Toulouse-Attentat belegt Bedarf nach Vorratsdaten

Nach dem Attentat von Toulouse setzt sich die CSU in Deutschland verstärkt für eine umfassende Vorratsdatenspeicherung ein. Hans-Peter Uhl spricht sich ganz klar für eine anlasslose Speicherung von Daten aus. mehr... Csu, Politiker, Dr. Hans-Peter Uhl Bildquelle: Uhl CSU Csu, Politiker, Dr. Hans-Peter Uhl Csu, Politiker, Dr. Hans-Peter Uhl Uhl CSU

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So ein quatsch hab ich schon lange nicht mehr gehört-.-
 
@xerex.exe: Herr H-P Uhl sagt: Na das müssen wir mal wieder ändern!
 
@DUNnet: Dann sagt Herr Volk, gehen wir dagegen an und demonstrieren. ;)
 
Die meisten Provider speichern in Deutschland ohnehin für 2 Wochen die IP-Adressen. Ergo wäre man dem Täter auch in Deutschland auf die Schliche gekommen. Desweiteren ist es unsinnig den Sinn und Zweck der Vorratsdatenspeicherung an einem einzigen Fall festzumachen. Es ist klar bewiesen, dass die Vorratsdatenspeicherung keinerlei Erfolg gebracht hat. Selbst wenn die Daten für 6 Monate gespeichert werden, dann kommen irgendwann Fälle, wo man die Daten von vor 8 Monaten braucht. Dann wird das Gesetz wieder geändert und die Daten für 12 Monate gespeichert. Dann fällt denen plötzlich auf, dass es Fälle zu klären gibt, die schon 15 Monate zurückliegen. Dann werden die Daten eben für 18 Monate gespeichert. Und so weiter.
Man sollte diesem erneuten Versuch eines Polizeistaates keinen Spalt die Tür öffnen!
 
@xerex.exe: Es war der Hinweis vom Motorradhändler, der zum Ziel führt. Bei diesem Motorradhändler fragte der Täter nach Möglichkeiten zur Deaktivierung des GPS Ortungschips im Motorroller. Als dann auch noch der Motorroller umlackiert wurde von schwarz nach weiß, was den Motorroller Suchbeschreibungen nach den Attentaten entsprach schöpfte der Motorradhändler Verdacht und benachrichtigte die Polizei. Es war also ein Hinweis aus der Bevölkerung, der die Polizei zum Attentäter wies! Was Verfassungsfeinde im Parlament da nun treiben, ist auf extrem bösartige Weise Terrortrittbrettfahren.
 
@Feuerpferd: Wieso war der Terrorist in Israel? Wieso konnte nach Israel einreisen? Wieso ist er frei gekommen als er in Israel mit einem Messer geschnappt wurde? Wieso hat er "nur" 3 Kinder umgebracht? In einer Schule befinden sich bestimmt viel mehr Kinder. Wäre er ein richtiger Terrorist wie aus dem Bilderbuch dann hätte es einen viel größeren Schaden gegeben. Dieser Anschlag sollten mehr Menschen hinterfragen!
 
@misspalin67: ganz klar vom staat organisiert . Die soldaten haetten wohl eh von der bildflaeche verschwinden muessen und dieser lehrer hatte auch was geplant. und so kann man die datenspeicherung in der eu durchsetzen, oder
 
@misspalin67: "Wieso war der Terrorist in Israel? Wieso konnte nach Israel einreisen? Wieso ist er frei gekommen als er in Israel mit einem Messer geschnappt wurde?!" kann ja auch garnicht das die israelis doch nicht so schlimm sind!? ...sag mal gehts noch?? was denkst du eigentlich? das in israel jeder moslem als terrorist behandelt wird?? oder das alle moslems die mit einem messer erwischt werden lebenslang hinter gittern kommen??? tjunge tjunge... geh mal raus an die frische luft und hinterfrage auch mal deine informationsquellen! und deine restlichen "fragen" die aus deinen geistigen ergüssen entpringen sind es nichmal wert gelesen zu werden.
 
@xerex.exe: genau... bei dem busunglück, bei dem letztens 28 menschen ums leben kamen, obwohl der bus eigentlich nur im vorderen bereich - vielleicht die ersten 2,5 - 3 meter zerstört ist, schreit keine sau nach gurtpflicht, mit der es vielleicht nicht soviele tote gegeben hätte. aber läuft mal so´n fritze amok, kommt die vorratsdatenspeicherung gleich wieder auf den tisch. und was nutzt die? GAR NICHTS... der typ wurde schon seit 5 jahren beobachtet, erhielt 2010 eine anzeige wegen körperverletzung und es passiert rein gar nichts. hätte man eher was gemacht - und dafür wäre keine vorratsdatenspeicherung nötig gewesen - hätte das attentat vielleicht nicht stattgefunden.
 
@MaikEF: "genau... bei dem busunglück, bei dem letztens 28 menschen ums leben kamen, obwohl der bus eigentlich nur im vorderen bereich - vielleicht die ersten 2,5 - 3 meter zerstört ist, schreit keine sau nach gurtpflicht..." 1. gibt es schon seit jahren eine gurtpflicht für reisebusse. 2. gab es nach dem busunglück sehr wohl eine erneute "gurtpflichtdebatte"! google mal nach den schlagwörtern! ... dein vergleich ist unpassend.
 
@xerex.exe: doch im Jahre 2006 als Innenminister Schäuble Kopfschmerzen hatte
 
@xerex.exe: echt als ob das etwas geändert hätte bzw. ändern würde in der Zukunft
 
War ja klar, das solch ein Ereignis für die Politik wieder mal als Vorwand für die Vorratsdatenspeicherung genutzt wird. Doofe Politiker!
 
@testacc: man sind die Politiker durchschaubar...die warten doch jedesmal nur auf sowas, damit Sie alte Gesetze wo es viel kritik gab, doch noch durchsetzen können...so läuft es immer und immer wieder ab...
 
@skrApy: Warten ?? Nöö sowas wird organisiert ... Mich wundert, das noch immer soviele Menschen so naiv sind zu glauben, das dass alles wirklich wahre gegebenheiten und wahre Täter sind, die in den Medien gezeigt werden. Alles Lug und Betrug der Machteliten die uns manipulieren wollen.
 
@testacc: Ja, der Terrorismus ist nur ein Vorwand. In Wirklichkeit geht es darum, ALLE Bürger besser kontrollieren zu können! Die CxU möchte am liebsten auch noch sämtliche Inhalte von Telefonaten, Emails, SMS usw. aufzeichnen und abspeichern! Kontrolle, Kontrolle und nochmals Kontrolle!
 
@Roy Bear: Wenn das so weiter geht, werde ich mal ein Programm schreiben dass Emails Generiert und an andere Versendet mit irgendwelchem Nonsens Texten drin. Schalgwörter wie Bombe, Attentat Plutonium, Massenmord usw werden dann in jeder solcher Mails vorhanden sein. Wenn sich das nur 100.000 User Weltweit runterladen und jeder von denen ca 500 Mails mit diesem Nosnens Inhalt verschickt, haben die bei der Vorrradstatenspeicherung bald die Festplatten voll. Man könnte auch über Cydia ähnliche Apps releasen die nur Müll als Mails versenden und über WhatsApp verschicken. Null Kosten für den User der sich dieses Proggi installiert, aber tonnenweise "verwertbares Material" für die Mitarbeiter der STASI. :-D Ich finde sowas sollte jeder BRD angestellte auf dem Rechner haben.
 
@testacc: ... trotzdem verstehe ich nicht, wie solche "volksvertreter" immer wieder gewählt werden ... greift man sich echt an kopf ...
 
Fakt ist, Frankreich hat die Vorrtasdatenspeicherung und die Morde konnten trotzdem nicht verhindert werden.
Wie man hört war der Täter aufgrund seiner Reiseaktivitäteb schon länger im Visier der Geheimdienste deshalb hätte bei ihm auch das "Quick Freeze" Verfahren das die FDP Vorschlägt eingesetzt werden können un wäre genau so wirksam (oder unwirksam) gewesen.
 
@=Wurzelsepp=: Die USA hat sogar Todesstrafe und trotzdem schreckt diese Gewalttäter nicht ab. Aber richtige Schlussfolgerungen zu ziehen ist oft nicht die Stärke von Politikern und ihren Beratern. Hier gehts vor allem auch darum, der landesinternen Industriegröße Aufträge zuzuschanzen... dann kann man wieder "jobwunder Deutschland" blöken, wenn die Bitkom Vertreter wieder viel zu tun haben womit sie hoffnungslos überfordert sind. Gemessen an der FAchkompetenz der dt. Politiker in puncto IT müsste man sich eigentlich keine Sorgen machen, denn das kriegen die mit fehlendem know how eh nicht hin. ich erinnere zu gerne an Tollcollect, dosenpfand usw. - immer wenn sowas großes auf uns zukam hat es nie geklappt, weil wir die unfähgisten mitarbeiter der deutschen Wirtschaftselite in eine eigene Firma gesteckt haben...
 
heise hat den kram der cdu scheinbar auch ernst genommen. ich amüsier mich immernoch darüber, auch wenns eigentlich traurig ist:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/CDU-FDP-Streit-ueber-Vorratsdatenspeicherung-geht-weiter-1479369.html
 
Diese (zensiert) Politiker, die wollen doch nur einen Überwachungsstaat, aber das hatten wir schon und brauchen es nicht mehr!!!
wenn das so weiter geht muss endlich was passieren. Weg mit Politikern die sowas fordern
Gruß

STOP ACTA/IPRED, LEGALIZE HEMP
 
...und nach den ganzen Politiker-Skandalen sollten die Poltiker erstmal alles von ihnen für die Bevölkerung offenlegen. Was halten sie davon, Herr Uhl, wenn sie damit anfangen?
 
Schwachsinn. Querschläger und Gewalttaten hat es immer gegeben. Ein Vorratsdatenspeicherwahnsinnskonstrukt sorgt auch nicht dafür, dass Leute die unbedingt Leute umbringen wollen, plötzlich damit aufhören. Selbst wenn sich einer in die Luft sprengt - wenn es die Überzeugung des Gürtelträgers ist? Wo leben wir eigentlich, ständig wird mit der Angst gespielt ein paar minderbemittelte Gewalttäter könnten einen REchtsstaat stürzen... hallo? Schaffen wir in Zukunft Verkehrsmittel ab weil pro Jahr über tausend Leute den Preis der Mobilität zahlen und überfahren werden oder sich in Zugunglücke, Autounfälle, Flugzeugabstürze verwickeln? Verbietet Ärzte denn jährlich sterben 100.000 Leute durch Ärztepfusch. Was wäre hier los wenn jeden Tag vor dem Wetter in der Tagesschau bekannt gegeben werden würde "auch heute wieder 1000 Tote durch Ärztepfusch, und jetzt das Wetter für ihre Beerdigung"... von was werd ich hier denn regiert nur noch idioten, dilletanten und hohlköpfe? Auch Paulaner ist erfolgreicher als Alkaida - das is ma sicher, es gibt mehr Alkoholtote als Pseudoterroropfer... das ganze ist doch nur "Terror" weil wir davor Angst haben (sollen)... ein Instrument um Überwachungsinstanzen zu fixieren... aber dadurch ändert sich rein gar nix, nur der Hass auf die Mächtigen wird immer größer, Wahlbeteiligung nimmt ab - und dann wird wieder gesagt, die deutschen währen politikverdrossen... wenn mir aber nichts von dem gefällt was zur Wahl steht, geh ich auch nicht hin... es werden oft die falschen Schlüsse gezogen...
 
@Rikibu: Ein Hoch auf Volker Pispers!
 
Der war ja bekannt und mordete trotzdem. Außerdem darf hier kein armer Islamist gefangen werden. Kultursensibel!
 
@jediknight: ne, die Angstjacke aus dem WW2 hat Deutschland noch immer an... und die ziehn wir so schnell nich aus.
 
Wozu Daten speichern? Salafisten verbreiten hier in Deutschland das finstere Mittelalter. Und wir schauen zu. Nazis ziehen durch die Straßen. Und wir schauen zu. Gewalttäter entkommen unerkannt oder mit milden Strafen. Und wir schauen zu. Ich hatte erwartet, dass mal ein Beben durchs Land zieht. Ob Vorratsdatenspeicherung dieses Problem zu lösen weiß? Denn auch dann galt weiterhin nur: Sie kannten ihn, doch sie schauten nur zu! Und anstatt die Hütte einfach mal zu stürmen wie Profis warten sie 30 Stunden und dann erschossen sie ihn als er raussprang. Und die ganze Welt schaute zu!
 
@MrChaos: Naja, etwas provokant ist folgender Text schon, aber ich werde trotzdem mal unverblümt sagen was ich davon halte. Wer sagt eigentlich was richtig und was falsch ist? Hält eine Demokratie nichts mehr aus? muss alles gleichgeschaltet werden und andersdenkende wie die linken oder die rechten oder irgendwelche Glaubensanhänger die der Obrigkeit nicht in den Kram passen, werden einfach auf Basis hanebüchener Grundregeln verboten... anstatt sich damit auseinanderzusetzen. Komisch, Seit der Zwickauer Zelle haben wir angeblich ein braunes Problem - dabei gibt es seit jeher eine absolute Minderheit die eben braun denkt... na und? will man die bekehren oder das denken verbieten? ich denke wir sind hier ein Rechtsstaat und haben Versammlungs, Presse und Redefreiheit... wieso lässt man die nicht einfach tun was sie wollen? die Christen, Katholiken usw. dürfen auch tun was sie wollen. Wir haben in Deutschland kein Rechts-Links Problem, sondern ein riesiges Menthalitätsproblem. Personendelikte werden seichter geahndet als Gegenstandsdelikte. Greife einen Polizisten an = 2 Jahre Bewährung, greifst du das Polizeiauto an und machst Sachbeschädigung, ist die strafe höher. Es geht in diesem Land nicht um rechts oder links, gemäßigt, liberal oder konservativ, sondern wer darf was sagen - und das richtet sich je nach Lager. Ein Lafontaine wurde für das was er gesagt hat ausgepeitscht, während ein Geißler für die selben Texte in der FAZ gefeiert wird, DAS ist Deutschlands alleiniges Problem. Wir verbauen uns Lösungswege mit Hilfe unserer dogmatisierten, steinzeitlichen Politvertreterschaft, indem man von vornherein ausschließt "mit denen nicht". Hier gehts eher um Familienbande als um Problemlösungen die zu einem gesamtgesellschaftlich besseren Leben führen. Die Konsensentscheidungen der letzten Jahre unserer Polithirnzwerge sind absolut dilletantische Machweke, die uns Schröder und Merkel als "alternativlos" verkaufen, während gar andere Lösungsansätze gar nicht besprochen oder gar offen diskutiert werden. wenn die größte Scheiße die keiner will als alternativlos gilt, wieso geht man also noch wählen? Aber hier kommt auch wieder der überkorrekte deutsche Gutmensch raus, der sich die Hass-Jacke des 2. Weltkriegs überstreifen lässt. Die übermotivierte Notwendigkeit, alles überkorrekt zu machen und Gruppen zu schützen die selbst über ihre eigenen Randgruppenwitze lachen. Das sind genau die die sich stellvertretend für die anderen schämen, wenn spezielle Gruppen genau wie andere Gruppen in irgendner Form laut deren Auffassung diskriminiert werden. Jeder muss sein Fett wegkriegen können, dann isser auch nich einzigartig und grenzt sich somit auch nicht aus. Auch Islamisten und andere gläubige Grüppchen müssen mit der Auffassung ihres Tuns durch andere Menschen in anderen Ländern leben und die Sicht der anderen akzeptieren (was sie aber nicht können, darum verbrennen die immer Fahnen von Ländern von denen mal was kritisches kommt) es geht seit Jahren nicht mehr um Probleme und deren effektive Lösung, hier gehts nur noch darum wer was sagt, was sagen darf und wer nicht. und wer was unbequemes sagt (Köhler) wird abgesägt oder wird wie Zumwinkel wie ein Schwerverbrecher im Vorgarten abgeführt, weil er 1 Mio Steuern hinterzogen hat. Wo ich mich doch frage, wo wurden eigentlich die im Vorgarten abgeführt, die die Hyprealestate Kohle das Klo runtergespühlt haben? aber ich schweife ab...
 
Moin Moin. Mich wuerde einmal interessieren, wie soviel Schwachsinn in einen Kopf, wie von diesem Uhl, hinein kommen kann. Und solche Leute vertreten das deutsche Volk. Wer waehlt solche Hirnis eigentlich??? Von konstruktiver Politik kann in unserem Land schon lange keine Rede mehr sein. Unsere Politnasen kreisen eigentlich nur noch um sich selbst. Bildungspolitik ist auch so ein verungluecktes Projekt unserer Politnasen. Ich glaube die wollen gar nicht das, dass Volk gebildet ist. Denn wenn es das waere, wuerden noch viel mehr Buerger diesen Schwachsinn erkennen. Familienpolitik, auch so ein Thema. Da wird gejammert das es in Deutschland zu einer Ueberalterung kommt. Wer hat das eigentlich zu verantworten? Richtig! Unsere eigenen Politnasen mit Ihrer familienfeindlichen Politik. Und dann schwafelt die v.d. Lein von sicheren Arbeitsplaetzen in Deutschland. Ich persoenlich moechte in Deutschland keine Kinder in die Welt setzen, denn ich weiss nicht ob ich morgen noch ausreichend fuer mein Kind sorgen koennte, dank unserer Politnasen. Und ich moechte auch nicht das es von sozialen Hilfen abhaengig ist. All diese Missstaende werden immer groesser, und deshalb ist eine Vorratsdatenspeicherung fuer unsere Politiker so wichtig. Es geht nicht um einen Irren der sich in die Luft sprengt. Oder um das aufdecken von Straftaten. Es geht einfach darum die Kontrolle ueber die Massenkommunikation zu erhalten, damit man rechtzeitig mitbekommt wenn sich der deutsche Michel verscheissert fuehlt und gegen diese Missstaende aufbegehrt. Ein System kann heissen wie es will, demokratisch oder sonstwie. Sobald sich ein Volk aufmacht gegen die Herrschenden zu opponieren, wird aus Demokratie schnell etwas anderes. Und jetzt sichert man sich eben mal die Kontrolle ueber die Massenkommunikation. Ist sehr hilfrech im Ernstfall. :-))) Ich koennte hier Stundenlang so weiter schreiben, aber was solls. Es gibt schon genug Leute in Deutschland die nicht einmal lesen koennen. Ich bin kein Prophet, aber ich denke es wird der Tag kommen, wo dieser Schwachsinn seinen Hoehepunkt erreicht und das ganze Systen zusammen faellt. Was dann ist weiss ich nicht, aber es wird bestimmt nicht lustig. Mahlzeit und nen schoenen Sontag
 
@mgbd0001: wenn ich die dummen - also stellvertretend durch unsere Politiker ohne gesellschaftliche Bodenhaftung - über Bildungspolitik schwadronieren höre, dann ist das ein Widerspruch in sich. Wie sollen die dummen (also Politiker) die Basis für eine bessere Bildung schaffen? Das würde bedeuten, dass langfristig mehr Leute begreifen würden was politisch hier los ist. Ok, ich höre schon wieder jemanden der sagt "in Syrien isses viel schlimmer als in Deutschland), dabei hägnts aber auch am Maßstab den man ansetzt. Jedenfalls wäre mehr Bildung eigentlich fatal für den Regierungszirkus aus Berlin, dann würden noch mehr Leute begreifen was hier los ist und man könnte die tumbe Masse nicht mehr so leicht durch ARD und ZDF für blöd verkaufen... Bildung ist gefährlich... die Kinder von heute sind die Lehrer von morgen - und da muss man sich nun wirklich keine Hoffnungen darüber machen, dass hier bildungstechnisch ein Zahn zugelegt wird...
 
Ach Hans-Peter, kümmere dich doch einfach mal um Dinge von denen du etwas verstehst (falls es da was geben sollte). Zum Glück kann ich dir bei der heutigen Landtagswahl klarmachen was ich von dir und deinen Freunden halte.
 
@jigsaw: Saarland Wahlen: Piratenpartei 7,7 Prozent laut TAZ: http://is.gd/ZIzuHi
 
Lohnt net hier was zu schreiben, hier für die hellen Minusklicker....vielleicht raffen die dann um was es überhaupt geht.

http://www.golem.de/1201/89362.html

http://www.vorratsdatenspeicherung.de/static/portal_de.html
 
@didi58: Ich gehe mal davon aus, dass deine Abkürzung für Adenauer steht. Denn sonst.....:(((((
 
@mäkgeifer: jeb, genau den meine ich, wusste nur nicht wie der geschrieben wird........
 
MAN KÖNNTE DOCH DIE DUMMEN POLITIKER AUSTAUSCHEN GEGEN SCHLAUE??! WARUM WIRD DAS NICHT GEMAHCHT??
 
@Der kleine Llort: weil die schlauen sich mit ehrlicher Arbeit über Wasser halten können, während die dummen (Politiker) dazu geboren sind, einfach nur glauben was andere (Berater) ihnen erzählen. Dass hier viel Raum für Einflüsse aus Lobbygruppen besteht, muss ich nicht weiter ausführen. Wie leicht ist es den Bürger aus dem Fokus zu verlieren, für den er eigentlich tätig ist?
 
@Der kleine Llort: SO dumm sind die doch garnicht. Nur dumme Politiker lassen sich bei ihren halbgaren Machenschaften erwischen. Dann stürzen sich sogar die Partei-"Freunde" wie die Aasgeier auf den Erwischten.
"Dumm" trifft den Nagel nicht richtig auf den Kopf. "Konsequent für das eigene Wohlbefinden und gegen den Willen des Volkes" kommt der Sachlage schon näher.
 
@Der kleine Llort: http://winfuture.de/netiquette.html
 
@Ludacris: JA SORRY WOLLTE DIE MINDERHEITENGRUPPE "NICHT SCHLAUE POLITIKER" NICHT DISKRISIMINIEREN!
 
@Der kleine Llort: Es geht eher daum dass du ständig alles mit Capslock schreibst was einfach unnötig ist
 
@Der kleine Llort: Weil es keine Schlauen Politiker gibt. Politik ist ein Instrument.
 
Typischer Vor-den-Wahlen-Polemik-Blödsinn. Es kommt darauf an, die vorhandenen Daten richtig zu interpretieren und zu kombinieren. Sammeln allein ist sinnbefreit.
 
@mäkgeifer: und selbst dann ist eine hohe Quote der Verbrechen, Gewalttaten usw. nicht aufzuklären oder zu verhindern. Was ist wenn ich ne Bombe irgendwo unterm Gleisbett verbuddel? da bringst du niemanden mit in Verbindung - und verhindern wirst du ein Verbrechen schon gleich gar nicht, denn wenn nicht viel Glück im Spiel ist, sind unsere Geheimdienste auch strohdumm, denn "ihnen lag kein Hinweis vor" - das ist nämlich immer so bis etwas passiert ist, was sie nicht verhindern konnten. Denen liegen niemals irgendwelche Anhaltspunkte vor... andersherum würde es ja bedeuten, dass sie jede Gewalttat effektiv verhindern könnten - tun sie aber nicht. Die Datenerhebung kann vielleicht besser aufklären, um zb. rauszufinden wie die zerfetzten Menschenteile zusammenhängend ausgesehen haben. Dies setzt aber auch voraus, dass sich derjenige ordnungsgemäß in eine Terrorkartei eingetragen und fröhlich in eine Kamera gewinkt hat...für wie blöd halten die Verbrecher eigentlich?
 
@mäkgeifer: Hat in BaWue auch gut gefruchtet :)
 
Ich bin zwar ein relativer Befürworter der VDS aber diese Geschichte in Toulouse stinkt für mich von vorne bis hinten. Nicht nur (wieder) das zeitnahe Geschehen in einer Wahlkampfperiode + abstruse & mediale Opferauswahl, TV-Bericht von der Festnahme des Bruders (Kamerateam steht also vor dem Haus, wenn jemand ohne Vorwarnung festgenommen werden soll...) samt (unnötiger) Hinrichtung des "Attentäters" (1. Regel bei Attentaten: Tötet den Attentäter...). :/
 
@GordonFlash: Pispers würde den Typen aus Toulouse das "Arschloch im Wandschrank" nennen. Da werden potentielle Attentäter jahre lang auf Steuergeldern observiert und wenn es wichtig für einen Wahlkampf oder die verabschiedung unliebsamer Gesetze wird, holt man sich einfach das Arschloch aus dem Wandschrank raus und wirft es den Geiern zum Fras vor. Warum wohl wollte man den Typen denn lebend bekommen? Bestimmt nicht um Gesinnungslete ausfindig zu machen. Dann hätte man auch einfach weiter observieren brauchen.Wäre die Sondereinheit da einfach reingestürmt und hätte sie Sache erledigt würde da in 24 Stunden niemand mehr von sprechen. Aber so wie es gelaufen ist kann man es als Waffe gegen Vorratsdatenspeicherungsgegner einsetzen. Als einer der Mitglieder des Einsatzkommandos die die Bude gestürmt haben würde ich mir allerdings jetzt ziemlich dumm vorkommen. Unnötige Opfer auf seiten der Polizei nur um Medien- und somit Politikwirksam sein zu können?!
 
So wie ich das verstanden habe, lieferte die in Frankreich stattfindende Vorratsdatenspeicherung einige Tage vorher schon die Daten - wurden aber nicht genutzt. Ausschlaggebend war die Anfrage des Täters bei einem Motorradhändler, wie man einen ominösen Lokalisierungschip entfernen könnte - der Rest war wohl (gewollte) Falschmeldung
 
@darron: der Täter hätte vielleicht erst zustimmen müssen, waren ja seine Daten... :-)
 
war ja klar das man sowas gleich als vorwand sieht. warum verweisst man immer bei den negativen beispielen ins ausland ? sowas wie "in dubai kostet der sprit nur 20cent das wollen wir auch hier" (ich weiss wie so ein preis zustande kommen kann) etc. sagt keiner
 
@gast27: solche Beispiele oder auch Volksbefragungen werden immer nur dann herangezogen wenn es darum geht, Verschlechterungen fürs Volk durchzusetzen. Oder hast du schon mal die Politiker eine Umfrage oder Unterschriften für eine Senkung der Diäten sammeln sehen? die wissen genau welches Thema welches Instrument verträgt... und für Abstimmung zur Gehaltsdefinition für Politiker - so weit is der deutsche noch lange nich... und das wird er auch nie sein
 
@Rikibu: genau das meine ich. vielleicht sollte man öfters irgendwelche volksbegehren veranstalten um denen ein "handicap" zu verpassen
 
@gast27: die Politiker haben doch schon ein Handicap das ich denen als Behinderung bescheinige, mit Sachverstand und Logik hat zba. die soziale Sicherung nichts zu tun. Erkläre mir zb. jemand wieso einer der weniger bezahlt eine bessere Versicherung erhält als jemand der gesetzl. versichert ist, mehr bezahlt und dafür die schlechtere und weniger Leistung erhält? wie ist das mit Sachverstand zu erklären? folglich basieren viele Beschlüsse durch geistige Behinderung und ich gehe sogar so weit und sage, um Politiker zu sein, muss man eine Behinderung nachweisen... Schäuble zb. fällt genau in diese Kategorie... ein gepeinigter alter Mann der seine Angst lange Zeit politisch ausleben durfte...
 
@Rikibu: den leuten gehts einfach zu gut. das schlimme ist wenn jemand kandidieren würde der sowas anspricht und wo man auch weiss das der des umsetzten würde, könntest davon ausgehen das der nicht viele stimmen bekommt.
 
Eines verstehe ich an der ganzen Geschichte nicht: Vorratsdatenspeicherung schön und gut, aber wenn die Französischen Behörden sagen dass sie aufgrund der Vorratsdatenspeicherung auf den Täter gekommen sind, wie sind sie überhaupt dazu gekommen seine IP zu überprüfen? Oder durchforsten die Franzosen die Vorratsdaten ihrer Einwohner nach verdächtigen Einträgen?
 
@Anton90: jap das Frage ich mich auch gerade die ganze Zeit!
 
@Anton90: sie haben ihn nicht so identifziert, dass ist unsinn http://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view/562/1/lang,de/
 
@0711: Danke, mir ist der Blogeintrag aber schon bekannt. Ich denke ich bin etwas durcheinander gekommen, die Behörden haben wohl seine IP entdeckt und haben sie überprüft - nicht andersherum.
 
Dann gehen die Attentäter halt hin und werden altmodisch. Sie schreiben Briefe. "Wollen wir wieder ein paar Leute umbringen? [ ] Ja; [ ] Nein; [ ] Vielleicht" "Hm und wie? [ ] Bombe; [ ] Pistole; [ ] Vergiften; [ ] Sonstiges: ..." "Und wann?" Klar Post dauert etwas länger, aber (keine) schaut in die Briefe. Vorratsdatenspeicherung ausgehebelt ;) Andere Möglichkeit ist das jemand ein Mail System erstellt was unabhängig, verschlüsselt und Anonym ist.
 
@Blubbsert: das geht heute schon!!!
 
Und? Ist das Attentat verhindert worden?
 
@Der_da: einfach mal weiterdenken. ein attentat kann niemand verhindern, auch die vds nicht!! eine vds könnte aber weitere attentate eines attentäters verhindern...*denk*könnte sie?... ja, könnte sie!!
 
@Tacheles: Sie könnte nicht und sie wird auch nicht. Sie wird ausschließlich und ausnahmslos zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen verwendet werden.
 
@Der_da: manchmal könnte man auch glauben, das die uhrheberrechtsverletzungsthese in diesem fall, von leuten die "ausnahmlos" ihre festplatten voller illegaler daten haben, am lautesten so vehement hervorgebracht werden! *denk* könnte das sein?... ja, das KÖNNTE sein.
 
übrigens ein sehr interessanter artikel von der faz zu der ganzen geschichte und das soll die quintessenz des ganzen sein? http://kurzurl.net/CzG8F
 
@0711: Mohammed Merah soll sich übrigens im Gefängnis radikalisiert haben, aber ich schätze nicht mal Uhl wäre verrückt genug, um Verbot von Gefängnissen zu fordern.
 
Das einzige was dieser Attentat belegt, ist ein absoluter Dilettantismus, Unprofessionalität und ein Versagen des gesamten Sicherheitsapparates. Gründe dafür sind mangelnde Ausbildung, eine in den Zeiten des Kalten Krieges verharrte Denke, Ein auf Machterhalt fokussiertes Gebilde aus verschiedenen Behörden, die sich ständig gegenseitig behindern in dem sie ehe auf eigene Interessen fixiert sind, anstatt die Notwendigkeit einer gemeinsamen Arbeit zu erkennen und dies auch umzusetzen. Starke politische Interessen sind ein weiteres Grund für die Starre der Sicherheitsapparate. Effektivität ist ehe wenig angestrebtes Ziel. Regierungen brauchen immer ein Feindbild um die Bevölkerung in die irre zu führen, und um eigene Ziele zu erreichen. Stellt euch doch mal vor, es gäbe kein Terrorismus! Keine Leopard und andere Waffenlieferungen an Despoten, kein Geld mehr für den BND, und vieles mehr. na wo kämen wir denn hin? Dann müssten ja die Renten massiv gekürzt werden, Krankenkassenbeiträge massiv erhöht, und viele andere Fördermittel müssten gestrichen werden. Ne Kinders, so geht das doch nicht. Wir müssen ein Klar definiertes Feindbild haben. Die Menschen müssen doch wissen, wir sind die Guten, Die sind die Bösen, und schon läuft die Maschinerie. Wir müssen doch unsere Freiheit entschieden verteidigen, und gegen wen verteidigen wir unsere Freiheit? Richtig, gegen den Internationalen Terrorismus.
 
@Laika: Und dann noch so suggerierende überschriften wie hier.
 
Warum nutzte man nicht einfach die bei ebay hinterlegte adresse um auf den taeter aufmerksam zu werden
 
Wurde nicht eben erst in einer Studie nachgewiesen, dass die Vorratsdatenspeichern keine Wirkung hat...
 
Na dann wird eben wieder geklagt... wir waren schon einmal sehr erfolgreich!
 
immer wider interessant wie Verbrecher auf dem Bildschrim auftauchen wenn man Entscheidungen durchsetzen möchte! Das Menschenleben dabei keine Rollen spielen, dürfte ja jedem seit dem von den US Boys inszenierten Anschlag auf die Twintowers bekannt sein. Aber wie haben Sie alle geschrien, Ossis Stasi blabla...in meinen Augen sind die heutige Terroristen Staatsdiener, bezahlt um der Sache zu dienen.
 
@cheech2711: ...welcher sache??? wir brauchen fakten fakten fakten...und nicht irgendwelche hirngespinste die die nerdigen leute, mit zuviel freizeit, im internet durchphantasieren! oder glaubst du tatsächlich das es eine vds-organisation gibt, die jemanden herbei zaubert, damit dieser zum gegebenen zeitpunkt, freiwillig kleine kinder in den kopf schiesst... nur damit die vds endlich durchkommt? mmh?
 
@Tacheles: In Toulouse ging es nicht um die VDS sondern ggf. darum, Herrn Sarkozy den präsidalen Arsch zu retten... ;-)
Btw. Sollte Israel den Iran angreifen und Fronkreich an vorderster Front dabei sein, ergibt das Puzzle dann noch mehr Sinn...
 
@GordonFlash: kein puzzle... in toulouse ging es einzig und allein darum, das ein irrer moslem soviele menschen wie nur möglich töten wollte. und sollte irgendwann einmal jemand deiner tochter in den kopf schiessen, hoffe ich für dich das daraufhin niemand einen witzigen kommentar mitsamt smiley abgibt. ganz so witzig ist das nämlich nicht.
 
ja bitte alles speichern, dann kann ich meine usb sticks vielleicht auch mal wegwerfen? das schreit ja nach verschlüsselung gell?
 
Wählt alle fleissig die Piraten. Ich bin mir sicher mit mehr Stimmen in den Ländern und im Bundestag hören solche Diskussionen auf, bzw. werden widerlegt das der ganze Vorratsdatenspeicherkram für die Katz ist.
Ich kann sicherlich auch hier und da eine Straftat aufklären wenn ich alles mit Kameras zupflastere, aber was ist das für ein Leben?
Bringt den alten Säcken in der Politk endlich mal das moderne Leben bei, das kann doch alles nicht angehen. So etwas von realitätsfremd ist ja schon nicht mehr schön...
 
Ich bin enttäuscht! So lange haben die gebraucht, um die Fall als neuen "Beweis für die Notwendigkeit der VDS" zu missbrauchen??! Die CxU lässt nach! Aber als ich letzte Woche unseren lustigen Herrn Friedrich im TV bewundern durfte und natürlich auch direkt das Wort "Internet" mit ins Spiel brachte, dachte ich schon, dass das kommen würde. Getoppt wurde Mr.F nur von dem anschließenden Kommentar eines offensichtlich mit der CxU sympathisierenden "Terror-Experten", der den folgenden Satz brachte : "Das Internet ist die Universität des Jihad!" - leck mich am A... wie tief kann man denn noch sinken in diesem Land? Das ist so billig und erbärmlich!

Edit : Typo - hoffentlich wird der nicht auf Vorrat gespeichert. ;)
 
die CSU setzt sich für die Vorratsdatenspeicherung ein - aber sie können sich nicht gegen die 1,5% FDP-Schnarrenberger durchsetzen. Wo ist da eigentlich die Möglichkeit der Kanzlerin die Richtlinien der Politik zu bestimmen - wie es im Gesetz steht?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles