IrfanView 4.33 - Gratis Bildbetrachter für Windows

IrfanView ist ein sehr schneller und kompakter Bildbetrachter für Windows 9x/ME/NT/2000/XP/Vista und Windows 7. Das Programm soll sowohl Anfänger als auch Profis mit seinen Funktionen und seiner einfachen Bedienung überzeugen. mehr... Bildbetrachter, Irfanview, irfan view, Bildanzeigeprogramm Bildquelle: Chip Bildbetrachter, Irfanview, irfan view, Bildanzeigeprogramm Bildbetrachter, Irfanview, irfan view, Bildanzeigeprogramm Irfanview

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Seit Jahren mein Favorit.
 
@ouzo: Hat seit Jahren ausgedient bei mir.
 
@eilteult: Am schönsten an deinem Post finde ich die Begründung warum du es nicht mehr benutzt.
 
@ouzo: Deiner is ja genau so wenig begründet warum es dein Favorit ist. Bei mir ist es der Mangel an Enwtciklung, der absolute Stillstand der Oberflächen Enwticklung. Dieses Ding hat irgendwann zu Windows 9x zeiten aufgehört sich weiter zu entwickeln.
 
@eilteult: Dann mach ich mal mit: Mein Favorit ist XnView. :D Einfach top...
 
@schildie: Jop, meiner auch.
 
@eilteult: Entwicklung der Oberfläche? Geschmacksache. Wem IrfanView zu altbacken aussieht. Dafür gibts Skins. Technisch wüßte ich nicht, was XnView besser kann. Beides gute Tools.
 
@eilteult: Wenn man sich überlegt das die nächste Oberflächen evolution jawohl Ribbons sind, verzichte ich lieber auf weiterentwicklung. Mir persönlich sind Menüs lieber die nur dann Platz wegnehmen wenn ich sie brauche.
 
@Maik1000: Ich ziehe die Benutzerfreundlichkeit vor. Bei Ribbons klicke ich höchstens 2x und ich habe was ich brauche. Diese verschachtelten Menüs haben echt ausgedient.
 
@eilteult: Oberfläche? Das ist ein Bildbetrachter. Einmal "Enter", und das Bild ist Fullscreen. Für den Rest gibt es Shortcuts. Du bedienst den Taschenrechner wahrscheinlich auch mit der Maus? :-)
 
@wolftarkin: In der Tat, das tue ich. Auch Vollbild ist etwas, was es bei mir nicht gibt. Ich habe doch nicht so einen großen Monitor um darauf nur eine einzige Anwendung auszuführen Oo
 
@eilteult: Interessant. Du findest das Benutzerfreundlich, wenn dir eine beträchtliche Betrachtungs- und Arbeitsfläche permanent weggenommen wird. Ich empfinde genau das Gegenteil. Die wichtigsten Funktionen sind in der winzigen Menüleiste klickbar; zudem - wie auch alle anderen Funktionen - per Shortcut ausführbar. Trotzdem wird jedem der halbwegs effektiv arbeitet überall dieses dämliche Ribbon aufgezwungen, weil es so viele Leute gibt, die alles mit der Maus anklicken wollen anstatt S bzw. STRG+S etc für's Speichern, Drucken etc zu Verwenden. Wenn ich Leute beobachte, die zum Copy & Paste tatsächlich jedesmal ins Menü gehen und dort diesen Punkt anklicken weiß ich nicht, ob ich heulen oder lachen soll. Wenn man ihnen den Shortcut zeigt ist das natürlich total überfordernd^^
 
@eilteult: Ich habe den Bildbetrachter aber auch nicht gewechselt.
 
@monte: Ich bin ebenfalls kein Freund von Shortcuts. Trotz das ich seit fast 20 Jahren an PC's sitze.
 
@eilteult: Dann möchte ich nicht wissen wieviel Monate du mit effektivem Arbeiten eingespart hättest, um die gleichen Dinge zu erledigen.
 
@ouzo: Ich empfinde shortcuts keines Falls schneller. Zumindest in den meisten Fällen nicht. Denn bis auf strg + S gedrückt hast, ist der klick schon längst geschehen. Jeder hat da seinen Workflow und es wird immer einen geben der mit einem gegensätzlicheren noch schneller ist.
 
@eilteult: Wenn ich mir Bilder anschaue, dann fast immer im Vollbild (nicht maximiert, sondern VOLLbild). Da sind dann keine Menüs, Buttons oder irgendwas sondern nur das Bild. IrfanView ist bei mir auch schon seit Jahren mein einziger Bildbetrachter. Schnell, schlank, und mit wenigen Tasten zu bedienen.
 
@dodnet: Wie gesagt, Vollbild gibt es bei mir nicht. Bei mir verteilen sich immer 3,4 5 Anwedungen über den Desktop. Sogar Spiele werden nur im Fenstdermodus gespielt (falls möglich) um stets einen Blick auf die Taskleiste und andere Anwendungen zu haben.
 
@eilteult: Das wäre nix für mich. Grade Spiele laufen bei mir nur im Vollbild - da will ich nix anderes nebenbei sehen und das bei 27''. Notfalls gibts Alt+Tab. Aber auf meinem normalen Desktop, wenn ich nicht spiele oder so, hab ich auch x Programme neben- und übereinander. Jeder hat halt so andere Vorlieben ;)
 
@dodnet: Vollbild ist ein Krampf für mich. Absolut unproduktiv. Das ist auch ein wesentlicher Grund warum Windows 8 nichts für mich ist. Startscreen und Vollbild Apps. Das bleibt mir gestohlen.
 
@eilteult: Wenn ich spiele oder Bilder angucke bin ich eh nicht produktiv, da will ich nur meinen Spaß und nix anderes, was mich ablenkt ;) Es gibt auch Leute die Lesen, Fernsehen und Radiohören gleichzeitig machen. Könnte ich auch nicht.
 
@dodnet: Mh, ich gucke Bilder nicht zum spaß ein. Meist nur um etwas zu verifizieren oder jemanden etwas zu zeigen. Ich selbst gucke mir keine Bilder zum Spaß an.
 
@eilteult: Du willst mir erzählen, dass wenn du z.B. einen Text schreibst und dann speichern möchtest es schneller geht, wenn du eine Hand von der Tastatur nimmst, die Maus ertastest, den Cursor optisch suchst und dann per Hand-Augen-Koordination das Speichersymbol aufsuchst, um es dann klicken zu können, als wenn du die Position einer Hand nur soweit modifizierst, um zwei Tasten an gleichbleibenden Positionen gleichzeitig zu drücken??? Wenn du dann weiterschreiben willst ist der Unterschied umso größer, da du einen weiteren Weg mit der Hand zurücklegen musst um wieder zur tastatur zu gelangen. Wenn es keine Shortcuts gibt, dann ist natürlich klar, dass die Maus effektiver ist als sich mit etlichen Tastendrücken durch ein langes und kompliziertes Menü zu hangeln.
 
@ouzo: Wenn man das zwei Jahrzehnte macht, ist das Routine. Zumal ich nicht auf die speichern FUnktion ansich gehe, ich schließe das Programm, werde gefragt ob ich es speichern möchjte und klicke dementsprechend auf ja oder nein. Falls noch nicht vorhanden, gebe ich der Datei einen Name - Thats it.
 
@eilteult: Zwei Jahrzehnte investieren damit etwas Routine ist finde ich etwas sehr ineffizient. Zumal du deine Routine von Programm zu Programm und bei Änderungen anpassen musst, weil die Mauswege und Programmicons unterschiedlich sind. Und wenn du einen längeren Text schreibst und zwischenspeicherst, dann beendest du jedes Mal das Programm und startest es neu? Dass du in 20 Jahren ohne Zwischenspeichern keine Datenverluste hattest kannst du mir nicht erzählen.
 
@ouzo: Wer spricht von investieren? Es ist das, was sich bei mir so eingebürgert hat. Zwischenspeichern tun die Programme idR von alleine, das tue ich schon lange nicht mehr manuel.
 
@eilteult @ouzo: Ihr führt euch auf wie zwei Kleinkinder.
 
@Maik1000: + kein Widerspruch von meiner Seite ^^
 
@ouzo: Jedes Programm fragt bei Beendigung immer nach, ob Änderungen gespeichert werden. Wo ist das Problem. Bei den Fragen braucht man dann nur noch mit Enter bestätigen und gut ist.
 
@Maik1000: Und du bist der Erzieher oder was?
 
@schildie: Das Problem habe ich beschrieben. Da aber scheinbar liest man ja nicht was ich schreibe, bevor man antwortet. Dann kann ich es auch ganz lassen.
 
@eilteult: Oberfläche? Tastenkürzel!!!!!!! Ich arbeite mit Irfan View seit jahren effektiv ohne Symbolleiste / Menüleiste / Titelleiste oder Statusleiste. Das geht bei fast allen anderen Bildbetrachtern auch.
 
@eilteult: Ich bin zwar oft nicht Deiner Meinung, aber Du vertrittst Deinen Standpunkt sehr gut und es ist doch ok, wenn Du mit der Maus klarkommst. Mir unbegreiflich, warum Dir manche das ausreden wollen. Jeder so, wie er es am liebsten mag bzw. wie es am optimalsten ist. Ich persönlich betreibe ein Mischmasch aus Maus- und Tastatureingabe. Mal arbeite ich fast nur mit Shortcuts, aber bei Aufgaben, die viel mit "Rumschieberei" zu tun haben, verwende ich auch gerne intensiv die Maus.
 
@schildie: XnViewMP, nicths anders mehr, sauschnell
 
@ouzo: Auch bei mir. Es gibt keinen besseren Bildbetrachter als IrfanView.
 
@GordonFlash: sind aber auch hochwertige Kommentare von dir!
 
@DRAM: wenigstens führe ich nicht ständig "Kinderschänder" ins verbale Gefecht ... ;-)
 
ein wirklich spitzenmässiges tool, besonders die kommandozeilenoption eignet sich prima für die integration in andere scripte. und auch wenn mal fragen sind bekommt man sehr schnell antwort direkt vom entwickler.
 
irfanview ist irgendwie nichts ganzes und nichts halbes. auf der einen seite fehlt das betrachten und managen von mehreren bildern gleichzeitig. und auf der anderen seite fehlen die professionellen bildbearbeitungsfunktionen. für "mal eben schnell" isses ok aber mehr auch nicht.
 
@Lindheimer: Sowohl in der Überschrift, als auch im Text fett hervorgehoben steht "Bildbetrachter". Irfanview erhebt doch gar keinen Anspruch große Bildverzeichnisse verwalten zu wollen. Und zum reinen betrachten (+ nette Zusatzfunktionen wie Batch-Verarbeitung) ist er absolut perfekt geeignet.
 
@Lindheimer: Du hast noch den Thumbnail-Modus, der sehr gut konfigurierbar ist und durchaus dazu taugt, visuell durch die Bilder zu browsen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles