StudyBook: Intel stellt 7-Zoll-Tablet für Schüler vor

Intel hat anlässlich seiner derzeit in Peking stattfindenden Entwicklerkonferenz den Startschuss für die Einführung eines speziell auf die Bedürfnisse von Schülern zugeschnittenen Tablets gegeben. mehr... Tablet, Intel, StudyBook Tablet, Intel, StudyBook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sieht sogar ganz ok aus und der preis ist auch in ordnung
 
@gast27: ja, aber das Gewicht und Akkulaufzeit ist nicht grad "Kinderfreudlich"
 
@lubi7: Nun die Akkuleistung dürfte das größte Problem sein.
Wenn man von den 5,5 Stunden die Busfahrt (hin+zurück) abzieht und das spielen mit dem Gerät in den Pausen, dann mancht das Gerät ganz schön schnell schlapp...
 
Wird vielleicht mein erstes Tablet. Schade nur, dass es dann heisst 200$ = 200€. Aber irgendwie würde ich denke ich dennoch warten bis es da vielleicht ein Ubuntu Derivat drauf schafft. Wenn schon eine x86 CPU drin steckt, dann will ich nicht an programierung über "Apps" gebunden sein.
 
Für 7" mit 200€ zu teuer
 
für 35 kauf ich einem kind ein gebrauchtes apad. anders wäre es, wenn im "android paket" eine digitale lupe, ein digitales fernrohr, ein temperaturmessgerät, ein feuchtemeßgerät und sonstige sensorik enthalten wäre. drauf schreiben oder nur notizen machen ist bei den meisten geräten eine tortur - sie sollten mal an der oberfläche arbeiten - matt und höherer reibwiderstand, der wiederum direkt in elektrische energie umgewandelt werden kann.
 
Für den Schulbetrieb zu klein.
 
warum nicht Android 4 anstatt 3 ???
 
Lol, für 250,- habe ich ein gescheites Netbook, auf dem man auch was erkennt. Soll mein Kind Augenkrebs kriegen? Sorry, aber der musste jetzt sein...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links