Samsung Galaxy Tab 2: Android 4.0-Tablets später

Der koreanische Elektronikhersteller Samsung hat die Einführung der ersten Modelle der zweiten Generation seiner Talblets der Galaxy Tab-Serie verschoben. Das Unternehmen benötigt nach eigenen Angaben mehr Zeit, um die Software auf Basis des neuen ... mehr... Samsung Galaxy Tab 2 Samsung Galaxy Tab 2

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist vielleicht ein wenig OT, aber ich habe seit dem offiziellen Polen Release von ICS für das Galaxy S2 nichts mehr gehört. Hab ich hier eine News verpasst?
 
@Pesten: Mitte bis ende April soll es soweit sein. Angaben wie immer ohne Gewähr ;) Stört aber weniger hab die LPS drauf und läuft 1a.
 
Ich mag die Samsung Tablets. Die gefallen mir deutlich besser als das iPad.
 
Einfach TW weglassen, braucht eh kein Mensch. Gibt genügend andere Launcher die wesendlich besser sind.
 
@avril|L: eine einheitliche Android Oberfläche wär doch was feines, so kämen die Updates viel schneller, und TW wird eh gehasst also kann Samsung mit seinem Argumenten zur Hervorhebung wegbleiben; die Meisten kaufen Samsung eh für A: die starke Leistung B: den günstigen Preis und eben nicht wegen einer tollen Oberfläche und Updates die erst kommen wenn 4 neue kleine und ein großes Update kommen... Und bitte bleibt mir mit euren Custom Firmware Zeugs weg, das ist Vllt fein für uns, wir kennen uns aus, aber das gemeine Volk wird das nicht machen und profitiert somit nicht von neuen Funktionen...

Sincerely,
iPhone Nutzer:D(wobei, wenn die Hälfte der Gerüchte übers SGS3 stimmen, kommt Vllt ein zweitgerät in frage:P)
 
@ThugImmortal: Dem "gemeinen Volk" ist es aber auch egal, ob und wann sie ein Update auf ICS erhalten. Das gekaufte Gerät funktioniert, und gut ist's... insofern ist das, was das gemeine Volk bemerkt weniger die Update-Politik, sondern vielleicht eher Releaseverzögerungen neuer Geräte wie hier Gegenstand der News. Aber auch da: dann wird halt auf ein verfügbares Gerät ausgewichen (das, was halt grad bei Media Markt ausliegt). Im Zweifelsfall auch ein iPad.
 
@FenFire: Das gemeine Volk wird nicht extra am Gerät rumwerkeln um an die Neueste Android Version zu kommen, doch wieso sollte es auf tolle Features verzichten? Und ja mit den produkt-releases werden die bestimmt immer mehr wie Apple auf Geheimhaltung bis zum Schluss setzen(gesehen bei SGS3) so passiert sowas weniger. Übrigens will selbst das gemeine Volk an das Neueste ran, bei iOS 5.1 z.b. Ging sehr schnell...
 
@ThugImmortal: Die Oberflächen verzögern die Veröffentlichung nicht so sehr. Das Zeitaufwändigste bei der Entwicklung sind die Treiber, wenn diese von Drittanbietern kommen, muss man warten bis diese fertig sind, bevor man anfangen kann.
 
"Sie basieren auf Dual-Core-Prozessoren mit einem Gigahertz Taktfrequenz" Hört sich nicht gerade nach einem iPad3 Konkurrent an. Das Display wird wohl auch nicht 2.048 x 1.536 Pixel haben.
 
@JacksBauer: iPad 3 Konkurrenten gibt's nicht ;-) her mit den Minussen!!!!!
 
@Crunk-Junk: Na wer drum bettelt :P Bitte schön :D
 
@avril|L: Danke!, @mfroot: "the new iPad" find ich scheiße, deshalb iPad 3 und jeder (ausser du vielleicht) weiß was ich meine
 
@Crunk-Junk: richtig, weil es kein iPad 3 gibt!
 
@mfroot: gut dass es noch Korinthenkacker wie dich gibt;)
 
@JacksBauer: ich vermute mal, dass Samsung mit Apple einen Vertrag geschlossen hat, dass Samsung erst eine gewisse Zeit nach iPad-Release eigene Tablets mit HiRes-Displays produzieren darf. Schließlich liefert wohl Samsung die Displays an Apple und hat die nötige Technologie
 
@elbosso: @Crunk-Junk: i did it for the lulz :( Spielverderber, echt.
 
@elbosso: Naj, Samsung liefert "nur". Genau so wie LG oder Sharp, die ebenfalls die Displays fürs neue iPad liefern. Allerdings ist Samsung eine so große Firma, dass die Display Sparte mit Samsungs Tablet Sparte nicht mehr zu tun haben wird als mit seinen anderen Kunden. Dann kommt noch hinzu, das die Displaytechnologie alleine nicht ausreicht. Anscheinend braucht man ja auch eine stärke hintergrundbeleuchtung, doppelt so viel Power und weitere Kniffe. Wenn man also die Akkulaufzeit nicht reduzieren möchte und/oder das Gehäuse nicht dicker und schwerer machen möchte, gehört da schon ein klein wenig mehr zu als einfach ein Display zu nehmen und einzusetzen. Gerade wenn dann ja auch noch ein Preislevel gehalten werden muss. Das 10.1 Tab 2 scheint ja für 570€ vorbestellbar zu sein, was meinst du wie teuer dann eine Version mit besserem Display wäre wenn sie es jetzt rausbringen würden?
 
@Rodriguez: Ich glaube schon, dass Samsung rein technisch keine Probleme mit der Fabrikation eines gleichwertigen Tablets hätte. Wie technisch ausgereift Samsung-Produkte sind, erkennt man alleine bei den Smartphones. Deshalb vermute ich, dass die Gründe woanders liegen. Entweder also bei vertraglichen Gründen oder aber bei Android.
 
@elbosso: Wenn sie es technisch bei gleichem Preislevel bauen könnten, es aber wegen Verträgen oder Android nicht bauen, warum ist dann die jetzige "Notlösung" sogar teurer als das neue iPad? Das macht ja keinen Sinn. Sollten sie ein Tablet mit hochauflösendem Display und entsprechendem Akku für 500€ anbieten können aber nicht dürfen, dann wäre es doch nur logisch das sie das normale wenigstens für deutlich weniger anbieten!? Gerade wenn man davon ausgehen kann das sich niemand das Tab 2 für diesen Preis kaufen wird. Das macht irgendwie keinen Sinn.
 
@Rodriguez: Mit welcher Hardware ist dein Preis?
Man darf nicht Äpfel (WiFi + 16GB) mit zB. Birnen (3G + 64GB) vergleichen. Dann muss man bedenken, dass es eine UVP ist, der Straßenpreis ist schnell deutlich niedriger.
 
@floerido: außerdem nicht zu vergessen nur weil es bei Apple nur einen UVP gibt muss das nicht für alle anderen Hersteller auch gelten :)
 
@floerido: Der Preis ist von Amazon, nicht UVP. Ohne 3G, Speicher steht nicht dabei: http://tinyurl.com/csarsnq ___ Zu deinem Multitasking: Dafür braucht man aber Apps die das unterstützen. Und dann kannst du genau so gut eins von den zig Apps nehmen (egal ob unter iOS oder unter Android) die 2 oder mehr Inhalte gleichzeitig anzeigen. Also z.b. Notizen und ein PDF oder eine Webseite, o.ä. Oder unter iOS öffenst du 2 Apps und wischst mit 4 Fingern zwischen diesen hin- und her. Die Anwendungsfälle wo man 2 Inhalte GLEICHZEITIG sehen muss kann man ja eh an einer Hand abzählen und dafür gibt es dann diese Apps.
 
@Rodriguez: Interessant, die offizielle UVP ist das die 3G Version deinen genannten Preis hat.
Multitasking braucht man also nicht? Auch wenn es wenige Verwendungszwecke sind, dann ist dieses doch wichtig wie sich auszahlen. zB. es ist doch unergonomisch wenn man zwischen Notizzettel und Browsen immer wechseln müsste, anstatt beides nebeneinander zu haben. Oder zB. das Chatprotokoll, neben einem Programm, welches man gerade verwendet. Die E-Mail in der eine Aufgabenstellung oder ein Tipp von einem Kollegen steht, neben einem Office-Dokument wo man diesen gerade anwendet.
Wenn man zwei Dinge vergleichen will, sind zB. zwei Browserfenster auch nützlich.
Das sind alles Dinge die die Produktivität steigern.
Natürlich muss man TouchWiz UX, Cornerstone oder OverSkreen installiert haben, aber man kann es halt integrieren und dann produktiv nutzen. Bei anderen Systemen ist man gezwungen, seinen Workflow an das System anzupassen, anstatt das System sich auf dich einstellen zu lassen. EDIT: Ich bin deinem Link gefolgt, es ist die 3G-Version, die WiFi Version würde Galaxy Tab 2 WiFi heißen, Speicher ist 16GB laut Produktbeschreibung.
 
@Rodriguez: äh Multitasking ist blöd nur weil Apple es nicht schafft ein Tablet Betriebssystem heraus zu bringen ? hmm gemeine Welt :(
 
@floerido: Ich sagte doch das man dafür kein Multitasking braucht, sondern einfach ein App das beide Aufgaben nebeneinander darstellt. All die aufgezählten Sachen kann man übrigens unter iOS mit entsprechenden Apps machen. Eigentlich reicht sogar ein einziges. Und wie gesagt, auch unter Android müssen diese Apps den Modus unterstützen, wo ist dann also der Unterschied ob es zwei Apps gibt die es unterstützen oder ob man daraus einfach direkt 1 App macht? Egal ob unter iOS oder Android_____ Warum würde sie Wifi heißen? Ist es nicht eher andersrum? Denn in der PRoduktbeschreibung steht nichts von 3G, soltle man sowas nicht bewerben? Aber selbst wenn, es ging ja darum das Samsung angeblich aus Gründen für die sie nichts können kein iPad 3 Pendant bringen. Doch wenn das so wäre, könnten und müssten sie das jetzige Tablet doch zumindest deutlich günstiger anbieten.
 
@CvH: Was schaffen sie nicht? Multitasking ist doch integriert. Du kannst Surfen und im Hintergrund wläuft ein Navie, Musik, Skype, ein Chat, oder was auch immer. Hier ging es um 2 Aufgaben die man nebeneinander erledigt, was ja auch nicht gleichzeitig, sondern nacheinander ist. Also, nenn mal eine einzige Tätigkeit die mit diesem "Multitasking" möglich wäre die unter iOS nicht geht?
 
@Rodriguez: ok im Hintergrund kannst du es laufen lassen da hast du recht, ist auf dem Tablet aber voll für den Popo da man Platz hat (beim Smartphone ist es ok so)
 
@CvH: Und was sollte man dauerhaft sehen, was nicht in eine App passt? 7-10" sind ja jetzt auch nicht Mega viel Platz.
 
@Rodriguez: "Office" Anwendungen z.b. und nebenan Browser, oder Notizen machen etc, da gibt mehr als genug was auf dem Tablet Sinn macht. Bzw anders herum gefragt warum sollte es nicht gehen ? Die "ich will eine Information dazu muss ich App öffnen" Logik kann ich auf dem Tablet ganz und gar nicht verstehen. Verschwendeter Platz, verschwendete Zeit mehr nicht.
 
@CvH: Ernsthaft? Auf 7"-10" einen Browser UND ein Office nebeneinander? Eine Webseite passt doch gerade so. Wozu MUSS man denn GLEICHZEITIG beides sehen? Beim iPad z.b. wischst du mit 4 Fingern nach links und bist sofort im anderen App, 4 Finger wieder nach rechts und du bist sofort zurück. Dafür beides im Vollbild, anders kann man auf der Größe doch gar nicht arbeiten. Wenn es um Notizen geht o.ä., während man surft, ein PDF ansieht oder ein Video sieht, ok. Da gibt es aber genug Apps auf allen Plattformen die diese Möglichkeit bieten 2 Aufgaben parallel zu machen. Dafür braucht man also keine 2 Apps gleichzeitig auf dem kleinen Bildschirm. Wozu 2 Apps wenn 1 App die gewünschten Aufgaben übernehmen kann? Z.b. das: http://winfuture.de/news,68884.html
 
@Rodriguez: Hast du dir die Möglichkeiten von dem Courier-Clon angeschaut? Das sind eigentlich zwei Notizzettel nebeneinander, mehr nicht.
Bei 16:9 passen zwei Programme locker nebeneinander, das "Wisch-Multitasking" können die Tablets natürlich in ähnlicher Form auch, unterbricht aber den Arbeitsablauf.
Und wenn dir ein halbes Tablet mit ca. 5 Zoll zu klein ist, wie kommst du dann mit einem mickrigen 3.5 Zoll iPhone klar? Edit: Ein Beispiel aus dem realen Leben ohne Tablet. Du hattest eine Klausur in der Schule oder Uni, wo die Lösung direkt unter/neben der Aufgabenstellung geschrieben wird (MT-Darstellung), die andere Klausur ist ständiges hin und her Blättern ("Wischen"), weil Aufgabenstellung und Lösungsbereich auf verschiedenen Seiten sind. Bei welcher Lösung bist du schneller? Welche Konzept hat eine höhere Anfälligkeit für Abschreibfehler?
 
@floerido: Auf 3,5" und auch 5" lässt sich doch nicht wirklich arbeiten. Für Notizen reicht es, ja. Bzw. um auf der einen Seite einen Inhalt darzustellen und auf der anderen Inhalte zu verfassen. Es muss ja nicht das Courier-App sein, es gibt noch zig andere. Aber worum es ja geht ist: Ich bestreite nicht das es Anwendungsfälle gibt bei denen es sinnvoll und produktiver ist wenn man zwei verschiedene Inhalte gleichzeitig sieht. Nur, das man dafür zwei Apps bräuchte, denn das macht keinen Sinn. Was können zwei Apps nebeneinander besser als ein App das beide Aufgaben übernimmt? ___ Hier noch ein Beispiel: http://tinyurl.com/dyhtvhe Das ist genau das was du beschreibst, nur in EINEM App.
 
@JacksBauer: Schon lustig. Auf der einen Seite hört (liest) man viel abfälliges Gerede über "das hochauflösende Display des neuen iPads braucht kein Mensch" (vermutlich von Neidern ;)), auf der anderen wird es als "geringere Auflösung? Dann kein Konkurrent des neuen iPad" - Argument verwendet ;) Ich persönlich denke dass die Konkurrenz beim Standardanwender schon über das Display laufen wird (selbst wenn es "kein Mensch" brauchen sollte - ist wie bei Kameras, mehr Megapixel = werbewirksam, selbst wenn die Bildqualität am Ende durch stärkeres Rauschen leidet), und den Rest macht die elegante, integrierte Apple-Welt im Gegensatz zur zersplitterten, eher für Frickler interessanten Android-Welt (und ja, ich persönlich habe Android-Geräte. Würde mich aber auch nicht gegen iOS-Geräte wehren. Haben beide Vor- und Nachteile).
 
@JacksBauer: Kann das iPad 3 echtes Multitasking mit zwei Apps nebeneinander? Stimmt das Galaxy Tab 2 ist kein Konkurrent, es hat solche Fähigkeiten, die die Produktivität verbessern. ;-)
Hier ist ein Vergleich zum Note 10.1, bis auf den Pen ist es ähnlich. (http://fs01.androidpit.info/userfiles/30778/image/samsung_ipad.jpg) Es kommt immer darauf an, worauf man wert legt, eher aufs Spielen, d.h. zählt die Grafikleistung des iPad oder aufs produktive Arbeiten da kann das echte Multitasking der Androiden Punkten.
 
Wenn keine höhere Auflösung als 720p verbaut wird, dann hat es die gleichen Specs wie das GalaxyTab davor.. welch Fortschritt...
 
Jetzt verstecken die es schon aus Angst vorm Ipad.
 
Ich kann keines der beiden "2er" empfehlen, da die N-Varianten billiger sind UND bessere HW besitzen.
Was sich Samsung hier gedacht hat, ist mir leider nicht ganz klar.
Ich bleibe auf jedenfall bei meinem Tab 7 Plus N, ICS ist mir keine 100 € zusätzlich wert, wenn ich dafür sogar noch nen langsameren CPU und Cam bekomme.
Außerdem ist ICS für die N-Serien angekündigt und ich hoffe auch, dass diese wirklich kommen, wobei Samsung dumm wäre, das wirklich zu machen.
Dann gäbe es die Modelle doppelt und die älteren, besseren Modelle wären sogar besser.
Man wird sehen.
 
@Saiboter: Die N-Varianten hatten auch eine ähnlich hohe UVP. Warte bis die Geräte verfügbar sind, dann sind die Preise schnell auf einem ähnlichen Niveau.
 
Das Android-OS an sich, egal ob für Smartphones oer Pads, hätte viel weniger Probleme mit Fragmentierung und Updates wenn nicht jeder Hersteller sein eigenes Ding machen würde. Warum zum Henker macht Samsung dieses leidige Touchwiz nicht optional und liefert die Dinger einfach so aus? Viel mehr Verkäufe, weniger Probleme, mehr zufriedene Kunden und vielleicht sogar Konkurrenz zum iPad. Aber nee, lieber den eigenen Kopf durchsetzen. Hut ab, so wird es nix mit einem Angriff auf Apple
 
@cobe1505: das 99,9% der Kunden es nicht interessiert welches OS/Update/Version sie haben ist dir schon klar ?
 
@CvH: aber mich interessiert es. und somit ist es mein problem bzw. mein argument gegen android. was nicht heisst das du mit deiner aussage nicht recht hättest :)
 
@Matico: Dann nimm dir das Motorola Xoom, was quasi die Rolle eines Nexus Tab hat, dort gibt es ein "sauberes" Android. Oder Archos ist auch ziemlich schnell, die haben schon das erste Update zum Update veröffentlicht. Die Frage ist, wie weit die Hardware vom Referenzdesign abweicht und wie lange man auf Treiber usw. warten muss. Diese Treiber sind meistens das was bei einem Hauptversions-Upgrade verzögert, sobald diese einmal laufen, sind auch kleinere Updates schnell angepasst.
 
Galaxy Tab 2 und iPad Modelle: Die Homescreens beider Geräte haben "zufällig" Wasser(tropfen) als Wallpaper. Was ist bloß so toll an Wasser ;-)
 
@algo: Es beruhigt ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte