Soziale Netze ersetzen Stellenanzeigen nur bedingt

Klassische Stellenanzeigen haben auch in Zeiten von Facebook und anderen sozialen Netzwerken ihre Daseinsberechtigung. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des KCS KompetenzCentrum für Statistik und Empirie der Essener Hochschule für Oekonomie & ... mehr... Jobs, Arbeitsplätze, Stellen Bildquelle: marie4jobs Jobs, Arbeitsplätze, Stellen Jobs, Arbeitsplätze, Stellen marie4jobs

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ist doch gut wenn man über mehrere dienste zu Stellenanzeigen kommt. Viele Wege führen nach Rom
 
Das mit den sozialen Netzwerken wird total überbewertet.
Zuerst erscheinen Stellenangebote in den üblichen Jobbörsen oder sogar in Tageszeitungen.
Erst wenn das nicht den gewünschten Erfolg hat, wird zusätzlich auch z.B. in Xing nach Bewerbern durch entsprechende Angebote gesucht.
Der Winfuture Newsbeitrag ist also prinzipiell eher falsch als richtig, oft werden Stellenangebote überhaupt nicht oder nur sehr spät auch in "soziale Netzwerke" gestellt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!