Klarstellung: USK bewertet zukünftig Online-Games

Die Spielebranche hat einen Vorstoß des Bundesfamilienministeriums begrüßt, nachdem zukünftig auch Online-Spiele hinsichtlich ihrer Alterseinstufung in die Obhut der USK gegeben werden sollen. Das Jugendschutzgesetzes soll entsprechend geändert ... mehr... Spiel, Blizzard, World of Warcraft, Online-Game Bildquelle: Jeremy Keith / Flickr Spiel, Blizzard, World of Warcraft, Online-Game Spiel, Blizzard, World of Warcraft, Online-Game Jeremy Keith / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was soll das bringen ? Wer bitte soll den kontrollieren ob nen 10 jähriger gerade UT daddelt o.ä. ?
 
@avril|L: Stimmt, man wird dann wahrscheinlich als Anbieter verpflichtet, eine "sehr sichere" Alterseingabe zu verlangen... Also bringt diese Regelung nur was für die Anbieter, damit die auf der sicheren Seite sind...
 
@Schwaus: Eventuell wird es doch mal eine Verwendung für den neuen Ausweis geben. Altersverifikation per Chip.
 
@Holotier: Das wäre dann wieder eine sinnvollere Lösung, aber wer sagt denn, das der 10 Jährige nicht einfach Mamas oder Papas ausweis mal kurz in die hand bekommt?... Naja sollen sie machen wie sie wollen, ich halte die USK in solchen sachen für sinnfrei...
 
@Schwaus: Sollte das so passieren dann gehören die Eltern mal in einen Zwangskurs gesteckt das die dafür sorge zu tragen haben was die Kiddies Zocken und was nicht. Jetzt mal ganz ehrlich wieviele Eltern kennen die Jugendschutzfunktionen bei der Xbox360 oder PS3?
 
@Schwaus: Bringt nichts da die mit einer Pin gesichert sind.
 
@Knerd: Gut das mit der Pin wusste ich noch nicht, danke für die aufklärung... ;)
 
@Holotier: Lass mich mal so überschlagen, ich denke ich komme auf eine Zahl von 0... Den meisten Eltern ist es aber auch recht, wenn die kinder gewaltspiele ab 18 spielen...
 
@Schwaus: Das ist leider wahr. Bei meinen Eltern war es so ähnlich, nur das meine Mutter immer gesagt hat: "Ich kaufe dir keine Spiele ab 18. Es hat aber auch keinen Sinn dir keine zu kaufen weil du sie sowieso irgendwie bekommst." Damit hatte sie (leider) recht.
 
@Knerd: Meine Eltern waren da recht locker. Wobei man sagen muss das die Spiele heute doch teilweise mal etwas harte Szenarien angehen wo man klar sagen muss das ist einfach nichts für Kinder. Mir fällt da spontan Modern Warfare 2 (Flughafen-Mission) sowie Modern Warfare 3 (Autobombe zerfetzt Kind) ein. Das ist schon recht harter Tobak, aber wie gesagt wär die Welt nicht so kaputt in der Birne wären es die Spiele sicherlich auch nicht.
 
@Holotier: Meine waren auch ziemlich locker, wie gesagt meine Mutter und mein Vater haben mir die Spiele nur nicht gekauft, wenn ich anders dran gekommen bin war es halt so ;)
 
Dann können die gleich mal Farmville auf Liste B setzen!!!
 
@Holotier: suchtgefahr + manipulation für schrott geld auszugeben
 
Ist doch in Deutschland schon seit Jahren so, ob nun Games oder Filme, vieles kommt hier nur in kastierter Form auf den Markt. Es liegt nicht in der Verantwortung des Staates darauf zu achten in welcher Form was verkauft wird, eher das regeln der Beschaffung/Vertrieb usw. Eltern haben dafür zu sorgen das dem Spross nix ungeeignetes in die Hände fällt.
 
Es gibt da eine Kleinigkeit, die da verdrängt wird, die Länder auf dieser Welt haben sehr unterschiedliche Ansichten, was genau Jugendgefährdend ist, in den USA ist zum Beispiel Ballern das selbstverständliche Grundrecht eines jeden patriotischen Amerikaners! Während hingegen mal ein einziger Nippel beim Superbowl gleich einen Riesenskandal auslöste. Viele Spiele kommen aus den USA. Klar soweit, dass die das Ballern sicherlich anders bewerten als die deutsche USK. Wo anders wird gleich nach der Burka geschrien, patriotisches ballern ist hingegen wie in den USA okay. Und in Frankreich liegen sie oben ohne am Strand und auf Sylt wird Kleidung gleich ganz für entbehrlich gehalten, während wildes herumballern aber eher unerwünscht ist.
 
@Feuerpferd: Naja ich denke, das diese Spiele dann auch nur in Deutschland beschnitten würden... Wobei du mit den verschiedenen Regionalen gegebenheiten im Grunde schon recht hast, das sieht man auch an den zu installierenden Spielen, in Deutschland steht z.B. Dead Island auf dem Index, in Amerika wirds ganz normal beworben und steht überall zum Verkauf...
 
@Schwaus: Es gab doch mal so ein PC Spiel, mit christlich religiösen Hintergrund, wo es darum ging, Besessene unschädlich zu machen, was natürlich zu einem gewissen Grad an Gemetzel führen musste. Wie hieß das denn bloß noch mal? Jedenfalls wurde in Deutschland darüber damals ein Riesenaufriss gemacht. Während die Amerikaner fröhlich gemetzelt haben, im Bible Belt könnte es sich sogar besonderer Beliebtheit erfreut haben.
 
@Schwaus: Soweit musst du gar nicht gucken. Dead Island ist zB auch hier in Österreich frei verkäuflich. Bei manchen Spielen (zB Dead Space 2) gibts inzwischen sogar 2 deutschsprachige Versionen. Eine geschnittene für Deutschland und eine uncut für Österreich und die Schweiz.
 
USK sollte man ganz abschaffen
 
@gast27: DANKE!
 
Die USK selbst ist ja sinnvoll, nur nicht der Scheiss dass Spiele geschnitten werden selbst wenn sie ab 18 eingestuft wurden ...
 
Achso Zensur ausweiten.
 
Hat man dann die ganze Zeit dieses hässliche Alterslogo am Bildschirm ? ;-)

Ich persönlich finde es abscheunlich, wenn man sich eine DVD Box kauft und dann dieses Logo alles verschandelt.

Wenn es wenigestens nur auf der Plastikfolie wäre, die man danach wegwirft
 
Die USK sollte mal lieber anfangen die Eltern zu überprüfen ob die überhaupt dazu in der Lage sind ein Kind zu erziehen -_-

Wenn ich bei mir im Laden Väter sehe die ihrem 8-10 jährigen Kind fleißig Games alá Left 4 Dead und anderweitige Zombie/Kriegs/Gewaltspiele kaufen und da garkein Problem drin sehen, bin ich mir relativ sicher, dass weitere Verschärfungen seitens der USK im Sande verlaufen.

Keine Behörde wie die USK muss sich im Grunde um das wohl der Kinder kümmern, sondern dämliche Eltern. Leider gibt es zuviele davon. Kriegt der eine Junge GTA IV nicht weil seine Mutter es für zu brutal hält, hat halt schon sein Schulkollege das Game seit Monaten rumliegen. Da hilft jede Kontrolle nicht.

Aber gut, von soziale Schwächen in der Erziehung wird ja gerne abgelenkt ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.