Gamescom 2012: Nintendo wird nicht teilnehmen

Die Spielemesse Gamescom findet in diesem Jahr von 15. bis 19. August in Köln in statt. Daran wird sich der japanische Elektronikhersteller Nintendo laut einer von 'Mediabiz' veröffentlichten Mitteilung nicht beteiligen. mehr... Gamescom, Spielemesse, Ausstellung Bildquelle: Gamescom Gamescom, Spielemesse, Ausstellung Gamescom, Spielemesse, Ausstellung Gamescom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schade, dachte echt ich seh die WiiU dann mal in action :/
 
Haben wohl Angst, zerquetscht zu werden. :D

Aber gut finde ich, das die Gamescom dieses Jahr mehr Hallen benutzt. :) Da sollte mehr Platz für dich und dich oder auch dich sein. ;)
 
@testacc: Letztes Jahr gabs genug Platz in den Hallen um noch etwas INTERESSANTES dort aufzubauen/hinzustellen und er wurde (in meinen Augen) nicht sinnvoll genutzt!
 
Ich würde sagen: #bigfail von Nintendo. Ich und geschätzte über 200 000 andere Zocker werden dort sein... Hättens doch wenigstens für den 3DS oder die alte Wii ein wenig hergezeigt. Aber das sie garnicht kommen, ist enttäuschend!
 
Ich weiss nicht was hier schon wieder "gefailt" wird. Denkt mal länger als 5 Sekunden darüber nach, und ihr merkt das es die absolut richtige Entscheidung von Nintendo war.

Die Gamescom ist rappelvoll, schwitzig, ecklig. Vorallem Kinder (einer der Hauptzielgruppen von Big N) werden immer weniger auf der Gamescom.

Dann lieber diese Nintendo Trucks, oder ausgewählte Events in Großstädten wo man in Ruhe hingehen kann, ohne erdrückt zu werden.

Ich weiss das kommt bei euch nicht an und es hagelt Minuse, aber wer es nicht verstehen will und lieber bockig ist, dem kann man nicht helfen.
 
@AdHominem: präsenz auf der gamescon heisst aber auch präsenz in der presse...auch in spielezeitschriften u.ä.. Die gamescon und viele andere größere messen haben nicht nur die reichweit ihrer direkten besucher. Ich persönlich kann den schritt von nintendo nicht nachvollziehen, sollten sie doch gerade jetzt schon die trommel wirbeln dass es kracht aber was ist? Man überlässt der konkurrenz das feld die zunehmend auch bei der jüngeren generation wildern
 
@0711: Die Hauptzielgruppe von Nintendo interessiert sich aber weder fuer solche Messen (weder die E3 noch die Gamescom) und auch nicht fuer Spielezeitschriften etc. In traditionellen Nachrichtensendungen im TV wird die Gamescom dann vielleicht fuer ein oder zwei Minuten erwaehnt, aber das ist nicht besonders ausschlaggebend.
 
@slimshady322: und auf welchem anderen Weg sollen sonst die "Zielgruppen" erreicht werden? Wer ist überhaupt diese "Zielgruppe"? Ist die WiiU vielleicht auch was ganz anderes? Haben sie vielleicht ihr Konzept geändert? Wenn Spielezeitschriften usw. nicht die Zielgruppe anspricht, warum werden die dann geladen auf andere Events oder direkt angesprochen? Natürlich ist ein auftritt auf Messen wichtig. Wird vergessen, dass es auch ein Pressetag gibt, wo NUR Presse rumläuft? Die normalen Öffnungstage sind für Presse fast völlig uninteressant. Mich interessiert Nintendo eh kaum und trotzdem kann man sagen, dass es keine gute Entscheidung war. GamesCom ist schon fast wichtiger als die E3.
 
@Stylos: der Trend geht nicht nur bei Nintendo (Nintendo World) zur Hausmesse. Zwar wird auf den großen Messen ab und zu noch der Kontakt zum Kunden gehalten und die allseits bekannten Erscheinungen werden nochmal präsentiert - wirkliche Neuigkeiten sind aber Mangelware.
 
@0711: Für Präsens bei der Presse brauchst du keinen Stand auf der Gamescom. Viele Hersteller haben mittlerweile "Roadshows" oder ähnliche, kleinere Veranstaltungen in geschlossener Gesellschaft.
Da kann man dann auch z.B. mal Kameras oder Smartphones relativ unbeaufsichtigt lassen und die Presse kann sich in Ruhe unterhalten ohne die ganze Zeit brüllen zu müssen, damit man noch was versteht. --- Sprich gerade für die Presse ist es oft angenehmer sich nicht durch die Hallen quälen zu müssen und mal einen etwas flexibleren Zeitplan zu haben ;-) --- PS: Mal ganz abgesehen davon "teilt" man sich auf einer Messe die Aufmerksamkeit der Leser mit anderen Firmen/Produkten. Allein zwei Wochen danach hast du massiv mehr Aufmerksamkeit mit dem gleichen Produkt^^
 
@0711: Sony und Microsoft haben sicher nicht viel neues zu zeigen.... folglich ist der Schritt von Nintendo halbwegs nachvollziehbar
 
@AdHominem: Nicht zu vergessen, dass Nintendos Zielgruppe auch stark im Casualsegment zu finden ist. Casuals haben kein großes Interesse an Computerspielen und besuchen deshalb auch nicht die Gamescom. Sie bekommen ihre Werbung schon anderweitig reingeschoben.
 
"Ende des Jahres wird Nintendo voraussichtlich die neue Konsole namens Wii U der Öffentlichkeit vorstellen." Nebenbei das ist Quark. Ende des Jahres soll die Konsole released und nicht der Öffenlichkeit vorgestellt werden.
 
Ich finds schade, dass Nintendo nicht kommt, denn der Stand von denen hat immer einen frischen Wind in die Halle reingebracht. Und es gibt meiner Meinung nach keine spezielle Zielgruppe für Nintendo. Die Games spielt jeder. Jeder hat mal Mario gespielt oder Zelda auf nem Handheld etc. Meiner Meinung nach ein großer Fehler nicht zu erscheinend...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tweets zu #GamesCom