Seite der NPD auf Facebook nicht mehr zugänglich

Nach einem großen Aufruf, der über die Microblogging-Plattform Twitter und das weltgrößte Social Network selbst gestartet wurde, ist das Angebot der NPD über Facebook gegenwärtig nicht mehr zugänglich. mehr... Facebook, Fehlerseite, Seite nicht gefunden Facebook, Fehlerseite, Seite nicht gefunden Facebook, Fehlerseite, Seite nicht gefunden

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Pro: ENDLICH WEG MIT DEM BRAUNEN DRECK!! Kontra: Auch hier stellt sich leider die Frage, ob das schon Zensur ist.
 
@Mister-X: Damit hast du alles schon geschrieben,was in den nächsten Minuten hier in den Kommentarfeldern explodieren wird... :-)
 
@algo: Das war meine Absicht. Es kann nämlich einfach nicht war sein, dass immer noch so viele von diesen Spinnern rumlaufen (dürfen). Andererseits muss man der NPD und anderen Rechtsorientierten Organisationen auch das Recht auf freie Meinungsäußerung zugestehen. Das heißt jetzt natürlich nicht, dass sie Berechtigt sind, überall ihre dummen Parolen zu verbreiten, sondern dass sie lediglich äußern dürfen, was sie denken, so lange sie mit dem was sie aussagen nicht gegen geltendes Recht verstoßen.
 
@Mister-X: Das Problem ist dass in der NPD jede Menge Klopsköppe rumrennen die sich nicht anständig äussern können. Lässt das für sich sprechen? Ich glaube ja. Aber auch nur zum Teil. Es gibt dort auch jede Menge gut gebildete die genau wissen was sie reden und auch sachlich fundierte Argumente haben die man nicht bestreiten kann. Das Hauptproblem der NPD ist, dass sie sich zum Sammelbecken der rechten Szene gemacht hat. Das schwirren alle möglichen Strömungen rum. Auch diese, die rassistische Lösungen anstreben. Die NPD hat damit grosse interne Probleme. Aber solche entarteten Strömungen hat man in allen Parteien. Schaut euch mal die Wagenknecht bei den Linken an oder so manchen Grünen-Politiker. Was die von sich geben grenzt an Aufruf zum Völkermord. Aber seltsamerweise regt sich keiner darüber auf. Denn links sein ist ja zur Zeit inn.
 
@Traumklang: Naja, diese Klopsköppe leiten und steuern aber auch die Geschicke dieser Partei. Als Beispiel Udo Pastörs, Holger Apfel, etc. Die wurden sogar schon wegen Volksverhetzung erfolgreich verklagt. Also allein von den "Strömungen" lebt diese Partei nicht, sondern wirklich von dem Schund den sie erzählt. Und so sachlich fundiert sind ihre Argumente auch nicht. Nur weil ich mir eine Ideologie heranziehe mit Argumenten die für mich schlüssig klingen heißt nicht dass es Fakten sind. Und ja, Querschläger gibt es in allen Parteien, ohne Zweifel.
 
@MyPhate: Ich kann mich an ein sehr interessantes Interview erinnern das auf dem RBB lief. Da wahren damals Wahlen in Berlin und ein Vertreter der Republikaner war anwesend. Er brachte gut Argumente die nicht von der Hand zu weisen sind und er wurde permanent ausgebuht und man hat versucht ihm die Worte im Munde umzudrehen bis es seinen Kontrahenten passte. Auch anwesend war ein Vertreter der anarchistischen Pogo Partei oder Biertrinkerpartei der nur Blödsinn redete von wegen Bier kostenlos für Alle und jeder sollte 1200 D-Mark vom Staat fürs nichtstun bekommen. Der bekam permanent Beifall aus dem offensichtlich dem linken Spektrum zugehörigem Publikum was dort im Studio sass. Die Finanzierbarkeit dieser geistigen dünschisserei konnte dieser Schnösel aber nicht glaubhaft darlegen. Soll ich solche Zustände besser finden? Ist das der Linksintellektuelle der sich Jahrzehntelang zum Moralapostel aufschwang und sich selbst gerne reden hört? Kann ich mehr Intelligenz erwarten von Wahlteilnehmern und Wahlberechtigten oder war es das schon gewesen? Diese Frage sollten sich mal einige stellen die hier immer gegen Rechts posaunen obwohl die Realität auf der Strasse sie lügen straft. Klar hat auch die Rechte Szene jede Menge Mist auf dem Kerbholz. Aber man muss ihnen eingestehen dass sie mit vielen Dingen einfach Recht haben. Ob das jetzt gefällt oder nicht.
 
@Traumklang: Und wiederrum ein Linksvergleich. Ein einfaches Eingehen auf Argumente kann manchmal schon schwer fallen. Und zudem sollte ein ernsthafter und intelligenter Wähler zwischen der APPD und den Republikaner unterscheiden können. Solche Argumente die nicht von der Hand zu weisen sind würden mich schon interessieren. Auch in dem Zusammenhang natürlich sehr wichtig welchen Ursprung diese Argumente haben. (Also, wer hat sie ermittelt, welchen Ursprung haben die Probleme, etc..) Und mich straft die Realität auf der Straße nicht Lügen. Auf der Straße sehe ich wie Menschen mit glattrasierten Schädel und eindeutigen Aufnähern gegen nicht ganz eindeutige "Fremde" vorgehen. Und sie hat einfach nicht mir vielen Ding recht. Wer das behauptet ergründet nicht den Ursprung..
 
@MyPhate: Das ist in Sendungen oft schwer nachvollziehbar. Aber es gibt immer mehr Stimmen die ähnliche Behauptungen aufstellen. Wir haben halt ein Integrations und Zuwanderungsproblem. Das lässt sich schwer anzweifeln. Was soll ich da noch sagen.
 
@Traumklang: Ich stoße dazu mal das Thema Sarrazin an, leider auch ein wenig Rechtslastig aber im Kern schon ziemlich richtig, das Betrifft nicht nur die Muslime (auch wenn es bei denen am meisten auffällt, liegt wohl daran das es die größte Einwandergruppe ist) eben so andere mit Migrationshintergrund, sowie auch viele deutsche. das Problem ist Bildungsmangel, die Hauptschulgeneration dort werden doch gerade zu total verblödete Hirnzombis die nur noch - Alter & Jo raus bringen, mit 14 Schwanger werden, oder in irgendeine form des Radikalismus abtrifften sei es links, rechts, religion oder eine total verenkte Weltansicht vertreten -herangezüchtet. Die Empfangen dann noch schön Hartz4 von unseren Steuergeldern und werfen nen ganzen Clan voll Schreihälsen denen das selbe Schicksal blüht und das einfach nur weil unser Staat denen das Geld in den Rachen wirft ohne an der richtigen Stelle anzupacken.
 
@SimpleAndEasy: Genau so sieht es aus. Das gilt im übrigen auch für viele Deutsche. Ncht nur für Ausländer. Jedoch möchte ich auch anmerken dass wenn wir schon beim Islam und den Muslimen sind die Attentäter vom 9/11 allesamt gut gebildete Individuen waren. Da kann man also nicht unbedingt von ungebildeten Mitläufern sprechen. Klar Fussvolk rekrutiert man auf den Strassen und Führungspersönlichkeiten meist an der Uni. Aber so ganz 100%ig kann man das nicht pauschalisieren wie man sieht.
 
@Traumklang: pauschalisieren sollte man sowieso niemals auch wenn ich das mit unserer Hauptschulgeneration getan habe. Hierdurch entstehen diese radikalen Gedanken zumindest was das Fussvolk betrifft - die Gebildeten leiden meiner Meinung nach an einem ausgeprägtem Hitlersysndrom wie ich es nennen würde - hieran kann man leider nichts ändern.
 
@SimpleAndEasy: Definiere Hitlersyndrom.
 
@Traumklang: Das ist ja wohl der größte Schwachsinn, den ich hier bislang lesen konnte. Sachlich fundierte Argumente! Merkst du noch was? Das konnte seinerzeit Göbbels auch schon. Propaganda nennt man das und zielt darauf ab, möglichst viele an sich zu binden. Honig ums Maul schmieren und plötzlich fallen Leute wie du darauf herein und schon sitzt du mittendrin in einer volksverhetzenden Partei. Was deine Äußerung zum Völkermord betrifft, scheint es sich hierbei auch um geistige Umnachtung zu handeln. Weißt du überhaupt, was du da geschrieben hast?
 
@Traumklang: Die Menschen sind halt komisch... Türken sind fast alle rechts und trotzdem will jeder Linke mehr von denen haben oO
 
@Mister-X: Facebook ist ein privates Unternehmen und darf zensieren, wie sie wollen.

Die Frage, ob das sein muss, darf man allerdings stellen.
 
@Mister-X: Die werden nicht so einfach verschwinden. Selbst wenn sogar ihre Facebook Seite gelöscht wird, werden die nicht so schnell das Land verlassen.
 
@Der kleine Llort: Land verlassen muss ja nicht. Schnauze halten reicht mir ja schon.
 
@Mister-X: So wie es alle anderen auch machen :P aber die Opposition wird ja in vielen Ländern schikaniert ;) China, Russland, Syrien, Libyen ,Deutschland , ... :) Was einem nicht passt wird attackiert, zensiert , verboten und angegriffen. Ach du schöne neue Welt die wir hier haben, wann hört dies bloß endlich auf und jeder darf sein was er will ?
 
@Der kleine Llort: Nazis trollen sollte olympische Spottart werden !!!111
 
@Mister-X: Brauner Dreck? Du tust genau gerade das, was ein Nazi macht. Du fühlst du besser als andere. Man man man die Linken werden auch immer frecher -.-
 
@Mister-X: Natürlich versuchen bestimmte Elemente dieser Gesellschaft andere in die Ecke zu drängen, damit diese sich radikalisieren und letztendlich auf Minderheiten losgehen. Daher ist nicht die Konsequenz - diese zu Extremen mutierten -, sondern die Ursache in den Fokus zu rücken - und die Ursache befindet sich im Bereich der "angesehenen Bürger".
 
@Mister-X: Wenn es stimmt, dass Hassreden oder ähnliches auf der NPD-Seite standen (was wohl anzunehmen ist), dann wär es keine Zensur im eigentlichen Sinne. Eine Netiquette die rassistische, diskriminierende Äußerungen verbietet hat fast jede Seite, inkl. WinFuture zb. Auch Gesetze verbieten das, Facebook wäre also sogar verpflichtet, entsprechendes zu entfernen.
 
@lutschboy: Von einer Netiquette abgesehen, verstößt das auch gegen Gesetze sehr vieler Länder.
 
@Mister-X: Es gibt nicht wenige dir für die NPD sind. Und einfach etwas sperren/löschen/verbieten, weil es nicht der eigenen politischen Überzeugung entspricht ist einfach lächerlich.

Wo ist denn hier die immer geforderte Toleranz?
 
@Mister-X: Warum ist es eigentlich so schwer zu begreifen, daß diese Ausgrenzung genau das gleiche Prinzip ist, wie die Nazis es damals gemacht haben und was den Neo-Nazis angehängt wird zu versuchen? Und übrigens kommen diese "Spinner" nur zustande, weil die Gesellschaft das fördert. Statt Aufklärung und Integration fordern die selbsternannten Nazi-Gegner Ausgrenzung und Stigmatisierung, was das Problem (die Leute mit ihrer rechten Überzeugung) nur noch weiter in ihrem Gruppenzusammenhalt bestärkt und somit genau das Gegenteil von dem erreicht wird, was man mit solchen Aktionen erreichen möchte. Überall heißt es immer, man solle den Dialog fördern, aber mit Neo-Nazis will immer niemand reden. Schwarz-Weiß-Denken mal von der anderen Seite. Aber ist leider auch nicht neu.
 
@bgmnt: Das was auf Facebook passiert ist war wohl, wenn es was war, sowas von demokratisch! Und du stellst das mit Nazi-Methoden gleich? Ich habe mir vorher noch Kommentare von Muslimen durchgelesen die in ihrem Zweifel gefragt haben, warum die NPD so denkt wie sie denkt. Als Antwort folgte nur spott und Ignoranz. Es wurde bereits oftmals versucht mit diesen Leuten zu reden. Und wenn sie den virtuellen Arschtritt aller spüren, kommt der vielleicht auch mal bei einigen im Gehirn an.
 
@blume666: Sehe ich anders, ganz nach Serdar Somuncu: "[... E]in besserer Nazi sein als der Nazi selbst." (http://youtu.be/vsGTiy_LeNg?t=5m48s)
 
für mich ist das sehr kontraproduktiv und grenzt sehr an Zensur... dabei sind auch die Linksextremen nicht besser warum sperrt man auch nicht sie? ... ausserdem stellt sich hier die Frage ob es rechtens ist? weil sie gegen kein geltendes deutsches Recht verstoßen.
 
@FireDaddy: Ich bin jetzt kein Experte, aber du kannst mir gerne beweisen, ob Linksextreme in letzter Zeit auf Menschen Jagd waren ?
Wenn Ja, gehen mir gemeinsam auf die Straßen und verjagen diese "blöden Antifas" ;-)
 
@algo: bis jetz ist es nicht bewiesen das die NPD dahintersteckt! dazu braucht man Mehr ausser nur gerede sondern nur Fakten!!! und stichhaltige Beweise...
 
@FireDaddy: http://goo.gl/fXrZI......Ich kann jetzt nicht genau sagen, ob die Linken schlimmer sind oder nicht und ich weiß auch nicht ob es berechtigt ist, NPD verbieten zu lassen (gerade von den "richtigen" Politikern), aber sieh dir mal bitte das Parteiprogramm an, natürlich mit den Hintergedanken lesen. "Rechtsextremismus" herrscht zwar überall, aber warum gerade Deutsche dagegen "zicken", sollte aber jedem klar sein ;-)
 
@algo: oki darüber lässt sich streiten! welche seite schlimmer ist aber im grunde genommen hat die geschichte gezeigt das beide extremen Seiten sehr viel negatives anhaften! Aber wenn man die NPD verbietet hat man dann die Kontrolle über die Rechten nicht mehr und verschwinden in eine Untergrundbewegung, dann lässt es sich gerade sehr schwer kontrollieren!
 
@FireDaddy: Klar, gegen ein Verbot bin ich ja auch nicht. Ich habe nur die Aktionen wie "Neonazis ärgern" befürwortet. Die haben alle das Recht, so etwas zu tun, genau wie die Rechten das Recht haben, eine ähnliche Aktion gegen die Linken zu starten, vorausgesetzt da macht jeder mit *g*
 
@FireDaddy: Die NPD ist nur ein Geldfänger und Mitteljäger für die ganzen freien Kameradschaften. (Siehe NSU und Konsorten.) Die Kontrolle hatte der Staat nie und wird sie über diese Partei auch nicht erhalten. Die wirklichen Probleme liegen in den Gräben der Gesellschaft die sich solche Vereine zu Nutze machen. Aber wenigstens die Partei verbieten und den Geldhahn abdrehen wäre schon mal ein Erfolg.
 
@FireDaddy: Ich kapier nicht, warum noch immer der Vergleich gezogen wird "aber die linken..."
 
@Mister-X: macht ihr mal die Augen auf!? Die linken verursachen auch Kosten auf Steuergelder sie sind auch nicht besser! und ausserdem die Seite ist wieder Erreichbar! https://www.facebook.com/pages/Nationaldemokratische-Partei-Deutschlands-Die-Volksunion/104371109637486

warum dieser Vergleich!? weil auch beide seiten betrachtet werden sollte!
 
@FireDaddy: Klar müssen beide Seiten betrachtet werden. Wenn du mit "Kosten zu lasten der Steuerzahler" schon Schäden ansprichst, muss man aber mal einsehen, dass der "Schaden", der durch Rechts entstand weitaus größere Ausmaße angenommen hat also der der Linken. Aber prinzipiell müssten genaugenommen auch die seiten Linksextremer Parteien abgeschaltet werden.
 
@Mister-X: Man tut hier ja fast schon so, als ob man die Linken auf den Thorn setzt, nur weil die Rechten gerade kritisiert werden. Man muss den Leuten hier wohl auch erklären, dass wenn gerade über Gaddafis berichtet wird, die Assads noch lange nicht vergessen sind!^
 
@FireDaddy: macht mal die Augen auf! Dieses hin und her "links rechts" bringt uns nicht voran. Das sind Feinde die uns vor die Nase gesetzt wurdne um den wirklichen übel zu übersehen. Gäbe es den wirklichen Feind nicht gäbe es auch keine Linken bzw Rechten da jeder einigermaßen zufrieden leben könnte
 
@Mister-X: Weil alle Extremisten scheiße sind und die Linksextremisten immer so romantisiert werden?
 
@Mister-X: Weil viele Menschen jeglichem Extremismus, egal aus welcher politischen Richtung, äußerst mißtrauisch gegenüberstehen.
 
@FireDaddy: Interessant, dass ausgerechnet immer den Menschen irgendwelche Rechte "eingeräumt" werden sollen, die selber die Rechte anderer mit Füßen treten.
 
@FireDaddy: Weil linke Gewalt sich gegen Dinge richtet und rechte Gewalt auf ausgewählte Menschen(gruppen)! Und jetzt meinst du, dass ein brennendes Auto das gleiche ist wie 10 getötete Dönerverkäufer. Na herzlichen Glückwunsch!
 
@blume666: nein damit setze ich nicht gleich auch linke gruppen greifen menschen an! ja die linken sind immer die lieben! immer nur auf die rechten! jede extreme ist gefährlich und sollte unter staatlicher beobachtung bleiben!
 
@blume666: So ist es in den Medien. Linke Gewalt ist immer gut, doch Rechte sind dermaßen pöse.
 
@jediknight: Ich hab nicht behauptet, dass linke Gewalt gut ist. Ich verabscheue Gewalt. Aber ich persönlich habe mehr Gewalt von der rechten Seite erfahren müssen. Die rechte Gewalt ist die gefährlichere von Beiden und da fallen z.Z. sicher mehr menschliche Opfer an, als die von der linken Seite. Ihr pauschalisiert ohne genaue Zahlen zu wissen, ohne jegliche Gegenüberstellung und Abwägung. Nur weil die einen, dass machen und die anderen auch, heißt es nicht, dass die einen das ganze im selben Umfang wie die anderen bewerkstelligen. Dabei müsst ihr auch bedenken, dass beide Seiten einen Katalysator für die jeweils andere Seite darstellt. Und hat man da erst einmal den größten unter Kontrolle, erstickt sich der andere, teilweise, von selbst im Keim.
 
@blume666: Unter Stalin, Pol-Pot, Mao et al. sind mehr Menschen im Namen von Links umgebracht worden, als im 2. Weltkrieg gestorben sind. Das will was heißen.
 
das nennt sich demokratie!? die befürworter kann man locker mit den berüfwortern des stoppschildes gleichsetzen.
 
@merovinger: "demokratie" besteht nur auf dem papier und auf irgendwelchen redeveranstaltungen. der begriff und die aussagen dahinter dienen der ablenkung - es handelt sich somit um eine erweiterung der techniken und taktiken damaliger extremistischer systeme, die man nahezu noch als "ehrlich" einstufen konnte. heute wird weitaus öfter das gegenteil des gemeinten gesagt - und so sind all die demokratischen und toleranten reden nur eine ablenkung von der tatsächlichen intoleranz (z.b. gegenüber minderheiten) und den kriminellen aktionen wie beziehungen, derer, die mit ihrem verhalten zeigen, daß sie sich als höherwertig ansehen (mögen sie verbal auch das gegenteil davon äußern - sich sogar empört geben).
 
und nun wird natürlich alles besser...
 
@Sgt.Phil: Besser nicht. Aber es ist ein Anfang gegen das erneute Aufkeimen rechtsgesinnter Gedanken. Ich bin grundsätzlich dagegen extremistischen Gruppen (jetzt mal egal ob rechts oder links) ein Medium zu bieten, auf dem sie Propaganda betreiben können.
 
@Mister-X: War natürlich ironisch gemeint, aber gut... kann nicht jeder deuten.. ;)
 
@Sgt.Phil: Der ironische Unterton ist mir schon aufgefallen
 
Ich bin gegen Zensur und für Meinungsfreiheit, aber wer andere Meinungen unterdrücken, Ausländer rausschmeissen und gar ganze Völker ausrotten möchte, hat in meinen Augen jeden Anspruch auf demokratische Grundrechte verwirkt, daher "Daumen hoch"!
 
@realAudioslave: Die Linken wollen auch ein Volk ausrotten. Nämlich das deutsche. Desweiteren sind die Linken ja auch der Meinung die Deutungshoheit auf alles mögliche zu haben und deshalb wollen sie andere Meinungen die nicht ihre sind entsprechend unterdrücken (siehe Facebook-Aktion). Man kann es drehen und wenden wie man will. Solche Aktionen sind nur glaubwürdig wenn es sich nicht ausschliesslich gegen eine Seite wedet sondern die neutralität gewahrt bleibt. Aber da genau hapert es bei solchen Aktionen gewaltig.
 
@Traumklang: die linken wollen das "deutsche Volk" ausrotten? Von welcher Nazi-Propaganda-Seite hast du das denn bitte auswendig gelernt?
 
@Shuichi: Hab da mal ne Demo mitverfolgt auf der lauthals "nieder mit Deutschland" skandiert wurde. Was ist daran noch falsch zu verstehen?
 
@Traumklang: offenbar sehr viel. Zwar scheint die Parole "du bist Deutschland" tief verankert zu sein, aber "Deutschland" ist eine Nation. Wer "Nieder mit Deutschland" ruft, kann damit vieles meinen, beispielsweise die Forderung nach einer Welt ohne Nationalstaaten und -grenzen, aber er meint sicher nicht die "Ausrottung" von Menschen.
Des Weiteren ist es doch ziemlich zweifelhaft, ein Urteil über "die Linken" zu fällen, auf Grund einer Parole, die ein paar Leute auf einer Demo gerufen haben.
 
@Shuichi: Diesen Interpretationsspielraum auf linke Polemik anzuwenden und Rechte mit ihren Worten auch (sein sie noch so gewählt) auf die goldwaage zu legen nenne ich mit zweierlei Maß messen. Ausserdem bin ich für Deutschland als eine Nation oder als Staat. Warum sollte ich dagegen sein? Jedes Volk braucht seinen Staat, denn es hat seine eigene Identität und Kultur und die muss es auch schützen und leben dürfen. Wenn zugewanderte damit nicht klarkommen sollten sie zurück in ihre Heimat gehen wo sie sich besser integrieren können. Es werden übrigens auch pauschal alle Rechten verurteilt wegen Aussagen einiger weniger Rechten die über die Stränge schlagen.
 
@Traumklang: (Bezogen auf [re:3]) Du hast es genau verstanden... Man kann sich irgendwelche bekannten "Schlachtrufe" bei entsprechender Gesinnung natürlich auch passend auslegen ;) Ich halte dich zwar für ziemlich weit rechts angesiedelt, aber eigentlich nicht für SO dumm, wie du jetzt gerade tust. Das kannst du deiner Oma erzählen.
 
@Traumklang: Ahhh, jetzt verstehe ich dich! Bitte entschuldige meine harschen Worte in meinem vorherigen Kommentar. DU bist der Nazi hier, der seine Partei oder die von dir gewählte verteidigt. Lieber Gott, schick endlich Hirn vom Himmel, damit Leute wie der hier endlich begreifen, was sie für einen Stuss reden. Ich hoffe, du verbringst auch deinen Urlaub ausschließlich in Deutschland, damit DEIN gutes Geld nicht in fremde Hände gerät. Gott, mir wird schlecht …
 
@realAudioslave: Die NPD will Völker ausrotten? Wo steht das? Andere Meinungen will nun wer unterdrücken?
 
@Yikrazuul: Das muss nirgendwo stehen, jedem der weiss, das die NPD ein rechter Sauhaufen ist weiss, was Menschen mit rechter Gesinnung (langfristig) im Schilde führen ;)
 
@realAudioslave: Also keine Antwort. Wie zu erwarten war. Die Linken wolllen übrigens alle ausrotten, die nicht ihrer Meinung sind. "Das muss nirgendwo stehen".
 
@Yikrazuul: Wirf mal einen Blick in die Vergangenheit. Wer aber selbst eher rechts denkt, der wird natürlich behaupten, die NPD will nur, das wir uns alle lieb haben...
 
Die Linken sollten zensiert werden in Facebook! Die möchten die hart arbeitende Gesellschaft bestrafen, weil sie fleißig in der Schule waren, deshalb sind sie "böse" und müssen ihr Geld abgeben.
 
Ich verstehe nicht warum hier jeder von Zensur spricht. Das ist doch nur eine Aktion, gestartet von Menschen, die gegen NPD und ihr Parteiprogramm sind. Die Rechten haben doch genauso gut das Recht eine ähnliche Aktion zu starten und gegen die Linken vorzurücken. Anscheinend findet man wohl nicht so viele Unterstützer^^....
 
@algo: Ich will das mal so beschreiben: Die Linken brauchen tausende von polemischen Sätzen um die Wahrheit zu verklären bis es ihnen passt. Und Sie sind gezwungen es ständig zu wiederholen. Denn Lügen kann man anders nicht auf Dauer als Wahrheit deklarieren. Ein Rechter stellt dich einfach auf eine grosse Kreuzung in einen kulturbereichertem Stadviertel und lässt dich ne Stunde zuschauen was da so abgeht. Wenn du zugeschaut hast, fällt dir mindestens das quantitative Missverhältnis der dort rumlaufenden Ethnien auf, und du fängst an nachzudenken ob das so gut ist für unser Land. Dann zeigt er dir die Verbrechensstatistiken der letzten 10 Jahre und du hast keine Fragen mehr.
 
@Traumklang: Hut ab, dieser und deine Beiträge weiter oben machen mich ziemlich nachdenklich, ob ich jetzt deiner Meinung bin kann ich im Moment garnicht so genau sagen aber es beschäftigt mich.
 
@jigsaw: Ja, was soll ich sagen. Einerseits möchte ich eine Gesellschaft in der ich friedlich mit allen Menschen zusammenleben kann, in der ich auch nachts als Deutscher über die Sonnenalle in Neukölln spazieren kann. Aber andererseits sehe ich, dass das so ohne grössere Risiken nicht mehr möglich ist. Ich sehe auch dass es zunehmend Deutschenfeindlichkeit gibt. Und ich sehe auch dass ich seit jahren keine Pöööösen Nazis mehr in West Berlin gesehen habe gegen die sich Ausländer mit Waffen schützen müssen (und trotzdem haben viele von Denen eine Waffe dabei). Ich finde man sollte die Dinge beim Namen nennen und nicht immer aus politischer korrektheit irgendwelche Lügenkonstrukte am Leben halten die der Realität nicht standhalten können. Wenn wir damit weiter machen und uns auch in Zukunft in die Tasche lügen, haben wir bald keine Zukunft mehr. Ob ich damit Recht hab, muss jeder für sich selbst entscheiden, aber ich glaube ich habe hier meinen Standpunkt oft genug erörtert. Man hat mir Rassismus und ähnliches vorgeworfen aber das ist nicht haltbar. Das waren nur Totschlagargumente um mich zum Schweigen zu bringen. Sowas zieht bei mir nicht.
 
@Traumklang: Es ist doch egal, ob gerade die Rechten oder die Linken kritisiert werden. Nur weil man gegen Rechts ist und darüber in den Medien berichtet, heißt es ja noch lange nicht, dass die Linken sympathischer werden. Es gibt nun mal eine Gruppe, die mit allen Mitteln gegen Rechts demonstriert. Von mir aus kannst du eine Gruppe gründen, die gegen Links vorgehen. Ob du eben genug Leute findest, ist natürlich fraglich....Und bitte, komm mir nicht mit Deutschlandfeindlichkeit an. Ein Deutscher wird von Linken nur beschimpft (auch wenn ich so ein Blödsinn noch nie erlebt habe, aber anscheinend du), während ein Ausländer für seine Herkunft ermordet wird. Ich weiß ja nicht, wenn für dich Eigentumsdelikte schlimmer sind als Menschenleben, dann lasse ich dich mit deiner Meinung in Ruhe....
 
@algo: Es wurden schon genug Deutsche umgebracht weil sie eben Deutsche waren. Für die wurde aber nie ne staatliche Trauerfeier arrangiert oder Lichterketten durch die Metropolen Deutschlands organisiert. Diese Opfer wurden zumeist totgeschwiegen weil sie nicht ins politische Konzept der Gutmenscherei passen. Kann ich jetzt unterstellen dass man als Deutscher weniger Wichtig ist? Oder dass das alles Einzelfälle sind? Allein das Mengenverhältnis zwischen getöteten deutschen und getöteten Ausländern in diesem Land hinkt auch ganz gewaltig. Rund 180 Tote Ausländer durch rechte Gewalt in Deutschland seit der Wiedervereinigung stehen rund 7500 toten Deutschen durch Ausländergewalt gegenüber im gleichen Zeitraum gegenüber. Diese Zahlen werden leider nicht öffentlich präsentiert oder dokumentiert. Man muss sich diese Zahlen leider aus der Kriminalstatistik selbst rausrechnen um drauf zu kommen. Aus politisch korrekten Gründen will man diese Zahlen nicht von offizieller Seite bestätigen, obwohl es so gut wie bewiesen ist.
 
@Traumklang: Jetzt komm, das ich doch voll das Tabuthema. Die Presse gibt vor, was du zu denken, zu fühlen und zu sagen hast, und wie in jedem guten sozialistischen System wirst DU bestimmt nicht aus der Reihe tanzen! Kapiert?
 
HA-HA geil, ich hab die heute Mittag noch gemeldet.
 
@desire: und was hat dir das gebracht!? nix denn die Seite gibt es wieder!
 
@FireDaddy: Link? Ich seh noch nix. Klar wird die Seite oder so eine ähnliche wieder kommen, trotzdem kann man Nazis gar nicht genug ärgern :)
 
@desire: link steht weiter oben! achja wenn dir das spass macht dann bitte
 
@FireDaddy: Den Link den du gepostet hast, das ist nicht die Seite der NPD....
 
@desire: jedenfalls ist die aktion sinnlos! denn es wird so oder so wieder ne neue seite auftauchen!
 
@FireDaddy: Genauso sinnlos wie DDoS-Attacken oder Demos ;)
 
Positiv wäre noch anzumerken dass für die NPDler das Elternhaus des Facebookbesitzers kein Problem mehr darstellt. Hätte ich jetzt eigentlich nicht erwartet.
 
win! freund von mir heute nochmal gepostet seite melden, hab ich gemacht! juhu es hat was gebracht
 
Aha, dass nennt man wohl gedeckte Meinungsfreiheit und den Konsens suchen oder wie? Anstatt das Gespräch zu suchen und es konstruktiv zu halten, werden solche Gutmenschenverfehlungen hoch gejubelt. Da kann ich ja froh sein mit solchen Gestalten in einer Demokratie zu leben.
 
@RobCole: Das ist keine Meinungsfreiheit, viele posten sowas nur aus spaass um zu sehen wie weit sie gehen können. Wenn Meinungsfreiheit dafür sorgt dass Menschen getötet werden sollt man vieleich erst überlegen bevor man was schreibt.
 
@DaywalkerX: Ähm, was hat eine Meinungsäußerung mit einem Mord zu tun? Und die Freiheit sich zu äußern steht laut Grundgesetzbuch jeden(!)zu, auch Personen wie dir und den anderen hier in den Kommentaren. Ob etwas angemessen ist oder nicht entscheidet im Zweifelsfall das Gericht auf Grundlage des Grundgesetzes und kein privates Unternehmen oder irgendwelche Gutmenschen.
 
@DaywalkerX: Wo genau führte ein NPD-Aufruf zum Mord?
 
@RobCole: Konstruktive Gespräche sind aber mit Personen deren Weltbild sich aus einer festgefügten Ideologie zusammensetzt nahezu unmöglich.
 
@noComment: Mag sein das die Unterhaltungen mit solchen Personen schwierig sind aber gleich alle abzustempeln, ich weiß ja nicht. Viele sind nur Mitläufer die "kuhl" sein wollen oder leicht beeinflussbar sind. Evtl. sollte man dort mit ansetzen, was aber mit Sicherheit nicht mit einer gelöschten/gesperrten Facebookseite beginnt. Zu mal man mit solchen Aktionen denen wieder Futter für ihre gequirlte Scheiße gibt, nur leider denken nicht viele so weit.
 
@RobCole: Natürlich sollte man mit Mitläufern sprechen (betrifft ja momentan auch viele enttäuschte Jugendliche) und diese nicht noch mehr in eine Ecke drängen.
 
a)Wer besucht denn die NPD FB Seite? Nur "politisch labile Menschen?" Entweder ich kann mich mit diesem Gedankengut anfreunden, und das schon bevor ich die FB Seite aufrufe, dann suche ich mir anderswo eine entsprechende Webseite und fühle mich im Endeffekt doch eher in meiner Meinung bestärkt; oder ich bin dagegen und will auf der Seite rumstänkern, auch ganz toll... Sollte man wirklich Befürchtungen haben, dass labile Persönlichkeiten sich angezogen fühlen könnten, wurde anderswo wohl einiges versäumt. b)Arabisch o.ä. scheint hier keiner lesen zu können? c)Die NPD FB Seite ist weg, lasst uns alle am Wochenende mal überlegen welche andere FB Seiten uns sonst noch unliebsam sind...
 
@Lastwebpage: Dieses Gedankengut wird von den Dummen eh nur an der Oberfläche betrachtet und dann wird geurteilt. Naja die Dummen verfügen halt auch immer über ein gigantisches Selbstbewusstsein. Zweifeln und Tiefer blicken ist nämlich eine Gehirntätigkeit.
 
@Zero-11: Die Rechten pauschal als dumm zu brandmarken wäre eine gefährliche Verharmlosung. Die unteren Schichten im rechten Spektrum sind sicherlich meist Mitläufer und von der Gesellschaft zurückgelassene, aber in den oberen Ebenen sitzen durchaus kluge Köpfe, die genau wissen, wie sie ihre Gefolgschaft führen und beeinflussen. Hat eigentlich schonmal jemand daran gedacht, dass durch die Aktion die FB-Seite der NPD enorm bekannt gemacht wurde? Mich würde nicht wundern, wenn diese Aktion von der rechten Szene selbst über Umwege angestoßen wurde.
 
jopp weg mit dem braunen scheiss !
 
Ich bin gewiss kein NPD Sympathisant, genauso wenig wie ich mit den liberalen, den pseudo christdemokratischen und dem linken Lager was abgewinnen kann. Dass aber immer wieder diese Verbotsdebatten aufgetischt werden, beweist für mich in erster Linie, dass es den anderen Parteien nicht gelingt durch Inhalte allein die braune Grütze auszuboten. Ganz im Gegenteil, auf Grund der ganzen Verschwurbelung und Undurchsichtigkeit spielt man den braunen doch noch die Karten zu, wenn Leute zb. Protestwählen. Aber mich wundert das nicht. Es wird ja auch von Politikverdrossenheit Deutschlands geredet wenn Leute nicht zur Wahl gehen... wenn nichts zur Wahl steht, muss ich auch nicht wählen. zu einer Wahl gehört auch eine Alternative, und die gibt es wirtschafts und gesellschaftpolitisch nicht... Da kann man dann natürlich den Schein erwecken mit Verboten so zu tun als löse man irgendwelche Grundsatzprobleme. NPD - ohne Verfassungsschutz wärt ihr nur zu dritt.
 
@Rikibu: Die NPD ist eine Ansammlung von Kriminellen versteckt hinter einer Partei. Es geht nicht darum Vertreter der Rechten Seite zu verbieten sondern Kriminelle Energie den Gar aus zu machen, es zumindest versuchen.
 
@eilteult: Kriminelle Energien den Gar aus zu machen? Dann habt ihr viel zu tun. Beginnen würde ich damit bei den linken radikalen die es einfach wie Ratten in New York gibt. Ich glaube was die kriminellen Energien angeht ist die NPD davon das kleinste Problem.
 
Man muss immer der den Rechten die Rote Karte zeigen,egal wo!
 
@sanem: Das mit der Roten Katte würde ich mir überlegen, die gröhlen und schreien s!eg heil drauf.
 
Unbedingt offen lassen. Einerseits, um jedem im Bewußtsein zu halten "Aaagrh, sind das viele". Andererseits, wenn die rechten Parolen nicht cleverer geworden sind ... wie wär's stattdessen mit ein paar Politikwissenschaftlern, die sich Zeit nehmen dort zu diskutieren. Gar nicht Anti oder belehrend, nur einfach den dicksten Bullshit sachlich klären. Das wird die NPD nicht bekehren, aber wir reden von Facebook. Wenn jeder neugierige Besucher dort den Eindruck kriegt "ähm, irgendwie doof", wär das die effektivste Aktion gegen Rechts, seit Gründung unserer Republik ;-)
 
Soviel Müll wie hier die meisten geschrieben haben, habe ich noch nie gelesen. Jeder hat das Recht auf seine Meinung und ich wöllte den Aufschrei mal erleben wenn Rechte dauernd die linken Seiten attackieren würden. Ihr seid arme Würstchen. Solche Aktionen bringen die Leute schon als Frust dazu für die andere Seite zu sein.
 
@dd2ren: Nein, gegen Rechte ist das gut, gegen Linke nennt man das Zensur!
 
irgendwie verdreht ihr so mega alles. wenn ein brauner einen ausländer schlägt ist das rassenhass. wenn ein ausländer einen deutschen schlägt ist das dann was? da wird wohl so einiges verdreht hier. und nein ich bin keiner von der npd, aber achte etwas auf gleiches recht! aber sowas kommt ja in deutschland nicht gut. muss ein deutscher zum arbeitsamt ist das lastig ohne ende, geht ein ausländer zum arbeitsamt ist das in 10 minuten (etwas übertrieben) erledigt. ein deutscher soll so sachen machen wie 400 euro jobs, ein ausländer brauch das nicht. da gäbe es endlos sachen aufzulisten die halt nicht korrekt sind und dann halt unmut aufbringen. pech halt nur das es nur die npd wagt das zu äußern. und zur vergangenheitsbewältigungwas zu sagen: was die deutschen im 2 ten weltkrieg gemacht haben war mist, aber was die russen gemacht haben war auch nicht der brüller!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles