Rechtsstreitigkeiten um die Marke Gmail beendet

Da die deutsche Marke Gmail bisher einem Unternehmer aus Hamburg gehörte, erhielten Nutzer des E-Mail-Dienstes aus dem Hause Google nur eine @googlemail.com-Addresse. Inzwischen wurde die Marke an Google übertragen. mehr... Gmail, Google Mail, mailing Bildquelle: Google Gmail, Google Mail, mailing Gmail, Google Mail, mailing Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Rechtsstreitigkeiten waren schon vor Jahren beendet. Danach konnte Google noch noch die angebotene Summe nach oben treiben. Insofern ist aber die Überschrift falsch, da es seit Jahren keinen Rechtstreit mehr gab, der hätte beigelegt werden können.
 
@LostSoul: beziffere "seit Jahren". Mir ist zumindest ein Fall bekannt wo eine privatw Webseite, die Tools für GMail-Google anbot, vor 2-3 Jahren (Messenger-Plugins für den GMail-Chat um genau zu sein) entsprechende Briefe des deutchen Rechteinhabers bekam.
 
@Lastwebpage: Und worum geht es in der News? Um den "Rechtstreit" zwischen Google und Daniel Giersch. Streitigkeiten mit Dritten sind überhaupt nicht Thema.
 
@LostSoul: Das Schreiben, wegen misbräuchlicher Verwendung der Marke GMail, kam von Daniel Giersch bzw. entsprechenden Anwälten.
 
@Lastwebpage: Das - hat - nichts - mit - der - News - zu - tun. Liest du eigentlich, was andere Leute schreiben? Zwischen Google und D. Giersch gab es keine Rechtstreitigkeiten. Darum geht es aber in dem Beitrag. Ob Giersch sich mit jemand anderem gestritten hat oder Google ab nächster Woche geschmierte Stullen verkauft ist unerheblich.
 
Auch deutsche Benutzer sind schon lang unter gmail.com erreichbar. Man registriert sich als user@googlemail.com, kann aber überall danach user@gmail.com nutzen, sowohl bei Anmeldungen als auch als Emailadresse.
 
@Vincent: stimmt. auf dem server wurde das nicht konsequent getrennt. allerdings musste man per pop3/imap etc. einrichten das man die e-mails von user@googlemail.com und user@gmail.com abruft.
 
@gast27: Ich habe nur einen IMAP bei meinem OL eingerichtet und bekam bisher jede Email angezeigt. Wie sollte das auch anders sein? Ich gebe bei IMAP meinen Benutzernamen an und nicht meine Emailadresse. Oder wo müsste man das einstellen? Auf der Website?
 
@Vincent: also ich benutzte thunderbird. da werde ich nach benutzernamen und e-mail adresse gefragt. früher haben die zwischen @gmail und @googlemail unterschieden evtl. haben die das in der zwischenzeit geändert.
 
@gast27: Also bei mir wurd seit Beginn von Gmail nicht unterschieden. Habe es direkt mit yyy@gmail probiert und funktionierte sogar noch in der Betaphase einwandfrei. Hät auch wenig Lust gehabt ständig @googlemail.de anzugeben.

@skaven: Ah, ok von daher klappte es wohl.
edit: Oh ich vertausch da wohl etwas. Habe tatsächlich immer @gmail.com angegeben, aber ob da nun .de steht...ist mir dann doch relativ schnuppe.
 
@Vincent: vll. gibt es ja bald gmail.de...
 
@Vincent: Aber das Senden unter gmail.com ist meines Wissens nach nicht möglich. Oder wie lässt sich das einstellen?
 
@bgmnt: Dürfte eigentlich nur gehen wenn man einen externen client (Thunderbird/Outlook/...) verwendet und dort als eigene Adresse ...@gmail.com einträgt. Über das Web-Interface gehen die aber immer als ...@googlemail.com raus. Es sei denn man hat noch einen alten Account (also aus Beta-Zeiten) die sind nämlich, obwohl es deutsche Accounts sind, trotzdem noch als @gmail.com registriert.
 
war bestimmt nicht günstig die einigung
 
Habe eine @googlemail.com-Adresse aber benutze ausschließlich die @gmail.com und das seit Jahren. Hört sich besser an. Wenn die @gmail.de-Adresse kommt, werd ich aber bei .com bleiben, hört sich wiederum besser an :) Also, für was .de???
 
@Liter: Du kannst aber nicht als @gmail.com Mails versenden. Ich hoffe, dass das bald ebenfalls geht.
Oder gibts da inzwischen einen Trick?
 
@JK_MoTs: Würde ich auch gerne wissen, ob es einen Trick gibt als gmail.com zu senden, wenn man nur googlemail bekommen hatte! Meine Kontakte sind hauptsächlich Englischsprachig und ich hab schon öfters die Frage bekommen, ob das Google für Arme ist bzw. ob das eine dreiste Fälschung sei..
 
@commonsense: Weiss nicht ob es jedem Account geht, aber versucht mal diesen Weg: Im Webclient auf die Maileinstellungen - >Konten und Import -> E-Mail senden als -> hinter der Mail-Adresse sollte in blau wechseln zu @gmail.com stehen. Raufklicken und bestätigen. Das sollte es gewesen sein!
 
@greg76: Klasse Tip, Danke! Das klappt ja bei meiner gmail, die ich für Werbeemails, Newsletter, usw nehme.. welche erst 1 Jahr alt ist. Bei meiner Hauptgmail-Adresse aus dem Jahr 2005 steht das nicht da! :-(
Ist das eventuell ein Roll-out welches später erfolgt?
 
Wenn man die Sprache und das Land in seinem Profiel auf Englisch gesetzt hatte, konnte man vorher schon ganz offiziell zu gmail.com umschalten. Danach konnte man die Sprache wieder zurrück ändern und hatte immer noch eine offizielle @gmail.com Adresse. Benutzen konnte und kann man natürlich schon ewig beide Adressen.
 
@Eistee: Das erklärt natürlich, wieso ich schon von Anfang an ne gmail.com habe...
 
@hoffeck: Ganz zu Anfang konnte man die auch so registrieren. Ich weiß jetzt nicht wann ich meinen Account erstellt habe, ob das noch in oder kurz nach der Beta war (die älteste Mail die ich finden konnte ist von 2008, ist aber bestimmt schon älter). Jedenfalls konnte man zu dem Zeitpunkt auch aus Deutschland und mit deutschen Spracheinstellungen noch @gmail.com registrieren.
 
@Eistee: oder man nimmt sich eine IP aus den Staaten.
 
Wer weiß, wie sie sich geeinigt haben. Zitat Giersch 2007: "Google hat mir bereits vor zwei Jahren 250.000 Dollar geboten...Google bot mir diese lächerliche Summe an mit dem Hinweis, dass sie mit jedem Tag, an dem ich mich wehre, kleiner werden würde", sagt Giersch empört. Außerdem habe ihm der Konzern eine Klage angedroht. So etwas lasse er nicht mit sich machen. "Ein unabhängiges Institut in England fand heraus, dass die Marke Gmail rund 50 Millionen Euro wert ist."
Quelle: http://www.manager-magazin.de/unternehmen/it/0,2828,463382-2,00.html
Gut, daß es Leute gibt, die großen Konzernen die Stirn bieten, sonst denken die noch, sie könnten alles machen. Dafür hat Herr Girsch sich auf jeden Fall einen großen Fleurop-Strauß verdient!
 
@Gevatter: Hat Herr Giersch den Fleurop-Strauß auch dafür verdient, dass er ebay-Verkäufer von iPhones abmahnte, weil auf der Bedienungsanleitung das Wort "Gmail" stand?
 
@fb1: Oh pardon, daß der Herr Girsch so ein unsymphathischer K...brocken ist, das war mir neu. Dann soll er sich zu den Abmahnanwälten trollen, und ich nehme das mit dem Fleurop-Strauß zurück!
 
Dufte. Ich will ne @gmail.de Adresse! Dazu jetzt @facebook.com - toller kann das Wochenende doch nicht für eMail Adressen Sammler laufen ^^
 
@Jamie: ...nutze tempmail-adressen - da kann man sammeln, ohne zum mailmessie zu werden.
 
ich werde auch weiterhin @googlemail.com schreiben :) Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.
 
mit den Richtigeb obolus geht alles, war eh nur reine Pokerei
 
Ähm seitdem ich vor einigen Jahren meine @googlemail Adresse habe kann ich sowohl @googlemail als auch @gmail angeben das hat doch keinen Unterschied gemacht die Mails kamen immer an inwiefern ändert sich da jetzt was? o.O

I mean xxx@googlemail.com == xxx@gmail.com. So war es doch bisher auch wer die lange Form hat konnte doch auch die kurze benutzen.?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles