Windows 8: Metro-Version von Firefox als Prototyp

Die Entwickler der Browser-Schmiede Mozilla haben die Fertigstellung eines ersten Prototypen einer für die Metro-Oberfläche von Windows 8 konzipierten freien Browsers Firefox bekanntgegeben. mehr... Windows 8, Browser, Firefox, Firefox on Metro, Firefox Windows 8 Bildquelle: Mozilla Windows 8, Browser, Firefox, Firefox on Metro, Firefox Windows 8 Windows 8, Browser, Firefox, Firefox on Metro, Firefox Windows 8 Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Metro breitet sich aus wie eine Seuche...
 
@Si13nt: Ist es ja auch.
 
@Si13nt: Tja, wir sprechen hier von einer Firma, die mehr Geld in der Reserve hat, als Google und Sony (und Apple ?) zusammen. Die würden durch das viele Geld auch Scheiße weit verbreiten können !
 
@Banko93: Also dazu hätte ich jetzt gerne eine Quelle. Woher stammt deine Aussage? Wie kommst du darauf, das MS so viel Geld auf der hohen Kante hat? Ich glaube nicht, dass sie soviel mehr in Reserve haben, wie Google, Sony oder Apple.
 
@Banko93: Die Zeiten sind längst vorbei. Im Vergleich zu Apple ist Microsoft bettelarm. Apple hatte vor Ausschüttung der Dividende 97,6 Milliarden Dollar angehäuft.
 
@Si13nt: ich bleibe vorerst bei Win 7. Tee trinken und abwarten..
 
@sanem: Wünschte das könnte ich auch! Aber aus beruflichen Gründen werde ich um Windows 8 wohl nicht ganz drum herum kommen...
 
@Si13nt:
Aha und welche Firma bzw. Arbeitsumgebung wird auf Windows 8 setzten? Welche Vorteile ergeben sich dabei?
 
@Nania: Softwareentwickler, Programmierer etc! ;)
 
@Si13nt:
Schwachsinn.
 
@Nania: Ne überhaupt nicht! Man setzt nicht unbedingt da drauf, aber man muss sich damit auseinander setzen! Oder denkst du das jeder die Windows 8 User Ausgrenzen?! Falsch, Entwickler werden ihre Anwendungen für Windows 8 genauso zur Verfügung stellen wie bei den Teilen davor!
 
@sanem: me 2
 
@Si13nt: Ich hab da eher an Krebs gedacht. ^^
 
@moribund: über krebs macht man keine Scherze.FAIL!
 
@sanem: Sagt wer? Die Humor-Polizei?
 
@moribund: Wie alt bist du 8? Wollen wirs hoffen! Das hat mit Respekt vor den Mitmenschen und Anstand zutun. Wir werden sehen wenn du mal krebs hast! Es gibt dinge die sind Tabu.FAIL!
 
@sanem: Mein bester Freund hatte Krebs. Von daher bin ich etwas abgehärtet, denn der macht dauernd Witze darüber. Es mag sein dass manche Dinge Tabu sind, aber ich habe da wohl ein anderes Tabuempfinden als Du. Hier in Österreich hat schwarzer, makaberer Humor gerade über Themen wie den Tod eine lange Tradition. (Die österreichische Kultkomödie "Indien" die sich mit dem Sterben und gerade mit dem Krebs auseinandersetzt wäre da nichts für Dich.) Offensichtlich seit Ihr Deutschen da wesentlich empfindlicher. EDIT - interessant dass die Humorpolizei sagt: Seuchen sind ok, Krebs aber nicht mehr. ^^
 
@Si13nt: Wir sind Metro, Widerstand ist Zwecklos!
 
Jetzt müsst ihr mit aber schon erklären warum ihr das in die Linux Kategorie geschoben habt ;)
 
@-Revolution-: Weil Metro genau so besch ...eiden ist wie Gnome3/Unity ;)
 
@trødler: Unter Linux gibt es viel mehr Oberflächen, für mich persönlich geht nichts über KDE! Zudem bin ich mit Gnome für meine Server auch recht zufrieden! Nicht einfach immer nur sinnlos drauflos bashen, vlt vorher auch mal das Hirn anschalten. ;)
 
@trødler: Ach soooo schlecht sind Gnome 3 und Unity auch wieder nicht. ^^
 
@moribund: Unity in meinen Augen schon etwas. Also ich hab Unity echt eine Chaunce gegeben, aber mich persönlich spricht es mal überhaupt nicht an... ^^
 
@Si13nt: Bin selbst KDE4-Nutzer. An KDE4 (und das was KDE4 in den nächsten Jahren noch werden soll) kommt meiner Meinung nach sowieso kein Desktop ran. Unity find ich in etwa gleich schlimm (am Desktop) wie Metro.
 
@moribund: Frag mich wer dir dafür ein Minus gab. Denn meiner Meinung nach haben nur die Leute kein gefallen an KDE die es schlicht und einfach haben wollen. Aber KDE bietet so viele Einstellungen und hat sehr viele Features die ich unter Linux im Privat-Bereich echt nicht missen wollte. Zudem ist es teilweise auch sehr grafisch und bietet viele Effekte die teilweise das arbeiten schneller machen und zudem den Spaß beim arbeiten etwas erhöhen. Frag mich wann Microsoft wieder auf den Teppich kommt und das schlichte ablegt und mal grafisch etwas zaubert was gut aussieht, schnell, so wie funktional ist und zudem wenig Ressourcen benötigt. Denn seit Vista ist schon klar das Microsoft in dem Gebiet nicht wirklich etwas leistet. Wobei man eig schon sagen muss das Microsoft sich ja bei Windows 7 gefangen hatte. Aber dennoch hat Windows 7 grafisch weniger zu bieten wie KDE und verbraucht etwas mehr an Ressourcen. Naja und Metro wirkt eh nur wie ein Fremdkörper und ist grafisch eher ein Rückschlag...
 
@Si13nt: Ganz Deiner Meinung! Was mir an KDE gefällt ist dass ich wirklich alles umfassend nach meinen Bedürfnissen einstellen kann. Eben der Weg den Windows mit xp noch gegangen ist, aber dann mit Vista verlassen hat, weil man in Redmond wohl inzwischen glaubt, man muss sich nach der Apple-Philosophie "Ja nicht den dummen Nutzer mit mehr als 2 Einstellungen überfordern" richten.
 
@trødler: Nein, Unity und die Gnome-Shell sind beide durchdacht aufgebaut und eigenen sich wirklich wunderbar für Tablets UND Desktops. Sie haben den Spagat zwischen beiden Systeme sehr gut in den Griff bekommen. Aber Metro mag auf dem Tablet wirklich toll sein, aber auf dem Desktop ist es eine Zumutung. **** Nebenbei will ich aber noch erwähnen, dass mir Unity zwar besser gefällt, aber mir Gnome (egal ob 2.x, Shell, Unity) generell auch ein bisschen zu unflexibel ist, weswegen ich auf KDE setze. Habe mir KDE aber bereits weitestgehend wie Unity eingerichtet. Mein Vater setzt hingegen Unity ein und seitdem braucht er praktisch keine Hilfe mehr von mir. Alles ist (auch für einen DAU) verständlich und intuitiv bedienbar.
 
@-Revolution-: ... Damit da Tux auch mal wieder das Tageslicht erblickt :)
 
Wenn ich mir die Bewertungen für den mobilen Firefox anschaue (im Play Store), dann ist es ja kein gutes Zeichen, dass dieser Metro-Firefox darauf aufbaut. Nicht das ich W8 nutzen werde, aber was Mozilla da für einen armen Browser gebastelt hat, ist traurig.
 
@DRAM: Du hast dir aber nicht nur die bunten Bilderchen angeschaut, oder etwa doch?
 
@DON666: Er hat "Bewertungen" geschrieben.
 
@ouzo: Ja, im Text oben steht allerdings auch, dass es alles andere als gesichert ist, dass auch die finale Version auf dem mobilen FF aufbauen wird. Das jetzt schon entsprechend zu bewerten, ist eindeutig verfrüht.
 
@DON666: Nein, gestern getestet und die Bewertungen für den mobilen Firefox sind mehr als zutreffend. Wenn der mobile auf Android läuft, meine ich, wird auch das ganze Handy langsamer (Tastatureinblendung ist hakelig). Selbst getestet und ich kann dafür keinen positiven Aspekt finden.
 
@DRAM: Wir reden hier aneinander vorbei. Mag ja sein, dass die Android-Version Grütze ist, aber falls du mal "zuhören" würdest, hättest du gemerkt, dass wir hier von der kommenden Windows-Version reden, deren grundlegende Basis von Mozilla noch gar nicht festgelegt ist.
 
@DON666: Was ja auch irgendwie in meinem ersten Post steht....wenn ich nicht irre. Mozilla hat da quasi seit Jahren nichts auf dem Kasten und jetzt versuchen sie schon wieder Neuland zu betreten. Dabei sollten sie lieber mal bestehende Baustellen in den Griff bekommen.
 
@DRAM: Wenn du das alles nur auf das bisher bestehende beziehst, okay, dann magst du Recht haben, dann hat's aber herzlich wenig mit dem Newsthema hier zu tun, da es - wie gesagt - Neuland ist. Egal, auf jeden Fall haben wir es ja jetzt geklärt. ;)
 
@DRAM: der Firefox im Play Store hat auch ohne Metro schlechte Bewertugnen bekommen, der ist einfach zu laam.
 
@DRAM: Der Firefox für Android soll arschlangsam sein, wenn er denn überhaupt läuft...
 
@dodnet: Ist er aktuell auch noch. Darum hat Mozilla die komplette Oberfläche neu geschrieben (vorher XUL, jetzt native Android Elemente). Ist als Nightly Version testbar - und es liegen WELTEN zwischen den Versionen.
 
Das einzige gute an WIN 8: Internet Explorer:
youtube.com/watch?v=GFE4rkSaKOY
 
Ach du scheiße, ich hab echt noch nie ein so schlecht gesehenes Interface gesehen *schauder*
 
@Ludacris: Das vom Firefox oder Metro an sich? ^^
 
@DennisMoore: Firefox, denn Metro ist der erste Ansatz unter allen Systemen eine einheitliche UI Grundlage zu schaffen, sodass sich alle Anwendungen wie "ein system" anfühlen, aber dann kommen solche design spasten daher und misshandeln Metro so...
 
@Ludacris: Ähm, das ist aber nicht der erste Ansatz! Hier haben die Gnome-Shell und Unity die Vorarbeit geleistet und MS ist nachgezogen und hat die Idee (für alle Systeme eine UI) eindeutig schlechter umgesetzt als die Leute von Gnome und Canoncial!
 
@seaman: Das sehe ich anders. Aber du vergleichst hier auch Äpfel mit Birnen. Metro ist seit einem Monat in der Beta Phase, während Unity und Gnome-Shell schon seit letztem Jahr in der Final existieren. Abgesehen davon, dass nichts über Gnome 2 geht und ich immer noch über den Tod von Gnome 2 trauere, finde ich Metro um einiges durchdachter als Unity und die Gnome-Shell.
 
@Max...: Ja, ist wirklich Ansichtssache. Ich bin mit Gnome 2.x nie wirklich zurechtgekommen und finde es gut, dass da endlich ein radikaler Schnitt gemacht wurde. Aber darüber hinaus, nutze ich weder Unity noch die Gnome-Shell sondern KDE, da mir Gnome an sich schon immer zu unflexibel ist (zu 2.x Zeiten mehr als heute). Aber da mir beide trotzdem sehr gut gefallen (Unity finde ich etwas durchdachter), habe ich mein KDE mittlerweile (weitestgehend) wie Unity eingerichtet und was soll ich sagen: Ich habe noch nie produktiver gearbeitet, als jetzt.
 
@Max...: Rein aus Neugierde, was ist denn an Metro durchdachter als an Unity? Bei der Gnome Shell sehe ich das ja auch so. In Ubuntu 12.04 wird es übrigens die Möglichkeit geben ein Startmenü/Panel zu installieren (http://goo.gl/f4ZAb), damit es sich anfühlt wie Gnome2.
 
@OttONormalUser: Ja, das mit dem Panel habe ich auch gelesen. Darauf freue ich mich und werde es ausprobieren, sobald die Final von 12.04 erscheint.
Im Prinzip sind Unity und Metro eigentlich gleichwertig. Ich glaube aber, dass sich Metro auf Tablets besser bedienen lässt. Am PC finde ich beides okay. Nicht ganz optimal, aber so schlimm, wie einige Kommentare hier Metro anprangern, finde ich es nicht. Ich kann damit leben. Genauso wie ich auch mit Unity leben kann, aber Gnome 2 gefiel mir halt besser. Deswegen nutze ich auch noch Ubuntu 10.04 (Neben Windows. Ich bin keiner von den Windows-Hassern. Mir gefallen beide Systeme gut, also nutze ich auch beide ;) ). Aber das mit dem Gnome-Panel hört sich wirklich interessant an.
 
@Max...: Ok, thx für die Antwort. Da meine W8 Erfahrungen nur auf 30 Min basieren, wollte ich halt gerne wissen warum es durchdachter sein soll, ich hab es nämlich auch eher als gleichwertig eingestuft, wobei mir pers. der Mix aus Aero und Metro nicht gefällt. Die Bedienung auf Tablets kann ich gar nicht einschätzen, von daher fälle ich da auch kein Urteil.
 
@Ludacris: Sag mal, liest du auch den Text zu den Bilderchen, die du als so "schlecht" ansiehst? Eher nicht, oder? Da steht klar, dass die Oberfläche noch KOMPLETT vom Fennec ist und man noch nicht mit der Anpassung an Metro begonnen hat, da man sich noch gar nicht sicher ist, ob man Fennec als Grundlage nimmt oder doch den FF...
 
@SpiDe1500: natürllich hab ich es gelesen aber das ganze kommt von einem UI designer & das UI schaut auch auf einem Smartphone scheußlich aus.
 
@Ludacris: nun wart doch erst mal ab, bis man überhaupt anfängt, am UI zu arbeiten, bevor du das UI kritisierst. Ist doch lächerlich, bei einem Prototypen gleich auf Design-Firlefanz zu achten. Die sind froh, dass die erst mal ein überhaupt lauffähiges Programm gebastelt haben. Da kommt das komplette UI Design später.
 
@Ludacris: Gut, damit gebe ich Dir dann wohl Recht. Fennec sieht grausam aus... ja, stimmt.
 
crass. ist schon mal was was es noch nie gab. endlich ein bs was mal richtig müllig ausschaut. kann man nicht mekkern, und alle machenda mit. mag ja vielleicht sein das das gut für diese tablets ist mit touchscreens, aber sonnst: brech würg k...
 
Ob es sowas wie Firefox auch als App für ARM-Geräte geben wird? An und für sich könnte es ja MS genauso machen wie Apple und nur Alternative Browser zulassen die die gleiche Engine verwenden wie der IE. Dann wäre FF auf x86 und x64-Systeme beschränkt.
 
@DennisMoore: Hier im Artikel geht es doch um die Firefox-App und die wird auch auf ARM-Geräten laufen, so wie alle Windows 8 Apps.
 
@Chris81: Da bin ich mir noch gar nicht so sicher ob alle Apps auf allen Windows 8 Geräten laufen werden. Könnte mir vorstellen dass die ARM-Version diesbezüglich noch eingeschränkt wird.
 
Tiefe Integration? Das ist lachhaft, die haben bisher 0,nix von tiefer Integration gehalten und werden es ausserhalb von Metro garantiert nicht ändern.
 
@Kirill: Steht ja auch da, Integration in Metro, warum sollten sie es außerhalb ändern? Der Desktop Fx läuft auf allen Plattformen, der MetroFx nur auf Metro, also macht eine Integration erstens Sinn, und zweitens keine doppelte Arbeit für andere Plattform-Versionen des Fx.
 
oh Gott ist das hässlich -.- was soll der Mist mit Metro usw.? scheissdreck
 
Irgendwie erinnern mich diese billigen Metro-Oberflächen immer an graue Vorzeiten mit MSDOS und Konsorten. Grauenhaft!
 
...alle meckern und wenn es kommt und jeder es ausprobiert hat finden es auf einmal alle gut....:-)
 
@Taleban: Das kommt oft hin, aber diesmal nicht.... Ausser die verspielten Freaks, die was Neues zum Spielen bekommen haben :-D
 
@Ariat: *ball-durch-den-Raum-werf*
 
@Taleban: Ist schon so, weisst du was das problem ist? viele sind nicht Offen für neues und dann heissts gleich, uh es ist bisschen anders also ist es scheisse... und alle machen mit. ich bin Offen was neues angeht und finde Windows 8 gar nicht so Übel... auch auf dem Desktop PC macht die Metro Oberfläche Spass zum arbeiten, man kommt sogar teilweise schneller voran! Meine Meinung :)
 
@KJackYo: Das hat doch überhaupt nix mit offen für Neues zu tun. Auf dem Desktop kannst Du das BS in die Tonne treten. Es ist dort eine klare Fehlentwicklung. Das ist das, was ich oben meinte.... Die "Hauptsache-was-Neues"-Freaks haben ihren Spass damit. Leute, die effektiv arbeiten wollen, werden es meiden...
 
@Ariat: Eben nicht, wenn du das ein paar Tage lang genutzt hast, kommt dir Windows 7 in der Bedienung merkwürdig und irgendwie zäh vor.
 
@mh0001: Ich habe es ein paar Tage lang genutzt. Und ab und zu boote ich es immer noch. Aus diesem Grunde schreibe ich (und weiss nicht wieviele tausende Menschen weltweit noch) genau das. Ihr dürft doch damit glücklich werden, aber ich tue mir diesen unausgegorenen Scheiss nicht an :-D
 
@mh0001: Also mir kommt Windows 7 in gegensatz zu Windows 8 auch meistens zäh und langsamer vor. Von wegen, die haben nur an der Oberfläche rumgebastelt.
 
"So lässt er sich bereits per "Snapping" parallel zu anderen Metro-Apps in einer 1/3- oder 2/3-Ansicht betreiben." Wow welch ein Fortschritt! Das ich mit Windows < Version 8 beliebige Fenstergrößen und beliebig viele Fenster darstellen kann etwa schon vergessen? Da kann ich doch nur noch mit dem Kopf schütteln. Wo führt das hin?!
 
@Zeugslover: Wie bei Apple halt, die erfinden auch immer alles neu, und kaum wer kriegts mit ;-)
 
@Zeugslover: Das kannst du unter win8 im Desktop noch immer. Aber bis jetzt war es unter windows auf dem Tablet eben schwierig. So einfach ist das. Wer wird z.B. den Browser auf einem Desktop-Rechner schon im Metro-Style nutzen? Eben ... niemand. Aber für Tablets, etc. ist das durchaus interessant.
 
@JoePhi: Genau das ist es ja! Weil mein PC eben kein Tablet ist will ich dieses ganze Gedöns auch nicht in meinem Betriebssystem. Das sollte doch nicht so schwer zu verstehen sein. Ich sperre mich keinesfalls gegen Neuerungen, wenn diese etwas bringen, aber genau das tut Metro auf dem PC eben nicht. Der normale Desktop soll zur verfügung stehen und das per Schalter in der Systemsteuerung. Metro muss abschaltbar sein. Schliesslich kann ich ja die Einstellungen des Betriebsystem nicht automatisch mit einem Tablet synchronisieren und so macht das ganze eben keinen Sinn!
 
@Zeugslover: Metro istd as Startmenü bzw. die Apps. Du brauchst es nicht zu verwenden außer zum starten von programmen. Wo ist dein Problem?
 
@Matti-Koopa & Andere:

Wo ist mein Problem? Da könnte mir fast der Hals platzen! Seit Anbeginn der PC-Ära und auch davor mit z.B. einem Eurocom2, Exorset, diversen Microcontrollern, Mk68D2 hatte ich mit Microcomputern zu tun; habe meine Brötchen damit verdient. Das geht so bereits fast 40 Jahre. Viele der heutigen User haben nicht die geringste Ahnung was dahinter steht. Sie "arbeiten" mit einem PC oder Tab in dem sie eigentlich nur mal ein Spielchen anschmeißen oder sich im Internet rumtun. Für mich war die Beschäftigung mit Microcomputern seit Anbeginn mit echter Arbeit verbunden und genau wie von einem Werkzeug erwarte ich von einem Computer dass ich ihn sinnvoll nutzen kann. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Ich brauche keine Werbeplattform und dieses ganze bunte Gelumpe sondern einen schnellen Zugriff auf meine Tools.
Weil irgendwelche Teenies bei Microsoft ihre abstrusen Ideen umsetzen wollen, werde ich mich in meiner bisher erfolgreichen Nutzung der Computer künftig nicht einschränken lassen! "Arbeitet" mal schön mit euren Tabs und dem ganzen Spielkram.
 
Und raus aus dieser Comunity. Na ja, Osterferien. Werde mich Sinnvolleren Foren zuwenden. "arbeitet" mal schön...
 
@Zeugslover: Der Punkt ist also das Startmenü ist dir zu bunt und nicht schnell genug zum starten der Programme? Ist das nicht genau der Pluspunkt an der neuen Oberfläche? Du findest deine Programme viel schneller als in einem unübersichtlichen Startmenü. Du kannst es sogar so anordnen wie du willst. Das das ganze bunt ist liegt daran dass man über die Tiles auch bei Apps zusätzliche Informationen wie Anzahl neuer Mails oder aktuelles Wetter anzeigen kann ohne diese zu starten. Wenn dir das zu bunt ist dann bleib doch bei deiner Konsole...
 
@Zeugslover: Jetzt mach mal nicht auf Primadonna hier. Gehen kann man auch leise...
 
@Zeugslover: Nutze Metro als Dein Startmenü und Du wirst sehen, dass die Arbeitsweise nicht wirklich anders ist. Und nach kurzer Gewöhnungspahse ist es das gleiche OS auf allen stationären und mobilen Geräten, mit denen man arbeitet. So mies ist das gar nicht ...
 
Ich hasse es, wie man so einen Heftigen Hass auf eine Unfertige Oberfläche haben kann. Erinnert ihr euch noch an Windows Longhorn? da wollte Niemand Aero Glas nutzen, seit Vista Sp2 nutzt es jeder hater. genau so wird es mit Metro sein. Ich habe mich Sofort daran Gewöhnt, und nutze es auf dem Desktop.
 
@schmidtiboy92: "Ich hasse es, wie man so einen Heftigen Hass auf ... haben kann." Nimmst du dich gerade selbst auf die Schippe?
 
@klein-m: klein-m is back. wuhu!
 
@schmidtiboy92: Du bist echt toll!
 
Hier fehlt ein Download Link
 
Tja, das Problem mit Open Source Software. Winfuture berichtet über eine Version, die sich seit 2-3 Wochen in der Entwicklung befindet. Wobei eigentlich noch geplant wird und nichts richtig fest steht. Das komplette Interface ist ein Platzhalter und nur ein Proof-of-Concept. Die Kommentare sieht man ja hier. "Sieht hässlich aus..." Der Metro Chrome oder Metro Opera sieht in dieser Phase der Entwicklung mit Sicherheit nicht besser aus. Nur bekommt davon keiner was mit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles