal acta greift (hoffentlich nie) dann finde ich die externen cloud-dienste sehr unsicher.
 
@cygnos: kannst ja verschlüsseln ;)
 
also bevor ich meine daten in die ausländische wolke schicke bleib ich bei meinem strato hi drive dort sind die preise auch recht atraktiv
 
Ich hoffe es bietet das, was Dropbox gerade für mich aus macht: Die Möglichkeit Ordner und einzelne Dateien mit nicht Dropbox Nutzern zu teilen und auch gemeinsame Ordner mit anderen Nutzern anzulegen!
Wobei die 26 Gratis-GB auch eine Überlegung wert sind :)
 
@Dude-01: Was für 26 Gratis-GB???
 
Kleiner Tipp für alle die, die nur 1GB zur Verfügung haben. Einfach auf Deutsch umstellen, dann auf Englisch, dann wieder auf Deutsch. Dann solltet ihr 5GB haben. So wars bei mir zumindest.
 
@winfuture: zum Anheben der Speicherplatzbegrenzung reicht es aus, in das Einstellungen Menü zu wechseln und dort einfach "speichern" anzuklicken. Die Sprache muß nicht gewechselt werden.
 
Wählen Sie ein Abonnement aus:

20 GB ($5.00 USD pro Jahr)

80 GB ($20.00 USD pro Jahr)

200 GB ($50.00 USD pro Jahr)

400 GB ($100.00 USD pro Jahr)

1 TB ($256.00 USD pro Jahr)
 
Mal ne blöde Frage: Kann jemand eine Aussage über die Datenschutzrichtlinien bei Google Drive, bzw. Google Docs machen? Ich hab da nämlich noch nichts von gelesen. Was mich interessieren würde ist, ob die hochgeladenen Dateien dann in den Besitz von Google übergehen (ungefähr das gleiche gilt ja für Facebook, wenn ich mich recht erinner), oder ob Google garnicht auf die Dateien zugreifen kann, weil sie verschlüsselt auf dem Server abgelegt werden.
 
@egal8888: warum ließt du dir nicht die Datenschutzrichtlinien von Google durch?
 
@MyWin80: Manchmal kommt man mit Fragen schneller ans Ziel, als immer alles selbst zu machen. Man ist halt faul ;-) Wär wirklich schön, wenn mal jemand was dazu sagen könnte.
 
@egal8888: Nein, die hochgeladenen Dateien gehen nicht in den Besitz von Google über. Tun sie bei FB zwar auch nicht, aber Google räumt sich im Gegensatz zu FB AFAIK auch keine weitergehenden Nutzungsrechte ein. Selbstverständlich kann "Google" auf die gespeicherten Daten zugreifen und muss diese im Zweifelsfall (richterlicher Beschluss, gesetzl. Bestimmungen) an Strafverfolgungsbehörden/Geheimdienste weitergeben. Das gleiche gilt übrigens für SkyDrive, TelekomCloud usw. Soweit ich weiß ist Wuala der einzige große Anbieter, der keinen Zugriff auf deine Daten hat, weil diese schon vor dem Hochladen verschlüsselt werden. Genau das kannst du allerdings bei den meisten Anbietern auch selber machen, z.B. mit TrueCrypt. Hat allerdings immer den Nachteil, dass du auf bestimmte Funktionen komplett verzichten musst.
 
@nicknicknick: Super. Danke für die Info.
 
Es geht los! Innerhalb der letzten 2 Stunden hat sich was Interessantes in meinem Google Apps-Admin-Panel getan: http://dl.dropbox.com/u/30799393/GDrive.jpg
 
JETZT IST ES DA: http://googleblog.blogspot.de/2012/04/introducing-google-drive-yes-really.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles