Facebook stellt neue Nutzungsbedingungen vor

Die Betreiber des weltgrößten Social Networks Facebook haben einen neuen Entwurf der offiziellen Nutzungsbedingungen vorgestellt. Facebook-Mitglieder haben bis 27. April die Möglichkeit, sich zu diesem Thema zu äußern. mehr... Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehe ich das richtig, dass man das nur lesen kann, wenn man sich bei Facebook registriert? Wenn ja, dann eindeutig: Gefällt mir NICHT.
 
@LastFrontier: Ein Klick kauf "Statement of Rights and Responsibilitie" und die Frage hätte sich erledigt gehabt...
 
@klein-m: Gut. Und was machen die, die kein oder nur schlecht englisch können?
 
@LastFrontier: Klicken ganz unten auf "Hier kommentieren"...
 
@klein-m: Wie soll man bei einem "Hier kommentieren" Link bitte nicht darauf schließen, dass er in ein Forum führt, in dem lediglich über die Änderungen diskutiert wird? Wäre im Leben nicht auf die Idee gekommen dort drauf zu klicken (kann aber auch Englisch... und werde mich so oder so nicht bei fb anmelden^^).
 
@monte: Als deutscher Nutzer hätte Facebook einen wohl eher gleich zur deutschen Seite geleitet, oder nicht? Kann doch Facebook nichts dafür, dass WF uns hier explizit die englische Seite verlinkt... ;-)
 
@klein-m: Gefällt mir;-)
 
@LastFrontier: Wer lesen kann und so weiter ;). Auf den, von klein-m, bezogenen Link klicken und ganz zum Ende scrollen. Da steht Deutsch und (Hier kommentieren). Da kann man drauf klicken, das tut nicht weh. UPPS, da war klein-m schneller...
 
@LastFrontier: Und was interessiert dich die Nutzungsordnung von Facebook, wenn du dort nicht registriert bist? Mal abgesehen davon, dass die jeweils aktuelle Nutzungsordnung, auf deutsch, auf der Facebook-Startseite verfügbar ist?
 
@LastFrontier: Wenn Du nicht bei Facebook registriert bist, gehen Dich die Nutzungsbedingungen eigentlich auch nichts an
 
@Xerxes999: sind die Nutzungsbedingungen nicht im Gegenteil gerade für den interessant, der sie sich noch von außen anguckt und über den Beitritt nachdenkt? Wer schon drin ist, kennt den größten Teil und hat sich mit so manchem Brocken längst abgefunden ...
 
@Xerxes999 @Chiron84:Ich möchte aber vorher wissen, auf was ich mich da einlasse. Unterschreibst du etwa erst einen Vertrag und liest ihn dann erst durch? Oh Herr - schmeiss Hirn vom Himmel; Hohlköpfe haben wir genug.
 
@LastFrontier: wenn du dich jetzt anmeldest musst du den aktuellen Geschäftsbedingungen zustimmen nicht den zukünftigen. Und wenn FB seinen Mitgliedern die Möglichkeit geben will sich dazu zu äußern reicht es ja wenn es die Mitglieder lesen können? Das es in der allgemeinen Öffentlichkeit auch ein Interesse an dem Thema gibt (z.B. von dir) finde ich aber auch verständlich, aber scheinbar geht der Link im Text ja auch wenn man nicht angemeldet ist, also alles gut :)
 
@LastFrontier: Ja, mit dir kann er anfangen. Den jeweils aktuellen Nutzungsbestimmungen musst du bei er Registrierung zustimmen. Die zur Diskussion stehenden kannst du nach deiner Registrierung einsehen. Wenn dir das Risiko zu groß ist, dann lass es halt, es zwingt dich ja keiner, ins Facebook zu gehen. Aber hör mir mit deiner Bedenkenträgerei auf.
 
Das wird so nichts werden. Die Einbeziehung von Nutzern, wenn auch nicht von Allen, in aller Ehren, aber ob der Otto-Normal-Nutzer wirklich einen Zusammenhang zwischen Nutzungsbedinungen, kommerziellen Intressen, Datenschutzbestimmungen z.B. der EU (oder doch der USA?), Anwendung auf externen Seiten (z.B. der Like Button hier) usw. herstellen kann? Das Thema "Nutzungsbedingungen" dürfte doch für jeden normalen User viel zu komplex sein, als das da irgendetwas sinnvolles bei raus kommt. Nicht das ich mit den Nutzungsbedingung so 100% einverstanden bin und das Nutzer in sowas nicht einbezogen werden sollten, nur der "Governance" Link von oben, dort die Kommentare zu dem Beitrag von Freitag, spiegelt genau dieses wieder.
 
@Lastwebpage: Es haben ALLE im Vorfeld Zugriff darauf und können Kritik üben - auch (oder gerade auch) Daten- Verbraucherschutzorganisation..
 
@Slurp: Was nützt das, wenn die (dumme) Masse sich nicht dafür interessiert und Facebook das als stillschweigendes Einverständnis hinnimmt?
 
@Kitsune: die masse ist dann dumm wenn sie sich nicht interessiert für das thema? nein, dumm ist hier nur deine aussage.
 
@Slurp: Wie war das denn noch bei Google? Dort wurde auch hinterher von den entsprechenden Institutionen rumgemeckert, wenn ich mich richtig erinnere. Aber meckern ist immer einfacher als sinnvolle Vorschläge.
 
@Lastwebpage: Sagen wir mal so: Warum sind Unternehmen usw. zu dumm sich an Gesetze und Bestimmungen zu halten?
 
@Lastwebpage: Selbst wenn man es verstünde, biis man halb durch ist gibts schon wieder neue Nutzungsbedingungen ;)
 
Diese abzulehnen hilft ja vielleicht endlich, sein Konto gelöscht zu bekommen.
 
@Der_da: Nö, es wird sicherlich nur deaktiviert bis du den Bedingungen zugestimmt hast ;)
 
gelöscht und zu google+ gewechselt
 
@Spaceboost: Ist auch keine Lösung, dass Problem aller, ist das zwanghafte Sammeln von Nutzerdaten - Denn das ist das Kapital, der speicherwütingen Social-Networks ;)
 
@Spaceboost: Clever, hast Deine Freuinde auch mitgemnommen?
 
@Spaceboost: putizger comment. zeugt auch von so viel wissen zum thema, im speziellen zur löschung von facebok-accounts...
 
toll... ich hatte die news bereits am 20.4 eingereicht und heute kommt die erst raus!? und dann ist noch jemand anders der würdige?
 
@FireDaddy: Solange du kein grossen einfluss hast wird man selten beachtet.
 
Wäre ja toll gewesen wenn winfuture mal annähernd auf die Änderungen eingegangen wäre...man, so kann man sich die News echt sparen, wenn man woanders wieder den Rest nachlesen muss...journalistisch gesehen absolut mies !
 
@skrApy: Was ist daran mies? Es ist eine news dazu mit entsprechendem LINK. Oder bist einer, der an die hand genommen werden muss?
 
@skrApy: bitte versuch erst gar nicht die nutzungsbedingungen zu lesen und zu verstehen... :)
 
Alles mehr Schein als Sein. Will Facebook das tolle Image etwas polieren??? Facebook ist und bleibt ein Kinder-/Jugendfänger. Und die ganzen "Erwachsenen", die darauf reinfallen, naja!!!!!!!!!!
 
kauft euch mal ein leben - und sucht euch echte freunde - FB ist sinnfrei
 
@goldtrader: Gefällt mir!
 
@goldtrader: ...Freunde sucht man sich, um sich nicht einsam zu fühlen und um andere auszunehmen - oder zu versuchen, denen, die ohne Freunde nicht einsam sind, auf die Nerven zu gehen - denn die, die der Freunde bedürfen, sie gehen davon aus, daß jeder so ist, wie sie es sind - und sie brauchen eben Freunde, um die innere Stabilität zu erreichen, die andere längst inne haben - und sich daher mit interessanten Themen beschäftigen können. Die Gründe, weswegen sich viele Leute Freunde oder gar einen Partner/eine Partnerin suchen - sie sind unehrlich. Von daher geschieht es solchen Leuten Recht, wenn sie ihr ganzes Leben in Langeweile, Mittelmaß und Nettigkeitsgetue verbringen. Leute, die immer andere um sich rum brauchen sind klammernde Soziophile (in dem Sinne, wie auch Pädophile -phil sind). "Richtige" Freundschaften und Beziehungen gibt es nicht. Eine Illusion, wie es auch die Ideen der Demokratie sind - diese wurden in die Welt gebracht, um die realen Zustände zu übertünchen - mittels dieser Schönrednerei von den realen Zuständen abzulenken.
 
@swish: Nunja, echte Freundschaften sind wirklich selten aber was du da redest ist absoluter Müll.
 
@pvenohr: ...womit du nur wiederum ein element meiner annahme bist, daß es das nicht wert ist, seine zeit auf personen deinesgleichen zu verschwenden. du bist höchstens dazu fähig, ein paar körperliche bewegungen ("arbeitsschritte") auswendig zu lernen und dann dein ganzes leben lang zu wiederholen. es ist kein problem, wenn du dein ganzes leben auf vorstellungen aufbaust, die dann von der realität abweichen - was du wiederum mit illusionen (von der fiktion zur übertreibung hin zur verniedlichung, die mit der leugnung endet) kompensierst. mir ist das zu langweilig. von anderen leuten lerne ich nichts (und sie unterhalten mich auch nicht - sie langweilen mich nur, besonders, da ich ihre illusionen auch noch unterstützen, oder darüber schweigen soll ("zuhören")) - es sei denn, ich könnte ihre körper untersuchen. sozial zwanghafte sind nervensägen. es gibt keinen angemessenen grund, diesen nachteil in kauf zu nehmen. einsam fühle ich mich nur, wenn ich mich unter solchen barbaren befinden muß.
 
@goldtrader: Hahahahahahaha, das ich nicht lache. Habe selbst reale Freunde und bin trotzdem bei Facebook angemeldet, hängt wohl damit zusammen, das meine Freunde (echte!) über ganz Deutschland verteilt sind. Nicht jeder, der bei Facebook ist, ist gleich dumm. Google ist mit Google+ auch nicht besser als Facebook. Man bekommt sogar Google+ zwangsweise bei einer Accounterstellung aufgedrückt, obwohl man es vielleicht nicht haben will. Nee Google ist auch nicht besser als Facebook. Außerdem kenne ich all meine Freunde schon seit dem Kindergarten, bin jetzt über 18, und schon lange aus der Schule raus.
 
Facebook nervt und hat längst den Klatschstatus erreicht.
 
Auszug aus den neuen AGBs: "nackig machen, Seele verkaufen, den Vertrag mit Blut unterschreiben"
 
Facebook ist böse und hinterhältig , wieso heist es überhaupt Sozialesnetzwerk ?
 
Selten so einen Schei*** gelesen. Wie kann man Sätze formulieren, deren Inhalte so sinnlos und respektlos sind. Erst mal die Anrede "Du". Hallo? Kennen wir uns persönlich? Dann solche inhaltsleeren Sätze wie "Deine Inhalte werden eine angemessene Zeit gespeichert" Wie lang ist denn bitteschön "angemessen"??? Ein Jahr? Bis in alle Ewigkeit? Diese Bedingungen sind hier in Deutschland nichtig.
 
@Sesamstrassentier: Ja Facebook kennt jeden einzelnen Nutzer sehr persönlich ;-)
 
Wozu denn nochmal neue Nutzungsbedinungen? Facebook hat sich doch schon die maximalen Rechte an den Daten der User gesichert. Kann ja nur noch Feinschliff sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte