Paul Allen wurde Opfer eines Kreditkarten-Betrugs

Der Microsoft-Mitgründer Paul Allen wurde von einem 28-jährigen Deserteur der US-Armee betrogen, wie aus gestern veröffentlichten Gerichtsdokumenten hervorgeht. Der Schaden für Allen hielt sich zwar in Grenzen, der Fall zeigt aber auch, wie leicht ... mehr... Internet, E-Commerce, Kreditkarte Bildquelle: Fosforix / Flickr Internet, E-Commerce, Kreditkarte Internet, E-Commerce, Kreditkarte Fosforix / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie kann einem der Betrüger schon leit tun... Erinnert mich hier dran: http://youtu.be/WGZot-LDit4
 
@Knerd: kannt ich noch nicht, super. :)
 
@Knerd: Wieso tut so jemand einem leid? Er versucht seine Situation auf Kosten anderer zu verbessern. Mein Mitleid hält sich arg in Grenzen.
Ich weiß in Deutschland hieße es nun "schwere Kindheit", "außergewöhnliche Umstände", "Vollmond" aber sowas zieht bei einem US-Richter nicht...
 
@holyfetzer: Nein, er kann einem Leid tun weil wirklich nichts geklappt hat wie er wollte, guck dir das Video an, dann weißt du was ich meine.
 
@Knerd:

Er tut mir weiterhin nicht leid...ich habe aber gelacht
 
Naja was sind schon die üblichen Sicherheitsabfragen?? "Bitte nennen Sie mir Ihr Geburtsdatum" ... das ist grade bei Personen des öffentlichen Interesses doch sehr einfach rauszufinden...
 
Also wenn ich viel Geld hätte, würde ich von meiner Bank aber erwarten, dass sie nicht einfach Angaben von mir ändern nur weil jemand anruft, und so tut als wär er ich.
Bei Anrufen allgemein sollte es doch einen PIN-Code o.ä. geben, womit sich der Anrufer auch identifizieren kann..
 
@thedesx: Ein seriöses Bank-Institut wird dich niemals nach deinem PIN fragen, das solltest du schon wissen. Den wissen die Damen und Herren des Call-Centers auch nicht, sonst würden in solchen Call-Centern viel mehr Betrüger arbeiten. Der PIN kennt nur das Bank-System zusammen mit dem geheimen Bankschlüssel, sonst niemand.
 
@citrix no. 2: Wie funktioniert dann wohl telebanking. . hmm vllt fragen sie einfach nach positionen in einem schluessel ... zb 1 und 4
 
@citrix no. 2: wer redet denn vom normalen Bankkonto-PIN? Ich meine einen extra festgelegte PIN für Telefonanrufe.
 
Social Engineering...
 
Passt zwar hier nicht, aber zum Kreditkarten Missbrauch: Von 20 Jahren hatte ich eine Visa Karte von der TUI, da war ein Passfoto von mir drauf, das hilft zumindest schonmal offline. Warum gibt es das heute nicht mehr??
 
@Maik1000: Weil im Regelfall keiner mit einer geklauten Kreditkarte sich bei Starbucks nen Kaffee holt
 
@Maik1000: Es gibt schöne TV- Tests, bei denen man Ausweise und VISA Karten mit falschen Bildern ausgestattet hatte. Die Geschäfte haben alles akzeptiert, selbst mit dem Passbild von Roberto Blanko haben die meisten Einkäufe geklappt. Wer schaut im Samstag Getümmel im Einkaufszentrum schon so genau hin. In diesem Land kannst du als 10 jähriger mit dem Auto an die Autobahnrastätte fahren, tanken, Alkohol und Zigaretten kaufen - selbst das klappt meist einwandfrei. Die meisten Leute in diesem Land haben ihr Gehirn schon lange ausgeschaltet, solange sie nicht für sich selbst einen Schaden befürchten ist denen alles egal. Weil das so einfach ist, ist es auch so ein extrem verbreiteter Volkssport geworden Deutsche zu beklauen und abzuzocken, davon lebt die halbe Welt - von Nigeria bis Wladiwostok. Da mußt du dir echt was besseres einfallen lassen als ein Bild auf der Kreditkarte.
 
Mir fällt dazu nur Dummkopf ein, so eine Clevere Trickserrei und dann sowas.. naja 30 Jahre Urlaub auf Staatskosten.
 
@Jareth79: Hey, Winfuture erwähnt grundsätzlich nur die maximal möglichen Höchststrafen. Es werden aber selten Höchststrafen verhängt, deshalb sind diese Aussagen absolut wertlos. Wozu die Täter am Ende wirklich verurteilt werden wird selten erwähnt - absolutes Boulevard / yellow Press Niveau.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen