PeaZip 4.5.0 - Gratis Open-Source-Packprogramm

Bei PeaZip handelt es sich um ein kostenloses Packprogramm für Windows- und Linux-Systeme. Grundsätzlich lassen sich mit dieser Anwendung zahlreiche unterschiedliche Archivdateien sowohl aus der Windows-, als auch aus der Unix-Welt entpacken. mehr... Tool, Zip, peazip Bildquelle: PeaZip Tool, Zip, peazip Tool, Zip, peazip PeaZip

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eben mal die x64 Variante getestet und für sehr gut befunden. :)
Viele unterstützte Packer Formate, schnelle Arbeitsoberfläche, nutzt bei meinem AMD Phenom 2 x4 955 ALLE 4 Kerne ! 7Zip machts nur mit 2 Kernen maximal, WinRar ist Shareware, nutzt dafür die 4 Kerne sehr gut (x64 Variante), trotzdem dauert das verpacken in normaler Kompression statt 1:42 min. mit PeaZip, 2:41 mit WinRar und selber Kompressionsrate !
 
@Cooker: Dein Vergleich sagt wenig aus, wenn du nicht angibst in welches Packformat du jeweils komprimiert hast.
 
@ayin: Habe immer mit demselben Format getestet, sonst kann man ja kein Vergleich ziehen..
Rar ist übrigens Tar im Speicherdialog von PeaZip... :)
In meinem Beispiel bin ich auf *.7Z bezogen, aber die Geschwindigkeit war in fast allen Komprimierungsarten besser als bei der "Konkurrenz".

Werde jetzt mal alle Packer bei mir "aktiv aussterben lassen", die Evolutionsleiter hochklettern darf PeaZip... :)
 
@Cooker: Also wenn es dir um Kompressionsrate geht, bist du mit UHARC sehr gut beraten.
 
@Cooker: tar ist KEIN rar, tar stammt von linux und ist unkomprimiert ...
 
@Cooker: Schön wenn die Geschwindigkeit besser war. War die Größe des entstandenen Archivs auch in etwa genauso wie bei der Konkurrenz?
 
@Cooker: rar!=tar. Rar ist zumindest für das Packen Lizenzpflichtig. Tar (Tape Archiver) führt verschiedene Daten nur unkomprimiert in einen Stream zusammen. Erst tar.gz sind komprimiert, allerdings wird da erst der Tarball mit gzip komprimiert.
 
@Cooker: Rar hat mit Tar, wie schon mehrfach hier erwähnt, nicht das geringste zu tun. Genau wie alle anderen freien Packprogramme, kann Peazip Rar nur entpacken, da für die Möglichkeit des Komprimierens ins Rar-Format für den Hersteller Lizenzkosten zukämen. Desweiteren sollte noch erwähnt werden, das Peazip kein vollständiges Unicode unterstützt. Wer also häufiger mal Archive entpacken muss, die einen anderen Zeichensatz enthalten, wird damit nicht glücklich. Außerdem gabs es in der Vergangenheit immer wieder mal Probleme beim Entpacken von 7-Zip-Archiven, wenn die mit einer Alpha- oder Beta von 7-Zip erstellt wurden. Wen diese Punkte nicht betreffen, der hat mit Peazip sicher einen netten all-in-one - (Ent-)Packer.
 
Positiv an PeaZip ist auch die portable-Version davon, ab auf den Stick und gut is'@Cooker:
Kommentar abgeben Netiquette beachten!