Intel: Extrem hochauflösende PC-Displays ab 2013

Der Chiphersteller Intel hat anlässlich seiner Entwicklerkonferenz IDF 2012 in Peking dafür geworben, ab dem nächsten Jahr auch bei PCs auf sehr hochauflösende Displays zu setzen, wie sie etwa von Apple beim iPhone und iPad eingesetzt werden. mehr... Sony, Display, Fernseher, LCD Bildquelle: Sony Sony, Display, Fernseher, LCD Sony, Display, Fernseher, LCD Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die hohe Auflösung ist auch sinnvoll, zum Beispiel für CoD 12. http://tinyurl.com/bposwx2
 
@iPeople: Da hast du es ja wieder geschafft, deine tägliche Dosis Mist hier nieder zuschreiben. Glückwunsch!
 
@Darksim: Freue mich, dich zufrieden gestellt zu haben
 
@iPeople: Also wenn ich mir die Minus zahl anschaue, stellst du so einige "zufrieden". Aber vielleicht wirst du auch mal reifer...
 
@Darksim: Die Hoffnung hat meine Mama schon vor 25 jahren aufgegeben.
 
@iPeople: Der Link hat aber überhaupt nichts mit CoD zu tun, der Schwierigkeitsgrad ist viel zu hoch und der Spielablauf nicht linear genug^^
 
na endlich! wurde auch zeit. fullHD pfff. schon vor ~15 jahren konnte wir am PC ne auflösung von 1600x1200 fahren. ok sah mies aus, der monitor hat auch nur noch gepfiffen, aber es ging. seit fullHD ist der markt stehen geblieben. und alle neueren karten können wesentlich höhere auflösungen. endlich gehts da mal wieder vorran.
 
@Toruk Makto: Voran geht da gar nichts, das sind nur die Vorstellungen von Intel. Ob die Hersteller sie umsetzen ist eine andere Frage.
 
@pvenohr Apple wirds vormachen und die Anderen müssen nachziehen...
 
@DDDAF: Apples 27" hat doch schon seit 1-2 Jahren 2560 x 1440. Ich glaub auch, das die nächste Generation eine 3000er auflösung hat.
 
@iFroyo: Was ihr euch an so kleinen Displays so aufgeilt Oo So eine hohe Auflösung macht doch erst ab 40" richtig Sinn, oder beim Beamer, aber doch nicht bei einem kleinen Popeldisplay von 27".
 
@Madricks: Bei gleicher Pixeldichte wirst du bei dieser Auflösung bei 40"+ aber kein sehr schönes Bild haben... ;) Ich hätte lieber ein 27"-30" Display mit höherer Auflösung bei höherer Dichte - lieber ein scharfes Bild als ein größeres und gleichzeitig auch gröberes :)
 
@DDDAF: Ganz sicher Apple! Die wissen nicht mal was ein Blu-Ray-Laufwerk ist.

SSD und USB 3.0 sind auch noch fast nur Fantasie...
 
Ich will 21:9 Bildschirme mit sehr hoher Auflösung! Mein 16:9er kommt mir mittlerweile schon sehr schmal vor. Man kann nicht wirklich komfortabel zwei Fenster nebeneinander aufhaben.
 
@ctl: 21:9 wäre wirklich ne option...man könnte zwei DIN A 4 PDF öffen und hätte noch platz für nen texteditior, aber bei vollbild videos etwas doof. ich wäre erst mal wieder für höhere auflösungen.
 
@DerTürke: 21:9 ist normales Kinoformat, ergo die perfekte Auflösung für Filme.
 
@ctl: das meiste wird doch auf 16:9 zu geschnitten (ausser DVDs nun). ich guck auch TV und Streams auf dem Rechner.
 
@DerTürke: Und wo liegt das Problem? Dann sind halt schwarze Balken sind links und rechts im Vollbild, wenn kein natives 21:9 vorliegt. Davon abgesehen, werden Blurays nur noch in den wenigsten Fällen auf 16:9 zugeschnitten.
 
@DerTürke: 21:9 sind die meisten kinofilme, hätten die damals von anfang an einführen sollen statt 16:9
 
@Toruk Makto:
Tut mir leid, aber diese Aussagen sind ziemlich - nun ja - kindisch.
Geh mal in dich und überlege wie schnell sich die Verbreitung bei LCD´s von 0 auf 100% gesteigert hat.
24" IPS oder PVA, 1920x1200 Bildpunkte, nicht verspiegelt - erklär mir mal was du da für Abstriche beim Komfort machen musst?
Unter dem Deckmantel des Fortschritts wird Sondermüll für die nächsten 100 Generationen produziert.
Röhrenmonitore verwendete man bis sie wirklich kaputt waren. (ca./min. 7-10 Jahre)
Heute möchten wir alle 1-2 Jahre neue Top-Displays mit Auflösungen die wir gerade jetzt unbedingt brauchen, spottbillig auf Kosten der Asiatischen Arbeitskräfte.
Was für ein schwachsinniges System...
 
@Toruk Makto: Ist das so? Welche Karte beschleunigt denn ein aktuelles Spiel auf 8 Megapixel und mehr (21" sind heute nun nicht mehr soooo viel)?!
 
"HD ready" und "FULL HD" haben die Entwicklung vonn Hochauflösenden displays um Jahre nach hinten geschmissen. Vor allem im pc Bereich.
 
@Cro-Cop: warum nach hinten geschmissen? gibt ja höher auflösende. ich pers. bin mit 1080p aktuell zufrieden.
 
@Cro-Cop: vor allem ärgert mich das deswegen die in meinen Augen praktischeren 16:10-Auflösungen fast verschwunden sind
 
@zwutz: Gibt aber noch genügend 16:10 Geräte, man muss sich nur ausgiebig umschauen. Meistens sind sogar die höherwertigen Geräte eher in 16:10 als 16:9. Und da ein PC immer mehr zur Multimedia-Maschine wird ("All In One") finde ich es eigentlich gar nicht so schlimm. Das hat schon seinen Sinn, denn für Office Anwendungen braucht man bei den heutigen Bildschirmgrößen eh nicht den ganzen Bildschirm. Rechts und links ein wenig Platz macht da gar nichts. Für Filme allerdings oder auch Spiele ist 16:9 dagegen super da man hier auch nicht immer direkt vor dem Bildschirm sitzt.
 
@MiezMau: 16:10 ist höher, nicht breiter. Und da Steuerelemente von Fenstern eher oben als an der Seite sind, macht das durchaus einen Unterschied. Ich habe einen hochwertigen 16:10-Monitor, der aber wahrscheinlich gut die Hälfte mehr als ein vergleichbarer 16:9-Monitor gekostet hat. Filme ist eh irrelevant, da Kino-Fassungen heutzutage 21:9 sind, so oder so also schwarze Balken haben. Und Spiele profitieren eher von einer höheren Auflösung
 
@zwutz: Widersprechen möchte ich dir beim Thema Filme. Es ist eben überhaupt nicht irrelevant, denn man merkt doch sehr deutlich, dass die Balken bei 16:10 viel höher sind. Bei einer Größe von heutzutage durchschnittlichen 23 Zoll macht das bei 2-3 Metern Abstand schon einen Unterschied. Ich spreche aus Erfahrung, da ich selbst einen 16:10 Monitor mein Eigen nenne.
 
@MiezMau: Also mir persönlich geht das ganze 16:9 glossy Spielzeug, dass man heute hauptsächlich angeboten bekommt ganz schön auf die Nerven. Sowohl beim Bildschirm als auch beim Notebook. Diese Geräte habe ich gekauft, damit ich damit produktiv arbeiten kann, also profitiere ich in 99% der Anwendungszeit von 16:10. Wenn ich zwischendurch mal eine Serie anschaue, dann stören mich die ~1-2cm schwarze Balken mehr nicht. Denn wenn ich wirklich vorhabe etwas anzuschauen, dann nicht auf dem Bürostuhl am Schreibtisch sondern auf dem Sofa vor der Glotze (auch wenn sie bei dem aktuellen Programm immer öfter aus bleibt). Aber es setzt sich auf lange Zeit immer das auf dem Markt durch, was billiger ist und die große Masse macht sich nicht wirklich Gedanken darüber, welches Seitenverhältnis und welche Auflösung ein Notebook hat. i7, super Grafikkarte, 8GB Ram für unschlagbare 599 Euro sind doch mega! Auch wenn das 15,6" Notebook ein Glossy Schrottpanel mit 1366x768 verbaut hat. Da muss man sich manchmal schon an den Kopf fassen. Sogar in meinem informatiklastigen Studiengang findet man zu 80% solche Schrottkübel. Aber da inzwischen selbst die Businessgeräte von Lenovo, Dell und HP mit 16:9 ausgeliefert werden stimmt mich schon sehr nachdenklich.
 
@Metalyzed: Sicherlich hast du recht was die Schrottkübel angeht. Aber das Bildformat ist Geschmackssache. Zum Zocken und Media würde ich einen 16:9 vorziehen. Ich denke auch das es ab einer gewissen Größe kaum einen Unterschied macht. Da kann man mit 16:9 genauso produktiv arbeiten wie mit einem 16:10. Ist jedenfalls meine Meinung. Alles in allem, ab 23" finde ich 16:9 einfach besser.
 
@Si13nt:
16:9 ist nur was für Filme schauen oder Spielen.
16:10 ist das ideale PC-Format zum Arbeiten.
Für 2 A4-Seiten reichen bei 16:10 schon 24" (was ich am PC für die angenehmste Größe halte)
Bei 16:9 brauche ich dafür schon 27".
Die Kiste ist dann total breit und in der Höhe habe ich nichts gewonnen.
Im normalen Surf-Betrieb ist diese überbreite auch genau für die Nüsse. Hauptsache ich kann links und rechts diverse Uhren, News-Feeds und ... auf den Schirm klatschen.
Das ist unergonomisch bis zum erbrechen. Ausserdem sind diese überbreiten Kisten häßlich am Schreibtisch.
Dämliche entwicklung, aber alle japsen hintennach...
 
@daknol: Ja du findest es dämlich, ich find es gut! Bei Games sehe ich links und rechts ein Stück mehr, bei Filmen habe ich keinen zu fetten Rand oben und unten (wenn ich mal Filme am Rechner schaue). Find es gut das der Schreibtisch mehr wie eine Multimedia-Ecke wirkt. Und um produktiv zu arbeiten habe ich einen zweiten Monitor. Zudem schreibe ich kaum was am Rechner, vlt Rechnungen, aber da brauch ich dann auch keine zwei A4 im Bild. Zum Programmieren kann ich ebenso gut einen 16:9 hernehmen. Da ist mir eher wichtiger das ich einen zweiten Monitor zum arbeiten habe. Aber deshalb sage ich auch "Geschmackssache"! Du findest es schlecht und ich finde es super! ;)
 
Ich hoffe sehr dass sich die PC Produkte bald von denn 1080p Beschränkungen löst.Für produktiv arbeitende ist die geringe Auswahl an wirklich hoch auflösenden Monitoren einfach nicht schön.
 
@Ripdeluxe: also das 30" Cinema Display ist doch ganz nett mit 2560 × 1600 nicht so schlecht
 
@Ludacris: Wird aber leider nicht mehr hergestellt und war eh schweineteuer. Mein 27er Thunderbolt Display hat aber mit 2560x1440 auch eine sehr gute Auflösung und ein klasse Bild. Ich habe schon von unzähligen Kollegen die Worte "wow, das beste Bild das ich jemals gesehen hab" gehört.
 
@Ripdeluxe: Leider geht der Trend derzeit ja sogar bei 27Zoll Geräten immer mehr runter auf nurnoch fullHD, ausserdem muß sich dann der Displayport durchsetzen.
 
Ich bin mal gespannt wie Windows mit solchen Auflösungen auf der kleinen Fläche aussehen wird. Nur durch größeres Font-Rendering wird das bestimmt nicht besonders schön. Das zerreißt das UI ja heute schon bei vielen Anwendungen. Gibts da in Windows 8 irgendwelche neuen Anpassungen dafür? Ich tippe Apple wird sehr bald die ersten Hi-DPI Macs rausbringen (vielleicht schon die nächsten Laptops) und da wird ja auch schon an einem speziellen Hi-DPI Modus gearbeitet. Die gehen da wohl ihren typischen @2x Weg. Oh, oh. Nicht das MS hier den nächsten Trend verpennt.
 
@Givarus: Microsoft hat vor einem Monat bekannt gegeben wie das ganze unter Windows 8 aussehen soll, Hier die Links:

http://blogs.msdn.com/b/b8/archive/2012/03/21/scaling-to-different-screens.aspx

und

http://www.chip.de/news/Windows-8-Ja-zu-Retina-Displays-nein-zu-Fenstern_55138539.html
 
@something: Danke für die Links. Aber bei kurzem drüberfliegen sehe ich nur Metro. Da kann man natürlich schnell ein paar Kacheln mehr darstellen oder eben größer. Die Frage die ich mir stelle: Wie sieht der Windows 8 Desktop z.B. auf einem 10" Full HD Tablet aus? Wobei ich das eh für sinnfrei halte. Also eher wie sieht Der Desktop und seine Anwendungen auf einem 13" Notebook mit 2800 x 1800er Auflösung aus?
 
@Givarus: Man kann doch unter Anpassen>Anzeige die größe der Desktopelemente anpassen. Bin mir nicht sicher ob du das meinst. Aber bei mir war unter Windows 7 der Desktop und die Elemente darauf, auf Grund der hohen Auflössung meines Bildschirms, zu klein dargestellt, daher hab ich das wie oben geschildert angepasst.
 
@MiezMau: Das Problem unter Windows, wenn ein Programm irgendein anderes Framework verwendet, sieht das alles wieder total beschissen aus.
 
@dodnet: Bei mir sieht eigentlich alles einwandfrei aus unter der mittleren Einstellung (125%).
 
@MiezMau: 125% ist auch noch ok, aber bei 150% gibts schon Probleme. Und selbst 150% wird bei 13" Bildschirmgröße und 2800 x 1800 Auflösung nie reichen. Da müssten es schon 200% und mehr sein!
 
Irgendwann gibt es bestimmt gar keine Auflösung mehr :-D
Nur noch eine wabbernde Biomasse hinter Glas, die das Bild immer naturgetreu voll auflöst. Ohne Pixel und Co :-D
 
@Ariat: Nene... mit höherer Auflösung als die Realität^^
 
@monte: Haben wir doch schon ^^ http://www.youtube.com/watch?v=19MDx9-x8AY ... hahaha ^^ Beschiss...
 
@Ariat: Und die andere wabbernde Biomasse, die nicht hiner Glas ist,
bietet Dir echtes 3D! Oder nannte man das Cellulite?
 
@The Grinch: HAHAAA, brüller :D Genau die Art von Humor die ich mag und genieße ^_^ In Fachkreisen übrigens auch Bumpmapping genannt!
 
@Ariat: http://www.youtube.com/watch?v=aT7hcWFu7q4
 
Bei solchen hohen Standard-Auflösungen werden sich die Grafikkartenhersteller freuen.
 
@kubatsch007: Ich denke hier gibt es einen immensen Nachholbedarf. Da der Trend immer mehr Richtung All-In-One Geräte oder eben Tablets und Ultrabooks geht, sollten gerade die Entwicklung der für solche Geräte benötigten mobilen Grafiklösungen viel stärker vorangetrieben werden.
 
Crysis wird dann wieder ruckeln... ^^
 
@BachManiac: Och, dann gibbet auch die passenden Quadcore-GPU´s mit 0.5 TB Vram und 1024 Bit-Anbindung :-D Liquid Cooled natürlich
 
@Ariat: Ein bischen schwach die Anbindung? Sollte schon mindestens 1 GBit sein... :-)
 
Die Frage ist, ob Windows das dann Skalieren kann. Es nutzt ja nichts wenn das Display 8000 x 4500 Pixel kann, wenn man dann Schrift und icons vergößert und nur Pixelmüll übrigbleibt, siehe Iphone Apps auf dem ipad in 2x.
 
@Maik1000: Vielleicht konzentriert sich MS bei Win 9 ja wieder auf wesentliche Dinge und berücksichtigt solche Dinge......
 
@Ariat: Wobei gerade die Skalierung bei Windows 8 im Vergleich zu Windows 7 stark verbessert wurde.
 
@Chris81: Und bei Win7 im Vergleich zu Vista/XP auch schon.
 
Und alles bleibt bei dem mistigen 16:9 Format :(
 
über 200ppi auf einem Desktop. Das will ich.
 
alles was wir wirklich nicht brauchen. Wird das Leben dadurch wirklich besser ? ich glaube kaum, damit soll die Gier nach "ich will mehr" nur angetrieben werden. Wir sind nicht mit dem Zufrieden was wir haben, wir müssen immer mehr haben. Dieses Egozentrische wird immer perverser!
 
@Faith: Ach, ich hätte doch gerne eine höhere Pixeldichte, wenn's darum geht Dokumente auf dem Bildschirm zu lesen. Gerade PDFs nebeneinander können zu recht unleserlichem Text führen (z.B. wenn ich Aufgaben löse für die Uni). In der Zwischenzeit verwende ich zwei Monitore, um genug Pixel zu haben.
 
@Faith: Vollkommen richtig. Der Endnutzer meint halt "Geiz ist geil" und will alle zwei Jahre einen noch größeren Bildschirm haben, und Leute wie ich, die noch in den Röhrenfernseher schauen, sind aussen vor. Wir bedienen uns von allem, als hätten wir noch eine zweite Welt im Baukasten, auf Borneo brennt der Regenwald, aber uns stört das nicht, Hauptsache bei Saturn und Berlet gibt's noch einen passenden Fernseher. Das ist leider das, was die Menschheit dahinraffen wird, diese grenzenlose Gier nach -ich-weiß-nicht-was. Die Außerirdischen, die uns damals auf dieser Welt aussetzten, haben das mit Sicherheit nicht so gewollt, und lachen jetzt wahrscheinlich über uns, die wir so "intelligent" sein wollen.
 
Für was braucht man das? Ist ne ernst gemeinte Frage! Wenn jetzt mein Display doppelt so hoch auflösen kann, bei gleicher Diagonale, wird doch auch alles viel kleiner, ich hab zwar mehr platz, aber ich muss mich auch mehr konzentrieren, noch mehr Infos auf dem Schirm,...
 
@e-hahn: Dann ändert man einfach die dpi Einstellung von Windows und schon wird es wieder größer. Der Vorteil ist die bessere Bildqualität und die höhere Schärfe.
 
@Chris81: Kann das menschliche Auge das überhaupt wahrnehmen? Muss man vermutlich mal gesehen haben...
 
@e-hahn: weil ein 8MP Bild schon eine höhere auflösung mitbringt als in so manchen 21-24 Zoll Bildschirmen.... seit mein Vater ein 27 Zoll Bildschirm mit 2560 x 1440 Zuhause hat, kann ich verstehen warum dieser grade für die Foto/Grafikbearbeitung so toll ist... Würde mir mal den Dell U2711 68.6 cm (27 Zoll) anschauen!
 
@AlexKeller: Ja bei größeren Diagonalen kann ich mir eine höhere Auflösung durchaus vorstellen, da macht das Sinn, gerade bei der Fotobearbeitung und da sprengt man nicht erst mit 8MP die Auflösung. Aber bei deutlich kleineren Diagonalen, kann ich mir das eben nicht so richtig vorstellen...
 
Ein 27" mit 3360*2100 (16:10) 120Hz wäre MEIN traum. Allerdings einen Rechner zu besitzen der mir Spiele in der Auflösung auch flüsig darstellt würde wohl etwas kostspielig werden... :(
 
Wer braucht den Quatsch ? Ey Leute, eure Sorgen möchte ich mal haben, nur einen Tag lang.
 
genau. Ihr hab eh kein sinn im Leben, wist nicht was ihr machen sollt ausser in eurer kleinen kommentat welt was zu schreiben, passiert eh nix mehr auf der Erde, mit euch alein währe sie schon Tod.
 
endlich passiert da mal was
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles