Apple-Aktie: Zweifel am Erfolg beenden Höhenflug

Der Wert der Aktie des US-Computerkonzerns Apple ist den fünften Tag in Folge gefallen und liegt nun bereits 60 Dollar unter dem vor einiger Zeit erreichten Allzeithoch. Hintergrund sind Spekulationen an der Börse, wonach Apple Probleme haben ... mehr... Apple, iPad 2, Smartcover Bildquelle: Apple Apple, iPad 2, Smartcover Apple, iPad 2, Smartcover Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Spätestens im Sommer, wenn die neuen Macbooks kommen gehts wieder aufwärts.
 
@Turk_Turkleton:
Denk ich auch. Wir stehen nur wenige Wochen vor einer Mac Aktualisierung, im Sommer kommt 10.8 und vermutlich iOS 6. Kurz vor Aktualisierungen knickt der Kurs immer etwas ein, weil Käufer auf die Nachfolgegeneration warten. Haben wir beim iPhone 4S doch auch schon gesehen. Interessantere News ist doch, dass Moodies die Nokia Aktie auf die vorletzte Stufe, also kurz vor "Ramsch" herabstuft.
 
@GlennTemp: "etwas ein" der Kurs ist innerhalb von ein paar Tagen um 60 $ Pro Aktie gefallen. Das iPad 3 ist im Gegensatz zum iPad 2 bisher nicht wirklich Erfolgreich, und Apple wird hohen Erwartungen der Börse nicht erreichen können. Die Margen die Apple noch hat, werden auch irgendeinmal Sinken so wie bei jedem Unternehmen das Hardware Produziert (siehe PC, TV usw.)
 
@Edelasos: Woher weißt Du denn genau wie erfolgreich das iPad 3 ist? Hast Du schon Zahlen die wir nicht kennen?
 
@Turk_Turkleton: Die Macbooks sind für Apple weniger wichtig als iPad/iPhone
 
@Edelasos: Danke für die Info, das ist mir schon klar. Trotzdem wird Apple mit den neuen Macbooks (die höchstwahrscheinlich dünner werden) den Ultrabook-Hype bedienen, insofern würde ich die 2012er Macbooks schon als relativ wichtig betrachten. Nicht zu vergessen das neue iPhone, wird ja auch irgendwann zwischen Sommer und Herbst erscheinen.
 
@Edelasos: seh ich auch so und bin daher short ! inder aktie hier ..
 
@Turk_Turkleton: Hättest du jetzt geschrieben 'mit dem neuen iPhone + neuen iOS geht es wieder in die andere Richtung', hätte ich vermutlich noch zugestimmt. So aber ist die Aussage doch recht zweifelhaft. Die Macs haben (zumindest im Moment) keinen so gewaltigen Einfluss ... besonders nicht auf die ganze Gerüchteküche im Kreise der Anteilseigner. Und genau dasd ist ja ein wichtiger Teil des Wertes der Aktien.
 
@Turk_Turkleton: Wieso? Gehen die alten dann automatisch kaputt? Ich glaube nicht dass die User nur wegen nem neuen Macbook ihr altes einfach weggeben. Oder gäbe es besondere Gründe dafür?
 
@Turk_Turkleton: Bei einem Marktanteil im einstelligen Prozentbereich.....
 
Wer hoch fliegt, kann auch tief fallen!
 
@Edelasos: ", wird auch tief fallen!"
 
@Edelasos: Tja, so hoch müssen andere erstmal kommen.
 
@Turk_Turkleton: Andere Unternehmen sind seit Jahren gleich viel Wert. Dies ist Aussagekräftiger als ein Unternehmen, das für 1-2 Jahre Top ist und plötzlich einfach 60 Mrd Dollar an Wert verliert (und das in ein paar Wochen)
 
@Edelasos: Nur weil Apple in den letzten Jahren stark zugelegt hat und innerhalb kurzer Zeit sehr erfolgreich geworden ist heißt das nicht, dass das alles nur auf einer "Blase" beruht. Apple ist mittlerweile mit seinen vielen Geschäftsbereichen viel zu erfolgreich, um vom einen auf den anderen Tag zu zerbrechen. Aber das brauche ich dir als Experte natürlich nicht zu erklären ;)
 
@Turk_Turkleton: Apple hat das Smartphone und das Tablet welches wirklich erfolgreich ist. Die anderen Dienste wie Appstore, iTunes usw. sind nur so erfolgreich weil es eben an das iPhone so erfolgreich ist. Wenn also der Absatz bei Smartphones/Tablets einbricht, sehe ich nur noch das PC/Laptop Geschäft, und dies ist klein im Gegensatz zum anderen
 
@Edelasos: Apple hat eine Plattform und ein Ökosystem wie es sich viele wünschen würden und das ist auch Teil des Erfolgskonzepts und gehört definitiv dazu. Und selbst wenn das iPad wegen schwindender Nachfrage schwächeln würde (was ja eher spekulation ist), im Smartphone-Bereich scheint ein Ende des Erfolgs nicht in Sicht, siehe hier: http://tinyurl.com/7wnq74n
 
@Turk_Turkleton: Eine Blase direkt nicht. Aber man braucht Apple nicht wirklich. Auf keinem Gebiet. Ein einfaches reeles Beispiel:

Nehmen wir Apple Produkte von einem moment auf den anderen vom Markt, was haben/vermissen wir dann. Eigentlich nichts. Es gibt für alles "einfach" Alternativen. Nehmen wir Microsoft, haben wir ein Problem. Die Bürowelt "SPRICHT" Microsoft. Ich weiss das aus eigener Erfahrung aus dem Bund heraus. Microsoft erwirtschaftet sich seinen Gewinn, weil es Abhängigkeiten geschaffen hat. Die haben wir bei Apple einfach nicht. Apple setzt auf trendige Produkte. Sollte irgendwas diesem Trend entgegenlaufen haben die ein Problem: Sprich, irgend etwas in der Technik wäre nicht in Ordnung: Beim PC kein Problem, alles inkl. der Prozessoren wäre ersetzbar. Bei Apple ist aber alles von einer Hand -> Problem -> weniger Verkäufe. Das kann ganz schnell dramatisch abrutschen. Das wirst du so bei Microsoft NIE erleben. Selbst wenn Windows 8 ein Flopp wird, na und die Leute kaufen weiterhin 7 und Office, warum: Weil sehr schwer wird OHNE!

BTW: Das ist einfach nur ne Feststellung, ich bin kein Fanboy, nirgendwo!
 
@LivingLegend: Also ich kenne genügend Betriebe, wenn du denen ihre Macs wegnimmst, geht gar nichts mehr. Es gibt immer noch Bereiche wo Apple-Rechner die erste Wahl sind. Umgekehrt ist das natürlich genauso. Es kommt also darauf an, von welchem Standpunkt aus man das betrachtet.
 
@Turk_Turkleton: Ich denke das hoch kommen ist nicht wirklich das grosse Problem, sondern das Niveau zu halten. Aber ich gehe davon aus das diese Meldung Apple lediglich ein kleines lächeln abgewinnen kann. Die Aktie wird sich denke ich in einem vernünftigen Niveau einpendlen und dann kommen die üblichen up´s and down´s. So und nicht anders wird es laufen.
 
@rowdi75: Danke, genau so ist es. Hier wird aus einer kleinen Schwankung ein Riesen-Drama gemacht, und die Apple-Hater stürzen sich natürlich drauf. Arme Gestalten, diese Hater.
 
@Turk_Turkleton: Ne. Bedauernswert und geistig arm triffts da eher. Da fehlt einfach der Weitblick.
 
@Turk_Turkleton: gab doch schon firmen die so hoch waren aber schon länger her
 
@Turk_Turkleton: Apple ist aber ungesund schnell gewachsen; das kann keine Struktur auffangen ohne Risse zu bekommen. Deswegen sagt man auch, dass ein Wachstum von mehr als 15 % innerhalb einer normalen Periode mit Vorsicht zu genießen ist.
 
@Edelasos: "Wer hoch fliegt, kann auch tief fallen!" ... Genau das ist auch die letzte Hoffnung die ich noch bei Facebook und Google habe ^^ Bei Facebook kann ich mir das sogar für innerhalb der nächsten 2-3 Jahre vorstellen.
 
@DennisMoore: Gäbe es dies Unternehmen nicht dann wäre das WWW nicht das was es ist. Alles hat Vor- und Nachteile und die Eier legende Wollmilchsau wirst auch du nicht finden.
 
@rowdi75: Vielleicht wäre es gar nicht mal so schlecht wenn das WWW heute nicht das wäre was es ist.
 
@DennisMoore: Ich denke dass muss jeder für sich entscheiden...
 
@rowdi75: Wieso? Also auf den Punkt "Gäbe es dies Unternehmen nicht dann wäre das WWW nicht das was es ist." bezogen.
 
@Knerd: lies re4 in diesem Beitrag dann weisst du WARUM ich das geschrieben habe. Stichwort Google und Facebook.
 
@rowdi75: Ändert nichts an der Frage wieso das Internet ohne Apple heute nicht das wäre was es ist...
 
@Knerd: Nochmal. Ich habe mich mit meinem Kommentar nicht auf Apple bezogen sondern auf Google und Facebook. (siehe Beitrag des Kollegen DennisMoore. Vielleicht wirds jetzt klar...
 
@rowdi75: Oh, sry hatte heute noch keinen Kaffee^^ Mein Fehler.
 
@Knerd: kein Problem. Aber einen Kaffe hole ich mir jetzt auch, gute Idee!!!
 
@rowdi75: Ich helfe immer gerne :D
 
@Edelasos: Naja das war aber irgendwo klar dass, das so kommen wird. Immerhin hatte Apple vor zwei Wochen einen mehr als doppelt so hohen Aktienwert, wie ein Jahr zuvor und Apple ist nie im Leben das doppelte Wert wie 2011..
 
@Edelasos: Je höher der Affe die Leiter erklimmt, umso besser sieht man seinen Arsch. ^^
 
Runter kommen sie alle - alter Fliegerweisheit.
 
@LoD14: Ja bei Google ist es dann auch bald zappenduster, bei satten 50$ Kursverlust.
 
@tobias.reichert: Du musst die Relationen sehen ! Google ist nicht das Wertvollste Unternehmen der Welt.
 
@kingstyler001: Die Aktie steht wieder bei 609$. :D
 
Aktie hoch und runter... so ist das Leben. Hier wird davon berichtet... :-S
 
Solange die keinen Kredit Aufnehmen müssen... und wie Nokia auf Ramsch Baa2 gestuft werden geht es ja noch. Warum gibt es jetzt jedoch diese News? Was soll das uns sagen? Ist das hier ein Aktien Portal?
 
@triangolum:
Futter bei die Fische ;) Einige hier geilen sich an Negativ-News zu Apple regelrecht auf, sieht man doch schon :)
 
@GlennTemp: ...und andere geilen sich an Positivnews über Apple regelrecht auf. Es gleicht sich also irgendwie auch aus. ;)
 
@GlennTemp: Sieht fast so aus. Ich bin zwar kein Apple Fan aber auch kein Fan von negativen Schlagzeilen. Was hat man davon sich an so was aufzugeilen. Erfreut euch an den positiven Schlagzeilen auch wenn diese Rar geworden sind. Man sollte nicht vergessen das das Schicksal der Mitarbeiter immer mit dem Erfolg oder auch Misserfolg des Unternehmens eng verknüft ist.
 
@triangolum: Der Aktienkurs ist extrem wichtig. Nicht nur für Apple, sondern für jedes börsennotierte Unternehmen. Apples Wert liegt nämlich genau in den Aktien, also den Anteilen an der Firma. Wenn er zu fallen droht, verkaufen die Aktionäre evtl. ihre Aktien und ziehen damit Kapital aus dem Konzern raus. Wenn das im großen Stil passiert, kann ein Unternehmen quasi von heute auf morgen Pleite sein.
 
@DennisMoore: Was ich mich immer Frage, was ist wenn keiner die Aktie haben will.
 
@Knerd: Dann hast du ne Menge Papier rumleigen, aber kein Geld um zu investieren.
 
@DennisMoore: Naja, die Aktie gehört dann ja immer noch mir. Oder muss das Unternehmen sie zurück kaufen?
 
@Knerd: Nö. Aber was nützt sie dir dann? Davon kannste dir nichts kaufen wenn sie keiner haben will. Du kriegst auch keinen Kredit von der Bank und kannst dafür z.B. deine Aktien als Sicherheit hinterlegen, denn wenn sie keiner haben will sind sie auch nix wert.
 
Na, schwindet die Strahlkraft des Gurus etwa schon? Darauf deutet nicht nur der Wertverlust der Aktie hin, sondern auch dass die typischen User hier sich schon am niedrigen Wert der Nokia-Aktie hochziehen.
 
@DennisMoore: Welche typischen User ziehen sich hier am nierdigen Wert der Nokia-Aktie hoch? Nur weil das einmal in o4 erwähnt wurde? Euch gehen langsam echt die Argumente aus.
 
@Turk_Turkleton: In [o1] kommts ebenfalls vor. Also 2x.
 
@DennisMoore: ja dennis das ist richtig apple wird untergehen und die hater haben wieder mal recht gehabt, apples letztes stündchen hat wieder einmal geschlagen, so wie immer halt. die gehen wenn es nach euch geht im jahr mehrmals wegen grund x oder y zugrunde ^^
 
@kompjuta_auskenna: Ich glaube nicht dass Apple untergeht. Ich glaube aber, dass Apple an Strahlkraft verliert und wieder auf den Boden zurückkommt. Die großen Innovationen fehlen nämlich. Ich meine es reicht nicht jedes Jahr mehr vom selben mit 2-3 Neuerungen rauszubringen um die hohen Erwartungen zu erfüllen. Ich wüßte auch nicht was Apple noch rausbringen könnte um nochmal so einen Boom wie bei iPad und iPhone auszulösen.
 
@DennisMoore: ja sie werden dann halt an strahlkraft einbüßen, für ihre arroganz bezahlen, rückschläge erleiden, kinder verlieren, ihre häuser werden abbrennen und hungersnöte werden über sie kommen und <insert_random_anti-apple-statement> ... wie gesagt das übliche halt. :)
 
@kompjuta_auskenna: Aber sonst gehts dir gut?!?
 
@DennisMoore: klar, selber?
 
@kompjuta_auskenna: Super, danke.
 
@DennisMoore: na dann geht es uns beiden gut, wie schön :)
 
@DennisMoore: Apple muss doch nicht immer Innovation herausbringen, damit sie am Ball bleiben können. Im Gegensatz zu anderen Herstellern, haben in den letzten 5 Jahren viel von Apple gesehen. Man kann nicht ständig neue Gerätekategorien auf den Markt werfen. Es geht darum, die bestehenden Produkte weiter zu verbessern und technisch mitzuhalten. Was aber Apple tun könnte ist, mehr Gestaltungsfreiheiten zu lassen. Langsam wird mir das Design irgendwie langweilig. Man sieht: In Zukunft kann Apple nur noch mit Software und Content punkten. Hardware ist da sowieso weniger spektakulär, da die Hersteller nur das ausrüsten, was auch zur Verfügung steht...
 
@algo: Ja, am Ball können sie sicher bleiben. Nur eben auf welchem Level? Die Analysten zeigen ja durch die Zweifel am Erfolg, dass die hohen Erwartungen nach unten korrigiert werden müssen und folglich der Wert von Apple fällt. Hätte ich Apple-Aktien würde ich die jetzt auch verkaufen (und damit den Wert von Apple mindern), weil ich nicht glaube, dass sie noch höher steigen kann als sie jetzt ist. Eben weil die Produkte sich einpendeln und bis auf Aktualisierungen der wenigen Produkte nichts mehr kommt.
 
@DennisMoore: Das stimmt. Da jetzt auch noch Steve fehlt, wird man sich wohl kaum an ähnliche Projekte wie die Google Brille oder ähnliches wagen. Aber das weiß man nie: Im Gegensatz zu Google oder MS, gibt Apple nie preis an welchem Neuheiten die arbeiten oder wo sie gerade investieren. Deshalb kommt uns Apple so Innovationslos vor, während wir bei anderen Hersteller tolle Dinge sehen und uns auf die Zukunft freuen.^^ warten wir es erstmal ab. Ein guter Anleger verlässt sich nie 100%ig auf Analysten ;-)
 
Zunächst sind das mal alles Spukulationen. Da würde ich erstmal abwarten. Wenn man das aber so liest dann weiss man doch sofort wer dahinter steckt: Unsere guten Spekulanten die momentan an allen Börsen wieder für Unruhe sorgen und die Welt bald wieder in eine Rezession stürzen. Wenn es nach mir ginge hätte diese unseriösen Schlipsträger auf einem Börsenparkett nichts mehr zu suchen. Die machen da weiter wo Sie 2009 aufgehört haben....
 
@rowdi75:
Danke. In wenigen Wochen gibts Quartalszahlen, hard facts und nicht nur "wir erwarten, dass die iPad Verkäufe unsere Erwartungen, basierend auf Erwartungen der Vergangenheit, nicht erreichen".
 
@GlennTemp: Schade nur dass die Quartalszahlen nicht zwangsläufig mit den Eindrücken der Börsianer und Analysten konform gehen. Selbst wenn Apple mit AppStore, iPad und iPhone die Megakohle macht, kann der Ausblick aus Sicht dieser Personen negativ sein. Und das schlägt sich nun mal auf den Aktienkurs nieder.
 
geht short dann verdient er geld^^
 
übermut kommt vor dem fall. jede leiter hat irgendwo ein ende. eigendlich selbstgemachtes problem.
 
@snoopi: Immerhin stehen sie immer noch an der Spitze, wo sie aufgrund ihres unbestrittenen Erfolgs irgendwie hingehören. Das monströse Wachstum kann natürlich nicht endlos weitergehen, so dass die Träume der Börsianer nicht immer erfüllt werden können. Der gesunkene Börsenwert hat also mehr aussagekraft über die Börse als über Apple selbst.
 
Was fangt ihr denn schon wieder mit Nokia an? Es ist eine reine Apple-News! @[re:2] Turk_Turkleton: Nokia stand auch schon mal an der Spitze, und zwar lange vor Apple. Apple waren nicht immer so weit vorn, wie jetzt und die Zeiten werden sich auch wieder ändern, schneller als ihr denkt. Was war Apple denn ohne Steve Jobs? Erst seit er wieder kam, ging es auch mit Apple wieder bergauf. Aber nu is er fort und kommt definitiv nich wieder...!!!
 
Wenn 60$ Kursverlust als Indikator für den Untergang Apples (der wird ja schon seit 15 Jahren beschworen) ausreichen, dann geht ja Google, mit 50$ Kursverlust in der letzten Zeit, gleich mit unter. Wir werden alle störben!
 
@GlennTemp: Genau das :D

(+)
 
Es fehlt halt Steve Jobs, der die ganzen Nachteile der Apple Produkte medienwirksam in Features gewandelt hat..
 
@GlockMane: Auch das ist eine Kunst und unterstreicht nur das er ein guter Verkäufer war...
 
Was ein Schwachsinn hier geschrieben wird - ist echt unterhaltsam.

Der Aktienkurs mehrerer Technologieunternehmen brach gestern stark ein, berichtet wird nur über Apple überall, weil es Klicks bringt. Ausserdem stehen wir kurz vor Veröffentlichung der Quartalszahlen, davor ist der Kurs noch jedes mal vorher kurz eingeknickt.
 
@tobias.reichert: Nach dem Motto "Alle Quartale wieder". Auf jeden Fall gut beobachtet Klar das primär Apple in den Focus gerät da es das "wertvollste" Unternehmen der Welt ist (zumindest was den Börsenwert angeht).
 
@tobias.reichert: "...Ausserdem stehen wir kurz vor Veröffentlichung der Quartalszahlen, davor ist der Kurs noch jedes mal vorher kurz eingeknickt...." Hast du bitte mal eine oder zwei seriöse Quellen für diese Aussage?
 
@MaikEF: DIe Aktie steht wieder bei 609$. Noch Fragen?
 
@tobias.reichert: Diese Frage will hier keiner beantwortet sehen. Man sieht nur die momentane Situation und leitet glaskugelähnlich einen Trend ab.
 
Witzig - die Leute die sonst immer schreiben, daß der Aktienkurs von Apple eine völlige Blase ist und NICHTS mit dem Unternehmensgeschäft zu tun hat, sehen jetzt bei einem Abschwung des Aktienpreises plötzlich DEN Zusammenhang mit dem operativem Geschäft und das Ende von Apple. Leute, das ist die Börse! Aber ganz ehrlich: Ich glaube auch nicht an einen Apple-Aktienkurs von 800-1000 Dollar. Ich würde im Moment Apple-Aktien auch verkaufen und den fetten Gewinn mitnehmen bevor es wieder zum echten Wirtschafts-Crash kommt! Schaut Euch doch mal einfach den Kursverlauf der letzten 4 Jahre an! Peak Apple :-)
 
Steigt Winfuture jetzt auch noch ins Aktien Informations Geschäft mit ein? Morgen hätte ich gerne ein paar News über alle Aktien die es in DE gibt :-)
 
Ich moechte nicht bestreiten, das Apple sehr viel fuer die technologische Entwicklung des Internets getan hat. Ich moechte aber auch erinnern, das es nicht die Leute waren, die heute an der Spitze von Apple stehen. Apple hat sich sehr gewandelt. Von einem innovativen Unternehmen zu einem, das nur noch den Profit im Auge hat. Eine wirkliche Neuerung ist das iPad 3 nun gerade mal nicht. Ich meine auch das die Appleaktie im Moment nur das macht was alle Aktien einmal machen. Sie pegeln sich irgendwann auf den tatsaechlichen Wert einer Firma ein. Wenn die Innovation fehlt, dann ist auch nicht mehr damit zu rechnen, das wesentliche Neuerungen kommen. Apple ist mit seinen Innovationen, das geworden was es heute ist. Es waren die Ideen, aber davon ist im Moment nicht viel zu sehen. Moeglich das keine Zeit mehr ist, weil man staendig in Patentstreitigkeiten steckt. :)))))
 
@mgbd0001: Apple hat für die Entwicklung des Internets so ziemlich : nix gemacht. Das waren die Jungs am Cern in der Schweiz und das Cern gehört ja bekanntlich nicht zu Apple. ;)
 
Ehrlich gesagt ich goennen, diesen kleinen Absturz Apple auch. Kann sein das es hilft und man wieder das macht was man frueher gemacht hat. Ideen zu Entwickeln!!!
 
Ich lach mich kaputt über alle die jetzt gleich behaupten das Apple untergeht...oder das dies die Vorzeichen sind weil Steve Jobs weg ist...unglaublich was es für armselige Würstchen gibt die eine Firma wegen ihres Erfolges hassen...
 
@alh6666: ja, ja der Neid halt. Ich habe nichts davon wenn Apple den Bach runtergeht. Ich habe wesentlich mehr davon das Apple weiterhin erfolgreich und innovativ sein wird auch wenn ich selbst keine Apple Geräte bestitze. Von der Idee die Apple hatte, haben genug Unternehmen profitiert.
 
Lol, ist schon krass, wie die ganzen Analysten es immer noch nicht verstanden haben, obwohl gerade sie es ja eigentlich besser wissen müssten. Das heißt dann wohl, dass sie es einfach nicht wahr haben wollen... Genauso wenig wie man sich regelmäßig (quasi auf Komnando) selbst übertreffen kann, kann eine Aktie stetig an Wert gewinnen. Irgendwann tritt für jedes Produktportfolio einer Firma eine Marktsättigung ein. Da der Markt halt selbst ständig in Bewegung ist und schwankt, ist es durchaus normal und verständlich, dass der Aktienkurs dann auch mal wieder absackt. Stetiges und unbeschränktes Wachstum gibt es nur in der Mathematik.
 
Lächerliche News. Jede Aktie verliert mal. Apple steht nun da, wo sie vor einem Monat waren. Wenn man mal schaut wie es bei DELL oder Google aussieht.... bei denen ging es im letzten Monat mehr in die Tiefe ;)
 
@malfunction: Aber doch nicht direkt nach der Einführung von einem neuen iDevice. Da ist man gewohnt das die Kurse steigen und steigen. Man sieht das der "Steve Jobs" Effekt so langsam aufhört zu wirken. Ich will jetzt nicht sagen "Das ist erst der Anfang" aber es ist ein Zeichen.
 
Das sieht mir ja sehr danach aus als ob Apple kurz vor der Insolvenz steht. *Ironie*
 
an alle selbsternannten Börsenexperten:

- Kursverluste wie jener der Appleaktie sind genauso normal wie wenn in China ein Sack Reis umfällt. Die Aktie kann in den nächsten 3 Tagen genauso wieder in die Höhe schnelle und danach wieder fallen - Börsenkurse sind nun mal nicht statisch.

Was schließen wir daraus? No Panic, calm down
 
Die Aktie steht wieder bei 609$.

Soviel zu den Börsenexperten hier.
 
@tobias.reichert: Psst, das wäre hier zu unspektakulär!
 
@wingrill2: Ja, sorry :D
 
ohje ihr Apple Liebhaber, seht Ihr nicht wie lächerlich ihr eigentlich seit ? Ihr legt ein Verhalten an den Tag wie eine Sekte, alles was negativ berichtet wird, wird abgeschmettert und schön hingebogen. Auch eure permanente Lüge dass Apple Systeme absolut sicher seien und es nichts anhaben kann klingen wie Sektengesänge, die solangsam verstummen, da die Realität Apple eingeholt hat und einholen wird. Auch die Aktie, mir ist es scheiss egal, wie hoch die ist, aber Apple wird diesen Höhenflug auf dauer nicht halten können und wird abstürtzen, den Hochmut kommt vor dem Fall und der Fall wird bitter böse sein. Der muss nicht heute sein, auch nicht morgen, aber er wird kommen und dann wird das Geschrei gross sein. Apple hat in der Vergangenheit nichts innovatives raus gebracht, dass ist nunmal Fakt! Das Design vielleicht, aber mehr nicht, es sind und bleiben reine Intel Rechner schön verpackt mit wenn gewünscht einer ATI Radeon HD nicht mehr und nicht weniger. Und ausserdem haben die genauso geklaut, wie andere es machen und Apple verkauft es als eigene Erfindung. Und die ganzen Klagen gegen Samsung und Co. sind einfach nur lächerlich und zeigt was dass für ein Kindergarten ist. Ausserdem der Kernel und da lach ich mich ja fast schlapp ist unter OSX absolut veraltet, wie kann man einen Unix, ähm BSD kernel der alten Generation noch nutzen ? Apple benutzt BSD 6, wobei diese schon bei Version 9 selber liegen ? und Apple hat der Unix Gemeinde nie was zurück gegeben, sie klauen also nur und nehmen sich das einfach. Und nochmal zur Erinnerung, wäre MS damals für Apple finanziell nicht eingesprungen, würde es Apple heute nicht geben, also immer schön den Ball flach halten!
 
@Faith: du schon wieder..., manno
 
@Faith: Laber Laber. Da ist mir selbst ein Minus zu schade für.
 
@Faith: Du schreibst absolut wirr und dazu verdrehst du die Tatsachen. Auf einen Punkt möchte ich aber eingehen: "Apple hat in der Vergangenheit nichts innovatives rausgebracht" Das ich nicht lache. Apple hat mit dem iPhone das Smartphone revolutioniert, wäre das iPhone nicht gewesen würden wir alle immer noch mit kleinen Schrott-Touchscreens & dazugehörigem Stylus rumlaufen, und darauf dann Windows Mobile 6 bedienen. Egal wie man zu Apple steht, man muss sich eingestehen dass das iPhone den kompletten Markt revolutioniert hat. Sowohl von der Hardware (Touchscreen) als auch in Hinblick auf die Software (iOS). Genauso verhält es sich mit dem iPad, Apple hat die Tablets erst Massentauglich gemacht. Aber wenn du meinst, dann wird es wohl schon so sein, dass Apple absolut nicht innovativ ist, und nur "schöne Gehäuse" designen kann. Meine Fresse, wie es mich ankotzt, dass man sich als Apple-User immer rechtfertigen muss.
 
@Turk_Turkleton: Leider ist es so, dass solche Kommentare einfach so durchgehen. :-S
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum