Windows 8 CP schlägt Windows 7 im Leistungstest

Microsofts neues Betriebssystem Windows 8 kann offenbar schon in der aktuellen Consumer Preview eine teilweise deutliche Mehrleistung gegen dem Vorgänger Windows 7 bieten. Bei Tests von 'PCWorld' lag Windows 8 in fast allen Bereichen vorn. mehr... Windows 8, Benchmark Windows 8, Benchmark

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
New Windows, same News... Die News gab es schon von 2k auf XP, XP auf Vista, Vista auf 7... Und jedesmal was dar neuere Windows in dem einen Bereich besser und das alte in einem anderen Bereich.
 
@Blubbsert: Aber echt, erstens marginale Unterschiede und wo W7 besser ist gravierende Unterschiede für W7. Lol...vor allem bezüglich der Überschrift.
 
@Blubbsert: Das System bootet 5 Sekunden schneller - dafür muss man erst in Metro noch auf den Desktop gehen. Programme laden 240 ms schneller - dafür muss man sie über Metro suchen. Effektiv dauert beides dann länger als zuvor -.-
 
@DRMfan^^: ich hab nen lapi ohne touchscreen, und arbeite mindestens genauso schnell mit win8, wie mit win7 zuvor. Weiß nicht, was ihr für Probleme habt o.o
 
@Ninos: Wenn du darauf steht, unnötig viele Klicks zu machen .... ich nicht.
 
@DRMfan^^: naja, ich hab die Ecken, ob ich beim Start auf den fetten icon firefox klicke, oder früher unten auf den icon firefox ist kein Unterschied (welches Programm auch immer). Programme kann ich immer noch sau schnell starten, indem ich auf start klicke und den Namen des Programms eingebe und enter drücke (die Suche ist sogar spürbar schneller, als die von win7)... Also ich mach nicht wirklich mehr klicks, die Anzahl ist gleich geblieben^^
 
@DRMfan^^: und wieso muss man dann auf den desktop, wie wärs mit aus metro starten? Menschenskinder, werdet mal erwachsen, geht mit der zeit, windows hat die geNeralüberholung seid jahren nötig!

Immer dieses rumgemecker anstatt sich mal mit was zu beschäftigen, und das typische: nein was neues, ihhh""
 
@Razor187: post war an blubbsert gerichtet sry
 
@Razor187: Das Ding ist und bleibt TOUCH. Mein Desktop hat kein Touch. Ausserdem: Warum soll ich das gleiche Gerät auf einmal anders bedienen, wenn ich doch super damit klarkomme, wie es bisher geht....

Davon ab: Über Metro kannst du normale Anwendungen doch garnicht nutzen.....
 
@Blubbsert:
sag ich doch win 8 ist für spielkinder und nicht für arbeitende leute geeignet!
 
@Keule57: Schon kurios, von Windows XP hat man vor Jahren das gleiche gesagt. Eh, allet klickibunti und so, kannste doch gar nich mit arbeiten! Fünf Jahre später wars das beste Windows aller Zeiten, also noch bevor dann Windows 7 erschien.
 
@pvenohr: öhm ja mit dem großen Unterschied, dass man das klickibunti abstellen konnte. Window8 ist ein touch system.. ich hab die aktuelle CP getestet und fand es einfach nur schrott am desktop
 
ein leerer rechner oder was auch immer ist halt viel schneller als ein der genutzt wird mit zig programmen. was daran nun news sein sollen, na ja.
 
@snoopi: Meinst du, die haben eine nackte Windows-8-Neuinstallation mit einem seit drei Jahren benutzten Windows-7-PC verglichen? Ich wage das zu bezweifeln.
 
@DON666: Das wohl nicht, habe auch keine Lust das nachzusehen. Bedenkt man aber, dass W8 nicht fertig ist und die ganzen Patches fehlen, ist das + geradezu lachhaft. Vor allem wo ist das Plus? In einem Test.... Wenn die ersten Patches kommen sieht es sowieso anders aus, da fragt aber niemand mehr danach.
 
@DRAM: Als ob die Updates das System zwangsläufig langsamer machen würden.
 
@Chris81: Wollte ich grad schreiben. Wieso sollte eine bzw. viele fehlerbereinigte DLLs u. ä. (daraus bestehen nämlich die Patches) das System in irgendeiner Form verlangsamen? Da hat aber jemand den internen Aufbau von Windows nicht verstanden.
 
@DON666: Das sind die Leute, die auch Windows Update ausschalten, weil Updates ja nur das System verlangsamen und ansonsten nix bringen, weil MS die User damit ja absichtlich quälen möchte. :)
 
@mh0001: Ja, das ist der perfide Plan von Microsoft, die User so gaaaanz langsam dahin zu bringen, die jeweils nächste Version zu kaufen, weil die "alte" ja zum Zeitpunkt des Erscheinens der "neuen" durch die Updates so brutal langsam geworden ist... Das sind schon ganz schlaue, hinterhältige Füchse! ^^
 
Also auf meim Aspire One, auf dem ich beide OS am Laufen habe, ist Win7 beim täglichen Bedienen deutlich flüssiger.
 
@Zwerchnase: Ja, die Ergebnisse sind bestimmt gut honoriert....
 
@Zwerchnase: Hier ist's andersrum, Windows 8 fliegt förmlich im Gegensatz zur Win7 Installation ( Beide frisch ). Ich kann gar nicht schnell genug tippen und klicken. Und auf dem Laptop läufst auch sehr gut trotz integrierter GPU.
 
@Zwerchnase: ...vielen Dank an Microsoft für all die blauen Wunder der vergangenen Jahre. Aber alle (Betriebs)Systeme vergehen, wie auch das System "Mensch" vergeht.
 
Es mag ja schön sein jedoch bringt das schnellste OS nichts wenn kaum jemand damit arbeiten möchte.
 
@CJdoom: Vor allem, auch wenn es unter der Haube schneller läuft. Durch das dämliche Rumkaspern mit der völlig am Desktop-Bedürfnissen-danebenschiessenden-Metro-Oberfläche verliert man ca. wieder das zehnfache der Zeit :-D
 
@Ariat: Gewohnheitssache, WinTaste drücken, anfangen namen der Anwendung zu tippen, einfach enter drücken. Dokumente oder sonstige Datein: Win+F. Windows Einstellungen: Win+W. Sonstige "Advanced" Einstellungen etc: Win+X. PC Runterfahren: strg+alt+entf -> powerlogo unten in der ecke. Alles gar nicht so schwer und auch schneller als in Win7. Ein bitterer Nachgeschmack bleibt aufgrund der Bedienkonzept-Inkonsistenz trotzdem :(
 
@SiTHiS: Was ist da schneller als bei Win7? Unter Win7 kann ich auch die Windows-Taste drücken und sofort im Suchfeld nach einer Anwendung suchen und hier verlass ich dafür nicht mal das UI, was angenehmer für die Augen und Konzentration ist.
 
@e-hahn: Stimmt schon, bei Win7 waren aber Dokumente, Programme und Einstellungen noch nicht getrennt. Außerdem ist die suche ewig langsam und man kann sich nicht blind darauf verlassen das wenn man "vis stu" eintippt, enter drückt dann auch bei visual Studio landet und nicht bei irgendeinem Dokument was so heist. Außerdem muss man ewig warten bis was gefunden wird, Indexierung oder SSD hin oder her. Der Kontextwechsel ist vielleicht nicht angenehm aber lediglich eine Gewohnheitssache, ich merk zumindest nicht mehr das die Metro-Oberfläche aufpoppt. Das mit den Augen kann ich nicht nachvollziehen, das wäre ja das gleiche wie mit dunklem Wallpaper den Browser mit offener heller Seite zu minimieren. Ich will das aber auch gar nicht schön reden, das Konzept ist schrott, den Versuch diese Entscheidung zu rechtfertigen würde ich auch gerne mal sehn.
 
Mit zusätzlichen patches wird Windows 8 auch noch langsamer.
 
@zivilist: Lötzinn.
 
@zivilist: Und auch wenn du tausend Patches, 10x hintereinander installierst und wieder deinstallierst, wird dein Windows danach keine Millisekunde langsamer laufen als zuvor.
 
Ja is ja klar , dass ein NEUES Betriebssystem "deutliche" "Vorteile" zur Geltung bringen kann, als ein fast schon 3 Jahre altes BS.
 
Ich hasse diese Unsitte Benchmarkbalken abzuschneiden und damit jede optische Aussage über das tatsächliche Verhältnis zu zerstören!
 
@Givarus: Absolut! Allein diese extrem reißerische Skalierung der X-Achse ist der Wahnsinn :)
 
@Givarus: Sehe ich auch so, Augenwischerei ist das. "Traue keiner Statistik solange du sie nicht selbst gefälscht hast !"
 
@Givarus: Ich wollts grad sagen. Wenn man sich das nicht genau durchliest, sieht es so aus, als ob W8 um ein mehrfaches schneller wäre. Das ist nur Effekthascherei auf unterstem Niveau, schade, dass man so etwas immer öfter sieht.
 
@Givarus: Japp, vollkommener Schwachsinn diese Balken, weil es auf den ersten Blick so aussieht als wäre Win8 doppelt so schnell, dabei bewegt sich das im Minimalbereich... und mal ehrlich: wer merkt schon 10% mehr Geschwindigkeit beim Surfen?
 
@Givarus: Ihr seid sehr aufmerksam :) Jetzt wo ihr es sagt, sehe auch ich es. Das ist ja megadreist.
 
Immer dieses Herumgemecker. Richtet euch eine Schnellstartleiste ein, dann könnt ihr mit Win 8 genauso gut wie unter Win 7 arbeiten. Die neue Symbolleiste nennt sich "Quick Launch" und läßt sich kinderleicht unter "User / AppData / Roaming / Microsoft / Internet Explorer / Quick Launch (diesen Ordner verwenden)" einrichten. In diese Leiste könnt ihr alles, aber auch alles hineinziehen. Es gibt keine Suche mehr und was ihr benötigt ist sofort griffbereit.
 
@manja: Wow, manja zeigt mal Zähne! Weiter so! ;)
 
@manja: Wer meckert denn ;)... Zumal die traurigen Verteidigungsversuche genauso nerven...
 
@manja: Kannst Du mir erklären wie ich 20 installierte Programme und 10 Games in der Symbolleiste sinnvoll übersichtlich darstellen kann?
 
@manja: Ja ne, is klar... Für mich als IT Mensch ist das kein Problem, aber die Normaluser wird deine Aussage in den Wahnsinn treiben ! :)
Suche mal einen per DEFAULT versteckten Ordner, wenn man als Casual keinen Plan hat !
 
Ich bin wahrhaftig keine Computerexpertin. Aber mit etwas Mühe und Geduld kann man Windows 8 so einrichten, wie man es braucht. Nur ein Beispiel. Man drückt die Windows-Taste und die C-Taste. Rechts erscheinen einige Schalter. Wenn man z.B. auf "Suchen" tippt, hat man alle Apps vor sich. Nun kann die Anwendung ausgesucht werden, die man benötigt. Einfach mit der rechten Maustaste die entsprechende Anwendung anklicken. Dann sieht man unten in den meisten Fällen "Dateispeicherort öffnen". Das wird mit der linken Maustaste angeklickt. Wenn das getan ist, zieht man einfach die Anwendung, die nun sichtbar ist, in die von mir bereits genannte Schnellstartleiste, die sich unten erkennbar befindet. So können sämtliche Programme und Spiele in diese Leiste transportiert und nach belieben verschoben werden. Manches ist auch ohne diesen kleinen Umweg möglich. Einiges muss erst einmal in das Startmenü gebracht und dann weiter in die Leiste verschoben werden. Wenn man sich ein wenig mit Windows 8 befaßt, ist das alles leicht und einfach zu bewältigen.
 
@manja: Und worin liegt in all dem nun der Vorteil? Oder sollte man das alles einfach nur toll finden, weil es neu ist?
 
@e-hahn: Der Vorteil liegt darin, dass man mit wenig Aufwand Win 8 für einen Desktop-PC und für einen Tablet-PC nutzen kann. Bei der Final-Version wird alles noch viel einfacher einstellbar sein. Und noch etwas. Wenn man einen PC besitzt und bei der Einrichtung eines BS weder ein wenig Mühe noch Zeit aufbringen möchte, der sollte seinen PC in den Ruhestand schicken.
 
@manja: Na, wir wollen hier mal niemanden was unterstellen, nur weil sehr viele Metro für ineffizient auf einem Desktop-System halten.
 
@manja: ... mag ja sein, dass du keine Computer-Expertin bist, aber aus eigener, leidvoller Erfahrung kann ich dir garantieren, dass sich eine Menge Windows-User in Zukunft "wie der Ochs vorm sogenannten Berge" fühlen werden! Und wenn du tatsächlich glaubst, dass sich der sogenannten "Durchschnitts-User" traut, selbst auszuprobieren, wie sich Windows 8 an seine Bedürfnisse anpassen läßt, hast du definitiv keine Ahnung von der Materie ... ;-))
 
@manja: "Aber mit etwas Mühe und Geduld kann man Windows 8 so einrichten, wie man es braucht." - das sagt doch alles aus: "Mühe und Geduld". Ohne wäre das Betriebssystem besser.
 
@dodnet: Dann wäre es vielleicht doch besser, wenn man sich die Benutzeroberfläche (Metro oder normaler Desktop) aussuchen könnte. Bei der DVD Version von OpenSuse kann man sich auch aussuchen, welche Benutzeroberfläche (Lxde, KDE und GNOME) man haben will. Obwohl mir Unity (Ubuntu) und KDE so langsam ist. Dann doch lieber GNOME und Lxde.
 
@dodnet: Alles klar. Vor den PC setzen. Diesen von jemandem einschalten lassen. Nun hat das Betriebssystem gefälligst Gedanken zu lesen und das zu machen, was gerade gedacht wird. Alles ohne Eigeninitiative. - Mit so einer Einstellung wird unser Planet in absehbarer Zeit eine Spitzenposition im Universum, mit seinen rund 200 Trilliarden Planeten, einnehmen.
 
@manja: Du willst erzählen, dass Du keine Computerexpertin bist? Die Mehrzahl der Nutzer will sich nicht mit einem Betriebssystem beschäftigen, sondern einfach Programme nutzen. Es gibt genug ältere Leute, die schon mit einem Doppelklick Probleme haben, weil er nicht intuitiv ist. Nerds und Technikbegeisterte sind daran interessiert hier und da was einzustellen und neue Sachen zu lernen, aber die normale User wollen und können teilweise nichts mit den Möglichkeiten anfangen. Sie wollen nichts lernen, sondern einfach intuitiv nutzen.
 
@Janino: Bei mir ist das einfach so. Wenn ich einen PC besitze, dann möchte ich auch wissen, wie er funktioniert. Zunächst möchte ich Kenntnisse über die Hardware gewinnen. Dann möchte ich wissen, was in einem BS steckt. Und wie ich was am besten griffbereit einrichten und nutzen kann. Man sollte auch darüber informiert sein, wie installierte Anwendungen funktionieren. Usw. - Sind das nicht Grundvoraussetzungen, um ordentlich, sicher und effektiv mit einem PC arbeiten zu können? Wenn man sich diese Grundkenntnisse nicht aneignet, wird einiges schief laufen. Siehe Betrug im Internet usw. - Was ist denn an meiner Meinung so falsch?
 
@manja: es geht mir um re :15, Das sich hier auf Winfuture nur Technikbegeisterte tummeln, davon kannst Du ausgehen- die Mehrzahl der User ist aber nicht technikbegeistert in unserem Sinne, denen ist das OS vollkommen egal. Die wollen nur , dass der PC das tut, was er soll und wenn er es nicht mehr tut, wie sonst, dann sind sie am Meckern. Und so wird es mit WIN 8 passieren. Hast Du Kollegen die Änderungen von Excel 2003 auf 2007 erklären müssen?Wenn ja, dann weisst Du, was ich meine.
 
@manja: Der PC ist aber eigentlich dazu da, um Dinge einfacher zu machen und nicht komplizierter. Genauso sehe ich das mit einer neuen Software-Version (in dem Fall Windows). Wenn die (ohne sinnvollen Grund) kompliziert wird, ist es ein Reinfall! "Wenn ich einen PC besitze, dann möchte ich auch wissen, wie er funktioniert. " - machst du das mit allen Dingen so? Wenn ich mir eine Waschmaschine, ein Handy oder ein Auto kaufe ist mir prinzipiell erstmal wurscht, wie das innendrin aussieht, hauptsache es funktioniert.
 
@dodnet: Na prima. Du kaufst dir ein Auto und die Hauptsache ist, dass es funktioniert. Deiner Logig nach, muss man weder Wissen über die Bedienung des Fahrzeuges noch über das Verhalten im Straßenverkehr besitzen. So läuft das aber nicht. Ebenso ist es bei einem Computer. Der kann nicht arbeiten, wenn man nicht weiß wie der behandelt werden muss. Ohne Wissen kann man keine Maschine bedienen. - Zu diesem Thema kommt von mir nichts mehr. Ich habe schon genug Zeit verplempert.
 
@manja: So war das von dodnet bestimmt nicht gemeint. Es geht darum das der Normalo nicht wissen will und auch nicht wissen muss wie etwas funktioniert, er will nur das es funktioniert. Das hat doch nichts damit zu tun wie man etwas bedient oder wie man sich verhalten sollte bei der Nutzung, ich glaub du drehst dich hier im Kreis. Wenn es nach deiner Argumentation geht, lernst du sogar Programmieren, weil du ja wissen willst was technisch abläuft, wenn du wo drauf klickst, du musst ja super schlau sein, wenn du das bei allen so handhaben tust...
 
@manja: Windows 7 ist perfekt. Die Suche stört keinen Menschen, weil die Suchergebnisse fast so schnell sind wie bei Google. Wenn ich den Media Player nicht per Verknüpfung starten will, geb ich einfach nur Med in die Suchleiste im Startmenü ein und gut ist (Windowstaste und dann Med). Geht mit allen anderen installierten Programmen auch. Warum soll ich hergehen und mir was bauen oder verknüpfen, was mit dieser tollen Funktion schon seit Jahren schneller und einfacher geht? Wer bitte wollte, dass das Startmenü oder diese Funktion weggeht? Niemand. Deswegen sind Leute sauer imho. Ich jedenfalls werde deswegen bei W7 bleiben.
 
@borizb: Beim Metro Startscreen muss man auch nur die Anfangsbuchstabben des Programms eingeben. Da muss man nichtmal auf den Startknopf drücken, einfach drauf lostippen. Das wäre dann ein Klick weniger als wie bei Vista/7.
 
@manja: Nur ein weiterer Beweis das Windows 8 (und Neunzig^^) wieder das Selbe in blau ist. Par Bugfixes, neue Treiber, Prefetch weil HD's sind ja nun schnell genug und RAM is billig. Noch fix einen mit Mac's arbeitenden Designer aus Blei Gold machen lassen und fertig ist das neue Windows. Kann man also ruhig installieren. Weil...siehe Namen %
 
@manja: wie rcht du hast
 
wie zugemüllt muss n Windows 7 sein um 56!!!!! sekunden fürs hochfahren zu benötigen? OK, ich hab ne ssd drinne aber selbst mein notebook mit ner altem 120GB SATA pladde bootet deutlich in unter 56 sek. naja, irgendwie muss man ja auf sich aufmerksam machen...
 
@towatai: Ja das sind in der tat seltsame werte. Mein Inspiron Notebook braucht ja nicht mal 25 Sekunden mit Win7 bis ich den Desktop sehe. Obwohl man hier natürlich noch warten muss, bis man den Rechner wirklich voll benutzen kann, weil es wird ja im Hintergrund noch allerhand geladen. Da nehmen sich Win7 und 8 aber nichts. Deshalb fahre ich das Notebook meist auch nur in den Ruhezustand runter, dann kann ich nach ca. 8 bis 10 Sekunden alles benutzen. PS. Ich finde dieses minus klicken echt Kindisch, sind diese Kids nicht in der Lage sachliche Diskussionen zu führen?
 
@towatai: Eine Minute bis alles fertig geladen ist, ist wirklich kein schlechter Wert. Wenn man kaum Progs drauf hat bzw nix im Autostart und ne SSD geht das natürlich schneller. Dann muss man aber berechtigterweise fragen, wozu man dann so dringen die SSD überhaupt braucht. Für das eine mal hochfahren brauch ich es dann nun wirklich nicht.
 
Ist ja auch kein Wunder, wenn man ein gutes Desktop Betriebssystem zu einer Art Tablet+Handy Kachel Betriebssystem abspeckt... ;-)
 
Das sind wieder die typischen Vorschusslorbeeren. Das System soll sich erstmal im Alltagsgebrauch beweisen. Ich bin da eher skeptisch. Gerade im Desktop Bereich. Tablets sind ja noch ein relativ neues Medium, und da sehe ich schon Chancen für das System. Aber gerade im Desktop-Bereich sind ja viele "Gewohnheitstiere" unterwegs. Und die müssen erstmal überzeugt werden. Da ist auch ein gewisser Leistungszuwachs kein wirkliches Argument.
 
@leviathan11: Der Markt wird's richten :) Ich bin zwiegespalten, da ich jedes Mal geneigt bin, auf die neueste Windows-Version umzusteigen - aber Windows 7 gefällt mir immer noch so gut, dass wenn Windows 8 in der Praxis tatsächlich solch ein Flop wird, wie manche prognostizieren, dann bleibt man eben bei 7 :) - Microsoft wird sich dann mit Sicherheit besinnen.
 
Kann ich nicht nachvollziehen bei mir starten beide Systeme exakt gleich schnell, ich habe den test mit der stoppuhr gemacht. auch die benchmark ergebnisse stimmen nicht knapp 1% ist bei mir windows 8 langsamer im futuremark benchmark als windows 7, alles in allem ändert sich nur das aussehen. dieses neue booten konnte ich bislang aber auch nicht finden.
 
Ich besitze zwar keine einzige Hardware von Apple. Muss aber sagen das Apple seit dem Umstieg auf Intel mit ihrem Betriebssystem die richtige Strategie verfolgt. Man gewöhnt die Benutzer Schritt für Schritt an die Änderungen. Die Schritte von Microsoft sind gerade für ältere Nutzer in meinen Augen zu drastisch und zu groß. Windows 7 hatte sich gerade eine gewisse Akzeptanz gesichert. So das viele den Sprung von XP (nicht Vista) zu Windows 7 gewagt habe. Jetzt kommt Windows 8, und wieder ist "oberflächlich" betrachtet alles anders.
 
@maximus3: das sich nur was am aussehen ändert stimmt auch nicht. Man merkt es halt nicht als normaler Nutzer.
 
@eragon1992: Also wenn ich nichts merke, dann brauch ich das auch nicht. Was ich aber sehr wohl merke: Die ganze Oberfläche ist sauhässlich (mein Geschmack), schlecht zu bedienen (das ist schon eher objektiv zu sehen) und vor allem aufgrund der Feedbacks überhaupt nicht im Sinne des Kunden (demokratischer Gedanke---> Mehrheit dagegen. Die Veränderungen unter der Haube sollten doch zumindest in der Leistung spürbar sein...
 
Wurde bei beiden Tests dieselbe Hardware und dieselbe Softwarekonfiguration verwendet?
 
@unispli[14]: Eigentlich kaum möglich, deshalb ist der Test bzw. der Vergleich Mumpitz und zudem außerordentlich überflüssig. MfG
 
Selbst die Münchener sind längst auf Linux umgestiegen...
 
@unispli: Alle 1.353.186?
 
Wie will Microsoft dem Ottonormaluser da die Vorteile vermitteln. Die meisten surfen doch nur im Internet, Mailen, Facebooken, Twittern und schreiben vielleicht einen Brief. Dafür braucht man doch nicht das neueste OS. Und die Windows 8 Verbesserungen lassen sich bestimmt auch für Windows 7 in ein Service Pack packen.
 
@Seth6699[16]: Aber nein, das kostet doch aber nichts. Wir möchten doch, dass uns MS noch sehr lange erhalten bleibt.
 
@kruemel0204: ehrlich?^^
 
@Thaodan[re:2]: War durchaus ernst gemeint, immerhin bietet MS Software die für Unternehmen und Privatanwender, die mehr tun als Surfen, wirklich nützlich ist und gebraucht wird. Obwohl ich selbstverständlich auch Googles Browser, Android und deren anderen Tools.
 
@kruemel0204: Also sich sehe das so, ich habe nicht gegen ;S solange sie sich nicht gegen freie Standarts stellen(bzw.
Plattformübergreifende Standarts, siehe OpenGL seit
Windows Vista), diese
richtig in ihren Produkten umsetzen (siehe ODT), außerdem
sollen sie keine Pseudo-Freien Standarts in die Welt setzen
(siehe Open-XML-Dokument)
 
So denke ich auch bei XP, aber egal.
Windows 8 ist um einiges schneller als Windows 7, das mir klar.
Ob nun wieder nur ums Geld geht, ist nicht ganz deutlich.
Aber man sollte sich mal Windows 8 anschauen, ob es einem überhaupt zu sagt?!
 
MS will mit allen Mitteln zwei "Systeme", PC+Tablet, mit einem OS abdecken, der PC Nutzer ist MS da nicht so wichtig denn der Tablt markt wird immer größer. MS wird sich daher mit Absicht auch mit dem Service Pack für W7 zeit lassen, wer DirecktX 11.1 will oder IE10 soll mal schön das W8 kaufen.
Windows 8 ist für mich eine Professionelle Geschmacklosigkeit (einfach nur hässlich diese Metro) Dabei währe es so einfach - bei der Instalation fragen: PC-Dektop oder Metro bitte wählen Sie. ...
 
@ToGi: Den IE10 wird es dann auch für Win7 geben, da müsste man dann nicht unbedingt umsteigen. Ob es den IE10 nur für Windows 8 geben wird, kannst du wirklich nicht wissen.
 
BTW IE 10, haben die es da nun mal endlich geschafft das man diese Schriftartenglättung (Cleartype) deaktivieren kann? Sieht nämlich auf meinem LCD (Matt) ziemlich grottig und unscharf aus. Ist meiner Meinung nach nur für glänzende TFT's gedacht, aber die hat je ja nun mal nicht jeder!
 
@legalxpuser: Soweit ich weis benutzen IE9 und IE10 kein ClearType. Was helfen würde, wäre: Extras--> Internetoptionen--> Erweitert--> Softwarerendering verwenden (oder so ähnlich)--> Übernehmen--> OK. Ich habe auch eine matten Bildschirm und da gibt es keine Probleme. Das hängt wahrscheinlich mit der Grafikkarte und Grafikkartentreiber zusammen. Also bei mir ist die Schrift trotz matten Bildschirm scharf.
 
@eragon1992: nee das funktioniert nicht. Die Schrift sieht dann immer noch hässlich unscharf aus. Das einzigste was zur Zeit funktioniert ist das hier: http://www.softwareninjas.ca/dwrite-dll-wrapper
 
@legalxpuser: Also ich kann die Schrift mit ClearType besser lesen als ohne, ansonsten bekomme ich Augen- und Kopfschmerzen. Bei Ubuntu und andere Linuxdistris ist es dann genauso, da stelle ich dann immer eine andere Schriftart ein.
Ohne ClearType ist mir die Schrift immer zu unscharf.
 
ich muß sagen, was intersiert mich die Startgeschwindigkeit von Win 8, ich starte den PC einmal am Tag und keine hundert mal also was soll das wegen ein paar Sekunden, Metro echt kaputt für PC´s, ich will doch keinen Bildschirm verschmiert und Kacheln über den ganzen monitor verteilt, alles zu umständlich, habe einen PC und kein Handy, alles ist für mich, das Metro spielzeug, sonst nichts
 
@paradiesvogel12: schau es dir einfach mal an, wenn es raus kommt. Wird wahrscheinlich dann immer noch nicht besser aussehen, aber dann kannst du ja immer noch bei Windows 7 bleiben oder auf Mac OS X oder Linux wechseln. Ich selbst bin schon seit einigen Jahren auf Linux gewechselt und bin so zufrieden, dass ich nicht mehr zurück wechseln werde. So schwer ist der Umstieg auch gar nicht, wie man manchmal denkt http://www.ubuntu.com/tour oder in bewegten Bildern http://youtu.be/vGlPvnW6mgU
 
seien wir ehrlich: der mehrheit der globalen user reicht ubuntu vollkommen aus.
 
@unispli: welche Funktionen hätte denn ein Windows auch, die ein Linux System nicht bieten könnte? Von Haus aus bietet ein Linux System sogar mehr Funktionen, z.B. das einfach convertieren von PDF Dateien, um mal eine Funktion zu nennen, die man bei Windows nachinstallieren muss.
 
Klar jede neue Version ist "die Beste" laut Mircrosoft. Ich verzichte, da ich zufrieden bin und nicht alle par Jahre ein neues OS haben will.
 
@helix22: ...es kommt darauf an, ob man in einem umfeld lebt, welches sich oft wiederholt. ist das der fall, wird man zu "neuem" tendieren - und sei es auch nur formal "neu", während man in einem sich oftmals ändernden umfeld an "altem" (welches, inhaltlich gesehen, überhaupt nicht altert - das sogenannt klassische/zeitlose) festhält.
 
@winfuture: es gibt zwei Möglichkeiten: 1. Ihr bekommt für diese hanebüchene News Geld von Microsoft. Das wäre zwar bedauerlich, aber wer ist heute schon nicht käuflich? 2. Möglichkeit: Ihr denkt wirklich, dass der Großteil der Leser dermaßen dumm ist. In beiden Fällen muss ich sagen, dass es sich nicht mehr lohnt, die news von Winfuture zu lesen. Da erscheint mir sogar die ComputerBild seriös.
 
@Skidrow: ...die tendenz, daß immer mehr und mehr leute käuflich sind, sich schmieren lassen, führt letztendlich dazu, daß keiner mehr dem anderen vertraut - was nicht schlecht ist - schliesslich soll man nicht den worten eines anderen vertrauen, sondern lernen, ein produkt selbständig zu bewerten. microsoft muß in dieser hinsicht ein lob ausgesprochen werden, da es mit der consumer preview (kurz: demo) die kostenlose möglichkeit zur verfügung stellt, das system selbst zu testen. software, die getestet werden kann, musikalben, für die es eine preview gibt, filme, für die es trailer gibt, spieledemos... wer hier noch der "beratung" bedarf, ist schlichtweg unmündig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles