Facebook: 1. Abmahnung wegen Pinnwand-Fotos

Von einer höchst dubiosen Premiere berichtet die Anwaltskanzlei Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum auf ihrem 'Blog': Ein Mandant habe demnach eine Abmahnung wegen eines Fotos bekommen, das ein Dritter auf dessen Profil veröffentlicht hat. mehr... Gesetz, Recht, Paragraph Gesetz, Recht, Paragraph Gesetz, Recht, Paragraph

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt könnte man mit Hilfe der verdachtlosen Vorratdatenspeicherung herausfinden wer zum fraglichen Zeitraum alles auf Facebook online war und jedem vorsichtshalber eine Abmahnung schicken, auch schon wegen Verdunkelungsgefahr, immerhin könnte der Täter das Bild auch an anderer Stelle im Internet für alle sichtbar machen. Möglicherweise ist der Täter oder die Täter darüber hinaus im Besitze zahlloser weiterer Bilder, deren Einverständnis der dort abgelichteten ihm/ihnen nicht vorliegt. Darüber hinaus sollte verpflichtend jeder Facebook-Nutzer zum wechseln seines Zugangspasswortes aufgefordert werden, da es sich möglicherweise um eine feindliche Übernahme eines Accounts handeln könnte mit welchem die Straftat begangen wurde. Evtl. ist in diesem Zuge jeder der über ein ungesichertes WLAN surft generell unter Verdacht der groben Fahrlässigkeit zu stellen. Allerdings könnte er auch das Bild ausdrucken und an eine öffentliche Hardware-Pinnwand pappen. Dann müsste man diesem Verbrechen schon mit einer lückenlosen Videoüberwachung sämtlicher öffentlich zugänglicher Räume begegnen.
 
@KnolleJupp: Du hast den, durch das Bild, verursachten Milliardenschaden vergessen zu erwähnen, der nun zu Stande gekommen ist, da sich alle Betrachter das Bild genau deshalb natürlich nicht gekauft haben und der jetzt abgegolten werden muss. Außerdem muss der Übeltäter nun natürlich für 20Jahre in den Bau!
 
@bLu3t0oth: Mann sollte auch die Gesetze zum Demonstrations- und Versammlungsrecht stark einschränken, da es im Zuge von nun folgenden Verdächtigungen gegen zahllose Facebook-Nutzer zur spontanen Versammlung von Wutbürgern in Form eines agressiven Mobs kommen könnte welche plündernd und mordend durch die Straßen ziehen.
 
[zynismus an] ... ach, ich geh dann wieder für 20cent leute tottreten. da hat man wenigstens noch seine ruhe vor der rechtsprechung und anwälten! ausserdem werde ich dann noch schön gekuschelt, weil ich es ja so schwer hatte in meiner kindheit. [zynismus aus] >:( ...in was für einer kranken scheisse von gesetzen und rechtsprechung leben wir eigentlich mittlerweile???
 
@bLu3t0oth: Du hast die lebenslange Internetsperre vergessen (für Facebook UND den Nutzer! Sicher ist sicher!)!
 
@KnolleJupp: :-D Sehr gut! - Mal wieder ein Argument für die Abschaffung ääääh grundlegende Überarbeitung des Urheberrechts!
 
@KnolleJupp: Wird google für Google-Bilder auch abgemahnt? Die Bilden schließlich ungefähr das ganze Netz ab, nur dass sie darüber hinaus zur Ursprungsseite verlinken. Leute. Hilfe! Das Internet wird vergewaltigt und alle schauen zu!
 
@KnolleJupp: Ein Fehler ist dir unterlaufen. Der Besitz solcher Fotos ist nicht direkt strafbar, sondern nur das veröffentlichen, was auch Sinn macht. Beispiel: Ich möchte irgendeine Sehenswürdigkeit, z.B. ein Fußballstadion, Fotografieren. Nun bist aber leider du mit auf dem Bild. veröffentlichen, ohne dich unkenntlich zu machen darf ich natürlich nicht, aber soll ich deswegen gleich weghauen? Nein, für den Privaten Zweck ist es erlaubt, solch ein Bild zu besitzen bzw. sogar zu machen. Sollten diese Bilder aber immer mit dir drauf sein, dann ist hier natürlich zu hinterfragen warum... Gruß
 
@Forster007: Moment, Einspruch! Alleine die Möglichkeit durch die im Besitze befindlichen Bilddaten eine Straftat in Form einer nicht autorisierten Veröffentlichung - möglicherweise noch in unwürdigem Kontext - ist Grund genug einzuschreiten um präventiv eine Straftat zu verhindern. Jeder der von der Existenz solcher Bilder weiß und nicht handelt ist selbstverständlich wegen Strafvereitelung mit der vollen Härte des Gesetzes zu belangen.
 
@KnolleJupp: Also sind Urlaubsbilder nicht zu schießen, Und vorallem nicht von Denkmälern usw. da es hier sehr schwer wird, alle aus dem Bild zu bekommen...
Da dieses Schwachsinn ist, wäre so ein Gesetz schon von Grundbau schon Schwachsinn. Wenn es also wirklich so ein Gesetz wirklich geben sollte, wovon ich noch nie was gehört habe (kann mich natürlich irren, dann möchte ich aber hier den passenden Paragraphen sehen), dann ist Deutschland nur noch Erbärmlich. Also ist aus reiner Logik zu entnehmen, Fotos aufnehmen, sofern es nicht gezielt auf die gleiche Person geht, erlaubt. Es aber zu veröffentlichen, und da zählt nicht das uploaden im eigenen Folder, den man auch nur selbst sehen kann, also es so zu veröffentlichen, dass es jeder sehen kann, ist dann strafrechtlich zu verfolgen, sofern die Zustimmung des Betroffenen nicht vorhanden ist. Das Besitzen dieser Fotos, wie schon gesagt, sofern sie Andenkenfotos sind, ist nicht verboten. Gruß
 
@KnolleJupp: Super, treffender konnte ich es nicht ausdrücken. Dafür ein dickes PLUS!
 
Ob ich nun eine Facebook-Fanseite mit öffentlicher Pinnwand oder ein Forum (quasi eine große Pinnwand) betreibe - wo ist der Unterschied? So neu ist es jetzt doch nicht, dass Forenbetreiber abgemahnt wurden, wenn deren Nutzer urheberrechtlich geschützte Bilder veröffentlicht haben (und sei es als Avatar-Bild). Oder habe ich hier gerade einen Gedankenfehler?
 
@Tyndal: Nein, du hast keinen Denkfehler.
Juristisch sind die Fälle jedoch denkbar einfach einzuordnen und verdienen die gleiche Behandlung wie die Fälle zur Forenbetreiber-Haftung: Ohne Kenntnis keine Haftung! Auch ist kein Facebook-Nutzer verpflichtet, die Postingmöglichkeit Dritter auf der eigenen Pinnwand abzuschalten.
Quelle:http://www.infodocc.info/panikmache-facebook-abmahnung-die-abmahnwelle-bleibt-aus-also-blaest-anwalt-etwas-nach/
 
Wohin führt das alles nur....
 
@bluewater: Im konkreten Fall eventuell zu einem lächerlichen Verfahren. Im Ganzen steuern wir alle auf einen großen Knall zu. ich dachte ich würde es nicht mehr miterleben, aber die jetzigen Systeme (Banken, Energiewirtschaft um nur die böswilligsten zu nennen) werden mittelfristig so nicht bestehen können. Der Irsinn auf der Welt wird immer schlimmer und da keiner mehr was dagegen unternimmt, wird es zu einem großen Kanll kommen... Ich weiss es hört sich seltsam an aber jeder, der mit offenen Augen und offenem Verstand durch die Welt geht erkennt, dass es wohl nicht mehr lange dauern kann bis es soweit ist :-(
 
@Atharus667: Doom on. Ich kann den "Knall" kaum erwarten.
 
Tja slso immer schön die eigene Pinnwand kontrollieren bevor ein findiger Anwalt nette Post verschickt. Was mich viel mehr wundert ist, dass kaum einer verklagt/abgemahnt wird wenn er Videos von Portal X und Bilder von Seite Y verlinkt
 
Das ist Dienstleistungsgesellschaft und das ist nur der Anfang. Das wird noch richtig lustig werden in diesem Jahrhundert.
 
!! gehts noch !! so langsam gehen die mir alle auf den Sack - mit Ihren Copyright. Ich finde der Staat sollte endlich seine Gesetzte sauber und ordentlich definieren, damit der kleine Bürger nicht "OFFIZIELL" über den Tisch gezogen wird. Wenn dies so weiter geht, können die das Internet abschaffen, weil man angst haben muss - irgendwo drauf zu klicken oder sich irgendwo anzumelden und direkt verklagt zu werden.
Schön und gut das jemand auf seine Werke achten möchte, aber die "Verhassten" Anwälte haben sich nicht mehr alle... PUNKT!
 
Da kann man mal wieder sehen über was die "schlauen" Köpfe sich gedanken machen, um irgendwie an Kohle zu kommen. Echt Traurig!!!
Und dann sieht man,wie heut in den Nachrichten, das ein Mörder möglichst nach 5 Jahren schon aus der Haft entlassen werden soll, um ihn möglichst schnell wieder zu integrieren. Ich habe bald den Eindruck jedes Verbrechen lohnt sich mehr (oder wird weniger hart geandet) als die Verletzung des Urheberrechtes. Drehen die denn alle durch ?!
 
@Fireball78: Über das Entlassen des Mörders entscheiden aber nicht Anwälte, die versuchen damit eine neue Geldeinnahmequelle aufzutun.
 
@FenFire: Ich spreche aber im Allgemeinen von der Rechtssprechung und da gehören Anwälte nun mal dazu - der Begriff Rechtsverdreher kommt sicher nicht von ungefähr.

Aber ich denke in dem Falle ist einfach mal Facebook gefordert, dagegen etwas zu tun, ziemlich peinlich für einen bevorstehenden Börsengang.
 
@Fireball78: es geht nicht um nach 5 Jahren entlassen, sondern um: sie zu Langzeitfreigängern zu machen. Wird also nicht ohne ein sich regelmäßig zu melden haben und möglicherweise sogar nur mit E-Fußfessel laufen. Es würde aber Platz in den Gefängnissen schaffen und deren Unterhaltskosten senken. Wenn Mami für Verbrechersohni kocht, kostet es den Staat schließlich nichts. Grundsätzlich handelt es sich dabei aber nur um theoretisches Politiker Gedankengut, denn das das so durchkommt ist nicht sicher.
 
Zwei Wörter: Zum Kotzen!
 
Ich hätte eine Idee: immer schön die Facebook-Seiten der Kanzleien, der Anwälte und deren Familien und Freunde besuchen und dort urheberrechtlichgeschütze Bild usw. posten, und dann direkt dafür verklagen! ... Ich glaube es geht langsam los!!! >:-(
 
Mal angenommen, jemand legt einen Fake-Account an mit den Daten einer Realen Person und ein dritter postet dann auf der Pinnwand dieses Accounts etwas auf die Pinnwand. Kann dann derjenige (der garnichts gemacht hat) dann auch dafür abgemahnt werden ;-)
 
@Michas: Nein dann wird der ausfindig gemacht, der den Fake Account angelegt hat und derjenige wird dann abgemahnt.
 
@philip992: Wenn er denn ausfindig zu machen ist! Einfach nen VPN aus Russland nutzen und schon kannste tun und lassen was du willst!
 
@SimpleAndEasy: man brauch ja nicht mal nen vpn. man kann auch einfach in die nächste stadt gehen und da ein internetcafe aufsuchen.
 
@Madricks: Dazu müsste man sich aber bewegen und auch noch was bezahlen :D Aber man könnte ein kostenloses Wifi vom MC oder Starbucks nutzen ;)
 
@SimpleAndEasy: Stimmt auch wieder :)
 
Abmahnungen...Anwälte...sie leben nur im zwischenmenschlichen Bereich. Weder stellen sie etwas zur Verfügung, womit man etwas anderes produzieren kann, noch nutzen sie jemandem, ohne zugleich anderen zu schaden. Je mehr solcher Leute es gibt, desto größer wird das Loch im Boden des gesellschaftlichen Fasses.
 
@vuillt: Naja, die Grundidee bei Anwälten ist ja eben, dass sie als Anwalt eines anderen, Geschädigten oder sonstwie in seinen Rechten bedrohten, auftreten. Schwarze Schafe finden sich vermutlich in jedem Beruf (und selbst im hier geschilderten Fall müssten die Abmahnanwälte doch eigentlich im Auftrag des Rechteinhabers am Bild handeln, oder täusche ich mich da? Diesen Auftrag können sie sich aber wohl auch einsammeln gegangen sein, oder pauschal geben lassen, oder... es wird spannend zu erfahren, wie es im hier geschilderten Fall weitergehen wird. Wird die Abmahnung abgeschmettert werden können?
 
ich würde die anwälte daraufhin verklagen da sie sich unerlaubt ein copyright-geschütztes material von meiner pinwand runtergeladen haben (browser cache). alternativ kann man sich ja auch aussergerichtlich darauf einigen das ich das bild das von dritten auf meine pinwand gepostet wurde entferne und der anwalt das bild aus seinem cache... nur so verdient der raffhals von heute nunmal kein geld, nein nein wir müssen schauen das man irgendwie geld aus dem bürger quetscht , dem elenden drecksverbrecher.
 
@kompjuta_auskenna: hmm - weiß nicht - steht ja da das es öffentlich zugänglich gemacht wurde - ergo denke ich die Lücke haben die wieder mal genutzt ... PFFT
 
Es hat durchaus etwas positives nicht User von Facebook zu sein. So habe ich die Möglichkeit mich genüsslich zurückzulehnen und mich über einen möglicherweise kommenden Abmahnwahn köstlich zu amüsieren. So nun mal her mit den Minusberwertungen ihr Facebookfanatiker.
 
@BillyRayV: das gilt hier nicht nur für facebook sondern für sämtliche publikationswege über das internet, egal ob nun gästebuch, youtube, google+, facebook etc. im übrigen gibt es nicht nur fanboys oder produktfanatiker sondern wie man sieht auch saudumme arschlöcher die einfach dermaßen ignorant sind das es einem echt übel wird.
 
@kompjuta_auskenna: Du solltest Deine Ausdrucksweise einmal überdenken.
 
@BillyRayV: wieso das denn? hast du dich angesprochen gefühlt oder machst du dir nur sorgen um meine ausdrucksweise?
 
@kompjuta_auskenna: Nein, ich fühle mich nicht angesprochen, trotzdem gilt es die Netiquette zu bewahren.
 
@BillyRayV: steht übrigens auch was von diskriminierung drinnen, aber unterhalte dich diesbezüglich am besten mal mit den facebookfanatikern darüber :) ps: weisst du welche leute man umgangssprachlich auch pharisäer nennt?
 
@BillyRayV:
Wie jetzt ? Von für anonyme User, genauso lächerlich ^^

Wird echt Zeit das das anonyme Internet abgeschafft wird, dann würdest Du Billy nichts und nirgendwo schreiben, hätte was ;)
 
@du-lachst: Auch dann würde ich mich dazu äussern, aber ich wede diese Diskussion hier beenden, weil das am Thema dieser Nachricht vorbeigeht.
 
@BillyRayV: Eben nicht, dass ist ja das Lustige im Zusammenhang deines ersten Kommentars ;)
 
@kompjuta_auskenna: kommst Du dir cool dabei vor das wf +- Bewertungssystem gehackt zu haben? Hoffentlich kommt wf dir bald mal auf die Schliche!!!!!
 
@BillyRayV: Blockierst du denn auch die Facebook-API (also den Like-Button und die Spionage-Dienste dahinter)? Wenn nicht, dann bist auch du (mehr oder weniger) bei Facebook registriert und Zuckerberg sammelt fleißig Daten über dich bzw. über dein Surf-Verhalten!
 
@BillyRayV: Ach komm - für die Dussligkeit deines Kommentares tue ich dir den Gefallen und gebe dir ein Minus (auch wenn du das willst). Aber auch nur weil ich mich wundere das dein Internet noch Saft hat und du nicht eingestuft wurdest als "Biggest Looser User" und somit von Agent Scully persönlich abgeklemmt wurdest. Man, man, man - im größerem Rahmen denken ist nicht deine Stärke was ?! ^^
 
sollte man nicht facebook abmahnen immerhin sichern die sich ja die rechte an den bildern sprich die sind dann dafür verantwwortlich
 
Wozu noch in die Schule gehen und lernen? Mit dem Internet kann man leicht Geld an schmutzigen (legalen) Geschäften verdienen. Zum Kotzen !!!
 
Interessant wäre jetzt die Frage, woher man die Adresse des Facebook Users bekommen hat. Facebook gibt sie an deutsche Anwälte bestimmt nicht raus. Der abgemahnte User hat also entweder seine komplette Anschrift im öffentlichen Facebookprofil oder jemand, der mit ihm befreundet ist, wurde ausgefragt. Alles in allem eine sehr, sehr unschöne Sache, die noch richtig Wellen schlagen kann.
 
Wieder ein Grund, nicht bei "f***book" zu sein. Wenn ein Kontakt als Profilfoto ein geschütztes Foto reinstellt soll ich haftbar sein?
 
Die spinnen die Facebooker.
 
Kann nur Kopfschütteln über so was, als ob es nichts besseres gäbe, armes Deutschland! :-/
 
@Laterne25: Wo ist denn da jetzt der Zusammenhang? Was haben denn Abmahntrolle mit Deutschland zu tun? Dieses Problem besteht Weltweit!
 
mal abwarten... das bild wird sich bei einigen bestimmt im temp-ordner befinden... coole sache ...
 
Ich bin dafür, dass jeder der selbst freiwillig Bilder (z.B. von sich) ins Netz stellt, automatisch jegliches Copyright dafür einbüßt. Eigenverantwortung ist die Devise. Denn auch in diesem Fall wurde ja offensichtlich ein Lichtbild, dass jemand von sich selbst gemacht und dann mit voller Absicht ins Netz gestellt hat, von Dritten weiterverwendet.
 
@Heimwerkerkönig: ab wann ist denn für dich die Grenze zwischen weiterverwenden und bösartig zweckentfremden überschritten ?
 
Also langsam wirds echt unglaublich was in unserem Land abgeht. Solche Anwälte gehören echt **********! Man sollte bei so einer Sache wirklich vor Gericht ziehen und hoffen, daß die Richter nicht auch so bescheuert sind!
 
Tja - jetzt geht der Rummel erst richtig los. Google, Foren, Chats mit Profilseiten etc. werden folgen. Ich höre jetzt schon das Geschreie nach VDS, ACTA und weiss der Teufel was zwecks "Strafverfolgung". Da kann man nur eines sagen: Unterstützt und wählt die Piraten wo es (noch) geht und hebelt diesen Rechtsirrsin aus.
 
@LastFrontier: ACTA wäre in dem Zusammenhang dann eh fatal für Bürgerrechte und Freiheit im Internet. Jemand postet sozialkritische Kommentare? Kritisiert die Regierung? Posten wir doch mal ein Foto auf seiner Seite, dann können wir seinen Account killen. In Zeiten, in denen Polizisten als Demonstranten verkleidet Steine werfen, um gewaltsame Auflösungen zu rechtfertigen, ist das ja wohl nur eine Frage der Zeit. Da bleibt nur, wirklich nur Freunde, die man persönlich kennt, zu adden und allen anderen das Einsehen und Posten auf der Pinnwand zu untersagen.
 
ich finds lustig dass langsam alle durchdrehen :D gott sei dank mach ich da nicht mit...
 
Das kann aber nur bei Profilen passieren, deren Pinwand öffentlich zugänglich (sichtbar!) ist. Meine Pinwand kann nur von Freunden eingesehen werden (Posts sowieso), damit erübrigt sich eigentlich das Problem. Das Abmahnanwälte generell zum Kotzen sind, wird hierdurch natürlich nicht aufgehoben!
 
Für mich klingt das vor allem nach einer genial ausgeklügelten Werbeaktion der benannten Kanzlei, die in Ihrem Blog darüber berichtet und den ganzen Medienrummel um eine Abmahnung nutzt. Abmahnen kann jeder wegen allen Dingen, das heißt erst mal noch überhaupt nichts. Fällt das denn keinem auf?
 
Achso nur sowas ich dachte schon es ist wieder was skurriles passiert...
 
Zurück zu DOS ohne Grafik (Bilder) und das Problem ist gelöst :-)
 
Internet löschen, hat eh kein Sinn mehr.
 
Der Ausdruck An den Kunden weitergeben sagt eine Menge über das kaufmännische Prinzip.

Die Handelskammer spielt derlei Verdächtigung gern sofort den Bach herunter: Alles halb so wild, im schlimmsten Fall wird der Kunde von Schnäppchen erschlagen!

Ein Großunternehmer hat einmal gesagt: Mach mit mir Geschäfte und du fühlst dich um einiges erleichtert!

Wir wissen, Geld war nicht zuerst da.

Zunächst wurde getauscht.

4 Tomaten beispielsweise gegen 12 Hektar Land.

Noch am gleichen Nachmittag entstand der Beruf des Rechtsanwaltes....(durch Zufall im Web gefunden-bestimmt auch geklaut)......
 
Netter Versuch - einfach aussitzen.
 
Solche Rechtsheinis habe ich gefressen, die nur darauf aus sind, ihr Taschengeld aufzubessern, weil sie es anders nicht draufhaben. Denen sollte ....
 
So sehr sich der Magen auch dreht wenn man solch ein Mahnschreiben bekommen hat aber ich persönlich habe es 2x so gehalten, die "Abmahnungen" in den Schredder gesteckt und mir gedacht, sollen die mich doch verklagen! Habe dann noch 3x Post bekommen in dem Sie die Drohgebärde immer mehr aufgebaut haben, so nach dem Motto, jetzt gehts los mit dem Klagen oder ich soll zahlen! Ich fand das sich die Briefe sehr nach betteln angehört haben! Mein Schredder hat sich dann noch 3x gefreut! Der Schredder hat übrigens 20 Euro gekostet und war die beste Anschaffung für solch Rotz-Schreiben!
 
So sollte es den allen ergehen!

http://computer.t-online.de/deutsche-polizei-schnappt-abofallen-betreiber/id_55459632/index
 
Die perfekte Masche für kriminelle Abmahnanwälte: erst das Zeug den Leuten unterschieben und dann abzocken. Ganz was neues? Oh, halt wartet ... - Tanja, bist Du es? Das böse Spiel wird ja bereits seit vielen Jahren gespielt.
 
@Feuerpferd: Das Thema "Tanja" hat sich wohl seit dem 22. Februar 2010 erledigt.
 
Wo ist das Problem? Facebook müsste doch wissen welcher "Dritte" das Foto gepostet hat. Den kann man dann abmahnen. Ich glaube kaum dass Facebook die Herausgabe der Information um welchen Übeltäter es sich handelt verweigern könnte oder würde. Vielleicht steht das sogar beim Foto dabei? Weiß nicht. Habe kein Facebook.
 
Dies Abmahnanwälte kennen offenbar so etwas wie Berufsehre nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles