Mass Effect 3: BioWare veröffentlicht Spiel-Statistik

Im Rahmen der am vergangenen Wochenende stattgefundenen Spielemesse PAX East 2012 hat Mass-Effect-3-Entwickler BioWare die Statistiken zum Science-Fiction-Action-Rollenspiel veröffentlicht. Vor allem die Vertonung war mit rund 300.000 gesprochenen ... mehr... Videospiel, Weltraum, MASS EFFECT 3 Bildquelle: Bioware Videospiel, Weltraum, MASS EFFECT 3 Videospiel, Weltraum, MASS EFFECT 3 Bioware

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt es eigentlich bereits Verkaufszahlen vom Spiel?
 
@Edelasos: weltweit 3,5 millionen
 
@Lindheimer: Das ist das, was an den Handel ausgeliefert wurde. Gekauft wurde wesentlich weniger. In den USA in der ersten Woche rund 850k, weltweit ca. 1,5 Mio. Aber nach dem Desaster mit den farbigen ABC Ende, wird sich EA wohl von den Gedanken verabschieden können, alle 3,5 Mio. Kopien verkaufen zu können.
 
@Edelasos: Irgendwo zwischen "wie warme Semmeln" und "frisch geschnitten Brot".
 
Die Zahlen sind doch Augenwischerei: 15.000 "Handlungsverläufe", 15.000 "Objekte, die per Hand platziert werden mussten". Sorry, aber das sind irgendwie schwachsinnige Aussagen.
 
@dodnet: davon sind bestimmt 2000 diese unnötigen provisorischen Kabel :)
 
"Umgerechnet bedeutet das, dass in dem Spiel der Inhalt von rund 7,5 Romanen steckt." wie blöd muss man eigentlich sein? eine story wird in 7 sprachen übersetzt und die länge adiert, obwohl der inhalt identisch ist ... das ist typisch EA. dicke zahlen damit die user für blöd erklärt werden ...
 
@Rumpelzahn: tut Apple auch :)
 
"In Mass Effect 3 gibt es etwa 15.000 mögliche Handlungs-Verläufe." -- die sich wenig bis kaum von einander unterscheiden. Stirbt NPC A, wird er/sie durch NPC B ersetzt, der/die dasselbe schwafelt.
 
"etwa 15.000 mögliche Handlungs-Verläufe" --> Und dann ist trotzdem jedes der möglichen Enden scheiße.
 
@movieking: Hey, wo sonst hat man die Wahl zwischen drei verschiedenen Farben?! Innovativer geht es doch gar nicht. ;)
 
@Johnny Cache: Wahrscheinlich sind es sogar auch 15.000 verschiedene Endsequenzen, das Auge kann jedoch so feine Farbschattierungen gar nicht unterscheiden ;-D
 
Die Story an sich ist geil. Wenn man die letzte Mission nie beendet.

Kombiniert mit den Büchern und dem Ignorieren der Ende der Saga ist es einfach epic.
Ich hoffe es gibt weitere Spiele mit dieser Thematik, dieser Geschichte, dieses Universums...extrem packende Story (bis zum Ende - hatte ich das schon erwähnt?)
 
Nein, ich hab's noch nicht durch, lass mir aber auch Zeit damit, versuche möglichst viele Nebenquests mitzunehmen, und bis jetzt gefällt mir das Ganze mal wieder extrem gut. Diejenigen, die hier so laut am Rumposaunen sind, was das doch für ein simpel gemachtes Drecksspiel sei, sollen sich doch einfach mal selbst an einem Projekt versuchen, das auch nur ansatzweise einen Bruchteil an Komplexität/Story/Aufwand zu bieten hat, ansonsten empfehle ich das Backen wesentlich kleinerer Brötchen.
 
@DON666: Mir gefällts auch! Ende war wirklich bissl komisch, aber auch vertretbar. Alles in allem grossartige Zeit gehabt mit allen 3 Teilen!
 
@LivingLegend: Ich finde das Spiel sowie die Saga sehr gelungen. Das einzige Markel sah ich in den MiniGames, was aber im 3. Teil abgenommen hatte. Story war in mein Augen gut und weit gespannt. Ich wünschte es gäbe noch einen Teil.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen