Windows 8: Microsoft optimiert Ultrabooks für Touch

Microsoft mischt sich nach Angaben von Quellen aus Taiwan zunehmend in die Entwicklung von Geräten für die Verwendung mit Windows 8 ein. Der Softwarekonzern will so sicherstellen, dass künftige Notebooks besser für die Touch-Bedienung angepasst ... mehr... Windows 8, Intel, Slider, Slider Ultrabook, Ultrabook Slider Bildquelle: netbooknews Windows 8, Intel, Slider, Slider Ultrabook, Ultrabook Slider Windows 8, Intel, Slider, Slider Ultrabook, Ultrabook Slider netbooknews

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zu einem vernünftigen Preis wird so ein Gerät gekauft.
 
@Knerd: ich werd mir das Yoga holen, auch wenns 1200€ kostet. Die Hardware ist einfach klasse
 
@JasonLA: Naja, für mich sind lediglich Hybridgeräte interessant, da ich einen vernünftigen Laptop habe.
 
@Knerd: das ist ja ein Hybridgerät, schaus dir an. Würde aber mein jetziges Laptop ersetzen
 
@JasonLA: Stimmt ^^ Mein Fehler. Was ich allerdings lieber hätte wäre ein ARM Gerät aber da muss ich wohl erst hoffen... Und wenn kein ARM Prozessor dann ein AMD.
 
@Knerd: Da ich ein Notebookersatz brauch ist nur x86 sinnvoll. Na AMD kann im Mobilbereich zur zeit nicht mithalten. Das Yoga kommt mit IvyBridge!
 
@JasonLA: Ich hatte bisher mit Intel hauptsächlich Probleme. Daher greife ich schon lange zu AMD. Einzig mein Server(alter PC von meiner kleinen Schwester) hat eine Intel CPU. Außerdem suche ich keinen Ersatz sondern wenn eine Ergänzung.
 
Stabilere Scharniere? Dann kauft doch keiner mehr alle x Jahre 'n neues.... oder bezahlt die Reparatur ^^
 
@GordonFlash: man kann ja immernoch die halterung ausbrechen lassen :D
 
@GordonFlash: Also meine Gruende fuer neue Geraete sind eher bessere hardware statt eines kaputten schaniers
 
@-adrian-: was nützt neue hardware, wenn windows immer weiß, wie man das wieder auf Win95-feeling downgraden kann :)
 
Da hat die Metro-Oberfläche ja doch was gutes, wenn sie jetzt dafür sorgt, dass Note- & Ultrabooks bessere Displayscharniere bekommen xD
 
"Um damit die Millionen Anwender, bei denen die traditionelle Bedienung des PCs mittels Maus und Tastatur noch hoch im Kurs steht, nicht zu vergraulen, ist der altbekannte Desktop weiter enthalten." <<diesen Absatz finde ich so falsch wie er falscher nicht sein könnte. Der ist nicht da um Alteingesessene zu beruhigen, sondern weil man einfach nicht alles mit Metro machen kann, was man mit dem normalen Desktop machen kann und daher wird dieser auch nicht verschwinden.
 
@bLu3t0oth: was kann man den mit dem aktuellen desktop so alles machen was man unter metro nich machen kann?
 
@merovinger: Z.B. Office benutzen.
 
@doubledown: Doch kann man, dauert allerdings noch bis Office 15 fertig ist.
 
@merovinger: Ist die Frage ernst gemeint?
 
@e-hahn: ja die frage ist ernstgemeint, ich nutze derzeit lion und bin masslos entäuscht, ergo teste ich seit geraumer zeit win8cp und wüsste bis auf ein paar logikfehler nicht was da fehlen sollte oder was einem das arbeiten erschwert.
 
@merovinger: Redest du hier von Metro als Startmenüersatz oder als eigenständiges UI, denn um letzteres geht es hier...?
 
@merovinger: 'Produktiv' arbeiten!?
 
@bLu3t0oth: Also in der ARM-Version könnte er durchaus verschwinden. Da darf man sowieso genauso viel/wenig wie unter iOS und co. Wird genau so ein stupider Applauncher.
 
@DennisMoore: du kannst den Dateiexplorer benutzen
 
@JasonLA: Den kann man auch als App ausführen. Da brauch ich keine Desktop-App. Wär vielleicht sogar intelligenter.
 
Diese Metro Oberfläche ist sowas von schlecht
 
@Freibier: Ja, wir wissens. Weil sie von Microsoft kommt bla bla.
 
@DennisMoore: Ne, einfach weils Käse ist...
 
Schon irgendwie traurig, dass Microsoft stabile Scharniere vorgeben muss. Als Hardwarehersteller sollte man da schon selbst drauf kommen. Aber ordentliche Scharniere kosten sicherlich 50, wenn nicht gar 80 Cent mehr und schmälern dadurch die Marge ^^
 
"..., ist der altbekannte Desktop weiter enthalten." - Das sagte ich euch schon vor einigen Monaten, doch keiner wollte es mir so recht glauben. Auf meinen Onkel Michael in Redmond ist Verlass.
 
Ich finde, dass ein wirklich gutes und großes Touchpad mit Mausgesten vollkommen ausreichen würde (a la Macbook). Meiner Erfahrung nach ist es immer sehr unkomfortabel auf einen Laptop einen Touchscreen zu benutzen.

EDIT: Wäre doch eine Idee bei Desktops als Input Methode ein Tablet als permanentes Startmenü zu verwenden und den echten Bildschirm als "Programm-Monitor". Wobei man allerdings das Tablet irgendwie mit der Maus fusionieren müsste... etc.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich