Google Drive soll nächste Woche mit 5 GB starten

Internet & Webdienste Der Internetkonzern Google will offenbar in der kommenden Woche mit Google Drive den lang erwarteten hauseigenen Online-Speicher starten. Zunächst sollen allen Nutzern fünf Gigabyte Speicherplatz kostenlos zur Verfügung stehen. mehr... Cloudsynchronisation, Cloud Drive, Cloud-Speicher, google drive Bildquelle: Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird sicher toll in Android integriert
 
@iPhone: Dropbox ist schon recht gut eingebunden, aber wenn ich an direkte SMS Backups, Contact Backups, "Appdaten"-Sync (Spielstände, Settings) und Sync von Bildern / Videos denke, hoffe ich dass das alles mit Android 5 von Haus aus kommt
 
Ist ein Mac nicht eigentlich auch ein PC?
 
@Knerd: Streng genommen schon, aber der Begriff hat sich nun mal schon seit den 80ern für IBM-kompatible mit Microsoft-Betriebssystem durchgesetzt, was dir bekannt sein sollte.
 
@DON666: Ich weiß, ich finde nur immer diese Differenzierung ziemlich niedlich. Denn wenn ich einen Mac habe ist es immer was anderes als ein HP oder ein Acer, obwohl technisch gesehen alle drei PCs sind, ich glaube sogar vom gleichen Auftragshersteller. Ebenso können in allen drei eine Intel CPU, eine nVidia oder ATI Graka, eine Samsung, WD oder Seagate Festplatte und Kingston RAM verbaut sein. Egal ob da drauf Windows, Linux, Mac OS, Solaris oder what ever läuft.
 
@Knerd: Das bringt einem aber nichts, wenn wir von Software reden, da "PC-Software" (also die für Microsoft-Betriebssysteme) nun einmal nicht auf einer Kiste laufen will, die ein Betriebssystem von diesem anderen Hersteller da hat. ^^
 
@DON666: Wo du Recht hast^^
 
@DON666: Deiner Logik nach sind dann Geräte auf denen Linux läuft auch keine PCs, denn dort läuft auch keine "PC-Software (also die für Microsoft-Betriebssysteme)". ^^ Noch spannender wird's dann bei Dual-Boot-Systemen - oder wie Du sie vielleicht nennst: "Hybrid-PCs" ;-) BTW: Ich verstehe sowieso nicht wieso Knerd für diese Frage derart mit Minus eingedeckt wird.
 
@moribund: Ich rede hier nicht von Logik, sondern einfach nur vom allgemeinen Sprachgebrauch, der sich nun mal "im echten Leben" (also nicht hier in der Nerd-Ecke) so eingebürgert hat, ob du's nun magst oder nicht.
 
@DON666: Naja, mit dem Tatsache, dass der allgemeine Sprachgebrauch allzu oft nichts mit Logik zu tun hat, hast Du zweifellos recht. ^^ Aber ich bleib wohl in der Nerd-Ecke :-)
 
@moribund: Ich ja an sich auch. ^^
 
@moribund: Eigentlich wollte ich ein paar Argumente hören wieso ich unrecht habe, da mindestens 9 Leute einer anderen Meinung sind.
 
@Knerd: Ich wäre ja dafür, dass WF ein Funktion in die Forensoftware integriert, welche die Nicknames der Minusklicker auflistet. Dann könnte man diese Leute immer persönlich fragen ob sie auch Argumente haben. Manche Leute müssten dann anfangen zweimal zu überlegen, bevor sie hirnlos aufs Minus drücken...
 
@moribund: Oder eine Kommentarpflicht für ein Minus ;)
 
@Knerd: Bloß weil sie vom gleichen Auftragshersteller kommen, sind sie nicht das Gleiche. Das malzbier von Aldi und Vitamalz kommen auch vom gleichen Hersteller, trotzdem werden andere Zutaten verwendet bzw verlangt Vitamalz höhere Genauigkeiten bei der Abmischung. Bloß weil Apple und Medion bei Foxcon produzieren lassen, sind die Komponenten noch mage nicht die Gleichen. selbst bei den Intel CPU´s gibt es andere Qualitätsanforderungen, CPU´s die medion nimmt, kommen bei Apple noch lange nicht durch die Kontrolle.
 
@Maik1000: Du brauchst deine Applekäufe nicht zu rechtfertigen...
 
@Knerd: Sowas darfste nie öffentlich sagen, die Apple Fanatiker fallen direkt auseinander wenn die sowas hören...
 
Zuerst dachte ich dass 5GB doch recht wenig Speicherplatz ist. Dann ist mir aufgefallen das andere Google Dienste (Gmail, Docs, Youtube, Google Music, Picasa) ihren Zweck wunderbar erfüllen. 5GB sind bei näherer Betrachtung also gar nicht so schlimm.
 
@Oruam: Ist ja bei iCloud ähnlich. ;-)
 
@Oruam: Es ist wohl ein Unterschied ob ich 5GB für Mails habe, oder als Onlineplatte, da ist das viel zu knapp.
 
Naja 5 GB ist nicht der Hit. Hoffentlich wird das zügig ausgebaut. Jede Nase kann sich bei Dropbox durch Werbung, Uni Account etc. locker 20 GB sichern.
 
@T!tr0: du kannst dir ja, wenn 5GB nicht der hit sind, mehr DAZU KAUFEN. einem geschenktem gaul guckt man nicht ins maul!
 
@Real_Bitfox: Das mag bei einem begrenzten Angebot natürlich zutreffen, vor allem wenn dies das Kerngeschäft eines Anbieters ist. Googles Kerngeschäft ist aber die Werbung. Sie würden sich also gut stellen durch ein verlockendes Angebot viele Kunden mit einem neuen google Account zu werben, da mit diesem Account dann evtl. auch wieder die anderen google Services genutzt werden und somit natürlich deutlich effizienter Werbung geschaltet werden kann. Also eine feine Win-Win Situation (wenn man persönlich von der Herausgabe der persönlichen Daten / Gewohnheiten absehen kann)
 
@Real_Bitfox: Geschenkt? Du zahlst mit deinen Daten...
 
@Knerd: nein, ich nicht. glaub mir...
 
@Real_Bitfox: Hast du einen Googleaccount? Dann zahlst du mit den Daten die du da angegeben hast.
 
@T!tr0: Der Vorteil von Dropbox ist die geniale einfachheit wie es eingebunden/gesynct wird. Da kann leider niemand bisher mithalten.
 
@Maik1000: Doch! Da kann das gute Ubuntu mit halten, sogar eher noch lässig überbieten, denn auf dem guten Ubuntu ist die Cloud kostenlos schon per default eingebunden. Man muss diese Cloud aber nicht benutzen, wenn man nicht will. https://one.ubuntu.com/
 
@Feuerpferd: stimmt! Ubuntu One hat ne klasse App zum synchronisieren, übrigens auch für Android und Windows. Ein weiterer Pluspunkt die Preise zum erweitern sind günstiger und man hat von Haus aus 5 GB freien Speicher!
 
Nur 5 GB? Rein für Dokumente möge das ausreichen, dennoch sind heutzutage 5 GB ein hauch von Nichts. Ich nutze bisher eine Kombination von Dropbox und natürlich Skydrive. Skydrive für die großen Dateien und Dropbox für die Dokumente die ich mir mit anderen teile und bearbeite.
 
@hhgs: Nichts gegen dich sondern das betrifft eigentlich auch andere hier. Was und wie viel für "Dokumente" sind das mit denen ihr es schafft 5GB und mehr zu belegen? Habt ihr da alle ne Musiksammlung drauf oder sinds dann doch eher Dinge die man mit Freunden teilt?
 
@Mudder: Vielleicht teilen sie Linux Distributionen :) Oder legen backups ab zb von Anwendungsdaten oder eigene dateien
 
@Mudder: Also privat wäre das durchaus eine Menge an Daten, außer man betreibt Hobbys wie Fotografie oder Videoschnitt, wo automatisch größere Dateien entstehen. Und seit Megaupload verschwunden ist, ist es nicht einfach, einen guten und verlässlichen Anbieter zu finden, der die Dateien dann für einen vorhält.
 
@Mudder: Meinen Beitrag einfach mal komplett lesen, da steht alles drin ;-)
 
@hhgs: Für WareZ ist Microsoft SkyDrive sicherlich besser, stehen da den Filesharern doch 25 GB kostenlos pro Acount zur Verfügung. Das sollte lässig zum Filesharing für komplette Blu Rays ausreichen.
 
@hhgs: Wenn ich Daten hochladen möchte die größer als 50 MB sind macht Skydrive Probleme :(
 
@Yogort: Das ist schon seit ein paar Wochen nicht mehr so. :-)
 
ist Live Mesh kein Desktop-Client für SkyDrive ?!?
 
@MCCAlpha: Doch ist er technisch. Außerdem gibt es eine Office Integration.
 
@MCCAlpha: Live Mesh ist schon eher mit Dropbox und Teamviewer vergleichbar, gehört aber trotzdem zu Skydrive.
 
@MCCAlpha: Jedoch bis 5GB begrenzt, bietet jedoch auch Ordnersync
 
@xneaerax: Zu ergänzen wäre noch, dass die 5 GB zusätzlich zu den 25 GB existieren. Die beiden Speicher sind komplett getrennt, dass heißt ich kann mit Live Mesh nur auf die 5 GB und mit SkyDrive nur auf die 25 GB zugreifen. Microsoft gibt einen also praktisch 30 GB.
 
Nach Dropbox und anderen bin ich bei Skydrive gelandet. Man muss nix installieren, Drag & Drop geht und wem Google sowieso spinnefeind ist, macht hier sicher nichts verkehrt. Zudem hat man dort 25 GB Speicherplatz und das auch kostenlos. Das Thema welche Daten man in der Cloud hinterlegt ist natürlich ein anderes.
 
@cobe1505: Skydrive ist gut wegen den 25GB. Aber ich hätte gerne eine Desktop-Integration wie bei Dropbox, das wäre dann super! Achja... und eine dicke Internet-Verbindung, denn meine Bildersammlung vergammelt immernoch auf meinem PC rum, ich brauche ein Paar Minuten um ein Bild hochzuladen... doof wenn die Bildersammlung mehrere Tausend Bilder umfasst! :-( Ansonsten wäre Skydrive genau das richtige für mich!
 
@Dr. Alcome: kommt mit Win8 ;)
 
Mal schauen. 5GB sind nicht gerade der Hit aber der Webspace von Google ist relativ günstig. Ich bin eher mal gespannt wie es mit der Freigabe von Ordnern etc. aussieht. Wenn das nicht annährend an Dropbox ran kommt, dann ist es leider noch keine Alternative ;)
 
Wer seine eigene Cloud haben möchte, dem Empfehle ich IFOLDER ist vergleichbar mit Dropbox. Aber die cloud ist im eigenem Rechter bzw wer einen Root-Rechner hat, dort. und das Ganze ohne jegliche Volumenbeschränkung
 
@brasil2: Wenn man einen Root-Rechnet hat ok... aber auf dem eigenen Rechner relativ sinnfrei, man will ja mit Cloud-Computing genau das vermeiden, dass die Daten zuhause rumliegen.
 
Nur braucht SkyDrive keinen eigenen Desktopclient. Aber da die heutige Generation sich lieber Zusatzsoftware installiert, als ein bizzel Grips zu investieren, dürfte das doch ein Faktor sein.
 
@Kirill: Für Datensynchronisation braucht man aber einen Desktop-Client. Meine Daten auf SkyDrive nutzen mir nichts, wenn ich Updates immer über den lahmen Browser machen muss
 
@Xerxes999: Solange dein System nicht von anno sonstwann ist, brauchst du keinen Clienten. Windows unterstützt seit mindestens XP WebDAV von Haus aus.
 
Mir bringt das alle nix, da ich hier nur DSL 16000 habe und mit der Uploadgeschwindigkeit nichts reißen kann. Wie lange soll ein Online-Backup denn da dauern? Sinnvoll für mich erst dann, wenn ich Uploadgeschwindigkeiten ab 30 MB/s (langsames Heimnetzwerk) habe.
 
400 MB Daten, im Hintergrund gesynct - merkt man nix von.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles