Windows 8 gegen Apple iOS & Android chancenlos?

Microsoft wird sich in den kommenden Jahren unter den Anbietern von Betriebssystemen für sogenannte "Media Tablets" mit einem abgeschlagenen dritten Platz hinter Apple und Google zufrieden geben müssen. Davon geht das Marktforschungsunternehmen ... mehr... Microsoft, Tablet, Windows 8 Microsoft, Tablet, Windows 8 Microsoft, Tablet, Windows 8

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
denk ich auch
 
Hauptsache Microsoft verärgert die Desktop-Nutzer mit einer Tablet-Oberfläche, für die sich kein Tablet-Nutzer interessiert.
 
@ctl: Lach
 
@ctl: irgendwie scheinen es nichtmal die "PC Portale" zu raffen, das die Desktop Rechner die Kacheloberfläche der tablets nur startet, wenn man es will... Der Desktop ist und bleibt quasi exakt der gleiche wie bisher.
 
@densch: ähm bisher kann mans glaub ich nicht abstellen und der start knopf wird auch abgeschafft von daher kann es nicht daselbe bleiben.

allerdings deke ich das win 8 auf tablets eine chance hat.
 
@densch: Die Kacheloberfläche der Tablets startet auch, wenn man es NICHT will standardmäßig auf jedem Gerät mit Windows 8. In der Standardeinstellung ersetzt die Kacheloberfläche das Startmenü, was seit längerem bekannt ist. Ambitionierte User finden einen Weg die Metro-Oberfläche auf dem Desktop-x86-Rechner zu umgehen. Der bequeme Ottonormaluser wird aber an die Metro-Apps gewöhnt und somit an die von Apple vorgemachte App-Store-Politik, die Microsoft nachmacht, um den Börsenwert zu steigern (30% Einnahmen über jeden Kauf im App-Store). Mit Microsoft und Apple entscheidet man sich meist für eine Philosophie, sich mit einer Obrigkeit zurechtzufinden, die die Kontrolle über einen hat. Wer sich mit dieser Philosophie anfreundet, wird sich meist leichter tun Zensur-Freunde wie z.B. die CDU zu wählen - die Werbetricks der Aktiengesellschaften erziehen die Masse zur "Nicht-Nachdenken-die-da-oben-machen-es-schon-richtig"-Gesellschaft. Wogegen Google eine ganz andere transparentere Philosophie vertritt, mit der sich der User über sich und sein Handeln meist um einiges bewusster ist. Mit dieser Philosophie entscheidet man sich, eher weniger von oben intransparent kontrolliert zu werden und wählt z.B. eher die Piratenpartei. In beiden Modellen läuft man in Gefahr, seine Daten an die Aktiengesellschaften preiszugeben. Streng der Philosophie nach zu urteilen, ist aber der Google-Android-User meist vorsichtiger, was er seiner Datenkrake zuwirft, als der Microsoft-Metro-User und der Apple-iOS-User. Mit Android entscheidet man sich auch meist, eher nach einem Custom-ROM für sein Gerät zu schauen, wenn man ein Update haben möchte. Wohingegen man sich mit Metro und iOS ziemlich intransparent mit dem Update der Obrigkeit zufriedengibt. So baut sich der User sein Leben bzw. seinen Lifestyle auf, entweder mit Offenheit oder mit Bequemlichkeit. Mit mehr transparenter Fragmentierung (steiniger Weg) oder mehr intransparenter Defragmentierung (bequemer Weg). Durch die Massen-Medien wird der Ottonormaluser leider zu dem bequemen Weg gelenkt. Weswegen die aufgeklärten User in der Politik für die Piratenpartei und beim Handykauf mit Android/Linux entgegensteuern können. Wir als User entscheiden selbst, welches System sich durchsetzt oder nicht. Lassen wir uns nicht vom Marketing von Windows 8 und iOS beeinflussen, sondern streben wir nach einer Philosophie, wirklich nachzudenken was wir brauchen, anstatt nachzuplappern und nachzukaufen. Dadurch zeigen wir welches Betriebssystem Chancen hat und welches nicht.
 
@auktionadmin: Wow, cool! Windows, Apple, Microsoft, Zensur, CDU, Aktiengesellschaften, Google, Piratenpartei, Android, iOS, Linux. So viele Buzzwords in einer Mail. Fehlt nur Weltverschwörung.
 
@densch: Hast Du eigentlich mal die Win8 CP installiert? Falls Du nicht weisst, was CP ist, dann lese nicht weiter und vergiss alles. Falls Du hingegen weisst, was CP ist, und evtl. sogar schon getestet hast, solltest Du wissen, dass gar nicht's mehr "exakt" gleich ist. Tiefgreifende Änderungen wie Startbutton, Startmenü, usw. Da kann man einfach nicht mehr von "exakt gleich" reden...
 
@ctl: Wie wahr, du sprichst mir aus der Seele.
 
Ob es Tablets 2016 noch gibt ist die nächste Frage. Wo ist dafür ein Analyst :-)
 
@CJdoom: Der entsprechende Analyst studiert noch und wird bald fertig. ;)
 
@zivilist: Dafür gibt es ein Studienfach?? Harry Potter lernt ja in Hogwarts das Lesen aus Kristallkugeln, aber das es das auch an echten Unis gibt...
 
@CJdoom: Ich würde eher sagen "Ob es Pc's 2016 noch gibt ist die nächste Frage." Ok, 2016 vielleicht noch nicht aber ein paar Jahre später werden PC's die Ausnahme sein, da bin ich mir sicher. Ich rede vom Massenmarkt.
 
@alh6666: Ich gehe sogar vom Gegenteil aus. Ich sehe Tablets ähnlich wie Netbooks als eine Modeerscheinung. Irgendwann wird der nächste Trend kommen und die Leute fliegen auf das nächste. Aber PCs und Notebooks werden immer relativ konstant ihre Marktanteile behalten können. Alleine wenn man sich mal anguckt wie wichtig soetwas in den Firmen ist und dementsprechend auch zuhause genutzt werden müssen.
Zumal ich lieber einen PC habe der ohne große Probleme jedes Format wiedergeben kann und ich nicht Angst haben muss, dass der passende Encodierchip nicht auf der Platine aufgelötet ist ;)
 
@Dude-01: Glaub ich nicht. Sobald in einem Tablett genug Rechenleistung ist, werden Laptops von diesen abgelöst. In Firmen findet man schon jetzt mehrheitlich Laptops mit Docking-Stations + Monitor und Keyboard/ Mouse. Wenn ein Tablet dann den Laptop noch ersetzen kann, ist die Symbiose aus stationärer Arbeitsstation und möglichst mobilem Gadget einen Schritt weiter.
 
@JoePhi und @alh666: Ich mag Tablets, keine Frage, einfach schnell zu bedienen und vor allem leicht. Aber sie sind zum Arbeiten bisher noch nicht wirklich nutzbar. Ob sich das mit Windows 8 ändern wird? Ich weiß es nicht, kann mir aber vorstellen, dass Metro einfach zu unhandlich ist, sobald es in der Dockingstation steht. Aber ich sehe die Zukunft eher bei Sachen wie Google Glasses. Man hat eine relative große Fläche die man vor sich hat, man braucht keine kostspieligen Monitore mehr und Brillen tragen mittlerweile sowieso genug Leute, ob sie sie brauchen oder nicht ;) Das Ganze braucht noch seine Zeit aber wird denke ich irgendwann wirklich praktisch sein.
 
@Dude-01: Wie viele Netbooks haben sich verkauft? Und wie viele Tablets haben sich seit dem Start des 1. iPad's verkauft? Apple war im 4.Q 2011 dank iPad der größte PC-Hersteller der Welt, vor HP, Dell usw. Auch wenn es viele nicht glauben wollen, ein Tablett ist nichts anderes als ein PC mit Toucheingabe. Alles was ein PC kann, kann auch ein Tablett. Seit Jahren sinken die Verkaufszahlen von Pc's. Ich hab ja geschrieben das ich vom Massenmarkt rede, und nicht von Usern wie du und ich. Ich wäre mit nur einem Tablet auch nicht glücklich, die meisten User aber schon. Ein Tablet-PC ist alles andere als eine Modeerscheinung, dieser Geräteklasse gehört ganz klar die Zukunft. Ich habe das am Tag der Präsentation des ersten iPads gesagt, wurden von vielen belächelt. Auch heute, nachdem zig Mio. iPads, Android-Tablets usw. verkauft wurden, glauben viele das es weiter eine Modeerscheinung bleibt...um erhlich zu sein finde ich das lächerlich...man muss ein Produkt nicht mögen um es zu akzeptieren...
 
@alh6666: Tablet + Dockingstation = Vorteile eines Tablets + Vorteile eines Laptops. Mit Sicherheit wird die Zukunft von Tabletgeräten dominiert. Ich denke das werden Tabletkritiker in ein paar Jahren auch einsehen, spätestens wenn sie sich einen Ersatz für ihren Notebook anschaffen werden und vor der Wahl stehen Tablet + Dockingstation oder Notebook.
 
@alh6666: Ich persönlich sehe weder in Smartphones, Tabletts noch PCs irgendetwas wirklich innovatives. Es gibt für alle 3 Gerätearten eine feste Zielgruppe (bzw. Leute die meinen die würden zu einer Zielgruppe gehören) und diese wird jetzt, oder spätens in 1-2 Jahren, das haben was sie wollen und danach auch bei dem Gerätetyp bleiben. Es wird also keine großen Kundenwanderungen geben. Dafür müsste es im Computerbereich schon wirklich irgendetwas genial neues und einzigartiges geben.
 
Windows 8 mit iOS und Android zu vergleichen ist malwieder Bild-Niveau.... Das ist der typische Apfel-birnen-vergleich. Die Tatsache, dass man wieder über ein OS nebenbei "mutmaßt" was nochnichtmal fertig released wurde kennen wir ja von windows 7/WP7... auch dort wurde ein großer flopp prognostiziert was aber bei weiten nicht eingetreten ist. Punkt-Aus.
 
@Stefan_der_held: Bei WP7 ist der Flopp zumindest bei den Verkaufszahlen doch definitiv eingetreten und W7 wurde in den Medien von Anfang an vergöttert.
 
@Stefan_der_held: WP7 kann man schon ruhig als "Flop" bezeichnen.
 
@Banko93: Wieso? Weil die 3 erstzunehmenden Modelle die es damit gibt noch nicht hunderte Android-Modelle von zig Herstellern die es gibt überholt haben?
 
@Stefan_der_held: Es sind alle drei Betriebssysteme für Tablets. Warum kann man das nicht vergleichen? Klar kann man nicht die Funktionen vergleichen.
 
Ich kann das Design in Windows 8 gut oder schlecht finden, alles wurscht. Aber eins ist Windows 8 (metro) eindeutig nicht: intuitiv (sei es tablet oder PC). Da sind sowohl Apple als auch Google klar im Vorsprung. Auch bei der ARM Politik die Microsoft da fährt, sehe ich nicht unbedingt rosige Aussichten für Microsoft in dem Bereich. Auch sonst ist mein persönliches Gefühl das man mehr Energien in Tablets einfließen lässt, als vll. unbedingt die Nachfrage ist. Sicher, sie werden hier und da ihre Vorteile bieten. Den Kassenschlager sehe ich da aber nicht, nicht mal ansatzweise. Ich denke das sich microsoft da ziemlich auf den Hosenboden setzt. Gerade bei ARM. Wenn meine Windows Anwednungen da soweiso nicht drauf funktionieren, Desktop Anwednungen auch nicht... Warum soll ich da zu Windows greifen?
 
@eilteult: Ich hab mir Win8 noch nicht angeschaut. Ist die Bedienung viel anders als bei WP7? Sollte sie sein wie bei WP7 dann weiß ich nicht was beim iPad besser sein soll. Ich habe auf meinem HTC HD2 Android und WP7 und kann nicht nachvollziehen warum man zu Android greift oder warum es ein iPhone sein muß. Bei WP7 gibt es nichts zu vermissen außer das syncen per USB (aber das ist bei den anderen auch so). Es heißt immer iOS sei der renner wegen der Bedienung die jeder hin bekommt. Aber ich finde das WP7 genauso einfach und intuitiv ist (im Gegensatz zu Android).
 
@Paradise: Ich kenne WP7 gar nicht, von den Screenshots bewertet ist das schon ne andere Nummer. Alleine schon wegen den Charmbars die sich nicht erahnen lassen und man nur durch Gehsten zum vorschein bringen kann... einfach furchtbar.
 
@eilteult: Hast du beim iPhone gewusst, was die "Finger auseiander" Bewegung im Browser auslöst? Das wurde durch kleine Werbevideos den Konsumenten bekannt gemacht. Genau das gleiche wird mit der Charmbar sein. Sie ist immer mit der gleichen Bewegung aufrufbar - genau wie beim iPhone das zoomen im Browser
 
@Limpo: Das ist keine Funktion die das Bedienen des Systems an sich betrifft. Ich kann Windows aber nicht bedienen wenn ich diese Gehsten nicht kenne.
 
@eilteult: ich hab selbst seit nem Jahr ein iPad 2. Das ist alles andere als intuitiv. Die allermeisten Funktionen sind versteckt und für einen Anfänger nicht auffindbar (z.B. Löschen, Aktualisieren, etc.) auch verstehe ich nicht, wieso iOS als OS immer gelobt wird. iOS hat Null Funktionen. Es ist nur ein App Starter. Da steckt hinter Android und Windows Phone bedeutend mehr.
 
@sushilange2:
Ich versteh dieses "nur ein App-Starter" Argument nicht. Was ist Windows? Störts da dass es alles andere als intuitiv ist, out-of-the-box nichts kann und man für jeden Pups eine extra Software braucht? Die Stärke von iOS und Windows liegt nunmal im gigantischen Softwareangebot. Würden z.B. Spiele und wichtige Programme auch mehr für Linux erscheinen, wer würde sich dann freiwillig Windows installieren, wenn es auch kostenlos gehen würde?
 
@sushilange2: Ja, vor allem kann man mit WP7 schön lokal synchronisieren, oder?
 
Meiner Meinung nach kann man das nicht vergleichen, sollte Win8 auf den Tablets vollwertig wie auf dem PC verfügbar sein ist es Android und iOS im Funktionsumfang weit voraus. Abgesehen davon soll es doch erst Ende 2012 erscheinen?
Mich graust es jedesmal wenn ich lese was irgendwelche Analysten sagen, das ist doch jedesmal das selbe, jeder sagt was anderes, einer hat am ende Rech und kann sich damit brüsten und jeder glaubt dann alles was er sagt, einfach abwarten.
 
@Korti: kann sein das es dem funktionsumfang weit überlegen ist aber was nutzt es wenn man für bestimmte funktionen (z.b. backup tool) auf die desktop oberfläche muss und diese dann u.U. sehr schlecht per touch bedienbar sind? ich denke nicht unbedingt der funktionsumfang bei tablets bestimmt über erfolg/nicht erfolg sondern das nutzererlebnis.. ist alles intuitiv nutzbar? ist alles halbwegs homogen usw.
 
@Korti: Da muss man aber zwischen x86- und ARM-Tablets unterscheiden (jetzt erst mal unabhängig von der Touch-Kompatibilität der Software von Drittherstellern). Wenn die ersten x86-Tablets erscheinen und Win8 drauf läuft, dann kann man sicherlich schon auf eine großes Softwareangebot zurückgreifen, aber bei ARM-Tablets mit Win8, muss MS nochmal ganz von "vorne" anfangen. Da wird Software-Auswahl zu beginn eher bescheiden sein. Aber interessant wird sein, ob und wie "schnell" MS die Programmierer von Drittsoftware überzeugen können wird, ihre Software auf ARM zu portieren.
 
Windows ist meinermeinung nach nicht wirklich was für Tablets (diese 0-8-15viecher) dafür ist Windows (abgesehen von "Mobile", "CE" und "Phone") einfach zu pompös und würde die Geräte und unnötigerweise auslasten. Windows Phone 7 könnt ich mir da in direkter konkurrenz zu iOS/Android vorstellen... Anders wiederum auf hybriden Geräten die ab 1500Euronen erhältlich sind: Vollwertiges Notebook mit schwenkbarem Display wie bspw das T901 was ich letztens in den Händen hatte... da wär Windows 8 klaar im Vorteil.
 
Windows 8 wird so wie es jetzt ist, definitiv Floppen. Wer will auf einem Tablet eine normale Windows Oberfläche ? und wer Möchte auf einem Desktop PC eine Tablet Oberfläche? Lieber ein neues Windows nur für Tablets und Windows 7 einfach weiter Supporten. Den Windows 7 ist ein gutes OS was zum jetzigen Zeitpunkt noch keinen Nachfolger braucht.
 
@exeleo: z.B ich. Das Convertible gebe ich nie mehr her! Edit. Ein Convertible wie das Zenbook mit schickem Gelenk, i7 Prozessor und Flashspeicher wäre mein Traum.
 
@>ChaOs: Sicherlich hat ein solches Gerät auch seinen Reiz. Aber die breite Masse an Käufern wünscht sich lieber ein Tablet mit einer einfachen und Intuitiven Bedienung. Und kein Mischmasch aus Desktop und Tablet. Windows 7 ist ja bereits auf Tablets gefloppt ...
 
@exeleo: Für Geräte, die mit iOS- und Android-Geräten vergleichbar sind (ARM-Plattform), wird es ohnehin nur Metro-Apps geben. Von daher wird es auf einem solchen Tablet keine Desktop-Oberfläche geben. Office ist soweit ich weiß das einzige Programm, das auf dem normalen Desktop läuft. x86-Geräte werden vermutlich zu einem großen Teil Transformer sein, wo man eben eine Desktop-Oberfläche benötigt.
 
@Kinglouy: Ich bin jetzt einfach mal von der Consumer Preview ausgegangen. Da sind ja sowohl auf dem Desktop PC als auch auf einem x86 Tablet beide UI's vorhanden.
 
@exeleo: Natürlich, das bleibt auch so. Allerdings wird man auf einem ARM-Tablet nur Metro-Apps verwenden können und wird sich allein deshalb ausschließlich auf der Metro-Oberfläche befinden. x86-Tablets werden aber aller Voraussicht nach häufig Hybriden sein, die beide Oberflächen benötigen. Und daran sehe ich auch nichts schlimmes, da diese anders eingesetzt werden und keine Spielgeräte wie iPads, Android Tablets und W8-ARM-Tablets sind.
 
@exeleo: ich finde auch, das Microsoft jetzt erstmal nur ein Tablet-System auf Windows 7 Basis rausbringen sollte (NT 6.2) und dann langfristig für ein neues Major-Release (NT 7.0?) arbeiten sollte. Zwischen XP und Vista war ja auch ein riesen Abstand, in dem wir kaum was vermisst haben, Naja später wurde es mit dem 64-Bit Support etwas knapp.
 
@flipidus: Microsoft hatte schon vor 10 Jahren ein Tablet-System: Windows XP Tablet Edition. Inzwischen sind die Tablet-Funktionen im normalen Windows integriert. Dabei sind sehr schöne Features wie brauchbare Handschrifterkennung, die man bei anderen Systemen bisher nicht hat. Nur ist das ganze auf Stiftbedienung ausgelegt und praktisch nicht für Fingerbedienung geeignet. Das wollen sie mit Metro nachholen. Auf Kaffeesatzlesen wie Gartner lass ich mich nicht ein. Ich weiß nicht, ob es erfolgreich wird. Ich weiß nur, dass ich vor 10 Jahren ein Windows-Tablet hatte und schwärme noch heute von den Möglichkeiten in Präsentationen und Besprechungen.
 
@Nunk-Junge: mit dem Flop von WP7 hatten die Jungs von Gartner aber auch recht. Also ein wenig Ahnung haben die schon.
 
Überlegenswert ob MS die Betriebssysteme für Tablet/Mobilplattformen überhaupt unter dem Namen Windows auf den Markt bringen sollte. Die Horden der Mainstreamkäufer assoziieren damit doch nur den drögen Desktop vom Büro-PC, wollen eigentlich aber irgendwas hippes, neues.

Sollnse WP8 mal lieber MuuQuu oder so nennen, schon läufts. Und die Entscheidungsträger in den Firmen wissen trotzdem dass eigentlich Windows drin steckt.
 
@ElGonzales: Dann mach mal nen Vorschlag für nen schmissigen neuen Namen. Meine wäre wOS ^^
 
@DennisMoore: wie wärs mit Bluescreen System?
 
@Yogort: Gibts ja bei Windows Phone nicht. Und bei Windows 8 gibts auch was neues. Da musste dir für den Fehlerscreen erstmal nen neuen Namen einfallen lassen.
 
"Bis Ende 2012 rechnet Gartner mit einem Anstieg des Marktanteils von Windows 8 bei Tablets auf 4,1 Prozent [...] So geht Gartner davon aus, dass der Anteil der Tablets mit Windows 8 bis 2016 auf lediglich 11,8 Prozent ansteigen wird." In 1-2 Monaten auf 4,1 Prozent kommen und dann in den nächsten 4 Jahren um nur 7,7 Prozent ansteigen? Und wie berechnet man in der IT-Branche Nachkommastellen für die nächsten 4 Jahre? Dazu gehört schon viel Naivität, Phantasie und Bauchgefühl...
 
@Banko93: 4,1 Prozent Marktanteil nur durch das "Weihnachtsgeschäft" finde ich schon beachtlich, also nur durch Privatanwender.
Die Firmen werden sicher erst 2013/2014 Win8-Tablets einsetzen. Schneller geht der Test der Software, die momentan noch zum Großteil unter XP läuft eh nicht.
 
"Während das neue Betriebssystem für Privatkunden wohl kaum attraktiv sein werde, [...]" - Solche Aussagen haben finde ich mit objektiven Analysen nichts mehr gemein. Ohne eine Begründung, ist das nichts weiter als eine gezielte Provokation einer Person, die Microsoft und Windows partout nicht leider kann. Denn die Mehrzahl der Apps in Windows 8 spricht niemand anderen an als Privatkunden und man hat zu Android und iOS gleichwertige Kommunikationsmöglichkeiten. Der Unterschied besteht in Bedienung und Design, ansonsten zielen alle drei in gleicher Weise auf Privatkunden und bieten ähnliche Möglichkeiten auf unterschiedlichen Wegen. Von daher hätte ich jetzt wirklich gerne mal die Begründung, wieso Windows 8 denn "wohl kaum" für Privatkunden attraktiv sein soll. Mit dem "wohl kaum" liest sich das so, als sei das in Anbetracht dessen, was Windows 8 zu bieten hat, geradezu selbstverständlich, dass es keinen Privatnutzer interessiert, bzw. als sei derjenige doof, der auch nur dran denkt, dass es für Privatkunden interessant sein könnte.
Aber das ist mal wieder so typisch Gartner, nach den "Welcher Idiot kauft sich heutzutage noch einen Computer statt Smartphone"-Analysen kann man da ja kaum was anderes erwarten.
Bei den Marktanteilen dürfte die Tendenz ja stimmen, nachdem sich die Zielgruppe jetzt mit Android und iOS-Geräten eingedeckt hat, wird es natürlich erstmal dauern, bis von denen einer ein neues Gerät kauft und dabei evtl. auf Windows 8 umsteigt. So viele Neukunden, die zum ersten Mal ein Smartphone kaufen, gibt es ja nun nach ein paar Jahren Android nicht mehr.
 
@mh0001: "Solche Aussagen haben finde ich mit objektiven Analysen nichts mehr gemein" ... Find ich auch. Bin sogar der gegenteiligen Meinung. Windows 8 auf Tablets ist hauptsächlich für Privatanwender ineressant, ist es doch auf Medienkonsum, Spielen und Surfen ausgelegt.
 
Umso chancenloser sind iOS und Android auf dem Desktop!
 
@Der_da: und Symbian erst ...
 
@Der_da: das stimmt, aber schau dir mal Gnome 3 an. Ich finde das macht von allen Hybridsystemen für Tablet und Desktop noch die beste Figur.
 
Der Fehler von Microsoft ist das sie wieder mal etwas nur halbherzig angehen. So viel ich weiß werden anfangs nur teure Tablets mit Intel Technologie erscheinen. Intel hat aber bis dato keine brauchbare schnelle und bezahlbare mobile Chipgeneration. Die Intel-Tablets werden alle Ladenhüter, W8-Tablets erhalten dadurch einen schlechten Ruf, niemand wird sie kaufen.
 
@alh6666: Na, großartig dass du gescheiter bist als eins der größten und erfolgreichsten Unternehmen der Welt, mit einem Nischenbetriebssystem von nur 90 Prozent Marktanteil!
 
@Tintifax: Naja, dank W8 werden es bald weniger als 90% sein... denn wenn du dir die Meinungen vieler User durchliest wirst du feststellen das viele von der neuen Oberfläche nicht so begeistert sind... Ich werde mir W8 am Tag des Erscheinens kaufen, aber für PC und nicht auf Tablet-PC, mach ich immer bei neuem Windows...wo steht das ich gescheiter bin?
 
@alh6666: Wenn jemand Fehler von MS öffentlich anprangert, heisst das, dass MS etwas nicht kapiert was Du kapierst. Das war damit gemeint. Und in meinen Augen: 95 Prozent der Leute hier haben Windows 8 noch nie im Leben im Einsatz. Ja, Windows 8 schaut anders aus, kein Thema! Und das macht vielen hier Angst. Für mich steht aber was anderes fest: Selbst wenn hier alle meinen würden dass Windows 8 unnötig und schlecht ist, dass das genau 1 Prozent der Leute ausmacht die wirklich ein Betriebssystem nutzen. Ich zeig meinen Eltern 5 Minuten das Windows 8 Tablet, und sie sind begeistert, und die sind für den Marktanteil relevanter als alle Poster hier zusammen.
 
@Tintifax: Dem stimm ich zu... Es wird auch etwas kommentiert, das noch gar nicht wirklich auf dem Markt ist und erst als Beta rausgegeben worden ist... Trotzdem wissen viele hir natürlich ganz genau wie schlecht die Bedienung sein wird und wann welche Tablets mit welchem Prozessor rauskommen...
Es geht ja noch bis Oktober... Da kann noch viel passieren. Auch was die Hersteller und die Preise angeht.
Schlussendlich wird sich W8 trotzdem als OS einreihen und stark genutzt werden. Microsoft ist in unser "heiligen" Apple Welt halt langsam zum Schimpfwort geworden...
Ich finde diese beiden sollte man nicht vergleichen und mal überlegen was uns Microsoft auch schon vieles gebracht hat. Der Wohlstand währe ohne die Windows Server auch nicht gleich... Fragt mal in der IT nach, wieviele Apple Server verwenden. Sorry das ich vom Thema abgerutscht bin. Aber das musste mal gesagt werden
 
@Tintifax: Ich glaube viele, so auch ich, haben einfach angst das Windows 8 so ist wie die Beta. Die Beta habe ich mir installiert und immer wenn ich auf meinem Laptop ein Programm starten wollte schwenkte der Desktop weg und die Kacheln mit sämtlichen Programmen kamen zum Vorschein. Sowas finde ich sehr unproduktiv, zumindest für Maus und Tastatur. Nun wurde hier zwar irgendwo geschrieben dass der Startbutton durchaus einstellbar ist. Nur was mir etwas sorgen macht ist das viele Programmierer entweder sich auf Metro spezialisieren und es mit dem normalen Desktop nicht mehr so richtig harmoniert. Oder die Entwickler fahren zweigleisig wo eine Version dann bestimmt auch auf der Strecke bleibt. Und das ich das Kachelsystem für die Handys klasse finde, daraus habe ich ja auch nie einen Hehl gemacht. Neuerungen in einem OS sind immer zu begrüßen, Umbrüche teilweise unvermeidbar. Nur ich habe auch das Gefühl als wenn MS sich gerade zu fanatisch jetzt auf die Tabletts stürzt und alles andere ein wenig aus den Augen verliert.
 
@alh6666: Dir ist schon klar as Windows 8 auch auf ARM läuft? Das hat mit Intel nicht viel zu tun.
 
@Tomarr: Ja, aber die ersten Geräte erscheinen hauptsächlich mit Intel. Stand hier bei WF.
 
@alh6666: Die ersten Geräte sind schon lange raus, also Win8 drauf und los ;). Was viele vielleich t nicht wissen weil ungewohnt, Windows ist zwar meistens vorinstalliert, muss aber nicht. Man kann es durchaus auch einzeln kaufen und installieren.
 
@Tomarr: Wo kann man W8-Tablets kaufen?
 
@alh6666: Na noch gar nicht. Aber ich habe halt die Preview auf meinem Rechner installiert und ein Kumpel hat sich die auf sein Tablet installiert. Oder fragst du weil ich geschrieben habe das ich kein Tablet habe? Das bezieht sich auf allgemein kein Tablett... weder iOS noch Android oder Win 8
 
@Tomarr: Was noch zu beweisen wäre. W8 auf Desktop ist definitiv was anderes wie W8 auf Pads. Zumal , wenn die Pads mit ARM arbeiten. Wenn es auf den Pads keine Apps gibt, die die Daten vom Desktop 1:1 weiterverarbeiten können, dann wars das. Siehe iOS und OSX. Zudem stört mich noch eine Begriffsdefinition. Nämlich die Bezeichnung Tablet-PC. Von so einem Gerät erwarte ich, dass es über die gleiche Software verfügt wie ein Desktop. Die Geräte von den wir hier aber reden sind definitiv keine Tablet-PC. Weder ein iPad, noch ein Galaxy, noch ein HTC Gerät oder was auch immer. Und so wie das momentan von MS verkauft wird, bzw. von den Usern interpretiert wird, wird so manch einer eine ganz böse Überraschung feststellen. Wer nämlich glaubt, er hätte mit W8 auf einem Pad genau das gleiche wie auf einem Desktop/Laptop mit W8 liegt voll daneben. Diese Kombinnation aus Mobile- und Stationär-Kombination wird es frühestens in zwei bis drei Jahren geben - und dann auf einer gemeinsamen Prozessorarchitektur.
 
@LastFrontier: Nun, erstmal habe ich oben ja nur beschrieben worüber sich viele Sorgen machen. Ob es nun so kommt oder nicht, gut, da war die Beta alt nicht sehr hilfreich weil diese da doch eher die Sorgen geschürt hat. Dass das Metrodesign bei der Programmierung eine besondere Aufmerksamkeit benötigt und nicht einfach nur ein quadratisches Icon in einem seperaten Bildschirm, darauf deutet hin dass die kommende Entwicklungsumgebung Visual Studio entsprechende Elemente hinzu bekommen hat die speziell darauf abzielen im Metrodesign auch Programmcode zu screiben. Ob die Software später auf Intel und ARM läuft, das könnte dank .NET Framework durchaus funktionieren. Trotzdem, es scheint ein großer und nicht ganz unriskanter Schritt von MS zu sein. Gespannt auf das Endprodukt bin ich allerdings allemal.
 
@Tomarr: Wenn MS clever ist, wird das schon funktionieren. Sie sollten da vielleicht auch mal zu Apple schielen. Die haben in OSX auch eine zusätzliche Startoberfläche für Anwendungen - nennt sich dort Launchpad und lässt sich hervorragend über ein Trackpad steuern und auch individuell konfigurieren. Braucht man aber nicht zwingend, da man über die Suche auch alles via Tastatur findet. Interessant bei Apple ist auch, dass im nächsten OSX (Mountain Lion) Bedienkonzepte und Elemente aus iOS eingearbeitet sind und werden (unter anderem auch den Vollbildmodus für Apps). Also spannend und interessant wird es auf alle Fälle. Schau mer mal.
 
@Tomarr: Ich hab einen Windows 8 Tablet mit der Consumer Preview schon im Einsatz. Ich bin genau genommen wesentlich produktiver als mit meinem jetzigen Arbeitsplatzrechner (Der Rechner, das System, etc sind wesentlich schneller, das Startmenü fällt nur dadurch auf dass es wesentlich schneller das gewünschte Programm findet als beim jetzigen Windows 7, und die Produktivsoftware hab ich jetzt auch schon in der Taskbar. Danach nehm ich das Ding aus der Docking Station, geh nach Haus, auf der Couch verwend ich dann nur mehr Metro. Eine - für mich - perfekte Symbiose zwischen dem jetzigen Windows mit einem Tablet-System. Und wie gesagt: Ich wette, dass ich mit Maus/Tastatur am Tablet (an der Dockingstation) schneller und produktiver bin als mit Windows 7.
 
@Tintifax: Na mal schaun. Ich habe ja kein Tablet. Weil ich schreibe recht viel am Computer.. Und dazu sind mir die Tablets zu teuer wenn ich dann noch Dockingstation usw. benötige. Da stimmt für mich Preis/Leistung noch nicht so ganz.
 
@Tomarr: Ich schreib die ganze Zeit nur am Computer, und als Entwickler der auch Windows 8 Apps schreiben wird brauch ich so einfach so ein Gerät. Wie gesagt: Ich bin mit dem Windows 8 effektiver als mit dem Windows 7 Gerät. Die Doking Station (Wobei das Wort Docking Station etwas übertrieben ist ;) ) ist übrigens dabei... ;)

Klar, günstig sind die Geräte nicht. Aber Ich bekomm dafür auch einiges. (Nämlich nicht ein Tablet sondern einen vollwertigen PC, den man auch als Tablet verwenden kann)
 
@alh6666: Die Intel-Plattform hat aber einen entscheidenden Vorteil für Poweruser. Die x86, bzw. x64 Technologie. Die ermöglicht es entsprechende Windowsversionen zu installieren, mit allen Freiheiten der Desktopausgabe des Betriebssystems, aber (auch) der Oberfläche von Windows 8. Die ARM-Geräte hingegen werden nur eingeschränkt funktionieren und nicht mehr bieten als iPad und co.
 
Windows 8 für Tablets wäre OHNE Desktop schon ganz OK denke ich. Aber dazu kommt noch die stromhungrige, recht teure Intel-Hardware oder die zu 99% der bisherigen Desktop-Software nicht kompatible ARM Hardware. Vielleicht ist es etwas für Unternehmen, aber nur wenn es auch von den Usern akzeptiert und gewollt wird. Ich glaube aktuell auch nicht an einen großen Erfolg.
 
Also mein MS Office läuft auf einem Intel PC mit Windows. Da wo ich arbeite auch, und das überraschend gut. Ich weiß nicht ob und wenn ja welche Pläne Intel in bezug Intel Tablett<->Intel PC hat, aber die Studie scheint mir Tabletts und Smartphones als Zweitgerät, zu einem PC, nicht zu berücksichtigen. Spätestens dann wenn die Android-Smartphonekontakte<->MS Outlook ein Rumgemurkse wird, denken Kunden vielleicht beim nächsten Tablett kauf anders darüber. Ob sich wirklich alle Windows PC Benutzer, die Kombination iOS + Mac kaufen ist auch die Frage.
 
Mit der jetzigen Windowsflagge keine Konkurrenz...
Ich will rot, grün, blau, gelb wieder!
 
In den Läden werden wir alle einfach Geräte mit Windows 8 vorinstalliert hingestellt bekommen, basta! Wer einen neuen PC oder Klappcomputer kaufen will, wird kaum daran vorbei kommen, dafür wird Microsoft schon sorgen. Ob die User dann anstatt Windows 8 etwas anderes installieren, kann Microsoft dann völlig egal sein, für Microsoft sind doch bloß die Verkaufszahlen relevant.
 
Leute ich glaube entscheident wird sein wo und wie oft Win 8 auf einem Tablet beim Kauf VORINSTALLIERT ist...Win 7 ist nur so erfolgreich weil es auf 90% der Pc´s vorinstalliert ist ( naja gut ist es auch noch und Alternativen gibs nicht viel:-) also fragt euch lieber wer von den großen 3 System Herstellern am meisten bietet um das eigene Betriebssystem dort installieren zu dürfen...naja beim iPad ist das ja klar ....
 
Bei einem Brainstorming zu Windows 8 würde mir als erstes einfallen: altbacken.

Irgendwie hat MS und Windows in Bezug auf Tablets und Smartphones bei mir sofort diese Assoziation. Irgendwie "so für Papa". Kann es gar nicht richtig beschreiben.
 
"würden die IT-Abteilungen von Unternehmen die Möglichkeit begrüßen, Tablets mit einem ihnen bestens vertrauten Betriebssystem mit umfangreicher Unterstützung für die Anforderungen von Enterprise-Anwendern einzuführen." Bis Win8 in Firmen "bestens vertraut" ist, gibts schon Win12. Kriegt der Gartner eigentlich Geld für seine Prognose?!
 
@Skidrow: Egal wieviel, es ist zu viel^^
 
ms will wieder mal die eierlegende wollmilchsau bereitstellen .. ein system welches auf tablet + desktop läuft. das es hierdurch zu inkonsistenzen kommen kann (z.b. ie als metro und als desktop) ist doch vorprogrammiert. ms sollte eher das gleiche konzept aufgreifen wie apple mit ios und google mit android erfolgreich umgesetzt haben. ms hat mit windows phone 7 sicherlich kein schlechtes os (trotz dem geringen marktanteil) .. dieses hätte man besser auf tablets portiert. so hätte man auf smartphone/tablet windows phone 7 oder 8 und auf dem desktop windows 8 mit der weiterentwickelten windows 7 oberfläche. ein konzept welches auf ein tablet hin entwickelt wurde auf den desktop zu portieren ist schon etwas "verwegen" . auf dem dekstop hat man doch letztendlich eine gänzlich andere bedienung mit maus/tastatur usw.. was mit finger bedienung klappt muss nicht unbedingt super mit der maus zu bedienen sein.. wenn ich mir z.b. die kacheln auf einem 24 zöller vorstelle kann ich zwar mit der maus gut treffen aber effizient ist was anderes (von schön/nicht schön rede ich mal nicht da dies geschmacksache ist).. windows 8 auf dem desktop wird wohl oder übel zu einem erfolg denn wenn ich mir anschaue das ms mit windows 7 lizenzen knapp 90% der verkäufe über vorinstallationen auf pcs macht braucht man kein hellseher zu sein um dies zu "wissen".. windows 8 tablets müssen sich noch beweisen und in erster linie erst mal über die preise / laufzeiten "bewähren"
 
@Balu2004: Sie haben bereits mit WP7 bewiesen, dass sie eben nicht Google und Apple hinterher laufen müssen, bzw genauer gesagt nur Apple. Denn Google und Samsung laufen nur Apple hinterher. M$ stand schon immer als Gegenstück zu Apple und werden dies mit Sicherheit auch weiterhin tun. Man kann Metro toll finden oder nicht, aber Metro kommt nicht von ungefähr, sondern ist das Ergebnis einer/mehrerer(kA) Studie/n und ist in seinem Prinzip bis zum Ende durchdacht. Schönheits-OPs kann man immer machen. Und der Rest von Win8 ist quasi auch nur ein aufgewertetes Win7, so what? Warum sollte man da nicht auf Win8 umsteigen können? Und warum sollte M$ mit seinem eigenen (ausnahmsweise auch mal durchdachten) Plan scheitern? Wegen solch "mit-dem-Wind-Furzern" von Gartner? Haha, ja nee is klar^^
 
@bLu3t0oth: wp7 mag vieleicht ein gutes konzept haben aber es stösst noch nicht auf die akzeptans die microsoft / nokia sich hier erhoffen. es wird sich zeigen ob windows 8 den kundenwünschen entspricht.. durch die vorinstallationen bei neu pcs ist allerdings der lizenzverkauf "gesichert" was man interpretieren kann wie man sich es zurechtbiegt: die pro win8 user werden aufgrund der grossen lizenzverkäufe jubeln .. die contra user werden halt entgegnen das die lizenzverkäufe "getürkt" sind... es bleibt abzuwarten wie windows 8 sich schlägt . ich für meinen teil finde es auf dem desktop grausig und auf dem tablet konnte ich es noch nicht testen.
 
@Balu2004: Grausig... warum? Weil du es nicht vernünftig eingerichtet hast, sondern dich von den ganzen vordefinierten Tiles hast erschlagen lassen wie es beim Startmenü auch imemr der Fall war? Ein unaufgeräumtes Startmenü ist genauso grausig wie eine unaufgeräumte und überladene Metrooberfläche... denk mal drüber nach
 
Also ich finde es ehrlich gesagt total spannend und lehne mich derzeit zurück und genieße die Show. Keiner kann sagen, was wird, doch versuchen es so viele, gerade weil wir ( als kapitalistische Gesellschaft) uns dieser Tage so sehr von Anal-lysten erstellten Prognosen leiten lassen. Da ich rein gar nichts mit dem IT-Sektor zu tun habe, finde ich das amüsant, jedoch tun mir die Menschen leid, die ganz tief in diesem "Sumpf" drin stecken.
 
is schon geil wofür manche menschen ihr Geld bekommen. hat noch nie ein Win8 tablet mit fertigem Sys in der Hand gehabt aber schon große reden schwingen. und wenn MS wirklich das 0,1 ms display bringt können Apple und co abstinken^^.
 
Eine mutige Aussage von dem Herrn Analysten. Die Windows-Kollegen haben jetzt schon bei 3 grösseren Kunden die Win8 CP vorgestellt. Die Kompatibilität ist überraschend gut, bisher läuft alles was unter Win7 läuft, auch die recht speziellen Branchen-Sonderlösungen. Der Metro-Desktop wurde aber bei allen Teststellungen als inakzeptabel abgelehnt, es wird auch mittel- und langfristig weiter mit Win7 geplant. Zwei dieser Kunden haben schon Tabletlösungen realisiert, interessanterweise beide mit Android. Ob die Strategie zumindest bei uns hier aufgeht glaube ich aufgrund der recht heftigen Ablehnung der Metro-Oberfläche auf dem Destkop in der Unternehmensumgebung gefühlsmässig eher nicht.
 
@wunidso: Mal unabhängig der Optik der Metrooberfläche: zum Bedienen am Desktop gäbe es eine einfache Lösung: ein Trackpad.
 
"Davon geht das Marktforschungsunternehmen Gartner aus." <<weiter braucht man nicht lesen... also wenn die das so sehen, dann wirds wirklich eine rosige Zukunft für Win8 auf den Tabletten :)
 
@bLu3t0oth: mit dem Flop von WP7 hatten die Jungs von Gartner aber auch recht. Also ein wenig Ahnung haben die schon.
 
@Yogort: Flop von WP7? Bin sehr zufrieden damit und dabei bin ich nicht der einzige^^ Son Ding rauszuhauen (und sich von dir noch nach sehr kurzer Zeit in einem etablierten Markt bestätigen zu lassen,) zeugt von wenig Kompetenz.
 
@bLu3t0oth: Die Verkaufszahlen sind so niedrig wie bei keinem anderen System, in Statistiken wird Windows Phone 7 gar nicht mehr angezeigt und wenn dann nur zusammengefasst mit Windows Mobile Geräten und die Aktien von Nokia rauschen in den Keller. Ein sehr erfolgreiches System, lol
 
@Yogort: "in Statistiken wird Windows Phone 7 gar nicht mehr angezeigt und wenn dann nur zusammengefasst mit Windows Mobile Geräten" Das war von Anfang an so und was erwartest du von einem OS, dass noch keine zwei Jahre alt ist, in einen nahezu gesättigten Markt eintritt und dann noch von der gesamten Presse nonstop zerrissen wird?
 
Ich finde Gnome 3 macht immer noch den besseren Spagat zwischen Tablet und Desktop als Metro in der Consumer Preview.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles