Pay-TV-Geschäftsmodell durch das Netz unter Druck

Die Anbieter von Pay-TV-Sendern scheinen die Nächsten zu sein, deren Geschäftsmodell durch das Internet massiv in Frage gestellt wird. In den USA verlieren sie inzwischen millionenfach Kunden. Das ergab eine aktuelle Untersuchung der ... mehr... Sony, Fernseher, 4K Bildquelle: Sony Sony, Fernseher, 4K Sony, Fernseher, 4K Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
 
@Memfis: einige Beispiele: Schlecker,Quelle, Karstadt,Hertie,Opel,Woolworth,Q cells,saab,beinahe: infenion/amd,apple,sky,Nokia,etc... Das ist eben natürliche Auslese. Die Kunden sind bei diesem Thema Knallhart.
 
@Memfis: Trifft auf die freie Wirtschaft zu jedoch nicht auf Verwertungsgesellschaften die schaffen es leider immer wieder die Konkurrenten in Grund und Boden zu klagen! Hoffe Zumindest Google kann sich Wehren!!
 
@SimpleAndEasy: Auch die Entwertungsgesellschaften werden irgendwann verschwinden. Diese leben schließlich auch nur von der Mitgliedschaft der Musiker, Labels etc. Es dauert eben nur seine Zeit.
 
@Memfis: Und warum sollten die Musiker, Labels usw. davon abesehen, sich zu organisieren?
 
@Memfis: Oder versucht per Lobbyisten das System für sich zu formen indem man alle anderen verbietet, verklagt, enteignet, versklavt, etc.....
 
Vor allem die Preise für Leihfilme (ca 5,00 Euro für ein HD-Film. Bekommt man teilweise schon im Handel die DVD dafür.
 
@lippiman: Muss ja wohl Leute geben, die das bezahlen. Angebot und Nachfrage.
 
In den USA bieten Netflix und Co aber auch schon Flatrates an. Das fehlt in Deutschland einfach noch, hier gibt es kein wirklich gutes Angebot in die Richtung. Ich hab mir vor nem Monat ein Aktionsabo von Sky gegönnt und bin eigentlich recht zufrieden, die ganze Nacht IceRoad Truckers... Genial :D
 
@LoD14: Na da hat sich das Abo aber gelohnt.
 
@LoD14: Ja vor allem weil das ganze Zeugs bis zum Exzess wiederholt wird.
 
@LastFrontier: Haha, Qualität setzt sich eben durch... :)
 
@LastFrontier: Macht nichts, ich nutz es ja nur zum einschlafen XD Da gibt es kaum was besseres :D Da fallem einem die ganzen Wiederholungen garnicht auf :D
 
@LoD14: Ui toll, schläfst ein wenn der Typ im TV gerade anfängt ein Bier zu trinkt und wachst 6h später auf als er genau da ist wo du eingeschlafen bist. Dann ist es so als hättest du nie geschlafen ;)
 
@LoD14: Scheitert auch oft dran das im ländlichen Bereich die Infrastruktur fehlt... Das betrifft auch kleinere Städte. So mit ist der Bereich auch noch nicht wirklich interessant für viele Anbieter.
 
Ist doch klar - zu teuer und nicht aktuell. HD alleine reicht nicht. Über das Internet ist man nun mal nicht zeitgebunden. Hinzu kommt das willkürliche Absetzen von Serien. Originalserien (Ton) sind bei Pay-Tv sowieso ein Stiefkind. Nicht mal Fussball ist mehr ein Argument für Sky. China streamt alle Events - frei!!! Na und dann erst so ein Krampf, die Privaten mit HD und Werbung zu zahlen und dafür wird der ganze Mist auch noch gekürzt und geschnitten wie der Teufel.
 
@LastFrontier: "China streamt alle Events - frei" Das ist so nicht richtig. Die kaufen sich ein Pay-Abo bei irgendeinem ausländischen Anbieter und senden dem Empfang einfach mit ihren Kommentatoren weiter an die Fernsehmasten (oder wie auch immer das System funktioniert). Kenne jemanden durch meine Verlobte (chinesin) der bei der Hunan TV Station arbeitet.. Die streamen das auch nur illegal. Legal ist das nicht, kümmert aber wie immer in China niemanden.
 
Tja, der Markt befindet sich halt ständig im Wandel. Muß man sich drauf einstellen oder eben untergehen. Wär vielleicht mal ne Idee von diesem teueren Programmpaketmodell wegzugehen und einzelne Sender als Abo anzubieten. Das wird zwar nicht bei den Leuten ziehen, die genau eine bestimmte Serie sehen wollen und sonst nichts, aber es zieht vielleicht bei den Leuten die nicht einsehen ein 10-Sender-Programmpaket für 30 Taler zu abonnieren wenn sie eigentlich nur einen davon sehen wollen.
 
@DennisMoore: Einen Monat lang die selben 10 Filme und restlos werbefrei ist der Scheiß auch nicht ... hat mich noch nie dazu bewegen können Pay-TV zu abonnieren.
 
@F98: Die Filme selbst sind schon werbefrei. Aber die Zeit dazwaischen ist quasi nur Werbung ^^ Ich selbst wär schon zufrieden wenn man Bundesliga einzeln buchen könnte. Ohne Zwangspaket Sky Welt dazu. Einfach nur das was ich sehen will. Naja, vielleicht bekommt die Telekom ja bald die Rechte und zieht das alles etwas flexibler auf.
 
@DennisMoore: Bundesliga einzeln wäre aber wohl auch nicht billiger als Bundesliga zusammen mit Sky Welt. Gerade die extrem teuren Bundesligarechte machen das Abo doch so teuer.
 
@Chris81: Bundesliga kostet 16,90 pro Monat und Sky Welt ebenfalls. Macht über 30 Euro pro Monat wenn man Bundesliga sehen will. Die bräuchten nur Sky Welt streichen und nur Bundesliga anbieten, sagen wir mal großzügigerweise für 20 Euro/Monat und sie hätten schon mal einen Abonnenten mehr. Aber dann geht wahrscheinlich die Mischkalkulation nicht mehr auf.
 
@DennisMoore: Bundesliga ist doch bei Telekom kein Problem. das haben sie ja. Und man kann auch einzelne Spiele buchen. Was sie nicht haben, sind alle anderen Ligen.
 
@LastFrontier: Zitat: "Voraussetzung für die Nutzung von LIGA total! ist ein Entertain-Anschluss.". Und nun rate mal was ich an meinem Wohnort nicht bekommen kann ;)
 
@DennisMoore: Das ist natürlich blöde.
 
zeit wird es. diese geldschneiderei bei pay tv ist ja nicht mehr war. das wird auch dieser hd trip nicht aufhalten. deutschland übernimmt doch sonst immer jeden mist aus dem amiland, warum dann das nicht auch. dann könnte man zu sky sagen: ich seh was besseres :-)
 
Soll das ein Witz sein? Die zahlen gehn seit Jahren hoch. Die haben allerdings die Preise um teils mehr als 25% erhöht, in den letzten Jahren. Hab ich gestern noch gelesen, da wurde ganz klar dargelegt, das sich die Amis das teilweise nicht mehr leisten können. Son Abo kostet auch gut und gerne mal 150 Dollar wenn ich mich recht erinnere. Ausserdem, wenn ich die Wahl hab zwischen Internet und Fernsehen, ist relativ einfach was ich wähle. Es gibt eigentlich nur noch wenige Gründe, überhaupt Fernsehen zu schauen. Einer davon sind wirklich fantastische US TV-Serien der letzten Jahre, aber die Unterstütze ich auch. Habe mir von allen die ich gut fande entsprechende DVD/Blueray Boxen angelegt.
 
@LivingLegend: Dann sage ich dir mal einen guten Grund für das Fernsehen: (Live) - Sport. Da bist du als Serien-Freund eine sehr kleine Zielgruppe :)
 
@karacho: Livesport geniesse ich auch fast jede Woche. Gehe ich in eine SPortsbar/kneipe! Macht auch viel mehr Spass! Und ist selbst mit den Getränken deutlich billiger.
 
Nur wenn keiner mehr für Pay-TV bezahlt, dann können Sender wie HBO, Showtime usw. auch keine Serien mehr produzieren und dann kann auf Netflix & Co auch keiner mehr neue, hochwertige Serien anschauen.
 
@thedesx: Weil netflix fuer die angebotenen sachen nicht zahlen muss, richtig? die kriegen das einfach alles geschenkt und geben es fuer geld dem Kunden weiter
 
@-adrian-: ich bezweifle, dass wenn das Pay-TV pleite geht, die Sender einfach so anfangen Serien zu produzieren und die an Netflix zu verkaufen. Das würde nicht genug Gewinn bringen..
 
Jetzt fangen die nächsten an zu weinen*Augenroll* Vielleicht merken die Herren der gesamten Contentindustrie mal, dass man eben nicht jedem Schauspieler nen Pool voll Bargeld hinterher schaufeln muss(wenn das da keiner mehr macht, dann verlangen die auch nicht mehr solche Gagen und spätestens wenn das viele Geld verbrannt ist, kommen sie ankrochen mit vernünftigen Gagenforderungen). Die Gagen haben mittlerweile unverschämte Höhen erreicht(sowas zieht auch derb an Produktionskosten, wenn man 5 Stars in Besetzung hat, von denen jeder 15Millionen sehen will*fiktiv*). Dann gehts weiter mit Gängelungen: Fett Werbung für HD machen(und HD-Receiver mit Festplattenspeicher sauteuer vermieten), aber dann kann man plötzlich nicht eine einzige Sendung damit aufnehmen. Dann kommt ellenlange Werbung, die in sich nochmal Werbung für sich selbst mit nem Ladebalken macht, wo man denkt, dass es nach diesem weitergehen würde. Wenn man dann mal was aufnehmen kann, kann man u.U. noch nichma die werbung rausschneiden. Dann unzählige Sendungen unter Hartz4-Niveau(DSDS,Familien im Brennpunkt und der ganze Sozialmüll). Da fragt man sich doch ernsthaft wozu man da noch für irgendwas bezahlen soll? Son Murx mag ich mir dann auch nicht in HD ansehen. So zurück zum PayTV>> Die Preise da sind ja nu au nicht gerade niedrig, unterlegen den selben Gängelungen wie das "FreeTV", haben nur ein etwas besseres Programm an das man aber auch wieder zeitlich gebunden ist. Warum sollte ein normal denkender Mensch da nicht auf bessere und günstigerere Angebote ausweichen(bei denen man auch mitten im Film keine nervende Werbung ertragen muss)???
 
@bLu3t0oth: Wo steht in dem Artikel, dass jemand anfängt zu weinen?
 
Immer ist es das böse Internet... Ich sag nur Wirtschaftskrise. Auch in Amerika haben die Leute ja nun seit Jahren das Geld nicht mehr so locker sitzen wie früher. Sicherlich bietet das Internet eine gewisse Konkurrenz, gerade im Bereich VoD, aber ich denke man macht sich das hier zu leicht, ähnlich wie die Musikindustrie, die ja immer noch glaubt, dass jede MP3 die illegal gedownloaded wurde auch gekauft worden wäre, wenn es die illegalen Quellen nicht gegeben hätte...

Immerhin, Sky Deutschland wird keine Millionen Kunden verlieren, denn um viele Kunden verlieren zu können, müssten erst einmal viele Kunden da sein. *Ironie*...
 
@RollinCHK: MP3 ist doch heute kein Problem mehr. Streamrecorder aufn PC der mehrere tausend Sender gespeichert hat. Programm raussuchen und aufnehmen. Werden automatisch die Tracks getrennt und getagt. Wundert mich nur, dass die Content-Mafia dagegen noch nicht vorgegangen ist. Und was das Aufnehmen von PayTV (oder "kopiergeschützten") angeht: zweiten Receiver direkt an den PC und der Käse ist gegessen. Wobei- die meisten Serien z.B. sind zum Download oft schneller verfügbar als im TV; und auch noch in Top Qualität.
 
"Subventioniert uns arme TV-Sender! Oder verbietet die Online-Alternativen - was sollen die auch schon dagegen machen ohne eine Lobby wie wir (die TV-Sender) sie haben? In einer freien Marktwirtschaft sich etwa mit dem besseren Angebot durchsetzen? Das dürfen wir nicht zulassen!"
 
Der Glaube man könnte den Fernsehkonsum ins Internet tragen ist ein Riesengroßer Fehler, würde man Zb den Superbowl nur im Internet sehen können und würde er das genausoviele Zuschauer haben wie heute im TV, würde das Systen zusammenbrechen. Beim Brodcasting werden die daten einmal auf die Reise geschickt und jeder der zB KabelTV hat kann sie abgreiffen, egal ob es 4 Leute oder 40Mio sind, beim IP-TV muß der Datenstrom für 10Mio Zuschauer auch 10Mio mal verschickt werden. Man ist sich darüber einig, das es in Deutschland unmöglich wäre die Bundesliga für die 2,5 Mio. Sky Kunden via IP-TV durchs Netz zu schicken wenn ein Anbieter das Möglichmachen wollte.
 
@Maik1000: Die Telekom hat beim IP-TV derzeit jährlich über 30% zuwachs. Derzeit sind ca. 1,5 Millionen bei T-Home Entertainment. Die werden über kurz oder lang auch das dopelte und mehrfache schaffen. Dafür wird ja auch das Glasfasernetz massiv ausgebaut. Und Sky (ehemals Premiere) dümpelt immer noch bei einer relativ konstanten Kundenzahl herum obwohl es das schon wesentlich länger wie das T-Home Entertainment gibt. Sky ist ein voller Draufzahler für den Eigner. Wenn es zudem der Telekom gelingen würde die Rechte für Liga Total auch für SAT zu bekommen, dann wäre Sky am Ende. Aber da bremst ja die Netzagentur die Telekom wieder mal aus.
 
@LastFrontier: Du kannst mit Live-Bundesligarechten kein Geld verdienen, das beweisen Premiere, Liga Total, Sky seit über 20 Jahren, die Rechte sind dafür zu teuer oder die pay-TV Preise zu gering bzw zu wenige zahlen dafür. Das die Bundesnetzagentur verhindert, das sich ein Staatskonzern da Ruiniert ( und damit der Steuerzahler) ist Notwendig. Über Gottschalk aufregen, aber 400Mio. für die BuLi vom Staat wäre OK??
 
@Maik1000: Du weisst aber schon, dass die Telekom eine AG ist? Und du weisst auch, dass die Telekom der grösste Sponsor in der Bundesliga ist (nicht nur FCB)? dass die Telekom überhaupt einer der grössten Sponsoren für Kultur und Sport ist? Wäre die Telekom ein Staatsunternehmen, dass überwiegend aus Steuergeldern finanziert würde, dann wäre die Versorgung aller Bürger mit leistungsfähigen Anschlüssen überhaupt kein Problem. Und bei der grosskotzigen Ankündigung dieses Projektes durch unsere Bundeskanzlerin hat diese glatt vergessen, dass die Telekom ein gewinnorientiertes Unternehmen ist und auch dort Vorstände entscheiden wo es lang geht. der Staat ist nur deswegen an der Telekom beteiligt, um einen Teil der Pensionen für die ehemaligen Beamten abzuschöpfen. Die Telekom muss nämlich genauso wie die Post (DHL) für diese Kosten aufkommen. Hinzu kommt, dass beim Ausbau der Infrastruktur sich die Gemeinden kostenmässig beteiligen müssen. Wenn also irgendwo einer keinen schnellen oder ausreichenden Zugang zum Netz hat, liegt das in erster Linie an den Gemeinden (Komunen). Und was Sky betrifft: damit sich deren Modell rechnet, brauchen die mindestens 5 Millionen zahlende Kunden. Da aber nicht alle die Sportkanäle nutzen, wird Sky Sport von den anderen mitfinanziert.
 
Ich habe ca. 6Jahre (Kabel)Sky und möchte es nicht mehr missen.
Was das Free-TV sendet ist zu 90% Volksverdummung mit Werbung.
Mit dem Service Sky-anytime hat Sky einen echten Mehrwert geschaffen und das kostenlos...
Bei den Rechten für die Fussballligen sind sie gut aufgestellt.
Mal schauen was die Versteigerung der nächsten Rechtepakete so rumkommt.
 
@Jimbo: Volksverdummung?? 90% des Sky programmes läuft auch im free-TV, Sky hat ausser den Livespielen beim Fußball keinerlei Exclusivinhalte mehr. Bei den Bundesligarechte profitieren sie von nicht vorhandener Konkurenz. Wenn ich sehe, das meine Pay-TV Euros genutzt werden um den nervigen Pocher zu bezahlen, könnte ich explodieren.
 
@Maik1000: Das meiste des Sky-Programms läuft auch im free-TV (später), das stimmt, aber nicht umgekehrt soviel ich weiß. Oder läuft auf Sky-Sendern Frauentausch und Castingshows?! Somit hätte Jimbo recht.
 
@DRMfan^^: Den Dreck raussuchen ist lächerlich. Die Dokus von Discovery laufen auf DMAX und N24; CSI, Law and order, und diverse andere Serien zuerst in free-TV, Sky Krimi ist der Wiederholsender des ZDF; AXN ist der Wiederholsender von SAT1; Disneychannel findest du alles auf Super-RTL, Heimatkanal wiederholt ZDF; Fox zeigt Serien wie Practice, die liefen vor 10 Jahren auf Pro7,usw usw. Ich verlange von Pay-TV exclusivität für mindestens 6 Monate.
 
@Maik1000: Breaking Bad läuft zuerst auf AXN. Wäre zumindest mal eine Serie die du im Pay TV zuerst siehst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles