Facebook wird 2012 eine Milliarde Nutzer erreichen

Facebook hat bekannt gegeben, dass man gerade die Marke von 901 Millionen Mitgliedern überschritten habe. Damit befindet sich das soziale Netzwerk auf Kurs, bis Ende dieses Jahres eine Milliarde Menschen als Facebook-Nutzer zu erreichen. mehr... Facebook, Gefällt mir, Like Bildquelle: Facebook Facebook, Gefällt mir, Like Facebook, Gefällt mir, Like Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin mir nicht sicher, ob das so gesund ist...
 
@SilvaSurfa: Ich auch nicht...
 
@SilvaSurfa: Ratiopharm?
 
@iPeople: Gute Preise
 
@Slo0p: Gute Besserung ^^
 
@SilvaSurfa: Wieso sollte das ungesund sein?
 
@SilvaSurfa: Mich haben sie 2012 verloren. Aber das werden sie schon zu kompensieren wissen. ;)
 
@pr0v: schon. vorallem haben sie dich ja nicht verloren sondern nur keine aktuelleren daten mehr :)
 
Würde alles so oft geteilt werden wie bei Facebook, hätten wir keine Armut mehr.
 
@citrix no. 2: Wer hindert dich, zu spenden?
 
@citrix no. 2: ich habe das kony 2012 video auf facebook geteilt also habe ich doch die welt gerettet!?
 
@Spaceboost: Sehr gut von dir, Tim Bendzko..
 
@Spaceboost: like this to save a child from starvation.
 
@citrix no. 2: Teile bitte dein Einkommen und deinen Kühlschrankinhalt mir mir :)
 
@citrix no. 2: Eine Mio Useraccounts, aber garantiert keine Mio Nutzer, da sind min. 50% Karteileichen bzw Mehrfachnutzer. Ich habe auch gerade wieder einen fake angelegt, da Spotify das ja so wollte.
 
Die NSA wirds freuen.
 
Mir tut die Datenbank leid ^^
 
Die Masse an Daten find ich krank! 300 Mio Fotos täglich :D
 
@Escobar2006: Und ich hab das Gefühl 99% davon stellt meine Nichte ein...
 
jo, super facebook. du bist jetzt ein quasimonopolist und solltest zwecks datenschutz und wischi-waschi-agb`s genauer unter die lupe genommen werden. das verstehst du doch, oder? kann ja nicht sein, dass du, nur weil du facebook heißt, dir alles herausnehmen kannst, ganz nach dem motto "steht doch in den agb`s und du hast sie ja genehmigt". da könnte ja jeder kommen und länderspezifische gesetze bewußt ignorieren. tun aber viele nicht, weil es gesetze gegeb nepper-schlepper-bauernfänger gibt. du als facebook spielst deine macht aus und denkst tatsächlich deine nutzer stünden 100 prozentig hinter dir. da irrst du, du irrst gewaltig, denn vielen ist dieser datenmißbrauch, quasi das uneingeschränkte ausnutzen sämtlicher "privater" inhalte ein graus. da du aber ein quasimonopolist bist, wo viele menschen aus aller welt "gefangen" sind, stehen nur wenige auf und verlassen dich. verlassen kann man dich sowieso nicht, denn du speicherst auch danach sämtliche bilder und inhalte, für eine "angemessene zeit", ein auszug aus deinen wischi-waschi-agb`s. die politik schweigt und möchte sich mit der übermächtigen privatwirtschaft nicht anlegen... vielleicht weil sie selbst gerne daten sammeln und auf die von facebook nicht verzichten möchten. der "gefällt-mir-nicht" button ist längst überfällig.
 
@PCLinuxOS: Ein netter Limerick^^
 
@Knerd: Ein Limerick ist das zwar nicht, aber auf jeden Fall sehr gut geschrieben.
 
@PCLinuxOS: Wer zwingt denn irgendjemanden sich dort anzumelden, aktiv zu sein, private Daten zu veröffentlichen?...moment...NIEMAND.

Was Du schreibst macht Sinn - aber wie gesagt - nicht heulen, Finger von lassen. Wer sich da anmeldet und sich danach beschwert .. Pech.
 
@nubie: Du gehörst also auch zu denjenigen die immer noch nicht wissen, dass man nicht angemeldet sein muss um Facebook bekannt zu werden?
 
@DennisMoore: Ist aber bei google nicht anders. Aber ich muss keine persönlichen Daten angeben. Das die Sache mit den Likebuttons Grütze ist, ist keine Frage.
 
@Knerd: Google grast also auch die Adressbücher ab und schickt mails an jeden zu dem es eine E-Mail Adresse findet? Hab ich persönlich noch nicht mitbekommen. Bei Facebook aber schon.
 
@DennisMoore: Mir geht es um das Datensammeln über Websiten. Außerdem ist die von dir genannte Funktion optional.
 
@Knerd: Ja, optional, Opt-Out und (wahrscheinlich) so gut versteckt dass die Leute dich mich in ihrem mobilen Adressbuch haben und es durch Nutzung einer Facebook-App hochladen komplett ignorieren. Sicherlich haben die Leute Mitschuld die meine Adresse hochladen, aber ein einfaces Opt-In würde das Problem auch schon lösen.
 
@DennisMoore: Bei mir geht das nicht... Ich habe meine FB Kontakte aber mit meinen Windows Live Kontakten verknüpft.
 
@nubie: Ich sehe das etwas anderes. In diesen AGB`s geht man einen Vertrag ein. Da sind mindestens 40 Prozent Minderjährige, geschäftsunfähige Kinder in dieser Datenkralle und nach heutigen Stand der Dinge darf Facebook keine Geschäfte mit Minderjährigen machen, also sind die AGB`s für minderjährige nichtig. Facebook darf aus diesen Daten kein Profit erwirtschaften. Die Gesetze sind klar geregelt, Facebook sche*** mit nem riesen Haufen drauf. Ein Skandal, dass unsere Herren und Damen von der Politik keinen Finger rühren.
 
Mir gefällt diese Entwicklung gar nicht. FB ist vor allem unter den Jugendlichen so selbstverständlich geworden, dass diese schon mit so einem Bewusstsein aufwachsen, als sei es ganz normal von übergeordneten Institutionen bewacht, ausspioniert und kontrolliert zu werden. Das führt wiederum dazu, dass die nachkommende Generation ganz allgemein gesagt, sich weniger zu Wehr setzt, was die Privatsphäre angeht, weil sie es zum Teil bis dahin gar nicht mehr anders kennen.

Klar muss sich keiner bei FB anmelden, es besteht kein theoretischer Zwang, aber gerade bei Jugendlichen entsteht ein faktischer Zwang, da man sonst Gefahr läuft "etwas zu verpassen und kein Teil der Community zu sein".

Ganz objektiv gesehen, hat FB keinen großartigen Wettbewerbsvorteil. FB hat es lediglich geschafft wie auch immer sich so schnell zu etablieren. Technisch machbar ist alles auch auf vergleichbaren Plattformen.

Daher ist es nur eine Frage der Zeit, bis ein Konkurrenzprodukt das gleiche Niveau mit einer transparenteren und kundenfreundlicheren Datenschutzbestimmung erreicht und die Social Community-Idee mit ein paar frischen Ideen bereichert.
 
http://www.bigbrotherawards.de/2011/.comm1
 
Wo ist der "Gefällt mir nicht"-Button? Fatzbuch ist eine gefährliche Entwicklung geworden. Heutzutage müssen die Kiddies erst ihr "Profil checken", bevor sie morgens ihre Cornflakes essen. Dann wird nach der Schule erst mal "gechillt", um dann via Fatzbuch zu sehen, was die anderen gerade machen. So a la: "Na, was machst du gerade?" - "Nix, und du?" - "Och, auch nix". Das ist besorgniserregend...und es braucht sich keiner zu beschweren wenn es irgendwann in "Mother" umbenannt wird und der Superzentralcomputer der ganzen Welt ist, der alles steuert und lenkt.
 
also hab selbst 1 Fake-Account da geh ich aber nur 1x pro Monat rein^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.