Deutschland: Marktanteilverlust schert Google kaum

Während Suchmaschinenbetreiber beispielsweise in den USA auch neben Google signifikante Marktanteile erreichen, sind die Fronten in Deutschland klar: Hierzulande hat faktisch kein Konkurrierendes Angebot Relevanz, auch wenn der Platzhirsch zuletzt ... mehr... Google, Logo, Suchmaschine Bildquelle: Google Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mich auch nicht...
 
T-online suche also. Mein Vater hat zuhause auch den ganzen Rotz von T-Online installiert. Download manager email programm und browser gedoens. Koennt ich mich jedes mal aufregen wenn ichs seh. aber er laesst sich einfach nicht des besseren belehren
 
@-adrian-: Joa, aber die T-Online-Suche klinkt sich auch schon ein, wenn Du Standard-DNS in den Netzwerkeinstellungen belässt. Musst selber auf was anderes umstellen. Google hat z.b. 8.8.8.8. als DNS-Server meine ich....
Also T-Online klinkt sich ein, wenn Du einen T-Com-Zugang hast :-D . Dafür musst Du den T-Online-Müll gar nicht installiert haben...
 
@Ariat: Man bekommt nicht automatisch irgendeine T-Online-Suche, nur weil man Telekom-Kunde ist bzw. einen Anschluss der Telekom benutzt. Die Info ist einfach falsch. Was du ansprichst wäre Zensur durch Verfälschung von DNS-Einträgen und soweit sind wir noch nicht.
 
@dynAdZ: Wenn der Telekom-DNS eine URL nicht auflösen kann, landet man in einer Suchmaske. Lässt sich zwar im Kundenbereich deaktivieren, ist aber standardmäßig aktiv
 
@dynAdZ: doch, das stimmt schon. Wenn du Telekom Kunde bist und eine URL in deinem Browser falsch eingibst dann kommt tatsächlich automatisch die Telekom Suche und zeigt dir ähnliche Seiten an. Das ist insofern keine Zensur weil ich ja eh nicht zur richtigen Seite gekommen wäre.
 
@hezekiah: Ah ok, das hatte ich übersehen. Ich nehm alles zurück :)
 
@dynAdZ: Kenne ich auch von Alice.. Nachdem es mich ca. tausend und einmal genervt hat, hab ich mir dann die zwei Minuten Arbeit gemacht und es im Kundenbereich deaktiviert ;)
 
@GlockMane: Oder alternativ einen besseren DNS-Server wählen, das hat auch noch andere Vorteile (Ausfallsicherheit, evtl. schneller usw.) :) Stichwort Google Public DNS.
 
@dynAdZ: Das öffentliche DNS Server schneller sind wie die des eigenen Providers bezweifle ich mal. Und da man ja bei einer Einwahl immer 2 DNS Server zugewiesen bekommt müssten schon beide ausfallen so das nichts mehr geht.
 
@Ariat: Ich gehe über Telekom online zuhause und kriege keine Telekom-Suchseite zu sehen. Allerdings habe ich auch keine Telekom-Software auf den Rechnern installiert (nur die Zugangsdaten im DSL-Router eingetragen), scheinbar macht das ja doch einen Unterschied.
 
@-adrian-: Weil er es nicht braucht. Er ist glücklich damit. Ist doch gut.
 
@-adrian-: Dein vater hat also einen eigenen Kopf, und das stört Dich?
 
@iPeople: Mich stoert es weil es total sinnlos und ueberladen ist das ganze tmobile zeug.
 
@-adrian-: Toleranz und so...
 
@-adrian-: Der Vergleich passt nicht. Die "Suche" bekommt man in jedem Browser aufgezwungen
 
Bei so viel Prozent wie Google sie hat würde ich mich eigentlich auch nicht für ein paar Verluste Interessieren. Wobei ich ehrlich zugeben muss das ich Bing um einiges weiter (von der Prozentzahl her) erwartet habe.
 
@TiC4e: Naja, das es sie nicht schert behauptet WF. Im Artikel lese ich nur Zahlen raus. Aber keine Aussage von Google.
 
@TiC4e: Naja Bing ist noch immer sehr unbekannt und ging erst vor ein paar Monaten aus der Betaphase. Ich denke um das "Vertrauen" der User zu erhalten muss sich Microsoft in Geduld üben. Bzw mehr Werbung machen die die Vorteile von Bing zeigen.
 
T-online benutzt doch google oder nicht?
 
Die telekom zwingt die Leute auhc gewissermaßen Wenn eine Seite nicht geöffnet werden kann lenkt die ihre Kunden automatisch auf die T-Mobile Suche hin.
 
@BigSword: Gratulation, Du hast einen Teil des Artikels mit eigenen Worten wiederholt. Davon abgesehen krieg ich daheim keine T-Suchseite beim Vertippen trotz Telekom-DSL. Vielleicht kommt das ja nur, wenn man die Telekom-Software installiert hat? Ich hab nur die Zugangsdaten im DSL-Router eingetragen und keinerlei Telekomsoftware installiert auf den Computern.
 
@Drachen: Mit der Telekom Software hat das nichts zu tun, denn die Umleitung läuft ja über den DNS-Server der Telekom. Man kann aber im Kontrollzentrum einstellen, dass man nicht umgeleitet werden will.
 
@Chris81: Ah danke, wieder was gelernt. Wenn ich da jemals sowas eingestellt habe, dann muss das schon so lange her sein, dass ich davon nicht mehr weiß; oder es gab früher mal andere Standardeinstellungen. Merci :)
 
@Drachen: Bei mir kommt die T-Suchseite obwohl ich keinerlei Telekom Software auf meinem Rechner habe und auch niemals hatte. Ich bin einfach nur am Router dran und der Router selbst ist halt online.
 
@hezekiah: Ist wenn ich bei einem Bekannten bin auch so. Bekomme die Seite auch mit Linux. Daher kann es nur der DNS Eintrag sein.
 
@BigSword: Das ist kein Zwang, sondern ein Service. Ne Seite mit alternativen Domain, die man evtl. gemeint haben könnte ist IMHO hilfreicher für den User als eine Fehlermeldungsseite im Browser.
 
Das interessiert Google überhaupt nicht, da Google an fast jedem anderen Suchanbieter mitverdient...
 
@Schwaus: Inwiefern?
 
@Edelasos: Schwaus meint sicherlich Patente, wobei mir grad keine einfallen.
 
@Edelasos: Nein Google verdient z.B. bei jeder suche auf einem iPhone oder Androiden mit, außerdem hat google die besten analytics dienste, die auf fast jeder seite und suche verwendung finden...
 
@Schwaus: Die Analytics-Dienste von Google werden von immer mehr Nutzern geblockt (bspw. Ghostery), entsprechend immer ungenauer. Als Webmaster würde ich darauf verzichten.
 
@karacho: Zeigt Ghostery die dienste nicht nur an? Von einer Block-Funktion hab ich bisher nicht gehört...
 
@Schwaus: Nö, das würde ja nichts bringen. Google Analytics wird per Java-Script-Datei eingebunden, die Ghostery blockt, also gar nicht erst lädt. Somit stimmen die Statistiken auch nicht mehr. Ganz nebenbei schenkt der blöde Webmaster auch noch Google seine Webstatistiken, doppelt dämlich also...
 
Kann es sein, dass Google an den Suchalgorithmen arbeitet? In letzter Zeit hat Bing bessere Suchergebnisse als Google wenns um bestimmte Sachen geht.
 
@Atharus667: Nein, es kann sein, dass Bing an den Suchalgorithmen arbeitet ;)
Bing ist vor ein paar Wochen/Monaten aus der Beta-Phase raus
 
@Kuli: ok das erklärt eninges. Ich muss beruflich viel Suchen und habs heut wieder festgestellt, dass biong mir das liefert was ich brauche und google im gegensatz zu früher fast nur noch sch***. Schade, dabei war google mal echt gut...
 
Ich nutze ebenfalls ausschließlich Google, der Rest ist doch nur Rotz dagegen.
 
@tim-lgb: Ich nutze ebenfalls nur Google. Aber das liegt an der Gewohnheit und der Trägheit. Ich werde zwischen drin jetzt auch mal wieder Bing eine Chance geben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte