Anonymous: Vorratsdatenspeicherung mal anders

Aus Protest gegen die geplante Vorratsdatenspeicherung in Österreich will Anonymous auf einen großen Politik-Skandal aufmerksam machen. Im Nachbarland tritt die Vorratsdatenspeicherung am 1. April dieses Jahres in Kraft. mehr... Anonymous, österreich, anonaustria Bildquelle: Anonymous Anonymous, österreich, anonaustria Anonymous, österreich, anonaustria Anonymous

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann ich persönlich nur begrüßen.
 
@mcbag: Am 1. April glaube ich eh nix. Am besten stehe ich an dem Tag gar nicht erst auf.
 
@Memfis: ...es wäre also der beste aprilscherz, genau dann die wahrheit zu sagen, wenn leute deinesgleichen glauben, dieses datum damit verknüpfen zu können, daß dann alle lügen.
 
@mcbag: Also gleiches Unrecht mit gleichem Unrecht "versuchen" zu bekämpfen? 1. FALSCH 2. SINNLOS
 
@tewpak: Kann man von der Moral her so sehen, die Realität sieht jedoch imho anders aus.
Anonymous, Lulzsec etc. haben doch schon viel mit ihren Aktionen erreicht. Auch wenn ich nicht alle davon begrüßen kann.
 
@tewpak: Immerhin sind sie an die Daten ohne flächendeckende Überwachung gekommen. Wo ist da die Rechtfertigung die komplette Bevölkerung unter Beobachtung zu stellen?
 
@tewpak: Du hälst wohl auch immer beide Wangen hin was? Wenn ja, scheinbar mit Folgen....
 
@mcbag: naja... man wird damit hoffentlich die lieben politiker bloßstellen. und sie mal von ihrer medizin kosten lassen. - aber vor allem kann man diese information so auf die breite masse bringen. die meisten leute wissen einfach noch nix davon... - acta hat hier genau die richtige Ablenkung gebracht :(
 
@mcbag: Es würde ja reichen die Politiker unter Beobachtung zu stellen, anstatt die ganze Bevölkerung. Dann hätte man einen sauberen und sicheren Staat.
 
Na, da freu ich mich schon drauf zu wissen, wer so alles in meinem Land Scheiße baut.
 
@Kao5: lesen kane nachrichten ? ;) strasser,grasser, molterer usw...unsere christliche Volkspartei halt :)
 
@setitloud: Und was is zB mit dem bladen Alkoholiker, der 2mrd€ verschwinden hat lassen? Gehört der denn auch zur christlichen Volkspartei? Die "Bösen" sind nicht nur bei Schwarz und Blau ... und damit das endlich mal wer versteht, kann ich diese Aktion nur begrüssen :)
 
@Ðeru: habe ich nie gesagt :) Bei der Partein-situation hier in Österreich denke ich mir immer wieder dass ich gar nicht so viel essen kann wie ich kotzen möchte..
 
@setitloud: Da gehts den Menschen nicht anders wie den Leuten ;) Gruß aus Köln ;)
 
@setitloud: Gut zu wissen das nicht nur wir geballte Inkompetenz an Macht haben hier in DE!
 
@Kao5: Das kommt immer gerade auf das Land an, in dem man gerade ist .. :)
 
@Kao5: Die Liste der Saubermänner wäre glaube kürzer. ;)
 
@Kao5: das weiß mann doch schon, 99,99% bauen scheiße:)
 
da bin ich aber mal gespannt :-)
 
an sich haben die meisten spitzenpolitiker irgendwie dreck am stecken, stellen sich aber immer als gute dar....
da kann man ja echt gespannt sien, was da so publiziert wird
 
@bmngoc: Die frage ist doch wie die dort alle hingekommen sind, alles läuft über Beziehungen über Leute die man gut kennt usw. und dann dem Wulf ans Bein pissen obwohl man selbst wohl nicht viel besser ist!! Der war zumindest nicht ganz so unfähig wie die restlichen Schlafmützen!
 
Hat gestern jemand die Pro 7 Abendnews bzgl. dieses Roller-Islamistenterroristen in Frankreich gesehen? Das war das reinste Werbefilmchen für Vorratsdatenspeicherung.
Eigentlich hätte sie auch gleich sagen können: "Ätschbätsch seht ihr, die haben den Bösen wegen der ganzen gespeicherten Verbindungsdaten sofort gefunden. Wenn sowas bei uns passiert finden wir den niemals. Schuld is übrigens die Leutheuser-Schnarrenberger, bei der könnt ihr euch bedanken!"

Was fürn Propagandadreck.
 
@ElGonzales: Geh, bei uns hättens den einen ned erschossen - sondern ihm den Kopf gstreichelt und ihm gesagt das er ganz brav war... und vorallem "erfrischend" und "kulturelle bereichernd" - danach hättens ihn auf Steuerzahlerkosten therapiert und da das dann noch menschenrechtsverachtend wäre (Ich würd mich ehrlich gesagt ziemlich freuen, wenn sich jemand mal meine Geschichte anhören würde, aber dazu kommts ja nie, weil ich als Ösi im eigenen Land ja nur Zweite-Klasse-Bürger bin... blubb), hätte ihn die Vassilakou persönlich da wieder rausgeholt und ihm in Frühpension geschickt - da er ja total arm und nur etwas verwirrt ist.
 
@Ðeru: Oje, Deru is wohl wütend, hab dich schon mal schalicher erlebt Landsmann ^^
 
@brnd: Wütend bin ich nicht... Das Leben ist zu traurig und nutzlos, um das bisschen Zeit das man hat, mit Wut zu verschwenden :)
 
@ElGonzales: Verhindert hat die Speicherung auch in Frankreich GAR NICHTS.
 
@Qnkel: Wird sie auch in Zukunft nicht. Sag das nicht mir :)
Dies wird durch gewisse Medien jedoch unausgesprochen suggeriert, aus welcher Motivation heraus auch immer. Angstmache als Werbemittel, wie bei den Versicherungen.
 
@Qnkel: Vielleicht hätten sie ihn dann erst einige Tage später gefunden und er hätte (wie angekündigt) nochmal morden können.
 
@ElGonzales: Ja, habe ich gesehen. Aber was erwartest du ? Ich glaube Stoiber (CSU) arbeitet bei Pro7 als irgendein Berater (das stimmt wirklich). Und nebenbei in Brüssel für Bürokratieabbau - was nichts anderes bedeutet, als den Neoliberalismus deutlich auszubauen (Privat geht vor Staat). Ich finde es auch immer amüsant, dass die deutschen Befürworter der Vorratsdatenspeicherung und die deutschen Medien nicht darauf hinweisen, dass die Vorratsdatenspeicherung in Frankreich ja anscheinend nicht viel gebracht hat. Es sind ja trotzdem Menschen gestorben und der Typ wurde sogar überwacht + war angeblich in Ausbildungslager und in nem afghanischen Gefängnis, wo er ausgebrochen ist. Ahja, und das die ihn gefunden haben war nur durch ne Mail, die einem Opfer gefunden wurde. Also nichts mit Vorratsdatenspeicherung. Was mich eher aufregt ist, dass dieser Heuchler Bosbach ständig und immer sofort sein Großmaul im Fernsehen präsentiert. Denn eigentlich ist Bosbach völlig unbedeutend in der Partei und Regierung. Kein Wunder, dass Parteikollegen zu ihm gesagt haben, dass sie seine Fresse nicht mehr sehen können. Bei so viel Mist den er erzählt und nie davon abrückt. Und bei den EU-Rettungsschirmen (seine Weigerungen dafür zuzustimmen - außer beim ersten Schirm) wurde er beinah als Held gefeiert.
 
@ElGonzales: die Leutheuser ist doch die, die sich gegen die EU stellt......? Sie ist sicherlich nicht die beste, aber man muss nich die falschen aufknüpfen.
 
Klar sind Politiker die krumme Dinger drehen echt fürn arsch.... Aber sowas so zu erpressen hilft meiner Meinung nach auch nichts.
 
@b0fh: Es schadet aber auch nicht die Drecksbande mal vorzuführen. Unser Ex-Präsident hat ja auch gern die Hand aufgehalten und "durfte" nun gehen... Und alles im Interesse des Volkes.
 
@Kobold-HH: mag stimmen, aber wer macht das nicht bzw würde es nicht machen ?
 
@b0fh: Die, welche den Bürger mit ELENA und Voratsdaten total transparent machen wollen, machen so was, da IHRE Daten natürlich von den Schweizer Banken nicht veröffentlicht werden.
 
Wenn Die es ernst meinen, ist das zu begrüßen, das Datum ist dann aber absoluter Schwachsinn und Kontraproduktiv.
 
Ist schwer zu glauben, wenn das alles am ersten April passiert ^^
 
Die eigene Medizin kosten lassen bevor man sie verteilt ist ne gute Idee :).
 
Irgendwie interessant das bei solch einer News plötzlich die ganzen Kritiker von Anonymous ausbleiben. Wie auch immer - ich begrüße diese Aktion jedenfalls sehr! :)
 
@kazesama: Klingt ganz so, als würden da Leute nach der Situation beurteilen und nicht nach der "Organisation", die sie durchführt.
 
@kesan: es wäre auch Blödsinn Anonymous generell als schlecht anzusehen, nicht alles, was sie gemacht haben, war ja schlecht. Wenn die Infos, die da kommen sollen auch nur halb so gut sind, wie der Artikel sugeriert, dann wird das eine sehr positive Aktion von denen sein. Dann sind die Politiker mit gegenseitigen Beschuldigungen, Amtsniederlegungen usw. beschäftigt und können wenigstens für eine Weile sich nicht auf die Arbeit gegen das Volk 100%-ig konzentrieren.
 
@Link: Wobei ich ehrlich gesagt auch sagen muss, dass ich da doch ein wenig Bedenken noch bei hab bei der ganzen Aktion. Ich finde sie absolut gut - habe aber halt Angst das dass dann als Beispiel genommen wird, um noch mehr für VDS zu werben und "zu zeigen wie dringend diese doch ist" - wenn diese "Verbrecher" selbst an Daten der Politiker so problemlos rankommen. Dann kommen die auch ganz leicht an die Bankdaten von Oma Ilse, welche bei der nächsten Wahl dann auch wieder ein entsprechendes Kreuzchen macht. Der allgemeine Pöbel versteht ja nun einmal leider nicht, was genau da zur Zeit so abgeht. Und das mit dem "allgemeinen Pöbel" soll um Gottes Willen nicht überheblich bzw. aberwertend gemeint sein - aber es ist halt so, dass die meisten die nicht aus dieser Branche kommen einfach keinerlei realistische Vorstellung von dem haben, was tatsächlich im Netz so an der Tagesordnung ist.
 
@kazesama: jein... Oma Ilse macht so oder so ihr Kreuzchen dort, wo sie es die letzten Zig Jahre gesetzt hat, daran kann die scheinbar erhöhte Sicherheit durch VDS nichts ändern, denn die wird durch die Partei(en) unterstützt, die die Oma Ilse eh immer gewählt hat. Es sei den natürlich, die Infos, die da veröffentlicht werden sollen, eventuell auch etwas mit den Sachen zu tun haben, die die Oma Ilse versteht. Wenn tatsächlich reichlich Köpfe aus ihrer Lieblingspartei rollen, dann wacht die Oma vielleicht auch mal auf und denkt darüber mal nach, ob es immer noch richtig ist eine Partei zu wählen, bei der lauter Kriminelle in Führungspositionen sind und die u.U. auch der Oma Ilse durch ihre Verbrechen geschadet haben (je nach dem was da kommt). Der Punkt ist, die Oma Ilse kann nicht viel schlechter wählen als bisher, da kann es eigentlich nur bergauf gehen. EDIT: Außerdem, ganz abgesehen vom Einfluß solcher Aktionen auf das Wahlverhalten der Wähler, wenn man die Regierung durch regelmäßige Veröffentlichung solcher Sachen praktisch permanent an der Grenze zur Regierungsunfähigkeit hält, kann das nur positive Auswirkungen auf die Geschwindigkeit haben, mit der uns unsere Rechte weggenommen und unsere Freiheit und Privatsphäre beschnitten werden.
 
@Link: Ich denke dass das "Traditionswählen" durch Oma Ilse und ihrer Altersgenossen biologisch bedingt eh bald ein Ende hat. Nachfolgende Generationen, die mit IT-Politik was anfangen können wählen nicht aus Prinzip die CDU oder irgendeine andere Partei die sich Christlich nennt um Wählerstimmen zu fangen, sondern wählen Den oder Die, die bereit sind demokratische Spielregeln einzuhalten. Da sieht es leider schlecht aus bei den konservativen Parteien. Ich denke dass wir in ca 20 Jahren grundlegend andere Wahlergebnisse haben werden als Heute. Ältere Generationen glauben immer noch dass Politiker grundsätzlich ehrlich sind und dass die Demokratie durch Überwachung nur geschützt und nicht gefährdet wird. Jüngere Generationen sind sich mittlerweile bewusst darüber dass Demokratie und Freiheit auf dem Rückzug sind und dass es sich lohnt dafür auf die Strasse zu gehen. Das gibt mir Hoffnung.
 
@Traumklang: tja, auf die jüngere Generation wurde ich mich da auch nicht zu sehr verlassen... ich beobachte neuerdings in meinem Bekanntenkreis immer mehr, dass die Leute mit steigendem Alter auf komische Ideen wie Kinderkriegen kommen und plötzlich immer mehr bereit sind, ihre Freiheit und Privatsphäre gegen nicht nachweisbare Erhöhung der Sicherheit einzutauschen, und wenn man dann den Bedarf einer VDS mit Attentaten wie in Toulouse untermauert, wo auch Kinder gestorben sind, wäre ich mir bei einigen zumindest nicht mehr sicher, ob für sie beim Kreuzchensetzen immer noch das Gleiche wichtig ist, wie bei den Wahlen davor.
 
Das schreibt die "Kleine Zeitung" Aha.
 
@huzgu444: die "kleine zeitung" ist eine tageszeitung die vor allem in der steiermark und kärnten verbreitet ist. wenn du auf den namen anspielst "bild zeitung" ist ja gleich viel besser ;) und der name kommt vom format der zeitung
 
das ist nen Aprilscherz...wenn sie wirklich nen Knaller hätten wäre es schon längst öffentlich....
 
@Hammerschaedel: Warum? Dann hätten sie kein Druckmittel mehr
 
@Hammerschaedel: Die lassen die Sau erstmal bisschen schmoren bevor sie Verspeist wird! Kann ich nur begrüßen!
 
Ein bisschen ungeschicktes Datum.
 
Danke Anonymous! Immer wieder schön zu sehen, dass es in unserer korrupten Welt immer noch etwas gibt, das Politik und Industrie nicht kontrollieren können!
 
gute aktion. ein zweischneidiges schwert ;)
 
Deshalb gibt es ja die "Volksvertreter". Sie entscheiden für das dumme Volk was wichtig ist und was nicht.

Irgendetwas kann da ganz und garnicht stimmen.....

Ansonsten: Willkommen im Club! ;)
 
Und wenns doch nich so brisant ist, dann verkauft mans im Nachgang als Aprilscherz, so gesehen so oder so gute PR für einen großen Kindergarten
 
sehr guter Gedanke, wird natürlich auch in Westdeutschland zum dortigen dann passenden Termin, ausgeführt. bedankt euch doch einmal mehr bei dem guten Onkel Hans-Peter Friedrich , für seine dollen Einsätze , auch von hinten durch die Nase in den Mund, Hauptsache man kommt zum Ziel, für die Vorratsdatenspeicherung, er freut sich doch so sehr über die zahlreichen mails, und die lieben Anrufe :......................
E-Mail hans-peter.friedrich@bundestag.de..........................................
Telefon 030-227 77493
 
Keine Ahnung, warum alle an dem Datum rummeckern. Ich finds geil und mehr als passend, denn wenn das stimmt, was da oben steht, dann wird am 01. April der größte Aprilscherz der Geschichte entlarvt: Die Vorratsdatenspeicherung ansich.
 
Klingt wie eine Ente ... wie will Anonymus denn die Email-Konten überwacht haben?
 
@Der_da: So wie ich deines überwache
 
@trixxler: Also gar nicht
 
@Der_da: Siehe "Promihacker" in den USA
 
Bluff .. ganz klar
 
Selbst wenn ... Skandale haben Politikern doch selten geschadet. Die können doch machen was sie wollen, interessiert den 08/15-Bürger sowieso nicht.
 
@lutschboy: Und selbst wenn, wenn du nur den Teufel oder Beelzebub wählen kannst was machst du?
 
@betlor5: Gibt genug kleine Parteien die man wählen kann. Notfalls halt ungültig wählen. Was hat die CDU schon an Skandalen gehabt, Spendenaffären & Co, trotzdem machen alle brav ihr Kreuzchen bei ihr obwohl's in jedem Land zig Parteien gibt. Insofern...
 
Ich wäre dafür, dass wir uns am 1.April ins Parlament setzen und eine Frage & Antwortstunde mit unseren so tollen Politikern machen - und sie fragen was die Vorratsdatenspeicherung denn so bringt.
 
"zu denen teilweise auch illegale Machenschaften gehören sollen" Politiker und illegale Machenschaften, kann man gar nicht glauben oder ?
 
@marcol1979: ^^
 
Bei dieser Aktion handelt es sich um eine Böse Falle der Anonymous Opposition Fehlinformationen zu streuen um deren eigenen Nutzen willen.
 
Mal sehen, wie sie den Grad an Disinformation herausfiltern wollen.
 
http://www.atheistconnect.org/wp-content/uploads/2011/10/210862_187577147988833_100002096479920_406166_1006804077_o1.jpg
 
Früher gab es mal Grundrechte....
 
@Bobbie25: ...für wen? Frag mal die Mitglieder der Sinti und Roma.
 
Einmal das Gehirn einschalten, verehrte Bürger von Österreich. Nehmt Eure Politiker kräfigt in die Mangel (die wollen wiedergewählt werden) und mach Dampf (Voll Kraft voraus). Wenn das Parlament und die Verfassungsorgane funktionieren, dann wirds wohl nichts für die Anti-Terror-Propheten und Ihren Phantomkampf. Eure Grundrechte habt ihr Euch 1945 verdient, die gibt es auch weiterhin.
 
Welcher Idiot hat eigentlich unseren Leichen im Parlament vom Internet erzählt? Ohne den würden die gar nicht wissen was Vorratsdatenspeicherung ist...
 
was nützt Vorratsdatenspeicherung, wenn alle Daten verschlüsselt werden??? ? ??
 
TOP, das ist ja ne klasse Aktion, hoffentlich trifft's die, die das Gesetz unterstützen. Daumen hoch für Anonymus
 
Vorratsdaten sind immer wieder ein beliebtes Thema, wenn man sonst nichts kann....
 
Ich wohn zwar nicht in Austria, aber DAS interessiert mich auch! Unsere Politiker haben MINDESTENS genauso viel Dreck am Stecken und vielleicht wird dann von einigen "Spitzenkandidaten" hier in Dt auch mal n bissl was öffentlich gemacht - EINFACH NUR TOP!!!!
 
Das Problem ist doch, dass man damit das ganze rechtfertigt. Am Ende werden die Politiker brüllen, dass ohne diese "Vorratsdatenspeicherung" Seitens Anon diese Sachen nicht aufgedeckt werden würden. Dann rollen paar Köpfe (Politiker) und man kann sagen es funktioniert.
 
@Arhey: "Am Ende werden die Politiker brüllen, dass ohne diese "Vorratsdatenspeicherung" Seitens Anon diese Sachen nicht aufgedeckt werden würden." Und das wäre jetzt welches Pro-Argument für die Bürger? Man versucht ja den Bürger von der Richtigkeit zu überzeugen... wenn man sagt, dass man das braucht um den Bürger zu überwachen und es aber gleichzeitig als Gegenargument für die Politiker nimmt, wo bleibt da das PRO? Man sieht ja, auch so schon, dass es auch ohne geht^^
 
Wenn diese Speicherung auch nur ein Menschenleben rettet, wie vor Kurzem in Frankreich geschehen, ist das für mich ehrlich gesagt legitimiert. Von mir aus können Sie mich überwachen soviel sie wollen, ich hab keinen Dreck am Stecken.
 
@dynAdZ: nein. freiheit für vorgegaukelte sicherheit aufzugeben ist niemals legitim. wo solche werkzeuge vorhanden sind, werden sie auch missbraucht werden!
 
@vires: Das ist schon richtig und auch mir liegt meine Freiheit am Herzen. Allerdings ist das Leben eines Menschen das Wichtigste und ohne Frage wären noch mehr Menschen gestorben, hätte man den Attentäter nicht in kurzer Zeit mittels IP tracen können. Viele Leute stellen heutzutage ihre Freiheit im Netz über alles, aber ich frage mich was diese Leute sagen, wenn der Partner oder die Kinder ermordet werden, weil die Justiz gewisse Mittel nicht verwenden darf, weil sich die Bürger aus Egoismus dagegen stellen. Abwägen und das Mittelmaß finden heißt das Motto.
 
@dynAdZ: sry aber freiheit als egoismus darzustellen geht in eine komplett falsche richtung. für diese freiheit die schritt für schritt abgebaut wird, wird in zukunft wieder blut fließen. siehe aufstände letztes jahr. siehe syrien. natürlich empfindet das opfer/der betroffene das ganze als ungerecht. aber es wäre ebenso ungerecht die komplette bevölkerung unter generalverdacht zu stellen.
 
@vires: Für einen begrenzten Zeitraum und aus Gründen der Sicherheit aller Menschen gewisse Daten zu speichern, empfinde ich nicht als Generalverdacht. Und die Menschen finden immer einen Grund um Blut fließen zu lassen. Und ich sage nicht, das dass Empfinde nach Freiheit egoistisch ist. Ich sage nur, dass man auch mal an die Opfer und die Betroffenen denken sollte und nicht einfach alles aus Prinzip ablehnen sollte, nur weil es einen vermeintlich einschränkt (tut Vorratsdatenspeicherung ja nicht einmal). Wir leben in einer Welt, die gefährlich ist. Jüngste Ereignisse haben das wieder bewiesen. Wieso der Exekutive Werkzeuge zur Bekämpfung von Kriminalität nehmen? Das Internet ist extrem mächtig, man braucht Mittel zur Regulierung und Überwachung um die Sicherheit aller sicherstellen zu können. Klar werden sich Leute auflehnen, aber in den nächsten Jahren werden entsprechende Schritte sicher kommen. Und die Menschen und deren Angehörige, die dadurch evtl. nicht zum Opfer werden, werden es danken. Wie ich schon sagte, es lohnt sich schon bei nur einem einzigen.
 
@dynAdZ: Diese Speicherung HAT keine Menschenleben gerettet und in Frankreich schonmal garnicht. Die hatten dens chon vorher im Visier ganz ohne Datenspeicherung. Daher: KEINE Voratsspeicherung! Braucht keiner, nutzt niemandem. Wenn die Daten erstmal da sind, folgt unweigerlich der Mißbrauch, das ist absehbar. fazit: hohes Mißbrauchspotential, aber kein tatsächlicher Nutzen (Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen durch Downloads sind zwar die Triebfeder der VDS, rechtfertigen aber den Aufwand nicht annähernd)
 
@Drachen: Gegner behaupten es hätte keinen Nutzen, Befürworter sagen es hätte Nutzen. In den Medien sprach man davon, dass man den Attentäter mittels IP bis auf den ungefähren Radius des Wohnortes verfolgen konnte. Im Visier hatten sie einige, aber das war wohl der durchschlagende Erfolg. Nun ist natürlich die Frage, ob man den Medien Glauben schenkt, oder nicht. Man sollte das Thema transparenter machen und Fakten und Beweise auf den Tisch legen. Natürlich macht Vorratsdatenspeicherung keinen Sinn, wenn es hinterher niemand sinnvoll nutzt.
 
@dynAdZ: Der Witz mit der IP war gut. Der Mann war bekannt, sein Wohnort auch und das schon Monate oder Jahre vorher. Anlasslose VDS ist nutzlos, fast shcon kriminell. Oder mal ganz anders angesetzt: wenn man VORHER über Zugriffe nachdenkt und die VORHER und WIRKSAM eingrenzt, dann kann man mehr speichern, Verbindunsdaten gehören nicht dazu. Man stelle sich nur den Chip im Arm vor, der nur bei Unregelmäßigkeit aktiv wird und _verschlüsselt_ den Standort sendet. Fällst mla beim Wandern um mit Herzkasper, Rettungsdienst findet Dich trotzdem. DAS wäre mal sinnvoll, aber Verbindungsdaten dienen wirklich NUR der sog. Contentmafia und deren verkommene Werte würde ich nicht höher stellen als die Unschuldvermutung bis zum Beleg des Gegenteils. Es werden ja auch längst schon Verbindungsdaten bei konkretem Verdacht auf schwere Straftaten gespeichert, dafür also benötigt man die anlasslose VDS im Gegenteil zu den Lügen der CxU-Lobbyisten auch nicht.
 
@Drachen: Mein Wohnort ist auch bekannt, verstehe nicht was das zur Sache tut. Wenn ich eine Straftat plane und ohne verschlüsselten eMail-Service oder Proxyserver diese eMails versende, liegt meine WAN-IP blank. Anhand der IP kann man dann einen Umkreis ausmachen. Es spielt ja keine Rolle ob der Typ vorher schon unter Beobachtung stand, das tun sicherlich tausende Leute, aber die Schlüsselinfo gab der eMail-Verkehr, den man dann auswerten konnte.
Ich beziehe mich hier nur auf offizielle Angaben ;)
Das mit dem Chip ist übrigens eine coole Idee.
 
@dynAdZ: gerade in deutschland sollte man doch bescheid wissen, dass durch vds nichts besser wurde. ihr hattet sie schon. die aufklärungsrate blieb gleich. vds wurde wieder abgeschafft. aufklärungsrate bleibt gleich. wir beide kommen da auf keinen grünen zweig. zum glück müssen wir das auch nicht. schönen tag noch :)
 
Am 1. April führen sie die Vorratsdatenspeicherung ein, Anonymous veröffentlicht die Dokumente und am nächsten Tag sagen sie "Hah! Vorratsdatenspeicherung? Gestern war doch der erste April!"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles