WhatsApp: Wir machen das Geschäft nicht kaputt

Brian Acton, der Mitbegründer des Messaging-Startups WhatsApp will sein Unternehmen nicht als jenes hingestellt sehen, das den Mobilfunkbetreibern wichtige Einnahmen aus den SMS-Diensten verhindert. Stattdessen sei man eher eine Triebkraft des ... mehr... Internet, Logo, Chat, whatsapp, Kurznachrichten Bildquelle: Whatsapp.com Internet, Logo, Chat, whatsapp, Kurznachrichten Internet, Logo, Chat, whatsapp, Kurznachrichten Whatsapp.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ohne Whatsapp macht das Leben kein Spass mehr!
 
@JuanPabloIssa: Ohh ja. Ich würde ohne gar nicht mehr auskommen. Ich mache fast alles nur noch über Whatsapp, sofern möglich. Außerdem sehe ich net ein, warum ich 30 Cent berappen soll, wenn ich nen z.B. Kumpel in Österreich anschreiben will.
 
@JuanPabloIssa: "Das Leben" ist dann doch ein wenig übertrieben. Die Kommunikation trifft es eher..
 
@JuanPabloIssa: Bin ich froh dass ich schon jahrelang mit anderen messengern und email zurecht komme
 
@-adrian-: Eben, der einzige Vorteil den ich gegenüber den Messengern sehe, ist die Telefonnummer in WhatsApp. Doch wozu brauch ich die Nummer unbedingt? Für fast alle mobilen Systeme gibt es auch Multimessenger, leider im Vergleich zu den Desktop-Clients meist noch zu abgespeckt. Aber um Ressourcen zu schonen ist so ein Multimessenger sowieso sinnvoller als für jedes "Social Network" eine Extra-App. Am allerbesten fände ich für die Multimessenger ein freies Protokoll oder ähnliches von WhatsApp.
 
@auktionadmin: So Jabber maessig :)
eigentlich gibts schon mehr als genug protokolle. man muesste halt mal eins wieder durchsetzen. facebook chat ist ja auf nem guten weg -.- auch wenn ch nicht verstehe wieso der trend weg von icq ging ..msn ist noch unbeliebter
 
@-adrian-: Ich benutze ja zur Zeit Trillian wegen der Skype-Integration auf meinem Fujitsu Loox F-07C http://winfuture.de/comments/thread/#1656533 (das Gerät im Kommentar von mir). Der Desktop-Client des Multimessengers unterstützt zwar noch nicht Video-Telefonie, aber auch das wird irgendwann kommen. Über so einen Multimessenger habe ich die Möglichkeit die meisten gängigen Protokolle gleichzeitig zu benutzen, allerdings nur in EINER App. ;-)
 
@-adrian-: Ich meine ICQ wurde mit immer mehr Werbung gegen die Wand gefahren. Da sucht man sich dann lieber was neues, wo nicht immer irgendwo was zappelt und blinkt.
 
@Meckerbock: weil man für icq ja auch unbedingt den icq eigenen messenger braucht... ;)
 
@JuanPabloIssa: Naja zumindest bei den Mobilfunkanbietern, welche ja jetzt Einbußen in Sachen "Gewinn mit SMS" hinnehmen müssen, macht das Leben sicherlich kein Spaß mehr...^^
 
@JuanPabloIssa: ich brauche es nicht, habe wlm und fb chat am pc und im wp^^
 
@JuanPabloIssa: Dank WhatsApp habe ich 55 Kilo in nur 3 Wochen abgenommen!
 
Das ist freie Marktwirtschaft und nichts anderes! Ich muss nicht 17cent für eine SMS in ein Fremdnetz bezahlen!
 
@ChuckNorris050285: vor allem die Vertragstarife verlangen noch soooo viel. 19ct bei Vodafone
 
@JasonLA: Macht ein Gewinn bei 19ct pro SMS von 38000% aus, da eine SMS zu verschicken technisch gerade einmal 0.0005€ kostet.
 
@ChuckNorris050285: Mal eine kleine Rechnung für den Preisvergleich...Eine SMS 160 Zeichen, macht bei Unicode (ich bin mal so nett und spendiere 2 Byte für ein Zeichen) 320 Byte für eine SMS...das bedeutet wiederrum, dass man mit den üblichen 300 Megabyte "Flatrate"-Tarifen stolze 983.040 SMS verschicken könnte...jetzt sind wir mal nett und rechnen nur 5 Cent pro SMS im Schnitt, dann wären wir bei 49.152 Euro für die 300 MB Flat...hach ja, die feuchten Träume der Mobilfunkanbieter :p
 
@Draco2007: Netzbetreiber ;) Die Mobilfunkanbieter müssen es ja bei einem der 4 Betreiber auch bezahlen. Die Rechnung stimmt nur (teilweise) wenn du bei einem der 4 Betreiber (Eplus, Telekom, o2, vodafone) direkt bist ;) etwas über 1000sms machen eine Serverlast von 1 Minute telefonieren aus, schon hart :) Aber ohne SMS könnte sich kaum ein _Provider_ halten :)

Aber aus dieser Milchmädchenrechnung finanzieren die Netzbetreiber zum Großteil den Netzausbau, von daher finde ich das schon ok :)
 
@Draco2007: Du kannst sogar noch viel netter sein. Die SMS, wie wir sie kennen, war ein Abfallprodukt das zufällig entstanden ist beim Aufbau des Handynetzes. Es kostete die Betreiber keine zusätzlichen Ressourcen um den Dienst bereitzustellen. Eine SMS für 19ct zu verdicken war so gesehen eine Frechheit.
 
@Draco2007: Die Rechnung geht nicht ganz auf. Nach 300MB kommt ja nur die Drosselung auf 64kbit/s. Die reichen, glaub ich, gerade noch so aus um 320 Byte fix zu verschicken.
 
@ChuckNorris050285: Bei meinem alten D2 Mannesmann Vertrag steht noch drin das der Service mit dem SMS Dienst kostenfrei ist. Soviel dazu.
 
WhatsApp ist sensationell gut, wobei ich auch die iMessage zu schätzen weiß, da manchmal der WhatsApp-Service down oder langsam ist etc. Natürlich ist iMessage auch nicht plattformübergreifend, also ist WhatsApp schon irgendwie essentiell :)
 
ich hab ne flat 10euro in alle netze sms + teln ins base netz reicht mir + handy also 30 euro da brauch ich whatsapp net mehr ok auser wen du ausland bist, ist sie sinnvoll^^
 
@BonnerTeddy: Jaaa???
 
@mfroot: yees xD
 
@BonnerTeddy: Zitat: "auser wen du ausland bist" .... Escht alder, krass man. Isch schwör das gleische wollt isch och sagen digga.
 
@BonnerTeddy: Base... nein Danke
 
@BonnerTeddy: Nie wieder E-Plus oder Debitel. Bin froh, dass ich von denen weg bin.
 
@doubledown: so macht halt jeder seine erfahrung, bin jetzt 12 jahre lang schon kunde bei eplus und noch nie probleme gehabt.
 
@doubledown: Ich für meinen Teil als Bewohner eines 5000 Seelen Dorfs möchte auch ein nie wieder O2 hinzufügen. Vorallem bei den Tarifen von z.B. Congstar sollte doch für jeden das D-Netz erschwinglich sein...
 
@BonnerTeddy: Ganz unrecht haste nicht. Ich zahl für ein komplettpacket mit allem drum und drann 27,50 und deswegen brauch ich auch kein Whatsapp. Mag auch daran liegen das ich nimma der jüngste bin und hunderte von SMS am Tag verschicken muss ;)
 
@BonnerTeddy: wenn du natürlich willst, dass deine sms irgendwann in 48 stunden mal bei dem empfänger ankommt, bist du bei denen genau richtig. ich war auch bei base und bin froh, dass ich da weg bin.
 
@BonnerTeddy: Bah opfer!
 
Bis zu 19cent für 160Zeichen ist einfach eine Frechheit an der sich die Anbieter jahrelang dumm verdient haben! Da muss man überhaupt kein schlechtes gewissen haben und die Mobilfunkbranche sollte aufhören rumzuheulen! Hätten halt selber mal auf eine solche Idee kommen sollen anstatt nichts zu tun und den Hals nicht voll zu bekommen.
 
@paris: Das ist leider immer das gleiche Problem! Die Leute bekommen irgendwann den Hals nicht mehr voll!!
 
@paris: Da gibt es nichts mehr hinzuzufügen. Danke.
 
@paris: Und der Hammer ist, dass der SMS-Versandt aus der EU nach Deutschland GÜNSTIGER ist als eine SMS innerhalb Deutschlands. Mich kostete eine SMS aus Frankreich nur 13 Cent.
 
@Jeschie: warum auch immer man beim Vertrag (welcher für mich heutzutage absolut keinen sin macht da viel zu teuer) eine SMS mehr kostet als bei prepaid. Hier sind wir bei 8-9 CEnt pro minute tel/oder eine SMS.
 
Haben sie aber auch verdient. Sollen wirklich mal nicht so rumjammern. Für 160 Zeichen bis zu 19 Cent verlangt und was hat sich da bis heute geändert? Einfach gar nichts. Weiterhin nur 160 Zeichen und total überteuert und beschweren sich jetzt auch noch darüber, dass sie sich nicht mehr dumm und dämlich daran verdienen können. Sollen lieber mal froh sein, dass der Kunde das so lange mitgemacht hat. Ohne WhatsApp geht bei mir mittlerweile gar nichts mehr. So viel, wie ich über WhatsApp kommuniziere, wäre ich mit den SMS ja schon vor Jahren total verarmt o.O
 
ich weiß ja nicht, aber hier in Ö bekommt man 1000 sms gratis hinterhergeschmissen zu seinem 2gb inet und 1000min gratis televertrag um 7,50€..was brauch ich da whatsapp, das eh jeder 0,5. nicht hat.
 
@freakedenough: Schön für euch Österreicher - komm mit deinem Vertrag doch mal über die Grenze... ich werde für einen Mobilfunkvertrag sicherlich nicht in die Schluchten ziehen!
 
@ZappoB: schluchten? o_O ich wohn nicht in bergen...bin doch kein südbayer..
 
@freakedenough: Entschuldige, Österreich ist für seine weiten Ebenen und dem direkten Meereszugang bekannt ;)
 
@ZappoB: Als würde Österreich nur aus Bergen bestehen...
 
@King Prasch: Entschuldigt, ich wollte euch nur ein bisschen frotzeln - ich bin ja schon ein bisschen neidisch auf eure günstigen Mobilfunktarife! Aber es hilft mir hier in D halt nichts...
 
@ZappoB: Dir sei verziehen. :-)
 
@King Prasch: Dank, immer wieder Dank ;) :D
 
@freakedenough: Sehe ich ähnlich. Zahle für 1GB Inet, 3000 SMS und gratis Anrufe innerhalb des Anbieters und aufs Festnetz 15 CHF im Monat. Wozu brauche ich dann noch WhatsApp? (Ausserdem sind die SMS für alle internationalen Nummern zu gebrauchen, was ich sehr zu schätzen weiss - müsste jetzt nurnoch eine Option finden, um auch internationale Gespräche günstiger zu bekommen... 2 CHF/min sind ziemlich happig)
 
@freakedenough: "..was brauch ich da whatsapp, das eh jeder 0,5. nicht hat." Nach deiner Rechnung haben dann also 99,5% WhatsApp ;)
 
@Kolibri: 0,5 = 50%
 
@3-R4Z0R: nagut kommt darauf an auf wieviel man das bezieht, bei 100 währen es nunmal 99,5% bei 1 dann 50%.
 
Wie kommen die von WhatApp auf sowas? Ich nutze kein WhatsApp und kenne auch keinen der es nutzt. Alle die ich kenne nutzen GooglePlus.
 
@starbase64: Dann gehörst du zu einer neuen Randgruppe (nicht böse gemeint ^^)
 
@Draco2007: Ich habe in G+ über 400 User die alle in meiner Nähe wohnen, dann wird es zumindest nicht langweilig :D
 
@starbase64: na ja, ist bei jedem anders. Bei mir ist es z.b. genau andersherum. Bis auf 2-3 Leute (auch nur mal zum Reinschnuppern) verwendet bei mir niemand Google+. Bei WhatsApp sieht das schon wieder ganz anders aus
 
@C!G!: Du kannst mit deinem Whatsapp aber am pc auch nichts anfangen. wer erfindet denn sowas bitte? Zumal du dein ganzes Telefonbuch auf die Whatsapp server hochgeladen hast zu beginnn.. danke auch
 
@starbase64: Also ich hab mir WhatsApp installiert und es werden mir tatsächlich eine ganze Menge Leute angezeigt. Nur leider waren die meisten offensichtlich seit Monaten nicht online und reagieren auch nicht auf Chats, was doch stark dafür spricht das viele es sich kurz ansehen und dann wieder löschen. Zum Glück sind meine wichtigen Kontakte eh bei Google+ oder wenigstens bei Gtalk. Da sieht man immerhin, ob eine Nachricht auch angekommen ist!
 
@nicknicknick: Siehst Du doch bei WhatsApp auch. Ein grünes Häkchen heisst, es ist erfolgreich verschickt worden (auf dem Server angekommen). Zwei grüne Häkchen, es ist bei dem Empfänger angekommen....
 
@freakedenough
Nicht jeder lebt in Österreich. Manchen Leuten wäre geholfen, wenn sie nicht immer nur in ihren kleinen begrenzten Welten denken würden.
 
Mal ne Frage zur Funktionsweise: Kann ich nur mit Leuten texten, deren Nummer in meinem Adressbuch steht? -- Ist es möglich, über Whatsapp auch nach Personen zu suchen?
 
@doubledown: Nicht das ich wüsste. Das ist ja eig. der Witz an der WhatsApp, du bist dort mit deiner Nummer registiert und die WhatsApp macht nichts anderes als zu schauen ob die Nummer in deinen Kontakten in ihrer Datenbank steht. Ich habe zumindest noch keine Suchfunktion für diese Kontakte gesehen...
 
@doubledown: Nein, das ist nicht möglich. Da liegt auch der Sinn darin. WhatsApp soll so als SMS-Alternative dienen, die eben über den Datentarif läuft. Dazu brauchst du halt, wie für eine normale SMS auch, die Handynummer für :)
 
@C!G!: Kann ich also eine Nummer eintippen an die ich eine SMS senden will oder muss ich sie erst auf den Whatsapp server hochladen? Kann ich auch eine Nachricht an Leute mit Featurephone schicken? Oder gar PC - wie abgespaced
 
@-adrian-: oh je, man merkt schon du bist ein richtiger Hasser von WhatsApp (noch zu o8 re:3) Na ja, ist ja berechtigt und deine Sache. hmm hatten wir da nicht schon mal darüber geredet? na ja, jeden Falls will ich persönlich auch gar nichts mit WhatsApp am PC was anfangen können. Für was denn auch? WhatsApp funktioniert vllt wie MSN/ICQ usw. aber es liegen Welten dazwischen = KEIN normaler Messenger. Manche verstehen da einfach den Unterschied nicht. Ich mein die wenigsten werden ihre SMS auch am Rechner schreiben oder? Gebraucht oder ein Verlangen danach hatte zumindest ich bisher auch nicht wirklich. Aber ja, hab mich anfangs auch zuerst daran gestört, dass mein Adressbuch hochgeladen wird. Wen das aber sehr stört, für den ist WhatsApp natürlich nichts. Wär auch bisschen sinnlos eine Nummer eingeben zu müssen, wenn man ja nicht mal weiß, ob die andere Person WhatsApp auch installiert hat. Wie soll sie sie denn empfangen?
 
@C!G!: Ja ich denke wir hatten es schon ueber whatsapp. Warum ich keine SMS an einen PC schreibe -weil es nicht ohne weiteres geht Mobilfunk/Internet. Weiso jetzt aber diese Grenze auch auf Datentarife ausgeweitet wurde ist doch mehr als beschämend, oder? Sich kuenstlich irgendwelche Grenzen der Kommunikation aufzubauen.
 
@-adrian-: wenn man das so sieht, hast du natürlich recht. Solch künstlichen Grenzen könnten abgeschafft werden, wenn die Anbieter es so wollten. Tun sie ja leider nicht. Aber denke das wird auch noch kommen ;) Hat sich ja mittlerweile schon sehr viel getan. Aber für eine Person wie mich, die jetzt nicht unbedingt diesen fließenden Übergang von Mobilfunk zum Internet benötigt, ist diese Kombination aus SMS (die Einfachheit) + Messenger (der Umfang) ein großer Fortschritt in dem Bereich. Trotz der von dir berechtigten Kritik
 
@C!G!: Der groesste vorteil und grund fuer die rasche verbreitung ist eigentlich die Einfachheit eine Unique ID zu nutze(telefonnummer) um sich an einem System zu registrieren und mit besteheneden uniqen IDs einen Kommunikationsweg aufzubauen.
 
@-adrian-: richtig, dazu kommt aber eben noch die Funktionsweise. Hier fällt das nervige Hinzufügen der einzelnen Kontakte sowie auch das ständige Ein- und Ausloggen weg. Und das ist das, was ich mit SMS-ähnlich meine.
 
@-adrian-: mit nem android Emulator kannst du auch whatsapp auf dem PC nutzen .. was ich selber aber so ziemlich sinnlos finde
 
@C!G!: Ah, OK, dankö.
 
WhatsApp wird aber immer noch von Geldgebern unterstützt, soll heissen diese Nachrichten-Philosophie noch nicht gewinnbringend ist.
 
Schön und nun kümmert euch um die Windows Phone Version -.-
 
@bluefisch200: Macht Facebook talk nicht viel mehr spass^^
 
@-adrian-: Es ist nett aber WhatsApp ist halt etablierter als Facebook...
 
@bluefisch200: Ja? Ich hab aber mehr Leute im Facebook als im T elefonbuch:)
 
@-adrian-: Leute schon aber die wichtigen Leute haben 1. nicht alle Facebook und 2. nutzen sie kaum Facebook für die Kommunikation. Was nutzt es mir wenn ich via Facebook kommunizieren kann aber die Diskussionen in WhatsApp stattfinden (Gruppen)?
 
@bluefisch200: gruppenchats gibts in Facebook - datentauschen kann ich in facebook UND ich kann sogar zwischen handy und PC und Tablet kommunzizieren. Du kannst sogar dich einfach in der Uni am PC anmelden und es nutzen.
 
@-adrian-: Nein, nicht dass es existiert aber wenn für verschiedene Gruppen von Personen nur in WhatsApp Diskussionsgruppen existieren dann ist es sinnlos Facebook zu nutzen, denn da steht nichts ;)
 
@bluefisch200: aha. Wenn also eine Gruppe in facebook diskutiert ist whatsapp dann der muell? was fuer eine logik
 
@-adrian-: Ja dann benötige ich es ja nicht, wieso sollte ich es nutzen? Müll ist es nicht, nur nicht notwendig für mich.
 
@bluefisch200: Na gut. Wenn du keinen PC hast wieso solltest du dann auch plattformuebergreifende kommunikation benoetigen
 
@-adrian-: Hä? Also nochmals, die Leute mit welchen ich kommuniziere haben Facebook, nutzen aber den Chat nicht. Sie erstellen WhatsApp Gruppen von denen ich auf Facebook leider nichts sehen kann (klar oder?). Also was will ich mit Facebook wenn ich dort nicht sehe was diese Menschen rede?
 
@bluefisch200: Ah jetzt. Weil sie keine Ahnung haben was das Problem zwischen Handy und Pc ist, oder? Jabber kann man uebrigens auch chats erstellen - cool. erklaer das doch mal deinen freunden.
 
@-adrian-: Es hat glaube es liegt nicht am Unwissen sondern der Faulheit auf etwas Anderes zu wechseln :(
 
Ich nutze weiterhin für "wichtige" Kommunikation die SMS. Ist mir halt sicherer das dort die Nachricht auch wirklich ankommt. Für "Spaß Chats" nutze ich WhatsApp.
 
@kingstyler001: Warum sollte die Nachricht nicht ankommen? Du siehst doch zwei grüne Häkchen wenn die Nachricht versendet und beim Empfänger angekommen ist. Verbindungsprobleme hatte ich mit WhatsApp kaum.
 
@PC-Hooligan: Habe nie auf die Häkchen geachtet. Aber auch egal, vielleicht hat der Empfänger WhatsApp gar nicht an? ;) Bei mir, auf meinem Androiden, ist WhatsApp nur an wenn ich es starte. Die Hintergrund Aktivitäten habe ich deaktiert, auch den automatischen Start beim Booten.
Bei SMS ist das nicht möglich.
 
@kingstyler001: Wenn man eine Internetflat hat macht es keinen Sinn das Internet immer auszuschalten. Hintergrunddaten habe ich an, nur die autom. Synchronisation lasse ich immer aus. Und der Vorteil gegenüber SMS ist, dass man auch Bilder und Videos verschicken kann... ohne weitere Kosten.
 
@PC-Hooligan: Hab zwar ne Internet Flat, aber es geht mir um den Akku nicht um die Flat. :)
 
@kingstyler001: Achso. Wenn du unter Einstellungen von 3G auf 2G wechselst schonst du schon recht gut dein Akku. Wenn du Wlan hast würde ich das so einstellen das wenn Bildschirm aus ist, wlan aus geht und dafür die Mobile Daten an bleiben (nur 2G). Dann biste immer Empfangsbereit und schonst trotzdem dein Akku.
 
Die Mobilfunkbetreiber sollen sich nicht beklagen. Die haben sich den SMS Service lange genug sehr teuer bezahlen lassen. Jetzt kommt die Quittung. Der Krug geht so lange zum Brunnen bis das er bricht.
 
Es ist doch immer wieder das Gleiche. An etwas wird viel Geld verdient und wenn der Markt sich eben langsam davon anwendet, wird alles versucht, um weiterhin sein Geld in die Kassen zu spülen. Manchem Unternehmer wäre es doch am allerliebsten, dass er nicht einen Finger krumm machen müsste und monatlich seine 1000000€ aufm Konto landen - einfach so!
 
@Joebot: Manchem Unternehmer? Ich würde sagen 99,9% aller Menschen würden so denken, oder wieso spielt sonst die halbe Nation Lotto?
 
@Draco2007: Lotto ist staatlich organisierter Betrug im Großen Maßstab. Nur Dumme spielen Lotto, ob aus Sucht oder Verzweiflung, aber diese Gefühle kennt der Staat nicht.
 
@jayzee: Ist mir bekannt, ändert aber nichts an den Gründen wieso die Menschen Lotto spielen....reich werden ohne einen Finger krum machen und ohne Nachzudenken wo das Geld her kommt, genau wie die erwähnten "Unternehmer"...
 
@jayzee: Bei uns in der Stadt gibt es jemanden der 2x in seinem Leben im Lotto 6 richtige hatte. Wie dumm ist das denn? Oo
 
Die Mobilfunkanbieter haben doch jahrelang die Leute abgezockt, jetzt sollen die mal die Verluste erleiden.
 
@ichbinderchefhier: Das ist kein Verlust eher ein Umschaufeln von Mobil Tarif auf Datentarif. Und gewinne werden sie am jahresende mit sicherheit trotzdem einfahren
 
Die Mobilfunkbetreiber haben es nicht anders verdient!
 
bei 19ct pro sms war der unüberlegte nutzer wenigstens noch _etwas_ gehemmt, überflüssige informationen durch das kommunikationssystem zu jagen und somit sinnlos zu belasten...
 
Die Geldsäcke jammern, weil SMS Umsätze fehlen. Warum sind die Internet-Flatrates wohl so teuer?
 
ohje whatsapp wär ich arm... :)
 
laut agb`s muss man nach einem jahr für SMS bei whatsup bezahlen. also auch nur deppenfang.
 
Dann möchte ich behaupten, Twitter/Facebook/ICQ machen genauso den Mobilfunksektor kaputt..
 
Erklärt es mir mal: Was hat WhatsApp, was ein ICQ/Jabber/MSN-Client für Smartphones nicht hat?! - Ich verstehe einfach nicht, warum sich ein ganz neuer Dienst durchsetzt, statt den bewährten, die zudem noch PC-kompatibel und kostenlos sind.
 
@DRMfan^^: du brauchst keinen neuen Usernamen, keine UIN oder ähnliches, kein Passwort, sondern einfach nur deine Handynummer. Das dürfte für viele Leute ausschlaggebend sein.
 
@der_ingo: jap! Merke: Die meisten sind eher DAU's, man seihe sich nur mal auf der Straße um! Kiddies usw... Daher der Erfolg von Whatsapp!
 
@legalxpuser: Bei ICQ weiß man dafür wenigstens, dass das Gegenüber es nutzt. wenn WhatsApp tatsächlich nur auf der HandyNr-basiert, weiß man doch nie, ob der andere es auch nutzt?! Zumal WhatsApp ja nicht umsonst ist soviel ich weiß (Kenne das Konzept nicht im Detail, daher frage ich)
 
@DRMfan^^: In WhatsApp werden dir nur die Kontakte angezeigt, die auch WhatsApp verwenden. Es ist also nicht möglich eine Nachricht an jemand zu schicken, der selbst gar kein WhatsApp hat. Der Vorteil gegenüber ICQ ist dass man die Nachrichten genau wie SMS sofort bekommt auch wenn man die App nicht offen hat und nicht in WhatsApp online ist.
 
@Chris81: Ein entsprechender ICQ-Client leistet das gleiche. (WhatsApp muss ja auch irgendwie die Nachricht herbekommen, also Online sein - auch wenn es keinen "Online-Status" in dem Sinne gibt) Also sind die eigentlich Unterschiede nur die Kosten und das Handy-Nr = "UIN" ?!
 
@DRMfan^^: hier mal eine Aufzählung... Bei einem Messenger musst du all deine Kontakte erst mal dazu bringen, sich einen Messenger zu installieren, einzurichten (Hotmail-Adresse, ICQ Nummer usw.), diese dann auch noch einzeln in die Kontaktliste hinzuzufügen. Bei WhatsApp -> installieren und fertig. WhatsApp ist eine Alternative zu den SMS und genau so verwendet man WhatsApp auch. Bei einem Messenger wie ICQ oder MSN MUSST du dich erst einloggen, dann hoffen, dass die Person, der du schreiben willst, auch online ist und wenn dies nicht der Fall ist -> Pech. Und genau das ist eben der größte Vorteil und der Grund von WhatsApps Erfolg und hat nichts mit legalxpusers Geschwafel zu tun. Und doch, du siehst auch bei WhatsApp wann die Person zuletzt mal verbunden war und ob deine Nachricht angekommen ist.
 
@DRMfan^^: Zumindest auf dem iPhone muss die Software nicht im Hintergrund laufen um Nachrichten empfangen zu können. Ich glaube nicht, dass man bei der ICQ-App auch Nachrichten bekommen kann wenn man offline ist. Ich habe zumindest noch nie eine bekommen. Die Kosten für Whatsapp liegen bei einmalig 79 Cent für die App.
 
@C!G!: Du musst die Leute schon hinzufügen - und wenn's nur als Telefonnummer im Telefonbuch ist. Wie SMS kann man es gar nicht verwenden, wenn die Gegenseite dafür den Dienst ebenfalls bezahlen muss. Im Messenger kannst du genauso die ganze Zeit automatisch im Hintergrund online sein. Das letzte mal verbunden kann sich ein Messenger-Client ebenso gut merken und Empfangsbestätigung gibt es bei Messengern auch (lastOnline>SendTime). Ich sehe weiterhin nur den Vorteil, dass Handy-Nr = UIN ?! @chris81: Wie soll es denn eine Datenverbindung ohne eine Datenverbindung geben?!
 
@DRMfan^^: na, dass man die Nummer dazu haben muss, ist ja selbstverständlich. Könntest ja sonst nicht mal eine normale SMS schreiben oder anrufen. Und zum Bezahlen: bei Android heißt es, dass erste Jahr sei kostenlos. Musste warum auch immer bisher noch nichts zahlen. Bei iOS einmalig 79Cent also wer da jetzt geiert oder das als Contra Argument nimmt... also bitte. Besser als pro SMS 19 Cent oder? :) Da kann man sich wirklich nicht rausreden. Ja, mit einem Messenger kann man theoretisch auch immer online bleiben. Aber wichtiger ist: wer macht das? Der Großteil geht irgendwann offline. Da bringt einem das Dauer-online-sein mit einem normalen Messenger auch nichts. Der letzte Punkt bezog sich eher auf "Bei ICQ weiß man dafür wenigstens, dass das Gegenüber es nutzt."
 
@DRMfan^^: Das Offline bezog sich natürlich auf ICQ und nicht auf die Datenverbindung.
 
Das Geschäft machen sie vielleicht nicht kaputt, aber den Umsatz der Anbieter auf jeden Fall. Ich hatte vorher immer eine Rechnung um die 55 € (Airbag + MMS), seit ich Whatsapp nutze noch knappe 10 €. Hier bin ich mit Sicherheit nicht der einzige. Gerade hochpreis Anbieter wie Vodafone die immer noch 19 Cent für eine simple SMS haben wollen gefällt so was mit Sicherheit nicht. Nicht umsonst setzen sich die Anbieter ja zusammen und versuchen was eigenes zu starten (was mit HOHER Sicherheit scheitern wird)
 
@Hausmeister: Die Programmierer von Whatsapp haben ihre Hausaufgaben gemacht und eben vodafone & telekom schmeckt das nicht...
 
Ich als alter Mann, der seit 1998 ICQ nutzt, frage mich schon lange warum sich Dieses nicht durchgesetzt hat. Den Client dazu gabs doch auch auf fast allen Systemen ?!!? Manche um mich herum glauben ja, dass Whatsapp eine Neuerfindung ist.
 
@Markchen: ICQ wurde zu Tode gewirtschaftet. Die letzte gute version war ICQ2001b....
 
@Markchen: Im Prinzip hast du recht, aber hast du dir mal das aktuelle ICQ angeschaut? Weit unter Teletubbies-Niveau. Und wenn du es installierst, ändere mal die Klänge für einkommende Nachrichten-> Jamba-Niveau. Klar gibt es auch Alternativen, die ebenfalls das Oscar Protokoll nutzen wie Trillian, Miranda usw. Hier hat sich aber nichts wirklich durchgesetzt. Ich nutze Trillian, kann aber eigentlich nur davon abraten, aber ich bin einfach zu faul mir was anderes zu suchen.
 
Der Vorteil von whatsapp, egal welches smartphone, es sieht immer gleich aus und lässt sich gleich bedienen. es läuft und läuft und bietet weit mehr als das was SMS/MMS kann. Provider scheuen nur die hohen Investitionskosten in schnellere Netze. Da Whatsapp & co den Datendurchsatz deutlich schwächen und die Provider nachrüsten müssen.
 
Hm, ich würde gerne WhatsApp nutzen, wenn es nicht den nervigen Bug hätte, dass allein dadurch dass es installiert ist der Akku nur noch etwa 40% - 50% so lange hält wie ohne WhatsApp.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles