iPhones sind häufiger in WLANs als Android-Geräte

Nutzer von Apples iPhones greifen wesentlich häufiger auf WLANs zurück, als Anwender, die ein Android-Smartphone ihr Eigen nennen. Hintergrund dessen ist die Tatsache, dass iOS-User deutlich stärker auf Inhalte und Dienste aus dem Netz zurückgreifen. mehr... Smartphone, Apple, iPhone 4S Bildquelle: Apple Smartphone, Apple, iPhone 4S Smartphone, Apple, iPhone 4S Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Komisch, ich hab doch mit meiner Prepaid karte bei tmobile UK schon ne internet flat -.-
 
@-adrian-: Ja und?? schaltest Du zuhause dein WLAN aus und nutzt 3G mit dem Smartphone?
 
@Maik1000: Ich hab mein Wlan nicht mal an. cool oder? Warum soll ich irgendwo aufs wlan zugreifen wenn ich ne flatrate habe. die meisten flatrates hier sind 500-1000 MB. Sollte wohl langen, oder
 
@-adrian-: ja ne iss klar .. und die geschwindigkeit von 3g ist oftmals auch wesentlich höher als von wlan/dsl.. das man dann sein kontingent mit der flat auch nicht belastet zählt ja auch nicht.. klar
 
@Balu2004: Achja die geschwindigkeit wenn du mal wieder mit dem Smartphone filme streamst ist natuerlich bloed wenn du nicht im wlan bist.
 
@-adrian-: nenn mir mal einen trifftigen grund warum ich zuhause (wo ich wlan habe) mit 3g surfen soll. wenn man unterwegs wlan hat (z.b. mc doof) kann man ja noch aus sicherheitsgründen verstehen sich nicht anzumelden
 
@-adrian-: Mir würde es nie im Leben einfallen zu Hause meine Datenflat zu beanspruchen. Erstmal ist die um einiges langsamer als WLAN, zweitens verbraucht sie immens viel Strom und drittens kostet sie Geld. Und was ist mit Apps die einige hundert MB groß sind? Lädst du die auch über UMTS?
 
@-adrian-: Bei mir sind es 300 MB und es reicht kein bisschen.
Immer so um den 20sten wird gedrosselt, weil ich im Zug immer Onlineradio höre. Da bin ich schon ganz froh, dass ich zu Hause und an meiner Arbeitsstelle Wlan nutzen kann um Apps, Updates oder what ever erstens schneller und zweitens ohne Anrechnung an die Volumenbegrenzung runterladen kann. @dynAdZ: Ab 20 MB für eine App muss man entweder iTunes bemühen oder sich mit dem Wlan verbinden. Macht ja auch durchaus Sinn, wobei ich kein iTunes installiert habe.
 
@Memfis: Inzwischen sind es bis zu 50MB via 3G, genau wie bei Android
 
@Maik1000: Ich habe aber meinen Vertrag nur in so weit verlängert, dass ich mein iPhone 3G behalten habe und jetzt "nur" noch knapp 25€/Monat zahle. Ich wollte keine 45€/Monat mehr ausgeben.
 
@Memfis: Das Rechnet sich?? ich zahle 7,95 pro monat für 500Mb Vodafone, dazu 8cent die Minute. Mein Iphone habe ich selbst bezahlt. So spare ich in 2 Jahren Massenhaft Geld.
 
@Maik1000: Ich zahle bei Fyve(Vodafone Netz) für 1 GB 15€ im Monat und 9 ct die Minute. Kann ich jedem empfehlen. Btw., mein Lumia habe ich mir auch selbst gekauft.
 
@Knerd: eben. ich hab simyo, was das gleiche ist wie fyve (vom prinzip her) und i9ch versteh net, warum einige hier teure verträge mit 300MB volumen haben... total unverständlich aber naja... :D
 
@Thomynator: Der Unterschied bei simyo ist das beschissene O2 Netz :P
 
@Knerd: simyo nutzt eplus. und das ist (zumindest bei mir in der region) dauerhaft auf 3G bzw. hsdpa... von daher ists mir rel. wurscht welches netz es nutzt ;-)
 
@Knerd: Warum so teuer? Ich zahl für 1 GB 5€ bei O2. Sind also insgesamt 25€ für ne O2 Flat, SMS Flat, 1 GB Internet und 100 Freiminuten und dabei ist der Vertrag auch jederzeit kündbar. iPhone 4S wie alle anderen iPhones davor auch wie ein Vorredner Vertrags-unabhängig gekauft, direkt bei Apple.
 
@Vlad ExUs: Ganz einfach, O2 hat das schlechteste Netz in DE. Außerdem ist es bei mir in der Gegend unter aller Sau. Dazu kommt das ich keinen Vertrag will, sondern Prepaid.
 
@Thomynator: Mein Fehler. Aber hat eplus nicht eigentlich nur eingeschränktes HSDPA?
 
@Knerd: Das erklärt es dann auch. :) Ich hab hier in NRW zum Glück kein Problem mit O2, was mich freut, da die Verträge eigentlich die besten waren, meiner Meinung nach. Ich finde aber, dass E-Plus der schlechteste ist, war lange Kunde bei denen und hatte wirklich kein einziges mal 3G bei denen. Schrecklich. Scheint aber bei anderen anders gewesen zu sein. ;)
 
@Vlad ExUs: Ich hab mit Vodafone tatsächlich auf fast jedem Kuhdorf in meinem Umkreis UMTS ^^
 
@Knerd: Das glaube ich dir gerne, da das Netz von Vodafone ja auch besser ist, als das von O2. Ich hab hier in NRW aber auch wirklich überall UMTS, kann mich deshalb nicht beschweren.^^
Ich habe bis jetzt leider noch keinen Vertrag bei denen oder bei T-Mobile gefunden, der etwa 25€ kostet und das selbe bietet wie mein Vertrag von O2. Deswegen habe ich auch den Vertrag gewählt, den ich monatlich Kündigen kann, falls es bei den andern Anbieter ein besseres Angebot gibt. Kennst du einen guten Vertrag?
 
@Knerd: nicht, das ich wüsste bzw. es bemerken würde. Ich habe "normalen" fullspeed. bspw. wenn ich nen wlan netz aufmache und am laptop speedtest mache komme ich auf knappe 10-12 Mbit je nach empfang...
 
@Vlad ExUs: Prepaid von Fyve ;)
 
@Thomynator: Dann haben die das vllt. ja sogar schon ausgebaut.
 
@Knerd: Kostet mich dann aber 37€. Sind 12 Euro mehr. ;)
 
@Vlad ExUs: Ok, für mich sind Dinge wie SMS Flat und Freiminuten uninteressant, da ich zuhause Festnetz habe und auf der Arbeit sowieso ;)
 
@Maik1000: Ich hab auch ne Flat, warum sollte ich jetzt den (ich schätz mal) 30 stelligen WLAN-Key mit gross- und kleinschreibung sowieso Zahlen abtippseln? 15mbit werden auf nem Smartphone wohl reichen :D
 
@Ðeru: Du willst z.B. einen Film runterladen oder eine recht große App. Außerdem hat nicht jeder zuhause UMTS, bei mir habe ich mit Glück EDGE.
 
@Ðeru: Und den WLAN-Key gibst Du genau wie oft ein? Also zumindest im heimischen WLAN genau einmal bei der Einrichtung.
 
@-adrian-: Und schnelleres Internet ist nur bei Streaming sinnvoll? Also sogar FB lässt sich besser im WLAN nutzen.
 
@iPeople: Hmm, also bei meinem Anbieter nimmt sich das jetzt nix ob ichs mit Wlan oder HSDPA mache. Aber ich seh schon.. die Leute hier stehen einfach auf WLan :) ich hab selbst fuer meinen PC lieber Powerlan geholt :)
 
@-adrian-: Was hat der PC damit zu tun?
 
@iPeople: Wollte nur noch mal bestaetigen was ich von Wlan halte :) Aber ich weiss ja wie die heutigen Tablets auf einmal zu teuer werden mit Broadband Chip:)
 
@-adrian-: Du hast also ne generelle Abneigung gegen WLAN. Warum sagst Du das nicht einfach und redest drum herum und versuchst, anderen das schlecht zu machen? Ich nutze zu Hause fürs Handy, Laptop und Tablet nur WLAN - es ist definitiv schneller und belastet mein Volumen im 3G nicht.
 
@iPeople: Ich hab keine generelle abneigung. nur nutze ich es nicht wenn es alternativen gibt. wobei es ein anderes thema ist. Mein laptop geht auch mit Wlan ins internet wenn ich ihn mal daheim habe -.- muss ich mir wohl mal ne datensim holen
 
Ich schätze mal das sich viele erst ins WLan frickeln müssen und vorher aufgeben.
 
@Ispholux: Vorsicht, hier werden Apple und iPhone-Käufer gerne als willenlose Jünger bezeichnet die einfach alles von Apple blind kaufen...die wären dann gar nicht in der Lage Wlan auf dem iPhone einzurichten...oder sind sie doch nicht so willenlos und dumm? Oder ist das iPhone viel einfacher zu bedienen? ;-)
 
@alh6666: Also am letzteren kanns net liegen...
 
@Ispholux: Weil es bei der Einrichtung des WLANs einen nennenswerten Unterschied zwischen iPhone und Androidgeräten gibt.. Ach ne warte. Stimmt. Es ist alles komplett gleich. Netz auswählen, pw eingeben, fertig.
 
@hezekiah: Ich weis jetzt nicht genau, obs bei Android auch so ist (wobei ich sehr stark davon ausgehe) aber wenn ich WLAN anhabe und ein bekanntes WLAN Netz (mit dem ich bereits verbunden war) gefunden wurde, loggt sich mein iphone völlig automatisch in das WLAN Netz ein (Auf wunsch werde ich auch gefragt). Ich brauch da nix bestätigen, auswählen oder eingeben. Sobald WLAN verfügbar ist, geht das iPhone damit ins netz. Deshalb versteh ich auch nicht ganz, warum man sich überhaupt darüber Gedanken macht, "extra ins WLAN zu gehen". Das WLAN netz und der Key werden einmalig beim Kauf des Gerätes ausgewählt bzw. eingegeben und danach ist die Sache für immer vergessen. (Und wie gesagt mich würds stark wundern, wenns bei Android nicht so wäre) Deshalb - wo liegt das Problem? EDIT: Sry war nicht direkt auf meinen Vorredener bezogen, sondern allgemein.
 
@Laggy: ist bei Android auch so. Sobald ich in einem gespeicherten/bekannten WLAN bin meldet sich mein Desire dort automatisch an. Insofern verhalten sich da beide völlig gleich.
 
@Laggy: Es geht ja auch eher um WLAN-Hotspots (siehe Hinweis auf Großbritannien), sonst macht der ganze Beitrag keinen Sinn.
 
Dann würde es eher darauf hinauslaufen, dass Androidnutzer ebensoviel W-LAN benutzen, wie iPhone Besitzer, wenn es wirklich an den Flatrate-Tarifen etc. liegt, die anscheinend in GB selten sind... was macht es da für einen Unterschied ob man ein iPhone oder ein Android benutzt? Ich würde daraus eher den Schluss leiten, dass Android Besitzer mehr Kohle haben, wenn sie die Flatrate mehr nutzen als die iPhoneuser :P Also irgendwie ist das nicht wirklich begründet.
 
@Scarlet88: Klar haben die mehr Kohle. //HUMOR ON: Zahlen ja auch weniger für's Gerät :D \\HUMOR OFF
 
@Wolfseye: mein neues HTC ONE S hat ohne Vertrag 520€ gekostet, für das Geld würde ich auch ein Iphone 4S bekommen, also fail deine aussage....
 
@BartVCD: Hast das mit dem Humor schon gelesen oder ?
 
@BartVCD: Hihi, erst wird gemosert, dass Apple seine iPhones viel zu teuer verkauft, jetzt kommt ein "FAIL" und es wird darauf bestanden, dass ein HTC ja genauso viel kostet...
 
Seltsam,... trotz iPhone hab ich dennoch ne Mobilflat für Internet. Aber ich bin, zumindest zu Hause, tatsächlich immer im WLan eingebucht. Liegt aber warscheinlich auch daran, dass es hier wo ich wohne, nicht mal 3G gibt. Da will ich am Telefon ehrlich gesagt nicht mit Edge im Netz rumzittern.
 
Ich hänge in der Regel auch oft im W-Lan, wenn ich zuhause bin. Mag aber wohl daran liegen das es oft dauert bis man eine App über die Internetflatrate geladen hat.
Mittlerweile kann sich doch jeder ein IPhone leisten und in meinen Augen ist es sogar Pflicht eine Flatrate fürs Internet zu haben... was würde einem dann das iPhone bringen :P
 
Richtige Flatrates gibt es bei uns auch kaum.
Ich nutze jedenfalls wenn möglich immer Wlan, vor allem da eine aktive HSDPA Verbindung den Akku leerzieht.
 
Schon verrückt. iPhones nutzen auch mehr Datennetzwerk Traffic, haben die höheren mobile Ad und Webseiten Impressions, generieren mehr mobile Werbungsumsätze, der App Store generiert mehr Geld als Google Play, Entwickler verdienen mehr und das obwohl Android wesentlich mehr Nutzer und Geräte hat. iOS Kunden scheinen also ihr Gerät mehr zu benutzen.
 
@GlennTemp: Die 30 Busineslogen im Fußballstadion bringen auch viel mehr als die vielen verbilligten Harz4 Tickets.
 
@GlennTemp: Also warum der App Store mehr Geld generiert ist ganz einfach: Die meisten Apps, für die man als Apple-Kunde zahlen muss, sind unter Android unter dem selben Funktionsumfang gratis. Werbungsumsätze sind unter Android wohl deswegen so niedrig, weil die meisten Android-Besitzer die ich kenne, schon AdFreeAndroid installiert haben - das wars dann mit der Werbung auf Websiten und in Apps! ;) Und der Rest ist einfach so intelligent genug und drückt auf die Werbung in z.B. Angry Birds nicht drauf ;D
 
@flo2526: Der App Store generiert nicht nur mehr Geld, sondern kann auch die meisten Downloads vorweisen. ;)
 
@GlennTemp: Damit könntest du vielleicht recht haben. Eine sehr simple Rechnung wäre folgende: Es gibt extrem viele iphone user und extrem viele Android user. Und genau hier liegt der Hund begraben. iPhone = Gerät, Android = System. Jemand der iOS nutzt, hat automatisch ein tolles HighEnd Gerät und ist davon begeistert, während im Android Anteil auch extrem viele billig und low End Geräte inbegriffen sind, die für viele einfach nur als Gebrauchsgegenstand zählen (muss erreichbar sein etc). Es kann daher gut sein, dass die Leute, die ein High End Android Produkt kaufen ihr Gerät genauso oft nutzen Apple User, aber deren Anteil einfach Geringer ist. Woraus sich wieder schlussfolgern lässt - die Leute, die die ihr Gerät sehr oft nutzen und daher viel Geld für ein Smartphone ausgeben, greifen vermehrt zu Apple. Ich mag mich vielleicht irren, aber für mich klingt das logisch.
 
@Laggy: Klingt für mich auch logisch was du schreibst. Allerdings gibt's bei iPhones mindestens genauso einen Anteil an casual usern (Frauen, Omis etc.). Interessant ist bloß das diese Gruppe unter iOS teilweise ganz automatisch anfängt die gebotenen restlichen Funktionen zu nutzen. Meine Großmutter hat durch mein altes iPhone tatsächlich das Internet für sich entdeckt.
 
Zuhause und auf Arbeit nutze ich mein Android-Handy fast nur im WLAN. Ich habe nur einen Prepaid-Tarif und zuhause nur schlechten Handy-Empfang (bei allen Anbietern).
 
Was wieder meine Ansicht bestätigt, daß viele Android Nutzer das Gerät nur als Mobiltelefon benutzen und ein Smartphone genommen haben, weil es bei Vertragsverlängerung eh günstig oder kostenlos eins gab. Ich glaub die Minderheit entscheidet ich bewusst für Android, sondern aktuelle 1EUR Vertrags-Handys sind eben sehr sehr oft Androids.
 
@Givarus: Exakt: Ich habe einige Nicht-Technik-Freunde, die ein Smartphone kaufen wollen und bei Verträgen zuerst immer auf den Preis achten. Was dahinter steckt ist ihnen egal: Hauptsache, es sieht aus wie das iPhone. Und zufälligerweise ist es dann immer ein Android :-)
 
@algo:
Den Eindruck hab ich auch. Habe einige Android Nutzer im Freundeskreis die noch nicht mal einen Datentarif haben und das Android einfach als normales Handy benutzen, ganz einfach weil es die Dinger zum Vertrag quasi umsonst dazu gibt und die Leute heute keine einfachen Nokias oder so mehr kaufen.
 
@GlennTemp: Ist doch super. Wirkliche Probleme kriegt man mit den Android Basis Geräten ja kaum. Erst mit der ein oder anderen App wirds problematisch. Wie sind denn da so die Rückmeldungen deiner Freunde was Stabilität angeht bei solchen nahezu App-freien Geräten?
 
@GlennTemp: Ja, ist wirklich so. Viele haben ein Android und wissen gar nicht, was die damit alles machen können. Träumen vom iPhone, da kann man ja so viele Apps runterladen, im Internet surfen etc. "Ach, das geht auch mit meinem? Gibt's ja nicht!" .....
 
Da fällt mir zu ein, warum gibt es eigentlich immer noch keine wirklichen Flats für 3G? Immer noch Begrenzung bis max. 1 GB oder so!
 
@legalxpuser: Weil die Anbieter Geld verdienen wollen.
 
@F98: hmm toll und was ist bei DSL? Wo es Flats schon ewig gibt. Da verdienen sie nix mehr oder wie?
 
@legalxpuser: Doch, aber solange man möglichst viel Geld in einem neuen Bereich abzocken kann wollen sie es natürlich auch machen. Das es Abzocke ist merkt man alleine schon daran das bei signifikanten Senkungen der Internettarifpakete fast automatisch alle Anbieter nachziehen.
 
@legalxpuser: Ich weis zwar nicht genau, wie das bei DSL geregelt wird, aber beim Mobilfunk klagen sie immer über zu hohe Auslastung des Netzes. Anscheinend ist es zu teuer, die Funkmasten mit stärkeren Netzanbindungen zu versorgen. Deswegen Volumenbegrenzung.
 
@legalxpuser: Ich hab das mit dem 1 GB Limit umgangen indem ich ne Surf Flatrate für 15 Euro monatlich auf Prepaidbasis in einem mobilen Wlan Router (D-Link My Pocket Router) habe. Diese SIM-Karte ist dann halt wie bei Surfsticks nur zum surfen da. Das iPhone selbst läuft bei mir ganz normal über eine GSM Prepaid Geschichte ohne Datenflat. Der Vorteil ist, dass ich auch andere Geräte damit ins Internet bekomme die sonst auch eine separate Datenflat bräuchten. Kann da sogar meinen PC drüber laufen lassen, was ich auch desöfteren mache. Somit nutze ich die Flatrate auch ganz gut aus und es kann auch schon mal ein Navi Update von TomTom damit geladen werden ohne dass gleich der ganze Traffic verbraucht wurde und man nur noch mit Modemgeschwindigkeit unterwegs sein kann. Da ist ein Accu drin der ca 3 bis 4 Stunden hält und eine Speicherkarte (micro SD) kann ich auch in den Router reinstecken und als Netzwerkplatte sogar mit Zugriffsrechten verwalten. Das Gerät ist fast exakt genauso gross von den Abmassen her wie ein iPhone.
 
@legalxpuser: man hat ja eine "flat" bis 1gb ohne speedlimit surfen und dann mit angezogener handbremse .. was das mit flat zu tun hat .. btw was mir nach wie vor fehlt ist ein prepaid tarif mit z.b. 5gb die ich übers jahr hinweg aufbrauchen kann .. meist ist bei den "prepaid" tarifen das ganze monatlich.. aus diesem grund habe ich mir mein ipad auch ohne 3g genommen
 
"Hintergrund dessen ist die Tatsache, dass iOS-User deutlich stärker auf Inhalte und Dienste aus dem Netz zurückgreifen." Das liegt wohl eher daran, dass Android Benutzer technisch versierter sind und deshalb wissen, dass die Eigentümer des WLANs mitlesen können. Einen iPhone Benutzer stört so etwas eben nicht.
 
@Shadow27374: Ich denke eher das es umgekehrt der Fall ist. Fast alle die ich kenne haben nach Verlängerung ihres Vertrages ein Android Telefon genommen weil sie dafür nicht zu zahlen mussten. Die benutzen das Smartphone wie ein normales Handy und nutzen das mobile Internet gar nicht.
 
@Shadow27374: Also mich störts auch nicht, dass ein WLAN-Betreiber eventuell mitlesen kann. Macht sowieso keiner, außer vielleicht Kellerkinder die Honeypots aufstellen und sich dann einen abfreuen wenn sie fremden WLAN-Verkehr mitlesen können.
 
Liegt sicherlich daran, dass die Leute ihr iPhone immer falsch halten. Dadurch bricht die Mobilfunkverbindung ein und das iPhone geht ins WLAN. *rofl*
 
Was sagt uns das? iPhoner sind öfter bei Starbucks :D
 
@iPeople: Es sagt uns .. im Kollektiv gibt es kein Datenschutz und Missbrauch. (Bitte nicht persönlich nehmen :). )
 
- wenn ich mir die schilderungen von meinem freund über sein android so anhöre, so glaub ich eher, dass es daran liegt, dass die androids so oft abstürzen und somit nicht ins wlan können....
 
@bst265: Nen freund von mir muss sein Android Handy mehrmals am Tag neustarten weil es sich aufhängt, mein iphone hab ich letztesmal nach 5 monaten einmal neustarten müssen xD
 
Ein Punkt wird hier vielleicht vergessen, ich kenne einige Android-Nutzer, die den Browser-Agent auf iPhone geändert haben.
Viele Webseiten sind leider so rückständig und leiten nur iPhones auf die entsprechend angepasste Version um.
 
Schlechte Funkverbindung? Haha, typisch iPhone.
 
Es liegt daran, dass man beim Android einfacher das WLAN an und ausschalten kann, als beim iPhone. Daher bleibt das durchschnittliche iPhone WLAN möglicherweise permanent angeschaltet. Spreche da aus eigener Erfahrung. Meine Freundin hatte erst ein iPhone, jetzt (aus Kostengründen) ein Android.
 
Was es für beschissene Statistiken gibt. Wenn interessiert das! Hallo?! Kriegt jemand ernsthaft Geld für so einen Mist?! Wo muss ich mich bewerben!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles