Spekulationen nach Valve-Besuch des Apple-Chefs

Angeblich war Apple-Chef Tim Cook am vergangenen Wochenende zu Besuch bei der Spieleschmiede Valve. Das führte sofort zu Spekulationen: So soll Apple angeblich gemeinsam mit dem Steam-Betreiber eine Konsole entwickeln. mehr... Steam, Valve, Spieleplattform Bildquelle: Valve Steam, Valve, Spieleplattform Steam, Valve, Spieleplattform Valve

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bestimmt mit einer Knebelung an den Itunes Store -.-
 
@sanem: Ich will mir das garnicht vorstellen wie schädlich eine zusammenarbeit zwischen Valve und Apple wäre...
 
@Clawhammer: Was genau wäre denn daran schädlich?
 
@Clawhammer: Das war auch gerade mein Gedanke..."Nein nein nein...bitte nicht Apple und Valve"
Zum Warum: Ich bin ein begeisterter TF2 Sieler und finde es klasse wie tonnenweise content aus der community in das spiel fließt. Da Apple dann doch eher Fan von closed source systemen ist...naja ich hab etwas Angst wie es mit Spielen und deren Support, Mods usw dann weiter gehen würde!
 
@Clawhammer: Naja, wirklich viele Spiele gibts ja nicht von Valve. Seit bestehen der Firma gibts nur Aufgüsse von HL und CS.
 
Da wird wieder nur spekuliert und aufgeblasen und am Ende gings nur um was ganz banales wie um die Verbesserung des Steam-Angebotes auf dem Mac oder auf iOS Devices :) Wenn sich Apple mit BMW trifft, wird auch immer gleich ein iCar herbeifabuliert, auch wenns nur um die Integration des iPhones in die Autoelektronik geht :)
 
Würde Steam wirklich vom Apfel geschluckt, hätte ich schlagartig wieder zig GB mehr Speicherplatz auf meinen Platten frei... ;) Aber das dürfte wohl wirklich nicht passieren, da es Valve ja glücklicherweise gut geht.
 
@DON666: Ich müsste wohl etliche GB freischaufeln. Valve und Apple sind Firmen Wert auf absolute Perfektion und Bedienungsfreundlichkeit legen - da kann fast nur etwas geniales bei herauskommen.
 
@Windows8: Technisch gesehen würde ich dir sogar wahrscheinlich zustimmen, aber mein Geld kriegen die nicht.
 
@DON666: Valve ist ca. 4 Milliarden Dollar Wert, ich glaube nicht, dass es da eine Chance auf Übernahme gibt. Newell äußert sich ja immer wieder gegen DRM, was mit iTunes ja definitiv sehr stark betrieben wird. Und ihm gehören über 50% von Valve, also sollte der Fall nicht eintreten. Achso: Genug Geld hat der Gute ohnehin, mit Geld wird Apple nicht punkten können ;) (~1,5 Millarden Vermögen)
 
@Joebot: du weißt schon dass Apple eines der ersten Unternehmen war die Musik ohne DRM verkauft hat?
 
@Joebot: "DRM, was mit iTunes ja definitiv sehr stark betrieben wird" iTunes ist der größte Online-Musikdienst der Welt und bietet seinen kompletten Musikbestand völlig DRM-frei an. Soviel dazu.
 
@exocortex: Hmm, ist denn die Bindung an iTunes keine Art von DRM? Korrigiere mich bitte, wenn ich nicht auf dem neuesten Stand bin.
 
@Joebot: Ich kann die bei iTunes gekaufte Musik abspielen so oft und wo ich will. Sie funktioniert in jedem Mediaplayer, auf jedem Computer und auf jedem mobilen Player der den Industriestandard AAC unterstützt. Die bei iTunes gekaufte Musik gehört also uneingeschränkt dir und selbst wenn es iTunes oder Apple einmal nicht mehr geben sollte, kannst du sie weiterhin abspielen. Da ist also rein gar nichts mit DRM.
 
@DON666: Sein wir doch mal realistisch. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Übernahme eines milliardenschweren Unternehmens gegenüber jener Wahrscheinlichkeit, dass die Medien wieder viel in etwas hineininterpretieren?
 
@Gabe_N: Deswegen habe ich das in [o3] ja auch entsprechend formuliert. ;)
 
@DON666: Das stimmt. War auch eher als Ergänzung zu verstehen. ^^
 
@DON666: und warum
 
@DANIEL3GS: Ganz einfach deshalb, weil ich kein Apple-Kunde sein will. Ich mag den Laden einfach nicht. Wenn andere die Produkte kaufen, ist das okay für mich, aber ich selbst will es eben nicht, vor allem nicht durch die Hintertür. Ist aber ja auch egal, da eine Steam-Übernahme schließlich dermaßen hypothetisch ist, dass es im Prinzip keine Rolle spielt. Ein reines Gedankenspiel also.
 
Warum nicht, vielleicht wirds ja die ominöse Steambox. Wenn auf der Konsole dann alle meine Steamgames laufen, ist sie schon so gut wie gekauft :)
 
ich würde sagen nichts davon sondern eher das: http://www.xboxdynasty.de/Valve/Keine-Steam-Box--dafuer-pure-Science-Fiction,news,27804.html
 
Wenn das stimmt werde ich mein Steam Konto still legen.
 
@Menschenhasser: Und warum? Gibt es einen konkreten Grund, oder einfach nur dumpfes Apple-Bashing?
 
@exocortex: nur dumpfes Apple-Bashing ala "Apple ist so böse, wuäh wuäh.. denen will ich kein Geld in den Rachen werfen, wuäh wuäh.."
 
@exocortex: Ich kann mich einfach nicht mit Apple identifizieren. Apples Politik von diversen einschränkungen greift meine Persöhnlichkeit an.
 
@Menschenhasser: Verrate uns bitte diese Einschränkungen die dich betreffen?
 
@alh6666: darauf wirst du von ihm nie eine Antwort bekommen Hauptsache es wurde gegen apple gehatet einfach lächerlich
 
@alh6666: Z.B. Auschluss jeglicher eigener Hardware, Zensur im Appstore, Software an Hardware gebunden, Agressives verhalten gegenüber Kritik, Schlecht machen Fremder Software (Rufmord) sowie von der Plattform verbannen (Der Schwarze darf nicht rein), mit Gewalt Fremdanbieter abdrängen, Den Apfel Patentieren (Abgebissene Äpfel gab es schon vor den Menschen hier missbraucht Apple etwas) etc.
 
@Menschenhasser: Ahh... dieser Medienmist der von den anderen immer zu Unrecht propagiert wird. Tolle Sache! Ich hab ja nichts gegen andere Meinungen (Wäre ja auch schlimm, wir sind alles freie Geister) aber wenn sich jemand so verblenden lässt, dann muss einfach mal aufgeklärt werden. 1. In meinem MacBook befindet sich eine SSD und RAM von fremden Firmen (Samsung + Mushkin) und in meinem iMac eine SSD, HDD, RAM und Blu-Ray Laufwerk von anderen Firmen (Samsung, WD, Mushkin, Sony) - Erklär also noch mal was du mit "Ausschluss jeglicher eigener Hardware" genau meinst! 2. Sie zensieren ihren App Store nicht, schließlich kann man dort keine Apps kaufen in welchen Schwarze Balken umher schwirren. Sie entscheiden nur welche App von der Qualität und Sicherheit in den App Store darf. Ist ja auch deren Store! Wenn ein Türsteher zu dir sagt "So wie du aussiehst, passt du hier nicht rein, also kommst du hier nicht rein", sagst du ja auch nicht "Diskothek XY zensiert Besucher!". Es gibt einfache Richtlinien die jeder Softwareentwickler beim herunterladen und installieren von xCode gezeigt bekommt. 3. Software von Apple ist nicht an die Hardware gebunden. Du kannst alles was du an Software von Apple kaufst auf jeden anderen Mac installieren und nutzen. Lediglich das OS läuft ausschliesslich auf der Hardware welche in Macs eingebaut sind. Wäre es tatsächlich an die Hardware gebunden, würden solch Projekte wie OSX86 nicht existieren. Apple programmiert nur nicht für jede Hardware. Weniger Geräte = Weniger Probleme = Weniger Aufwand = Mehr Kundenzufriedenheit. 4. Nach lautstarker Kritik hat Apple entweder freundlich reagiert (MacBooks sind zu teuer = Werden 100 Euro günstiger, Es gibt ein Antennenproblem beim iP4 = Sie verschenken Hüllen etc.) oder gar nicht reagiert. 5. Schlecht machen wäre, Lügen über fremde Software zu verbreiten, das tun sie nicht. Sie liefern Fakten. (Bspw. Flash = Keine Unterstützung für Behinderte da z.B. Text nicht vorgelesen werden kann). Keine Möglichkeit Flash auf dem iPhone zu installieren - Nur deshalb weil der Akku ruck zuck leer wäre. Adobe hatten mehrere Chancen, ein ganzes Jahr lang. Außerdem: Apples AppStore - Wer da rein kommt, entscheidet Apple. Wenn ein Raumausstatter in deine Wohnung kommt und sagt dir dass das alles so nicht stehen darf, schmeißt du den doch auch raus!. 6. Tun sie nicht, versuchten sie nicht, werden sie nicht und ist auch gar nicht Möglich. Alles was sie getan haben, war sich das Apple-Logo Markenrechtlich zu schützen. - Ich bin wirklich kein Fanboy, nicht mal einen Zentimeter, aber wenn immer wieder diese dummen Sachen durch die Gegend geschrien werden, nervt es auch mich irgendwann ein mal. Macht euch doch bitte mal selbst ein Bild ehe ihr über irgendetwas urteilt. Sonst wird immer gesagt "Glaub nicht alles was in der Zeitung steht/Im Fernsehen gezeigt wird", aber wenn das Wort "Apple" fällt, dann ist alles genau so wie es im Artikel steht. Einfach unglaublich!
 
@Darkspy: Du hast es mal wieder in Apple manier gedreht. Ich werde nacher das alles nochmal erörtern.
 
@Darkspy: Es gibt diverse Software die aus hanebüschenen Gründen von Apple abgelehnt wird in deren Store. U.a. jegliches XXX.

Weitere Beispiele:

http://www.ipod-forum.de/ipod-touch-und-iphone/jailbreak/21421-wi-fi-sync-von-apple-abgelehnt-%C3%BCber-cydia-erh%C3%A4ltlich/?s=98c751b2e81ac0b4adff9ab52bbb74136e3ca451

. Such mal in Google, findeste massigst. Alles Zeug, gegen das Sicherheitspolitisch überhaupt nichts einzuwenden ist. Es wurden auch Storeapps verboten, die Ihren Verkauf NICHT über Apple gemanaged haben (und damit nicht ihre 30% an Apple abliefern.

Apple geht mit seiner Storepolitik KOMPLETT GEGEN jegliche Art von freiem Waren und Wirtschaftsverkehr vor. Wären unsere Politiker nicht von vorvorgestern, müsste das ganze längst beim Bundeskartellamt gelandet sein.

Wäre der PC damals so vertrieben worden, gäbs immer noch 200 verschiedene Systeme.
 
@LivingLegend: Wenn Apple XXX-Krempel nicht auf ihrer Plattform haben möchte, dann ist das doch vollkommen okay. Wir dürfen nicht vergessen, das die Amerikaner nicht gerade offen mit diesem Thema sind. Da sorgt auch mal ein sichtbarer Nippel für Schlagzeilen. Ganz davon abgesehen das sexuelle Aufklärungs-Apps oder der gleichen im App Store zu finden sind. Also ganz ohne XXX ist dann auch nicht. Auf die Wi-Fi sync App kann ich nicht näher eingehen, da unter deinem Link keine Begründung seitens Apple zu finden war, weshalb die App es nicht in den Store geschafft hat. Du sagst das Apple aus "hanebüchenen Gründen" Apps ablehnt - Das wiederum müsste bedeuten das du den Entscheidungen, zu den einzelnen Apps, beigewohnt hast. Das jedoch bezweifle ich mal. Das Stores, in welchen man Apps herunterladen kann, es nicht in den App Store schaffen ist völlig klar - letztlich verstößt das auch gegen die Richtlinien.
Wenn solch eine App abgelehnt wird, sollte niemand meckern dürfen.. Letztlich wusste der Programmierer vorher bescheid.
Apple schliesst diverse Apps von ihrem Store aus, so wie Lidl nicht jedes auf dem Markt erhältliche Produkt in ihr Sortiment aufnimmt. Ich lese nur sehr selten das es Menschen gibt die sich dermaßen darüber aufregen das Lidl keine Afri-Cola verkauft und deshalb den Laden boykottiert!
Natürlich kauft man sich seine Produkte dort, wo man sie auch bekommt, und genau so ist es hier in der digitalen Welt auch.
Will ich Apps mit bestimmten Features, dann entscheide ich vor dem Kauf der App in welchem Laden ich diese kaufe.. im iOS Einkaufsladen oder im Android Kaufpark. Manche Sachen bekomme ich auch wenn ich in den Tante Windows Laden gehe.
Wenn ich gezwungen wäre, mir ein iPhone kaufen zu müssen dann könnte man das ganze auch etwas kritischer betrachten, aber solange ich mir noch meinen Laden, meine Lizenzbestimmungen und die damit verbunden Handschellen aussuche, kann ich mich nicht über die Maßnahmen beschweren.
Schliesslich steht es mir frei die Konkurrenz besuchen zu können.
Wir können natürlich eine Firma verurteilen, für das was sie tut, eben weil es nicht das ist was wir uns wünschen.
Aber mit welchem Recht und Sinn würden wir das dann tuen?
Wahllos von Zensur zu sprechen ist ebenfalls falsch.. sie zensieren uns nicht.
Und einen Laden zu boykottieren weil mir deren Verhalten nicht gefällt ist zwar jedem sein gutes Recht, aber mal ehrlich, auch völlig hirnverbrannt - Wenn Silvester Stallone mal jemanden eine aufs Ohr gibt, dann renne ich doch auch nicht gleich los, verschanze mich und versuche keinen Film mehr von ihm zu sehen, nur weil ich nicht will das Sly so etwas macht.
 
Hoffentlich keine Übernahme. Denn dann wäre die beste Spieleschmiede weg vom Fenster. Können ruhig zusammenarbeiten, aber eine Übernahme von Valve wäre traurig.
 
@ephemunch: Ich denke, es ging um das Zusammenspiel von Steam und den OSx bzw. iOS Systemen, da für diese noch nicht wirklich viel Software auf Steam verfügbar ist... Man wird sich, so spekuliere ich jetzt mal, auf Zahlungen von Apple eingelassen haben und dafür das Angebot mächtig erweitern...
 
Wenn sich zwei Firmen treffen und es geht nicht um Patente kann es nur gutes heißen!
 
Altersschwede es wurde doch schon gelüftet guckt den Link weiter oben von mir an, es ist keine Konsole oder sonst irgendwas, was hier in den News steht!!!
 
Bla bla bla spekulationen für melonen... damit man glaubt Apple und Valve kann bau die eierlegende Wollmilchsau :P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter