Apple bestreitet Preisabsprachen beim iBookstore

Vor ein paar Tagen hat das US-Justizministerium bekannt gegeben, das man offiziell ein Kartellverfahren gegen Apple und fünf Buchverlage eingeleitet habe. Die US-Wettbewerbshüter werfen den Beteiligten unerlaubte Preisabsprachen vor. mehr... Apple, E-Book, Ibooks Bildquelle: Apple Apple, E-Book, Ibooks Apple, E-Book, Ibooks Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vergleich ist für mich persönlich meist ein "kleines" Eingeständnis der Schuld....
 
@skyjagger: Für mich nicht immer. Eher der angenehme Weg lästigen Ermittlungen, Gerichtsverhalndlungen und schlechter Publicity aus dem Weg zu gehen.
 
@DennisMoore: Das ist so ein falsches denken.
 
Wenn Apple 30% des Erlöses einbehält, ist es Logisch das die Preise steigen, da die Verlage sonst weniger verdienen. Falls es wirklich absprachen gab, hoffe ich das es eine Saftige Strafe gibt! Ich verstehe die Verlagshäuser aber nicht ganz das Sie überhaupt auf das Apple Preismodell setzen. Die Leute würden sich andere Geräte Suchen wenn es überhaupt keine Bücher/Zeitschriften auf den iGeräten geben würde. Amazon ist das beste Beispiel dafür
 
@Edelasos: ja aber warum steigen dann die preise auch bei amazon und konsorten? Hier hat sich ja zu vorher nichts wesentliches geändert ;)
 
@0711: weil lt. den verträgen mit apple die anbieter auf anderen plattformen nicht günstiger sein dürfen
 
@backe: http://kurzurl.net/vElaA
 
@0711: Weil die Anbieter dann überall mit den Preisen raufgehen und nicht nur bei Apple...! Darum hat Amazon auch die Wettbewerbshüter eingeschaltet
 
@0711: Apple verpflichtet den Anbieter dazu, dass deren Bücher nirgendswo billiger sein darf als im Bookstore. also gehen die Anbieter überall mit dem Preis 30% hoch und plötzlich gibt es keinen Markt mehr, weil das Buch überall für den Applepreis verkauft wird (In den USA gibt es keine Buchpreisbindung).
 
VERGLEICH IST EIN SCHULDEINGESTAENDNISS !!!! Das Apple den Leuten nur die Taschen voll haut, ist mittlerweile hinlaenglich bekannt.
Apple IST und BLEIBT ein Abzockunternehmen!!! Wenn ich das Geschwafel schon hoere. Man wollte die Monopolstellung von Amazon aufbrechen. Was macht Apple eigentlich mit seinen Geraeten, die Herstellerseitig nur mit dem Firmeneigenen Store zusammen arbeiten. Ist fuer mein Verstaendnis auch eine Monopolisierung des hauseigenen Geschaefts. Wenn sie fuer mehr Wettbewerb sind dann sollen sie gefaellingst iPhone und iPad auch fuer andere Anbieter oeffnen, ohne das man einen Jailbreak machen muss. Dummes Geschwaetz von Apple, mehr nicht!!! Ich habe mal von Apple geschwaermt, als es noch ein innovatives Unternehmen war. Heute geht mir Apple so was von am Ar... vorbei. Nur noch Geldgierig und verlogen, das ist Apple heute!!!! Mahlzeit
 
@mgbd0001: wie recht du doch hast.
 
@mgbd0001: "mal von Apple geschwaermt, als es noch ein innovatives Unternehmen war."....Nimms mir net bös, aber das erzählen alle immer wieder, nachdem Apple mal in die Schlagzeile geschafft hat. Apple hat schon damals, als die noch Innovation gebracht haben, sch**** gebaut. Logischerweise hättest du gar nicht von Apple "schwärmen" dürfen^^
 
@mgbd0001: Ein Vergleich ist kein Schuldeingeständis! Auch eine Verweigerung der Aussage ist kein Schuldeingeständnis!

Hier werden wieder "Äpfel" mit Birnen verglichen. Dass Apple seine Apps nur über den eigenen Appstore verkauft hat natürlich etwas mit dem eigenen Profit zu tun aber in "Gottes Namen" wer will den eine sch**ss programmierte App benutzen, die den Akku leer saugt?! Hier gibt es wenigstens eine quasi Qualitätskontrolle und nicht jeder Depp kann alles in den App Store stellen und jeder beschwert sich über die miese Qualität. Sorry, Apple ist eben nicht für Admins oder qualifizierte Internetuser gemacht, sonder für den Durchschnittsmenschen, der kein Interesse an Wartung und CCleaner o.ä. hat. Man man .... lasst doch die Leute ihr Zeug kaufen. // Ich habe meiner Schwiegermutter mein altes IPad geschenkt und sie kann es benutzen ohne von mir eine Einweisung bekommen zu haben
 
@twin.catoo: "Ich habe meiner Schwiegermutter mein altes IPad geschenkt und sie kann es benutzen ohne von mir eine Einweisung bekommen zu haben" Dann könnte Sie aber auch ein Android benutzen ohne Einweisung, denn die "normale" nutzung ist bei Android auch nicht schwerer.
 
Was labert der Typ ?! Seit wann fördern Preisabsprachen den Wettbewerb ?
 
Bei den Mineralölkonzernen herrscht auch kein Wettbewerb. Was juckt da, was einige Verlage treiben? Bei Büchern gibt es in D wegen der Buchpreisbindung ebenfalls keinen Wettbewerb. Wettbewerb ist, wenn ich ein und das selbe Produkt bei Händler A günstiger bekomme wie bei Händler B. Alles andere stinkt nur so vor Regulierung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich