Microsoft sucht Entwickler für Web-basiertes Skype

Seit einer ganzen Weile gehört der Voice-Over-IP-Anbieter Skype zum Microsoft-Konzern. Nun plant das Redmonder Unternehmen offenbar, das Programm als Browser-Anwendung zu veröffentlichen, zumindest wurde eine Stelle ausgeschrieben, die die ... mehr... Microsoft, Skype, Steve Ballmer, Tony Bates Bildquelle: Microsoft Microsoft, Skype, Steve Ballmer, Tony Bates Microsoft, Skype, Steve Ballmer, Tony Bates Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vllt fragen sie mal bei ihrem Partner Facebook nach
 
Dasfür dass HTML5 immer noch kein offizieller Standard ist wird aber schon ordentlich damit herumgewerkelt. Vielleicht sollte man dan aktuellen Draft nun endlich mal zum Standard erklären. Die Entwickler lechzen ja schon.
 
@DennisMoore: Bis auf den Internet Explorer unterstützen ja bereits alle anderen Browser die bisher beim W3C geplanten Features.
 
@DennisMoore: Aaach, die sollen sich ruhig nochmal ein paar Jährchen Zeit lassen, besteht eh kein Bedarf nach HTML5/CSS3 aktuell -.- Langsam nervts. Das ganze Internet entwickelt sich immer weiter nur die wichtigsten Standards bleiben einfach stehen und müssen sich mit sporadischen implementierungen in verschiedenen Browsern begüngen. Naja, hilft nur: Gedult. Hat ja auch lange gedauert den IE6 zu verbannen :D
 
@cronoxiii: da hab ich aber was anderes gelesen. html5/css3 auf android gilt, wegen der starken fragmentierung als generalschlüssel für app-entwickler. wenn etwas nervt ist es .net, aber das hat sich zum glück bald von selbst erledigt.
 
@gestank: Naja, ich sehe das jetzt zugegebenermaßen rein aus Hobby sicht. Runde Ecken z.B. - Es ist ja vorgesehen per CSS3 runde Ecken nutzen zu können, schön mit Radius. Leider muss man atm für jeden Browser nen anderen Befehl nutzen - falls es überhaupt schon unterstützt wird. Find ich einfach schade, vorallem weil ja jetzt wirklich sehr viel Zeit verstrichen ist seit HTML 4 und sie schon ne gefühlte Ewigkeit an HTML5/CSS3 arbeiten.
 
@gestank: Wieso nervt .net? Als Alternative hast du nur Java und native Entwicklung um halbwegs performant zu arbeiten.
 
@Knerd: es nervt weil es nur in der windowswelt vernüftig und aktuell unterstüzt wird. java ist zwar auch nicht das gelbe vom ei was performance angeht, aber immerhin gibts plattformübergreifen keine probleme. aber aufregen brauch man sich deswegen nicht, da es bald zuende ist, genauso wie silverlight. windows 8 setzt auf html5 & co.
 
@Knerd: WPF ist unter .Net sehr nervig. Da funktionieren die Libaries zur GUI Gestaltung unter Java besser.
 
@Yogort: Was hast du denn? Mit WPF/XAML eine Oberfläche zu gestalten ist ziemlich geil. Und C# ist um längen angenehmer als C++.
 
@gestank: Jetzt rate mal wieso .net nur für Windows erscheint... Und übrigens ist Apple mit Cocoa und Objective-C nicht besser. Und nein, .net ist lange nicht zu Ende. Rate mal worauf die WinRT basiert bzw woraus sie entstanden ist? Außerdem kann man in WinRT keine normalen Windowsanwendungen entwickeln. Ebenso entfallen WCF, WWF, ASP.net und WP, diese Technologien sind auch .net bzw. Silverlight basiert.
 
@Knerd: Naja wenn du definiert hast, dass es absolut geil ist und es die perfekte Methode sei Oberflächen zu entwickeln, na dann wird das wohl so sein, schließlich darf in der Vorstellung eines echten Fanboys nicht sein, was nicht sein darf. Aber wenn du mal kompliziertere Sachen entwickeln möchtest, kommst bei .Net mit WPF schnell an die Grenzen, dann heißt es selber Implementieren. Aber wollte dich in deiner Traumwelt nicht stören, Microsoft erweitert die Sprachen für Windowsapplikationen wohl nur grundlos.
 
@Yogort: die erweiterun der moeglichen sprachen zur app entwicklung kommt durch die popularitaet von html5 und js anwendungen sowie die einfache portierung auf phone, web und windows. hat nix mit dem untergang von .net zu tun. letztlich hat es seine staerken und schwaechen so wie obj c oder java. btw, java auf einer umgebung heisst leider nicht dass es auf einer anderen problemlos laeuft :( irgendwas is immer =)
 
@mala fide: .Net hat seine Stärken und seine Schwächen, bei WPF würde ich mir wünschen, dass die nächste Version von .Net einige Verbesserung mit sich bringt. Hier ist Java meiner Meinung nach beim aktuellen Entwicklungsstand besser. Es freut mich das Microsoft die Entwicklung von Anwendung mit HTML5-Technik aktiv bei der Einbindung in ihren Store unterstüzt. Ich denke wir werden in Zukunft einige HTML5 Anwendungen sehen. Auch bei HTML5 Anwendungen gibt es Verbesserungspotential. JavaScript ist in vielen JS-Interpretern sehr ressourcenfressend außerdem ist JS nicht typensicher. Mit Dart ist eine Sprache in Entwicklung die JavaScript in einigen Jahren ablösen kann, schade das Microsoft sich hier nicht an der Entwicklung beteiligt und am alten JS festhalten will.
 
@Yogort: Was verstehst du unter kompliziert? .net hat alle Möglichkeiten die native Windowsanwendungen auch haben. Und ich will deine Hatervorstellungen nicht zerstören, aber ich nutze auch Linux, Xubuntu um genauer zu sein.
 
@gestank:
.NET ist ja auch keine Programmierumgebung für Script-Kiddies sondern für professionelle Anwendungen die zigtausend Manntage aufwändig sind. Und Silverlight wird mit Sicherheit nicht verschwinden. Im direkten vergleich zu Javascript/HTML5 ist es dazu viel zu überlegen. Sollte Microsoft wirklich auf die blödsinnige Idee kommen, Xaml einzustellen, dann würde es bei den Hobbyscriptern zwar Begeisterung aus niederen Beweggründen herbeirufen, bei den professionellen Developern aber zu Protesten führen. Silverlight und WPF sind inzwischen vom Funktionsumfang her fast ein und dasselbe, so dass es logisch ist, eines der beiden aufzulösen wie man es bei Entity-Framework und Linq2SQL getan hat, bereits vor Jahren und doch sind beide noch präsent, auch wenn es für Linq2SQL keine Updates mehr gibt...
Was Windows 8 angeht: Man kann den UI Layer zwar mit HTML5+Javascript beschreiben, aber die Businesslogik wird weiterhin mit einer richtigen Programmiersprache wie C# entwickelt...
 
@cronoxiii: Naja, 2014 ist ja endlich alles vorbei. Dann soll HTML5 endgültig verabschiedet werden :)
 
Wer will bitte bei einer Firma arbeiten, die keine Zukunft hat?
 
@Freibier: Hier geht es um MS und nicht Apple.
 
@Menschenhasser: Sag ich ja, ne Firma die das mobile Zeitalter komplett verpennt hat, was will die noch?
 
@Freibier: "keine Zukunft" bedeutet bei MS eher, erstmal die Sache genausten analysieren, genau planen und i.d.R. den Markt von hinten aufrollen, dann aber i.d.R. auch ziemlich gewaltig. Siehe z.B. XBox vs. PS. Wenn du und einige Analysten es vielleicht auch nicht mögen, aber Tabletts auf Intel + Win 8 Basis dürften das jetztige Marksegment gewaltig durcheinander bringen. Und mit Kopieren oder Fanboys hat das überhaupt nichts zu tun.
 
@Lastwebpage: hehe den Markt von hinten aufrollen, so wie mit WP7 oder ^^ ? You made my day :D
 
@Yogort: nein von hintenaufrollen so wie bei xbox. hat er doch geschrieben o.O ;)
 
@Yogort: Bei der xBox hat es auch seine Zeit gedauert und erst das zweite Modell hat richtig eingeschlagen. Dann aber tatsächlich, Warum sollte das bei Smartphones und Tablets nicht genauso passieren?
 
@Freibier: ich würde gerne wissen warum MS keine Zukunft haben soll. Weil sie das mobile Internet etwas verpasst haben? Ich geh morgen zu meinem Chef und sag ihm, wir müssen alle 9000 Desktopsysteme gegen Mobiltelephone austauschen, dann können wir MS los werden. Wenn er fragt wieso dann sag ich "Freibier hat das auf Winfuture so gemeint"
 
lol ms hat keine zukunft? bin ich heute morgen auf einem anderen planeten aufgewacht? xD
 
Da gibt es eine Erfindung, die heißt Google Talk, die kann das was Skype mal können soll, nebenbei gibt es Google Voice.
 
@shiversc: ist das was neues das Microsoft der Webentwicklung hinterher hinkt :) ?
 
@Yogort: Du trollst ja überall, wo es nur geht.
 
@bluewater: wenn du meinst. Shiversc hat aber recht, dass was Skype mal können soll funktioniert bei der Konkurrenz schon seit sehr langer Zeit. Du kannst mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen, aber ich kenne nichts von Microsoft, dass gerade im Bereich der Webtechnik der Konkurrenz was vor macht. Nehmen wir doch z.B. mal Google Docs, funktioniert wunderbar als Webanwendung und ist ein klasse Schreibprogramm, wie Word. Was macht Microsoft nach vielen Jahren, sie bringen eine Online Version von Word heraus, dass natürlich nicht in allen Browsern gut läuft und bei der man sogar mit ihrem eigenen Browser deutlich merkt, dass man hier an einer Webanwendung sitzt. Man kann da nicht davon sprechen das Microsoft hier irgendeine Vorreiterrolle hätte, eher das Gegenteil!
 
@Yogort: mir ist da auch kein Beispiel eingefallen, habe lange überlegt. Es ist einfach so, im Web- und im Mobil-Bereich hat Microsoft einfach total gepennt, das rächt sich jetzt natürlich.
 
@Ertel: bisher haben sie gepennt aber wenn es brauchbare Tablets auf Win8-Basis gibt die sich fast identisch zu Desktopsystemen anfühlen ist das - für mich - eine Killer-Anwendung. Gerade die jetzigen Tablets mit ihrer Fragmentierung und Inhomogenität könnten als Kaufargument für Win8 herhalten.
 
@Yogort: Ich weiß ja nicht ob du dir die online-Version von Office schonmal angesehen hast ... Die funktioniert nämlich sehr gut und die Oberfläche ist wie bei Google auch sehr gut umgesetzt. Dass es eine Webanwendung ist merkt man bei beiden - was auch nicht verwunderlich ist. Eine Webanwendung ist halt nunmal was anderes wie eine native Desktop Anwendung.
 
@bluewater: Auf der Seite sind ja nur MS Trollereien erwünscht. Juhu Microsoft olle, kauft alle Windows 8. Wenn es keine Kritik an Microsoft gebe, würden wir jetzt alle noch Vista und den IE 6 nutzen müssen
 
@shiversc: Du weißt schon was Web-Skype mal können soll? Erzähl mal. Also ich kann nur vermuten, da ich nicht so ein Insider bin. Also vermute ich mal, dass Web-Skype nicht bloß Skypen kann, sondern auch ne Anbindung an Microsofts Unternehmenssoftware bekommt. Lync fällt mir da als erstes ein. Vielleicht löst es sogar die Lync Clientspftware ab.
 
@DennisMoore: Meine Gäste und lieferanten können für unsere Standorte schon länger unser weblync nutzen. Weiß gar nicht was du hast. Der kleine aber feine unterschied ist dass wir hunderttausende an ms jedes Jahr überweisen. Skype hat(te) eine andere Zielgruppe. Dort tummelt sich aber eben z.b. Talk. So ist das eben.
 
@shiversc: Sie können immer noch beide Produkte zusammenführen und so einen Mehrwert schaffen.
 
<Sarkasmus>
Google hat bei den Webanwendungen nicht geschlafen und ist sehr erfolgreich mit Chrome OS.
Google Docs ist sehr beliebt im Unternehmen Bereich und bei private-Kunden...So Stark, daß MS-Office unter stark verlorene Marktanteile leidet muss.
</Sarkasmus>

Es geht doch nicht darum schnell zu sein oder extra langsam zuarbeiten...Qualitative Produkte sind was jeden Anwender sucht...

Skype ist wie eine Gleichung mit vielen Parametern...
Es geht nicht nur um eine reine Programierung ...Es gibt viele andere Sachen und die sollen geklärt oder eingepasst werden...Ich finde es gut dass Microsoft sich Zeit nimmt seine Anwendungen zu verreifen...

Niemand braucht Chaotisches Systeme...Wie bei den Robots...:-)
 
Endlich Skype im Browser...Wie lange habe ich auf diese Meldung gewartet :)
 
Die Idee hatte ich .. und das Projekt läuft schon !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles