IT-Branche: Positive Entwicklung bringt neue Jobs

Die deutsche IT-Branche ist gut in das neue Jahr gestartet. Das Geschäftsklima in dem Sektor hat sich am Jahresanfang auf hohem Niveau weiter verbessert. Das geht aus der aktuellen Konjunkturumfrage des IT-Branchenverbandes BITKOM hervor. mehr... IT-Branche, Statue, Kopf Bildquelle: W&V IT-Branche, Statue, Kopf IT-Branche, Statue, Kopf W&V

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer nen Job sucht: Meine alte Firma sucht scho länger einen Admin der Experte in Sachen Citrix XenServer, XenApp, XenDesktop, MSExchange, MSSQL, ADS, BackupExec etc und dazu noch Englisch perfekt spricht - das bei nicht vorhandener Stundenerfassung und somit keinen bezahlten Überstunden oder Wochenendsarbeitszeiten + nicht vergüteter Bereitschaft für sensationelle 1.300€ netto. Dass man nichtmal Diensthandy oder Notebook bekommt (sondern nur Desktop) ist selbstverständlich. Na jemand Lust? :) Ich geh eher davon aus dass die Stelle offen bleibt :D
 
@LordK: Reicht es auch wenn man weiss wie man Microsoft Produkte installiert und deinstalliert?
 
@LordK: Lass mich raten: Das ist so seit ein gewisser LordK die Firma verlassen hat? :D Aber im Ernst: Für diese Anforderungen ist imho die Entlohnung eine Frechheit.
 
@jigsaw: War vorher schon. Ich hab die Einstellungsgespräche geführt. Problem ist: Ich war von beiden Seiten der Arsch: Vom Bewerber aus weil ich ihm net mehr Gehalt anbot (mehr durfte ich ja nicht) und seitens des AGs weil ich keinen einstellte, denn die, die für das Gehalt angefangen hätten, wären eher eine Gefahr gewesen. Zum Glück war ich gehaltlich drüber, aber hab trotzdem gewechselt weils woanders mehr gab ;). Abgesehen davon ist die Stimmung in der Firma recht mies, was klar ist wenn ein Großteil unterbezahlt ist.
 
@LordK: hoffentlich verkauft sich keiner unter Wert und fängt für den Lohn dort an... Die Firmen wissen das sie viel zu wenig bezahlen aber jeden Tag steht ein Idiot auf. Bis dieser kommt wird halt gewartet und oder anderer unterbezahlter Mitarbeiter muss den Job kostenlos mit übernehmen. Wenn man sieht das das dann funktioniert wird erst gar kein neuer Mitarbeiter angestellt!
 
@LordK: Oh, ihr zahlt das Gehalt wöchentlich? ;)
 
@LordK: Du hast noch vergessen das man max. 25 alt sein darf und mind. 20 Jahre Berufserfahrung haben muss.
 
Ja, neue Jobs, aber bei den Gehältern bleiben diese Stellen wohl eher unbesetzt oder jemand der gerne zu Dumpinglöhnen arbeitet, bedient sich.
 
@citrix no. 2: Ich stimme dir zu, die Löhne in der IT-Branche sind längst nicht mehr so hoch wie früher und man muss teilweise in Bereichen mitarbeiten die nicht ansatzweise zur Tätigkeit gehören. Überstunden werden z.B. unter 15 im Monat gar nicht erst bezahlt, die Zeiten soll man abfeiern, was natürlich nicht funktioniert weil soviel zu tun ist, man kann froh sein wenn man seine 24 Urlaubstage nehmen KANN... für die paar Peanuts die man bekommt ist das lächerlich, da hat es so mancher Schichtarbeiter in ner Produktion besser!
 
@cyberathlete: Ich kenne Schichtarbeiter die würden für 1.300€ Anfangs(!)-Gehalt und nur 24 Tage Urlaub mit Sicherheit nicht morgens aufstehen.
 
Man kann echt viel verdienen^^ Wenn man Glück hat =)
 
@Scarlet88: Wenn das Wörtchen wenn nicht wär, wär mein Papa Millionär...
 
@Scarlet88: Und kein Zeitarbeiter ist....
 
Oracle Certified Professional Java Developer: 40-Stunden-Woche, 25 Tage Urlaub, Überstunden ohne Zeitausgleich und im Gehalt enthalten, mittelständiges Unternehmen, das Unternehmenssoftware für die Stahlindustrie entwickelt. Brutto: 1900 EUR, Netto: 1300 EUR. Laut verschiedener Gehaltscheck-Webseiten sollten brutto ca. 1000 Euro mehr drin sein. Wie sind eure Erfahrungen?
 
@noneofthem: Webentwickler, 30 Stunden die Woche 25€/stunde - Studium (noch kein Titel & nur Ferialpraktika als Berufserfahrung)
 
@Ludacris: also 3000 brutto im monat? frechheit ;) nein im ernst: das bekomm ich als softwaretester nach 11 jahren berufserfahrung nicht, samt betriebswirt in wirtschaftsinformatik, istqb certified software tester (ct-fl) ... bei 45 h / woche, überstunden unbezahlt
 
@noneofthem: "Überstunden ohne Zeitausgleich und im Gehalt enthalten" ist illegal, Überstunden müssen (!) ausgeglichen werden, und zwar kurzfristig entweder durch Freizeit oder durch Geld. Entsprechende Klauseln im Arbeitsvertrag sind dementsprechend nichtig. Ich kann jedem nur raten, der Firma schnellstens den Rücken zu kehren, wenn sie verlangt, dass man seine Arbeitskraft an sie verschenkt, denn nichts anderes sind solche Bedingungen.
 
@ElGrande-CG: soweit die Theorie. Es heisst immer "Überstunden sollen abgefeiert werden". Aber nett, wenn man vor lauter weiterer unbezahlter Überstunden nicht die Möglichkeit kriegt die unbezahlten Überstunden abzubauen ;)
 
@cyberathlete: hehehe :) so isses ...
 
@ElGrande-CG: Im Vertrag steht "Bis zu 10 Überstunden pro Woche sind mit dem Gehalt abgegolten." Hab versucht, mich im Netz schlau zu machen, aber die Aussagen waren mir zu schwammig. Wenn du etwas Genaueres weißt, wäre ich dankbar für einen Tipp!
 
Ich werde demnächst von der IT Seite wieder zur Versicherung zurückgehen. Was nutzt mir mein ganzes wissen und meine Zertifikate in allen Bereichen, wenn 90 % der Firmen IT`ler nur über Zeitarbeitsfirmen einkaufen. Da kann man sich jedes Jahr selber für 2000 bis 4000 Euro fortbilden, aber die Zeitarbeitsfirmen erstatten nichts. Macht man es nicht ist man auf längerer Sicht raus. Um am Ende verdienen ungelernte Fachkräfte in anderen Bereichen, das gleiche wie ich. Wäre ich bei der Versicherung einfacher Sachbearbeiter geblieben, würde ich wie meine ehemaligen Kollegen genau das doppelte Verdienen bei weniger Stress und mehr Urlaub.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen