Film-Noir-'Comic' zeigt, was mit HTML5 möglich ist

Mit einer aufwändigen vierteiligen Animationsserie namens "The Random Adventures of Brandon Generator" will Microsoft die Möglichkeiten von HTML5 demonstrieren. Das Ergebnis ist ein wunderbar animierter Film-Noir-"Comic", hinter dem zwei prominente ... mehr... Brandon Generator Brandon Generator

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na das wird die Randgruppe, welche Flashunterstützung als lebensnotwendig sieht, nicht gerne sehen. :D
 
@Ispholux: Flash ist für sowas nicht nötig. Für aufwendige Spiele etc schon.
 
@Knerd: Ich behaupte mal, dass Flash für aufwendige Spiele genauso notwendig ist wie HTML5... Richtig aufwendige Spiele wird niemand in Flash programmieren, und der Rest geht inzwischen auch in HTML5...
 
@Tintifax: Ist schon richtig, aber es gibt immer noch Dinge die nur in Flash, JavaFX und/oder Silverlight gehen.
 
@Knerd: Zum Beispiel? Von dem was ich gesehn hab gibts sehr sehr wenig was mit Html5 und Javascript nicht mehr gehn soll. (Und ich bin KEIN Verfechter von Html5, für mich ist es ein Wahnsinn zu dieser Technologie immer mehr hinzuzupfuschen, und Plugins mit echten Programmierspachen sterben zu lassen)
 
@Tintifax: Viele Unternehmensanwendungen. Ich stehe HTML 5 auch sehr kritisch gegenüber da ich unteranderem JavaScript hasse wie die Pest und es auch sau langsam ist. Ein weiteres Problem ist der fehlende Videostandard.
 
@Knerd: Bei Unternehmensanwendungen käm ich aber auch nicht auf die Idee in Flash zu entwickeln! ;) Javascript hass ich wie Du, langsam stimmt (zumindest mit den neuesten Browsern) nicht mehr so ganz, aber grundsätzlich hast Du natürlich auch da Recht. Seit JQuery ist Javascript im übrigen nur mehr schlecht und nicht die Ultrakatastrophe. :) Und das mit den Videostandards stimmt vollkommen, und ist der nächste Gag. Viele Html5 Befürworter glauben, dass mit dem Video Tag alle Probleme in Luft auflösen werden (hör ich von vielen Kunden). Dass sie damit nur verschoben werden muß man ihnen erst lange und mühsam erklären...
 
@Tintifax: Ok, Unternehmensanwendungen werden wahrscheinlich eher in Flex, JavaFX und Silverlight entwickelt.
 
Welche Anwendungsfälle gibt es in denen Javascript auf aktuellen Rechnern in aktuellen Browsern langsam ist? Ich hatte lediglich in meinen Anfängen vor mehreren Jahren Probleme Tabellen mit mehreren Hunderttausenden Zellen anzuzeigen und dynamische Werte den Zellen zuzuordnen etc. aber für "normale" Anwendungen ist Javascript mehr als ausreichend schnell. Wenn ich NodeJS mit PHP vergleiche, ist ersteres um mehrere 1000% schneller. Nur C++ war in meinem "Benchmark" noch schneller als NodeJS (Welches die V8 von Chrome benutzt). Ich arbeite jedoch ungern mit JS, da es mir so unordentlich wirkt.
 
@Knerd: ...mit der betippung auf "noch".
 
@heinzausmainz: Keine Frage, aber Javascript fehlen noch viele Dinge. Z.b. 100% Objektorientierung oder was mir fehlt, static typing...
 
@Knerd: Nein nichtmal mehr das, Flash ist heutzutage das überflüssigste überhaupt. Für Aufwendige 3D Grafiken gibt es WebGL. Für simplere 2D grafiken kann man HTML5 Canvas und Javascript verwenden. Sogar einen NES Emulator hat jemand vollständig in JavaScript geschrieben: http://fir.sh/projects/jsnes/
 
@Suchiman: Ich rede von Bussinessanwendungen. Und solange HTML5 Standard ist dauert es noch ein bisschen.
 
"Animationsserie"? Naja, das ist nicht mehr als ein Standbildadventure wo man Punkte anklicken kann.
Vollkommen gewöhnlich und das "A production by Internet Explorer" hat mich grinsen lassen.
Man versucht anscheinend gnadenlos Werbung für den IE zu machen, der nun wirklich schlecht ist.
Die TV- und Kinowerbung ist genauso lächerlich.
 
@ryul: Der aktuelle IE 9 kann noch nicht mal Formular Typen oder CSS Gradienten und vieles mehr nicht. Wenn man das weiß muss man jedes mal lachen, wenn man die IE Werbung sieht.
 
@Yogort: Der IE 9 ist nur im Vergleich zum Vorgänger "besser" geworden. Im Vergleich zur Konkurrenz ist er allerdings grottig.
 
@Yogort: Wenn man WIRKLICH Ahnung von der Materie hätte, dann wüsste man eines: Html5 existiert noch nicht als Standard! Das sind im Moment 2 Gruppen die am Standard arbeiten. Laut Zeitplan wird Html5 2014(!!!!) verabschiedet! Ähnliches gilt für CSS3. Das heisst, alles, was jetzt unterstützt wird, basiert auf ENTWÜRFEN!!! In Wirklichkeit ist das ein Huschpfusch, der von Apple gepusht wurde um (auf mobilen Devices sogar zurecht) Flash nicht unterstützen zu müssen. Insofern kann man keinem einzigen Browser negativ ansehen wenn Features des aktuellen Arbeitsentwurfs (der sich regelmäßig ändern kann und ändert) nicht unterstützt.
 
@Tintifax: der IE 9 ist der einzige einzige Browse der z.B. CSS Gradienten nicht unterstützt. Mal wieder hinkt der IE der aktuellen Entwicklung hinterher. Ich habe kein Grund zu Annahme, dass dies mit dem IE 10 besser werden sollte.
 
@Yogort: Ich versuchs noch einmal zu erklären: Es gibt 2 Möglichkeiten wie man "Standards" unterstützt: Seriös, also, dann wenn etwas ein Standard ist ihn zu unterstützen, und einfach Featuregeil, nämlich ab dem Zeitpunkt in dem es irgendwo als Vorschlag auftaucht. Wenn man jetzt HTML5 und CSS3 in den kleinsten Details unterstützt ist das absolut nicht seriös, weil es beides noch nicht gibt!!!!! Das sind ENTWÜRFE! Das unterstützen eines Entwurfs müsste bei seriösen Entwicklungen als "Experimentell" gekennzeichnet sein, passiert aber nirgendwo. Deshalb glauben Leute wie Du dass HTML5 und CSS3 Standards sind, und diese zu unterstützen sind. HTML5 ist über 2 Jahre vor der Standartisierung entfernt!!!! Natürlich machts Sinn grundsätzliches, was sich nicht mehr ändern wird, vielleicht jetzt schon einzubauen. Aber so leids mir tut: Die Auflistung aller HTML5/CSS3 Features, abhackerln welcher Browser was kann, und danach zu bewerten zeigt nicht nur Ahnungslosigkeit der Medien, sondern ist auch unseriös
 
@Tintifax: wie gesagt der Internet Explorer ist der einzige Browser, der der Entwicklung nicht hinterher kommt.
 
@Yogort: Ja. Passt schon. Du willst es nicht verstehen, du wirst es nicht verstehen.
 
@Tintifax: Diese Ausführung warum das und jenes mit dem IE nicht geht, habe ich schon zu Zeiten des IE 6 gehört. Dabei würde ich mich sehr freuen, wenn der IE irgenwann mal den aktuellen Stand des Webs erreichen würde, in 9 Versionen ist es ihm noch nicht gelungen, was machen die Entwickler eigentlich?
 
@Ertel: Die Hauptzielgruppe sind Firmen. Denen ist das letztenendes völlig schnuppe. Der aktuelle Stand des Webs ist XHTML 1.1 und CSS 2.1
 
@Knerd: "Der aktuelle Stand des Webs ist XHTML 1.1 und CSS 2.1" - bei Microsoft vllt. ... es gibt bereits Firmenanwendungen, die voll auf HTML 5 setzen, diese sind bisher nicht für den Internet Explorer voll einsetzbar.
 
@Ertel: Welche?
 
@Knerd: Wir setzen hier eine Firmenintern ein.
 
@Ertel: Von welcher Firma ist die?
 
@Knerd: Eigenentwicklung und wird zur Buchhaltung und Gehaltsabrechnung benutzt. Besitzt einige Drop & Drag Funktionen, die mit dem Internet Exolorer nicht richtig funktionieren.
 
@Ertel: Die meisten Problem was Webentwicklung betrifft hatte ich bisher mit Chrome. Über die Drag'n'Drop Sachen kann ich mich beim IE nicht beschweren.
 
@Ertel: Dann muß ich euch sagen : "Selbst schuld". Oder ein bißchen optimistischer ausgedrückt "Mutig". Wenn eure Anwendung in HTML5 programmiert ist, müsst ihr damit Leben, dass sie nicht in allen Browsern läuft. Die HTML5 und CSS3 Tag-Unterstützung ist von Browser zu Browser unterschiedlich. Wie auch schon richtig geschrieben: HTML 5 und CSS3 ist (noch) kein Web-Standard. Flash ist eigentlich für eine Firmenanwendung eher geeignet, da diese Anwendung in allen Browsern und auf allen Betriebssystemen gleich aussieht und gleich läuft.
 
@karacho: Wobei man da eher auf Flex, JavaFX oder Silverlight setzt. Letzteres alelrdings nur in Windows- und Macumgebungen.
 
@karacho: da wir als Firmenbrowser den Firefox einsetzen sind HTML 5 Anwendungen für uns kein Problem. Der IE ist eben nur zwangsweise mitinstalliert, soll aber aus Sicherheitsgründen nicht verwendet werden.
 
@Ertel: toll,einfach genial, hut ab. Vielleicht sollte man so programmieren können dass es für andere Browser auch funktioniert. Anderseits, wer den ie nutzt ist eh dämlich und sowas von gestern.....
 
@Yepyep: Hhmmm, ich nutze ihn ausschließlich und muß mich deswegen eigentlich nicht beleidigen lassen. Der IE9 ist sowohl beim Start als auch bei der Navigation deutlich schneller als der Firefox-Browser. Er tut alles, was ich benötige, und dies in sehr schnellem Tempo. Der IE9 unterstützt alle derzeit offiziell verabschiedeten Standards, alles, was er zur Zeit nicht kann, ist noch kein offizieller Bestandteil dessen, was ein Browser aktuell können muß. Und ich kann ihn in der Firma mit voll supporteten admx und adml zentral administrieren, was ich unter Windows mit keinem anderen Browser kann. Ich weiß, daß schon adm's aus Reg-Exporten des Firefox gebastelt wurden, um auch Firefox mit GPO's versorgen zu können, aber das sind überhaupt nicht supportete Basteleien.
 
@Ertel: Aus Sicherheitsgründen? Das ist grober Unfug. Erstaunlicherweise hatte der Firefox in den Jahren 2009-2011 durchgängig mehr entdeckte Sicherheitslücken als IE8 und IE9 unter allen in Frage kommenden Windows-Plattformen zusammen. Wobei ich damit nicht Abrede stelle, daß Mozilla diese entdeckten Lücken sehr schnell schließt.
 
@departure: Mach nicht den Fehler und vergleiche Open- mit Closed-Source.
@rest: Gerade der Chrome und Firefox verhalten sich bei bestimmten Sachen sehr merkwürdig. Versucht mal eine Dropdown-Box so zu stylen dass sie in jedem Browser gleich aussieht. Keine Engine ist perfekt, gerade der Chrome ist teilweise doch recht Fehleranfällig was die Einhaltung von Standards angeht.
 
@Ertel: Der aktuelle Stand des Webs (STANDARDS, das ist ja das was immer eingefordert wird) ist Html 4 und CSS2, und NICHT Html5/CSS3
 
@Ertel: Man soll aus Sicherheitsgründen den sichersten Browser nicht verwenden? Wow. Euren IT Leiter möchte ich mal sehen.
 
@Ludacris: Google verwendet aus Sicherheitsgründen weder den Internet Explorer noch Windows.
 
@Yogort: Und programmiert Android ... Warum sollte man Google auch nur ein Wort bezüglich Sicherheit glauben?
 
@Tintifax: Der Markt macht die Anforderungen. Wenn ein Browser mir eine Website nicht anzeigen kann (und ein anderer schon) ist es mir als User egal, ob das nun HTML 5 oder 4 war und ob HTML 5 standardisiert ist....
 
@DRMfan^^: Blödsinn. Wenn eine Seite auf einem Browser, der von 50 Prozent der Leuten genutzt wird, nicht angezeigt wird, ist es ein Sch... Webentwickler, und kein Problem vom Browser.
 
@ryul: für sowas wie monkey island würde es schon funktionieren. und seien wir ehrlich: richtigen spaß hatte man noch mit diesen spielen. mit den heutigen spielen ist es eher eine art gier, die sich langsam in die übelkeit tendiert.
 
Was mit HTML5 möglich ist? Sorry, aber das ist nur ein Video-Container mit HTML-Overlay für die Steuerelemente, mehr nicht. Das ist nur ein Bruchteil von HTML5 und zeigt gar nichts.

Ich hatte ja erwartet dass das Video selber mit HTML5 animiert wird, via Canvas etc. Leider wurden meine Erwartungen enttäuscht.
 
@Stefan Hueg: wenn das die Auffassung von Microsoft ist, was mit HTML5 möglich ist, dann wundert mich die schlechte Umsetzung im Internet Explorer auch nicht mehr ^^
 
@Stefan Hueg: Verstehe auch nicht so genau was daran besonders sein soll, dass hier ein Video in eine Homepage eingebunden ist.
 
@felixfoertsch: Wäre es Appple's "iAdventure" wäre es eine Revolution. Der unerwartete Durchbruch von Videostreams ;D
 
Der IE taugt nur um einen anderen Browser herunterzuladen. Der IE ist der Weltraumschrott des Internets und die allergrößte Pest.
 
@markuszeller.com: Begründung?
 
@departure: Ich bin Webentwickler und ALLE Browser sind gut, nur wenns um den IE geht kostet alles viel Zeit, es für diesen Scheissbrowser anzupassen. Der 9er ist der einzige annähernd brauchbare bisher.
 
@markuszeller.com: Stimmt so nicht. IE6 war ne Pest, IE7 war Cholera. Aber MS hat guuuut aufgeholt seit IE8 und vor allem 9. Die hinken halt hinterher. Gott sei Dank haben meine Kunden verstanden was IE6-Kompatiblität für Folgen hat. Und da wir in einem freien Land sind kann jeder frei entscheiden. Die Leidtragenden sind eigentlich nur die Webentwickler :)
 
Wieder einige die nicht kapieren dass Flash erst untergeht wenn die Pornoseiten auf HTML5 switchen und das passiert nie weil ein Trojaner leichter mit Flash zu verbreiten ist.
 
@DaywalkerX: Und woran liegt's? Weil Flash für alle Browser existiert......
 
So was habe ich noch nicht erlebt: Firefox 11.0 - die Website geöffnet, alles angesehen, und zwar Vollbild (F11). Nachdem es beendet war, wollte ich mit F11 zurück aus dem Vollbildmodus - ging nicht. Auf anderen Tab gewechselt - F11 ging nicht. Mit ALT+F4 Firefox beendet. Firefox neu gestartet - es war im Safe Mode und ich kam da nicht raus... Andere Anwendungen haben sich auch krank verhalten, z.B. Total Commander - Klick auf Laufwerksbutton hat nicht wie gewohnt die Partition angezeigt, sondern diese in einem neuen Tab geöffnet. Windows Neustart, Problem behoben. Danke, Anke! -- WAS SOLL DIESER GRANDIOSE SCHEISS?
 
@Druidialkonsulvenz: Solche Probleme hatte ich auf der Seite noch mit keinen Browser, egal auf welchen Rechner. Dann hängts wahrscheinlich mit deinen Firefox zusammen. :-D
 
@eragon1992: vielleicht, weil es der böse 64-bit-compile ist? (Waterfox)
 
richtig gute idee !
 
Aha, ein Video auf einer Webseite eingebunden soll uns zeigen, was mit HTML5 alles möglich ist... Ohmann, habe ich was übersehen? Bin ich vielleicht aufgrund der Uhrzeit zu müde, um auch nur irgendetwas sensationelles zu finden? Mit Flash kann man übrigens mehr machen als nur Videos in Webseiten einzubinden... :D
 
@DeeZiD: ok, nach dem Drücken des Skip-Buttons tauchen ein paar hübsche nicht-Video-Sachen auf. :)
 
hat mal jemand versucht das mit ner 2000er leitung zu sehen ?
ruckel , ruckel , stotter , stotter...
ich hasse meinen wohnort und die steinzeit hier.....
 
@Nightwishes: Umzug hilft ;D
 
"A Production by Internet Explorer" - Ist der IE nun eine Firma? Oder ist das eine Software, die selbst programmieren kann? :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles