Der Tablet-PC von Google soll im Juni erscheinen

Seit einiger Zeit ist bekannt, dass die Entwickler des US-amerikanischen Internetkonzerns Google an einem hauseigenen Tablet-PC arbeiten. Allerdings wird der für Mai geplante Verkaufsstart noch etwas auf sich warten lassen. mehr... Google, Logo, Suchmaschine Bildquelle: Google Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Mobilgerät ohne UMTS, tolle Erfindung.
 
@Maik1000: Wie wahr!
 
@Maik1000: der ipod touch und einige versionen des ipads gibts es auch nur mit wlan und es verkauft sich trotzdem. ich hab mir mein android tablet auch ohne umts gekauft da ich immer mein handy dabei hab und auch schnell die hotspot funktion nutzen kann.im schlimmsten fall kann ich bei meinem tablet auch nen usb umts stick anschließen.
 
@starchildx: Exakt. Wer möchte schon zwei (manchmal) überteuerte Verträge für ein Handy und ein (wenn man unbedingt eins braucht) Tablet PC ? Da reicht ein W-LAN Gerät absolut aus!
 
@starchildx: ...der Grund, weswegen sie sich verkaufen, gleicht dem Grund für die Existenz von 1€URO Läden.
 
@starchildx: iPad mit UMTS-Stick *g
 
@DRMfan^^: ja bei android geht das.
 
@starchildx: iPad mit Android?
 
@Maik1000: dachte ich mir auch. schade eigentlich, der preis von 250 Dollar wäre eigentlich sogar OK gewesen wie ich finde, aber ohne 3g bzw 4g definitiv witzlos
 
@LoD14: Wieso ist das witzlos? Für diese Preisklasse ist das absolut in Ordnung. Außerdem darfst du nicht vergessen, dass die meisten Leute heute schon ein Smartphone haben und dieses unterwegs mit dem Tablet-PC verbinden könnten, wenn sie "dringend" etwas herunterladen wollten. Oder man setzt sich in ein Kaffee oder Restaurant, wo es oftmals kostenlos Zugang zum Internet gibt. Witzlos ist das keinesfalls.
 
@LoD14: wieso sollte ich mir als Gelegenheitsnutzer 2 Mobil Verträge holen ? Thethering und los geht es, bzw zu Hause ist eh immer nur WLAN.
 
@CvH: Für sowas gibt es Zweitkarten, so das man nur einen Vertrag hat.
 
@Maik1000: bestimmt nicht bei jeden Provider und dann kann man bestimmt auch nicht beide Geräte gleichzeitig laufen lassen.
 
@CvH: eigentlich bieten alle netzbetreiber mittlerweile zu datenverträgen eine zweitkarte an. für die keine weiteren kosten anfallen und wo man nur die karte "kauft" die dann entsprechend das datenvolumen des hauptvertrags nutzt. alternativ gibt es zb von netzclub datenkarten, wo keine kosten anfallen, wenn man ab und an im monat eine werbe-SMS tolleriert. noneofthem: tethering hat einen nachteil: am ende ist nicht nur ein akku leer, sondern direkt 2 ;) was ich eigentlich komisch finde ist, dass google ja eigentlich für DIE vernetzung steht. warum das tablet dann keine funktion hat, um dauerhaft online und vernetzt zu sein, das versteh ich halt nicht ganz. diese ganzen google dienste spielen ihre stärke ja eigentlich erst dann aus, wenn sie wirklich überall online sind.
 
@LoD14: . . . weil es Geld kostet.
 
@LoD14: hmm das das mittlerweile so verbreitet ist hätte ich nicht gedacht :) die Frage wäre aber wie viel % der Tablet Benutzer das Mobile Internet nutzt. Viele werden es ja nur zuhause nutzen oder UNI also WLAN. Aber ich denke Google wird sich schon was dabei denken und wenn es jemanden nicht passt gibt es ja genug Auswahl :)
 
@CvH: ja, das stimmt. sehr viele nutzen ihre tabs/pads meist nur daheim auf der couch oder auf der arbeit/uni. ich kenne auch recht wenige, die ein 3g/4g tab haben, fast alle haben nur eins mit wlan. (kann nicht verstehen, aber ich bin vermutlich da was süchtig *g) ich hätte aber auf jeden fall erwartet, dass man neben einer wifi variante auch zumindest optional eins mit mobilfunkanbindung anbietet.
 
@Maik1000: Der Verkaufspreis soll lt. Google höchstens 200 Dollar betragen. Was erwartest du in dieser Preiskategorie?
 
@nowin: Selbst ein Huawei Ideos S7 Tablet hat HSPA/UMTS und kostet deutlich unter 200€...Also bitte^^
 
@algo: In Deutschland vielleicht, bei uns kostet es ab 227 € und das bei Geizhals. Aber darum geht es mir gar nicht, sondern um das Raunzen und die Doppelmoral die hier herrscht. Einerseits wollen alle ein billiges Gerät mit voller Ausstattung und gleichzeitig wird über Foxcon und Co. hergezogen das sie ihre Mitarbeiter nicht dementsprechend entlohnen.
 
@nowin: +1
 
Bei Google verzögert sich in letzter Zeit so einiges: Google Drive, der Erfolg von Google+ usw. Zu viele Baustellen?
 
@Xerxes999: Zu lange gewartet. Man erkennt eigentlich ganz gut wie die Google Blase derzeit am platzen ist. Darüber hinaus gibt es auch "polotische" Entscheidungen die Benutzer und Firmen von Google abwandern lässt. Zum einen die Google Maps Politik und zum anderen die zusammen gefassten Datenschutzbestimmungen. Da ist sehr viel was sehr wenig Vertrauen in Google lässt.
 
@eilteult: Viel Meinung, wenig Ahnung!
 
@eilteult: Ja, Google ist voll am Ende, die knabbern echt an der Existenz.
 
@iPeople: Jep hast recht, ich würde mal sagen wir spenden ein bisschen was.
 
@klaffi3: Also ich werde mir aus Unterstützung ein Tablet kaufen, es aber direkt wieder zurückgeben.
 
Das ein ipad teuer ist, ist bekannt und akzeptiert, siehe die Verkaufszahlen. Das ist ein Frontalangriff auf alle anderen Android Tablets die bisher teurer als 250 Dollar waren. bei den geringen verkaufszahlen wird es fraglich ob andere Hersteller das noch lange mitmachen.
 
@Maik1000: Ich finde das man echt zu viel in die Verkauszahlen interpretiert. Es bewegt sich im unteren 10% Bereich des Laptop und/oder PC Bereich. Was mir die Verkauszahlen aussagen ist, das es ein reines Luxusprodukt ist. Nicht mehr und nicht weniger. Etwas was man haben kann, aber nicht haben muss.
 
@eilteult: Wenn in den gringen verkaufszahlen der Android Tablets jemand mit Subventionierten Geräten wildert, schädigt das die anderen Anbieter massiv. Was hat das mit dem Verkauf von PC und Laptop zu tun? Jeder der meint, er braucht kein Tablet muß derartigen Müll absondern um seine Meinung zu untermauern, du muß ganz schäne Komplexe haben.
 
@Maik1000: Du sagst siehe die Verkauszahlen. Was sagen denn die Verkauszahlen? In der Summe sagen sie mir, das es sich derzeit um ein Nieschenprodukt handelt.
 
@eilteult: Das Problem ist, dass die Leute sich eben nicht die "Summe" anschauen, sonst müssten sie nämlich zum gleichen Ergebnis wie du kommen ;-)
 
@eilteult: iPad als Nischenprodukt oder wie jetzt? Denn Android-Geräte werden ja in größerer Zahl abgesetzt, wenn auch nicht in Zehnerpotenz mehr. Ergo ist iPad kein Nischenprodukt, sondern ein recht gut verkauftes Tablet.
 
@Drachen: jetzt mal im ernst: langsam muss doch jeder verstanden haben, dass ähnliche Sätze wie "Wer mir (-) gibt, ist Doof" einfach nur (von mir aus: dämliche) Scherze sind. Wenns stört, mach ich es das gerne weg. Dafür gibts ja den "Bearbeiten" Button ;-)
 
@Maik1000: tja so ist es eben. Kann Android Top Verkaufszahlen vorweisen, so ist es gut (Argument: "siehe Verkaufszahlen"). Glänzt aber Apple mit guten Zahlen, dann sind die Verkaufszahlen plötzlich wertlos und irrelevant. Da musst du hier manchmal aufpassen. Nix Android Kritisches. Die Leute wollen bloß nicht weiter denken und auf Details eingehen ;-)
 
@algo: Vor allem sagen Verkaufszahlen bei der vielzahl an Geräten mit Android in allen Preisklassen nicht wirklich was aus, wenn es um Qualität und Beliebtheit geht. Wenn 10 iPads verkauft wurden, wurden 10 Geräte eine Qualität verkauft. Wenn 10 Geräte mit Android verkauft wurden, weiß man nicht, sinds 60 Euro-Geräte oder 500 Euro-Geräte.
 
@algo: Für den Schlusssatz haste echt (-) verdient, aber mit dem davor hast Du m.E. leider recht; einige sind einfach nur verblendet.
 
@algo: ist doch bei Windows genauso, je nachdem auf welchen Rechner es läuft, funktioniert es unterschiedlich gut und werden z.B Features, wie die Aero Oberfläche abgeschaltet. Bei Macs wird immer die selbe Spezifikation verkauft mit der gleichen Qualität.
 
@algo: Die Komentatoren hier sind genau wie die Bild-Zeitung, sagst Du was gegen Android wirst du hier genauso hirnlos an die Wand genagelt wie bei der Bild wenn Du Israel kritisierst. Kommentare bei den themen Mobilfunk und Betriebssysteme fallen bei mir unter Sitcom, zurücklehnen, lachen, gelegendlich selber die Fanatics hier provozieren und weiterlachen.
 
@Maik1000: sagt ein UniOS Nutzer ;)
 
Das iPad ist der Gradmesser, dass ist das Problem! Vor allem bei den Medien. Sicher, ein Technikinteressierter weiss zu unterscheiden, aber seine Meinung ist ja nicht gefragt. Das andere Problem ist immer noch die Qualität des Contents. Google muss hier wirklich mehrere Schritte gehen!! Ein Picasa für Android wäre mal der Anfang! Dann Google Docs & Co. Dazu ein iBook Author Clon aber mit mehr Exportmöglichkeiten und eine grössere Freiheit für die Autoren etc.... manno, das Leben wäre manchmals so einfach...
 
@AlexKeller: schön aufgezählt, was Google tun könnte/noch tun muss. Jetzt weißt du warum das iPad der "Gradmesser" ist ;-)
 
@algo: das Problem beim iPad ist aber das du so wahnsinnig aufs reine Medien konsumieren beschränkt ist. Für alle die mit ihrem Tablet mehr machen wollen, scheidet das iPad von vorne herein aus. Auch wenn es einige Medien als Gradmesser betrachten.
 
@AlexKeller: Deine Aufzählung bedeute: "Alles kopieren was das ipad hat" wie wäre es denn, wenn Google mal Unterscheidungsmerkmale setzt die Apple nicht bietet. Früher waren das zB Wechselakku und SD-Slot, aber beides verschwindet bei den Spitzengeräten immer mehr. Das einzige Alleinstellungsmerkmal von Android ist die geniale Rückseite und das damit nicht funktionierende GPS im Transformer Prime
 
@Maik1000: du solltest Hardware von Software trennen. Was ASUS für dämliche Konstruktionsfehler macht hat ja ichts mit Android zu tun. Die Qualität von iOS beurteilt man auch nicht an der Qualität von der iPhone Hardware. Apple hatte ja damals die geniale Idee die Antenne außen anzubringen, so dass man bein Anfassen ein Kurzschluß erzeugt hat. Auch eine super Idee gewesen ;)
 
@Yogort: Ein fehler der mit den Bumpern schnell behoben wurde bzw in vernünftigen netzen ( alles ausserhalb der USA) nicht störte. Das eine Alurückwand den GPS Empfang verhindert, weiss jeder der sich damit beschäftigt bzw hätte das die Qualitätssicherung bemerken müssen. Gleiches gillt für den 3G Empfang, darum gibt es das Prime nur mit WLAN.
 
@Maik1000: Die Bumper :-D, man kauft sich ein Gerät was besonders durch sein Design hervorsticht und steckt es dann in so ein Handy-Kondom. Wenn dein Ferrarri ständig in Werkstadt stehen würde, wärst du mit dem Wagen auch zufrieden, weil du als Ersatzwagen einen Panda bekommst. Das mit den Rückseiten, hat sich aber wohl auch noch nicht bis Apple durchgesprochen, sonst hätten die WLAN-iPad3 nicht Probleme in manchen Frequenzbereichen, bei den Mobilfunk-Varianten wurde es im Design beachtet. Du hast ein wirkliches Alleinstellungsmerkmal von Android vergessen, echtes Multitasking, d.h. zwei Apps nebeneinander, ist möglich.
 
@floerido: Stimmt durch das "Kondom" sieht das iPhone ja auch soo schrecklich aus...http://goo.gl/2evju...Und die Sache mit Multitasking. Träum schön weiter, dass nur Android so etwas kann. Verstehe auch langsam, warum du gegen Apple bist. Du denkst wahrscheinlich: Erstes iPhone Modell = zukünftige iPhone Modelle ;-)
 
@algo: Mit dem Multitasking ist der aktuelle Zustand, da kann ein iPad noch kein echtes Multitasking und wird es dann frühestens bis zum nächsten Update in einem Jahr schaffen. Ich glaube du verstehst nicht, was echtes Multitasking ist. Natürlich kann man Apps auch bei iOS im Hintergrund behalten, nur zB. nicht Browser und Notizen nebeneinander anzeigen (youtu.be/JvxQ6Hx1Orw). Eigentlich habe ich nichts gegen die i-Produkte, nur das Vergöttern, bzw. Götzenbildung nervt. zB. der Satz ist wieder kein iPad-Killer, weil es keine Super-GPU hat. Für mich ist zB. eine Super-GPU kein Killerfeature, weil ich nicht mit dem Gerät spiele. Hingegen das oben genannte MT-Feature wäre ein Killerfeature für meine Ansprüche, bei Android kann so eine Funktion genutzt werden, bei Apple müsste man hoffen, dass es vielleicht irgendwann per Update kommt. Mit Pech bleibt dieses dann aber nur der neuesten Version vorbehalten, weil die Produkte ja differenziert werden müssen.
 
Solang sie nicht wie Samsung einfach die schlechten Eigenschaften des iPads kopieren: Proprietärer Dockinganschluss, USB nur über teuren Adapter, SD-Karte nur mit teurem Adapter, HDMI nur mit teurem Adapter ...
 
@BajK511: So siehts aus, dazu ein vernünftiges Display, 1GB Ram, 2x USB (um auch funk Dongles für Maus und Tastatur dranzuhängen und immer noch einen USB frei zu haben) und micro USB um gleichzeitig laden zu können......dann binn ich bereit gerne die 250$ also ca. 200€ zu bezahlen oder ein 8,5" Tablett für 250€.
 
@lubi7: Das lässt sich bei dem Preis leider nicht machen. Entweder du machst Abstriche oder du legst etwas mehr auf den Tisch. Ein super Tablet mit viel Ausstattung zum Preis von 250€ kann sich ein Hersteller nicht leisten, weil es faktisch ein Verlustgeschäft ist.
 
"Geht es um das Betriebssystem, so soll auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich gesetzt werden. " Und welches Android kommt zum Einsatz, wenn es nicht um das Betriebssystem geht? Was sind das nur wieder für grottige Formulierungen?! Davon abgesehen wünsche ich mit eine Zwischengröße bei Tablets, also ca. 8,5 Zoll bis 9 Zoll. Allerdings gibts auch 8"-Geräte (hatte ich aber noch nicht zur Verfügung), so dass man die Zwischengröße eigentlich schon hat. 7"er sind mir zu klein, (schon in der Hand gehabt), 10"er schon wieder zu wuchtig (damit hab ich einige Stunden werkeln dürfen). Aber letztendlich hat jeder andere Anforderungen, was sich industriell in dieser Vielfalt garnicht umsetzen lässt.
 
@Drachen: Das Samsung Galaxy Tab 8.9 gibt es teilweise schon für unter 300€. (http://www.androidpit.de/de/android/blog/404172/galaxy-tab-8-9-erfahrungsbericht)
 
Soviele "soll" "würde" "angeblich" etc. gibts sonst nur bei "i"-Geräten.
 
hmm ist es nun ein "Tablet-PC" oder ein "Tablet-Computer"? Ich denke eher letzteres oder? Somit wäre die Bezeichnung falsch!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

ASUS Zenbook im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles