Medion stellt erstes Ultrabook vor - Bald bei ALDI?

Der deutsche Elektronikanbieter Medion will innerhalb der nächsten Monate in den Markt für Ultrabooks einsteigen. Anlässlich einer Messe in Großbritannien war das erste Ultrabook-Modell des hierzulande vor allem als Computerlieferant des Discounters ... mehr... Ultrabook, Medion, Medion Akoya S4611 Ultrabook, Medion, Medion Akoya S4611

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie teuer wird der sein? Das ist doch die wichtigste Frage... Und btw. wer momentan einen guten Laptop sucht, der hier ist noch bis Sonntag im Angebot: http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/hpcompaq+notebooks/gamer+multimedia/hp+pavilion+dv6+6b55sg+core+i7+gaming+knaller?sid=e14d31552cb029be7e11ab9834608b7b und geshortet: bit.ly/Je7zc4
 
@Knerd: zu groß(15,6 Zoll), zu schwer (fast 3 kilo), drecks bildschirmauflösung und wahrscheinlich auch allgemein schlechtes display. Wobei das letzte nur ne Vermutung ist.
 
@Techmage: Das war kein Vergleich zu dem Ultrabook, sondern generell ein Hinweis. Und die Displays von HP sind bisher immer recht gut gewesen. Die Auflösung ist für die Displaygröße vollkommen i.O., meine Meinung und zu schwer, ich bitte dich...
 
@Knerd:
zum zocken würde ich, wenn ich einen bräuchte sofort zuschlagen. Das Ding einfach an ne externe Tastatur, Maus und FullHD Display hängen und ab gehts. Für den Preis echt unschlagbar! Wer auf nem Gaming-Laptop auch das Display nutzt ist sowieso selbst schuld.

OT: bin gespannt wie sich die UB von Medion machen werden! :)
 
@b0a1337: Für mich ist er ideal. Ich brauche den aber eigentlich für Virtualisierung und Softwareentwicklung. Da gibt mein Acer Aspire 5552 momentan auf. Da er nur einen Dual-Core hat und die VM die beiden Kerne killt.
 
@Knerd: naja trifft halt absolut nicht meine Vorstellung von einem Laptop, welcher maximal 14 Zoll haben darf und nicht mehr als 2 Kilo wiegen darf. Das Display muss ausserdem matt sein und eine Laufzeit von mindestens 4 Stunden bei normalen office Betrieb haben.
 
@Knerd: Habe mir vor etwa nem Jahr ein sehr ähnliches gekauft. Bin mittlerweile wirklich enttäuscht von der Auflösung, wenn es ums Arbeiten geht. Dazu noch glänzend = nie mehr wieder. Bisher war mir das immer egal, aber mein nächstes Notebook wird definitiv ein 15er mit ~1600x900 Auflösung und mattem, gutem Display.
 
@andryyy: Mein aktuelles Notebook hat auch ein glänzendes Display und die gleiche Auflösung und ich bin zufrieden. Nur die Leistung reicht halt nicht. Vor allem für 3D Design hat sich das glänzende Display gelohnt.
 
@Knerd: Warum willst du eigentlich generell an einem Notebook arbeiten? Mir sträubt es die Haare wenn ich mir vorstelle so eine Kiste jeden Tag produktiv nutzen zu müssen. Lieber ein gescheites Multimonitor Setup mit nem bequemen Stuhl.
 
@flail: Weil ich nicht nur stationär arbeite ;)
 
Ausgesprochen hässliches Teil. Außerdem wurde von Medion nicht verstanden, was ein UltraBook ist. Im Prinzip ist das hier nichts weiter als ein flacher Laptop mit allem Frickelkram, was beim normalen Laptop Standard ist.
 
@wingrill2: Wieso? Weil es einen VGA Anschluss hat?
 
@Knerd: Auch. Das gesamte Erscheinungsbild scheint zu zerklüftet. Nicht wie aus einem Guss.
 
@wingrill2: Über Aussehen läßt sich bekanntlich wie über Kunst trefflich oder eben gar nicht streiten. Und wenn es auch nur "...ein flacher Laptop mit allem Frickelkram..." wäre , was ist dagegen zu sagen?
 
@Uechel: Jeder hat einen anderen Anspruch. Ich möchte ein optisch gelungenes Gerät, ohne die Funktionalität zu beeinträchtigen, die ich brauche. Sicher, ich könnte mit dem Gerät arbeiten. Freude würde es mir nicht bereiten. Und dieser Anschluss-Wahn würde ich bei derartigem Ultrabook auch nicht ausnutzen. Da kommt dann die Frage nach dem "Wozu?" Ich habe es über Jahre mittlerweile zu schätzen gelernt, nicht jeden Kram anschließen zu müssen und dafür an einem Gerät jede Schnittstelle haben zu wollen, die es auf dem Markt gibt. Bis jetzt konnte ich damit sehr gut fahren.
 
Und hier sehen sie den Gewinner des Computer-Bild Ultrabook Test. Also wie immer mit den Medion Teilen :D
 
@Blubbsert: Und hier lesen Sie eine Meinung mit 2 Vorurteilen, "...Also wie immer mit (über) den Medion (und Computer-Bild)..."! Nur leider ohne jeglichen sachlichen / informativen Nähr- / Mehr-Wert, also eigentlich überflüssig! Dafür aber eben pluspunkte-trächtig!
 
@Uechel: Wieso? Es ist doch so. Schonmal ein Medion Gerät mit Ausreichend bzw Mangelhaft gesehen? Ich habs noch nicht erlebt. Es gibt vlt mal ein Befriedigend für den Preis. Aber sonst sind die immer Sehr Gut oder Gut. Auch wenn da ein Intel Pentium verbau war zu Zeiten wo es schon Core2Duo gab.
 
Man sieht das dingen scheiße aus - sorry für die direkte ausdrucksweise.
Medion-Plastikbomber mit nochweniger Material damit's noch schneller inne Fritten geht.
 
endlich können sich die hartzler auch ein ultrabook leisten. fehlt nur doch ein medion iphone killer
 
@Spaceboost: iPhone killer? Naja Killer nicht gerade. Aber ein Smartphone mit Android: Medion Life P4130 | Und iPad "Konkurenz" ist auch vorhanden: MEDION 25,4cm (10") LIFETAB P9514 (MD 98052)
 
Bitte kein Medion...
 
@Banko93: Und warum nicht?
 
@GlockMane: Weil die Geräte von Medion qualitativ nicht mit den Konkurrenten mithalten können ! Ich habe es in der Praxis erlebt und mit ein bisschen gesundem Menschenverstand kann man darauf kommen ! Weniger Erfahrung in Sachen Elektronik als die Konkurrenz und man bietet den günstigsten Preis auf dem Markt an, was zur Folge hat, dass sie nur vom Zugucken auseinanderbrechen ! Meine These kann auch durch statistische Werte unterstützt werden !
 
@Banko93: Habe ein MSI GX660R, wovon es ein baugleiches Modell als Medion Erazor gibt. Nutze das Teil ziemlich ausgiebig und konnte noch keine Probleme feststellen.. Dass man durch einen günstigen Preis Kompromisse eingehen muss sollte wohl klar sein, du musst ja nicht zu Medion greifen..
 
@Banko93: Ehm Medion gehört mittlerweile zu Lenovo (IBM)
 
@citrix no. 2: & @Banko93: Wenig Erfahrung? Medion verkauft jetzt PCs bei Aldi seit den den ersten Pentium-Prozessoren? (eventuell sogar schon vorher außerhalb von DE/EU?) Und ja Medion gehören zu Lenovo, aber was das IBM bedeuten soll verstehe ich nicht. Lenovo hat nichts mit IBM zutun, lediglich das die Namensrechte für "Think Pad" und für eine Übergangszeit (die schon lange vorbei ist) das Namensrecht "IBM Think Pad" von Lenovo gekauft wurde.
 
@Banko93: Du "...Meine These kann auch durch statistische Werte unterstützt werden !...". Dann mache das doch und behaupte nicht einfach irgendwas! Los, Mann! Beweise / Belege!
 
Wer kauft den minderwertigen Schrott von Medion eigentlich noch (ausser den indoktrinierten Computerbild Lesern)?! Die konnten noch nie Desktops bauen...Notebooks waren auch nie deren Stärke. Lenovo hat da noch nichts dran geändert. Die P-Serie überhitzt regelmäßig, da das Wort Kühlung bei Medion generell ein Fremdwort ist. Wie soll das dann bei nem "Ultrabook" funktionieren? Ich kann da nur zu sagen: Finger weg vom Medion-Schrott.
 
@miccellomann: Mein Medion PC von 2002 funktioniert nach wie vor ordentlich... und der hat schon sehr viel mitmachen müssen.
 
Und wieder ein Ultrabook mit ultraschlechter Auflösung.
Das einzig vernünftige Utrabook ist meiner Meinung nach (leider) immernoch das Macbook Air.
 
@=Wurzelsepp=: Wer hats erfunden? ;-) "vorreiter" haben immer einen Vorteil
 
@Stefan_der_held: Was ist mit Tablets? Microsoft war Erster, aber Apple ist Spitzenreiter !
 
@=Wurzelsepp=: Wo steht denn in der News was über die Auflösung?
 
@=Wurzelsepp=: Auf dem Screenshot steht sogar "HD Display" also wird es schon min. 720p bzw. 1080p haben
 
@citrix no. 2:
Bei der angebenen Quelle ist die Auflösung angeben (1366x768).
 
@=Wurzelsepp=: HP Envy Spectre..
 
man sollte nicht am falschen Ende sparen. holt euch einen vernüftigen Ultrabook mit Leistung und sowas halbes..
 
@sanem: Holt euch ein vernünftiges Notebook mit Leistung.
 
Ich hasse diese Glossy-Oberflächen, wer braucht sowas?
 
Dann lieber doch ein Macbook Air...
 
Medion - NEIN DANKE!
 
Ist die Qualität bei Medion wirklich so schlecht wie in den Kommentaren von vielen behauptet wird? Ich habe bisher keine eigenen Erfahrungen und Menschen in meinen Umfeld die Medion-Geräte haben/hatten haben eigentlich noch nie über die Qualität geschimpft. Gibt es da irgendwelche greifbaren Zahlen, vielleicht sogar mit Vergleichszahlen zu anderen Herstellern?
 
@Michas: Du hast Recht! Früher hieß es auch (nicht bei Technik!), da geht man doch nicht einkaufen. Mittlerweile kauft der größte Anteil der Bevölkerung dort ein! Und soooo ganz gering wird der Umsatz mit Elektronik / PCs / Laptops dort auch nicht sein! Aber nee, ist ja klar! Das sind doch alles nur (Bild-) manipulierte DAUs! Und die negativen Kommentatoren hier, die haben natürlich alle den vollen Durchblick!
 
Das soll ein Ultrabook sein? Sieht echt "dick" aus und das Design ist nicht so super sexy ;)
 
@ignoramus: Gut das das nicht sexy ist... Hier die Definition von "sexy" http://de.wikipedia.org/wiki/Sexappeal
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte